fafner

User
Beiträge
13.041
  • #211
Einfach ists, ne Meinung rauszuhauen, schwierig ist es, zu erkennen, wie es dem anderen damit geht. ....
Und Du bist Dir ganz sicher, daß Du selbst Deinem Anspruch hier immer gerecht wirst? Wow... o_O

Ist doch wirklich nicht so, daß ich mich hier noch niieee unverstanden gefühlt hätte... Ich hab nur irgendwann - vor geraumer Zeit - mal erkannt, daß ich besser damit fahre, wenn ich mir einfach die als nützlich empfundenen Beiträge raussuche, und den Leuten das dann schreibe, als den "Unnützen" ständig mitzuteilen, daß ich sie für unnütz halte. Da hätte ich nämlich echt viel zu tun... :)

Aber das kann natürlich jeder für sich anders machen. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ariadne_CH

babe

User
Beiträge
993
  • #212
Das war gar nicht auf dich bezogen. Meine Wahrnehmung in diesem Forum ist, dass einige wenige in diesem Forum meinen, sie hätten die besseren Argumente, nur weil sie älter sind. Ausdrücklich: einige wenige. Und Namen nenne ich jetzt bewußt nicht.
Sag denen halt einfach, du seist 80. Und, schwupps, wird aus dem, was sie zuvor für ein schlechtes Argument angesehen haben, nun in ihren Augen ein total gutes.
 
  • Like
Reactions: Mestalla

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #213
Sag denen halt einfach, du seist 80. Und, schwupps, wird aus dem, was sie zuvor für ein schlechtes Argument angesehen haben, nun in ihren Augen ein total gutes.

Gute Idee! Mein bester Freund ist übrigens sechs Jahre jünger als ich. Er hat schon viele Ratschläge von mir angenommen und ich auch von ihm.

Ach ja, ich glaube, dass ich es noch gar nicht erwähnt hatte. Ich hatte vor drei Jahren eine nicht identische aber doch sehr ähnliche Geschichte. Da hatten wir nach acht Wochen das erste Treffen und kurze Zeit später das zweite. Aufgrund der Umstände mit dem Kind und der etwas größeren Distanz haben wir dann beide entschieden, das nicht weiter zu verfolgen. Ohne diese Erfahrung würde ich mich jetzt vielleicht anders verhalten. Aber Erfahrungen sind ja dazu da, dass man daraus lernt. Im Positiven wie im Negativen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Töltine

User
Beiträge
431
  • #214

Das steht dir ja völlig frei, zu sagen, ausprobiert, nicht geklappt, will nicht nochmal auf die Nase fallen. Aber das heisst noch lange nicht, dass es bei Mestalla nicht klappen kann und ich finde es einfach schade, jemand anderem die Hoffnung zu nehmen....
Du funktionierst nach dem Prinzip, nicht nochmal das Risiko eingehen. Mestalla und ich eher nach der Devise "wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wenn's nicht klappt, bereue ich wenigstens nicht, es nicht versucht zu haben"....
lst doch beides völlig verständlich und tragbar, keins schlechter als das andere und wahrscheinlich einfach eine Persönlichkeitsfrage, wie man sich da entscheidet.
 
  • Like
Reactions: Hanseatin68, XX and Deleted member 20013

rac

User
Beiträge
210
  • #215
Das steht dir ja völlig frei, zu sagen, ausprobiert, nicht geklappt, will nicht nochmal auf die Nase fallen. Aber das heisst noch lange nicht, dass es bei Mestalla nicht klappen kann und ich finde es einfach schade, jemand anderem die Hoffnung zu nehmen....
Du funktionierst nach dem Prinzip, nicht nochmal das Risiko eingehen. Mestalla und ich eher nach der Devise "wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wenn's nicht klappt, bereue ich wenigstens nicht, es nicht versucht zu haben"....
lst doch beides völlig verständlich und tragbar, keins schlechter als das andere und wahrscheinlich einfach eine Persönlichkeitsfrage, wie man sich da entscheidet.

Naja anhand der Situation gibts halt für mich mehrere Punkte die zum Nachdenken anregen sollten. 5 km entfernt und in 10 Wochen kein Treffen möglich,Trennung nicht abgeschlossen, gemeinsamer Haushalt mit 2 Kindern und noch Partner, diverse Dates abgesagt,...
Ich würde mir für @Mestalla eine Frau wünschen, die ihn unbelastet und mit Freude & Neugierde kennen lernen möchte.
Wie gesagt ist das nur meine Meinung und jeder soll tun und lassen was er will.
 
  • Like
Reactions: fafner and Pueppchen

Töltine

User
Beiträge
431
  • #216
Naja anhand der Situation gibts halt für mich mehrere Punkte die zum Nachdenken anregen sollten. 5 km entfernt und in 10 Wochen kein Treffen möglich,Trennung nicht abgeschlossen, gemeinsamer Haushalt mit 2 Kindern und noch Partner, diverse Dates abgesagt,...
Ich würde mir für @Mestalla eine Frau wünschen, die ihn unbelastet und mit Freude & Neugierde kennen lernen möchte.
Wie gesagt ist das nur meine Meinung und jeder soll tun und lassen was er will.

Richtig drüber NACHDENKEN und nicht die Sache unbesehen für tot erklären und nachgedacht hat Mestalla offensichtlich.... er war nämlich grade dabei, nachzudenken, als er diesen Post hier eröffnet hat.
 

Töltine

User
Beiträge
431
  • #217
Ist schon unglaublich, wieviel Energie hier die Leute darauf verwenden, anderen zu erklären, dass ihre Erfolgsschancen gleich null stehen.... Hunderte von Threads gibt es hier mit "das wird doch nie was" als rotem Faden.
Im Gegenzug hab ich hier keinen einzigen Thread gesehen, wo jemand mal geschrieben hat "das wird auf jeden Fall was"....
Verrückt, oder?
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #218
Woran wird das wohl liegen?????

Könnte es eventuell möglicherweise unter Umständen vielleicht daran liegen, dass die, bei denen es fluppt, hier nicht aufschlagen, und stattdessen, die schreiben, die schon ein ungutes Gefühl haben, dies gut geredet bekommen möchten und entsprechend empfindlich reagieren, wenn dem nicht entsprochen wird?

Nur so eine ganz spontane, völlig wilde und total verrückte Idee, ohne Anspruch auf Richtigkeit....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Hanseatin68
X

XX

Gast
  • #219
Ist schon unglaublich, wieviel Energie hier die Leute darauf verwenden, anderen zu erklären, dass ihre Erfolgsschancen gleich null stehen.... Hunderte von Threads gibt es hier mit "das wird doch nie was" als rotem Faden.
Im Gegenzug hab ich hier keinen einzigen Thread gesehen, wo jemand mal geschrieben hat "das wird auf jeden Fall was"....
Verrückt, oder?
Nein, verrückt ist das nicht .
Es sind wohl eher Erfahrungswerte, die einen vielleicht so erschüttert haben, dass der Blick beschränkt wurde.
 

rac

User
Beiträge
210
  • #222
Ist schon unglaublich, wieviel Energie hier die Leute darauf verwenden, anderen zu erklären, dass ihre Erfolgsschancen gleich null stehen.... Hunderte von Threads gibt es hier mit "das wird doch nie was" als rotem Faden.
Im Gegenzug hab ich hier keinen einzigen Thread gesehen, wo jemand mal geschrieben hat "das wird auf jeden Fall was"....
Verrückt, oder?

Ich weiß nicht wo dein Problem liegt bzw. was dich an dem Thema so triggert, dass du so reagierst.
Man kann doch einfach auch die Meinung anderer im Raum stehen lassen, ohne das gleich werten zu müssen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #223
Ich bin leider dumm. Und zwar so dumm, dass ich hier weitergelesen habe. Und noch dümmer von mir ist es, hier nochmals zu schreiben.

Ich akzeptiere jede Meinung, wirklich jede. Aber es gibt hier e i n z e l n e (muss ich das Wort jetzt nochmals erklären?), denen geht es überhaupt nicht mehr darum, hier eine Meinung zu vertreten.

Ein Beispiel:
"Ich frage mich, was diese Frau hat, was andere Frauen bei Parship nicht haben .-).
Oder schmeichelt es dich bloss, dass sie ab und zu dich fragt, wie es dir geht?
Willst du wirklich so lange passiv warten?"

Das ist keine Meinung. Das sind drei rhetorische Fragen. Ich beantworte dennoch diese Fragen und beschreibe, was mir an der Frau gefällt. Und dann kommt das:
"Ich sehe hier keine Güte und Großzuegigkeit, eher dass zwei Menschen, die sich nur schriftlich kennengelernt haben, sich gegenseitig was vormachen. SIE hat männliche Bewunderung die vom Ehemann abhanden gekommen ist und ER erfreut sich an den netten Zeilen, weil sich endlich eine Frau für ihn interessiert. Für mich ist das eine gewisse Bedürftigkeit, Beide geben sich gegenseitig was, was in Natura nicht vorhanden ist."

Als was soll man so einen Kommentar bezeichnen? Die Autorin der Zeilen kennt weder mich noch sie noch unseren schriftlichen Austausch. Mir fallen mehrere Ausdrücke für so einen Kommentar ein, aber die behalte ich lieber für mich.

Und jetzt kommts....selbige Autorin schrieb einen Tag vorher über mich.
"Schade, dass ich nie so einem Mann wie dir begegnet bin. Aber du würdest dich wahscheinlich nicht für mich interessierent, jedenfalls nicht langfristig."

Noch Fragen?

Nochmals zum Mitschreiben. Es geht um einzelne TE. Hier waren auch viele Schreiber, die eine andere Ansicht haben als ich, aber dennoch höflich waren. Das ist überhaupt kein Problem.

Mir geht es hier auch schon gar nicht mehr um meine Sache, denn das Muster was ich hier beobachte, ist in allen Threads ähnlich.

Wenn Menschen eine betriebswirtschaftliche Herangehensweise an das Thema Liebe haben, sind sie vielleicht besser in anderen Foren aufgehoben. Oder von mir aus sollen sie Yoga machen, Zumba, Boxen, Klosteraufenthalt, Tai Chi oder was weiß ich.

Ihr könnt auch gerne Eure Meinung vertreten, solange es eine Meinung ist. Aber zwingt ihnen Eure "Meinung" nicht auf und bohrt nicht solange rum, bis sie Eure Ansichten adaptiert haben.

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende.

Mich erschrickt deine Aggressivität in deinen Zeilen. Reagierst du im Alltag auch so unsouverän, wenn dir was nicht gefällt?

Als so gut qualifizierter Mensch mit zwei Studienabschlüssen solltest du eigentlich wissen, dass auch Fragen Meinungen und Gedanken transportieren.

Hier zwingt dir auch keiner seine Meinung auf, es wird nur diskutiert und als ehem. Student müsstest du doch Diskussionen untereinander kennen gelernt haben. Das habe ich sogar in der ehm. DDR als Student erlernt und hatte dabei nicht mal Ärger.
 

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #225
Naja anhand der Situation gibts halt für mich mehrere Punkte die zum Nachdenken anregen sollten. 5 km entfernt und in 10 Wochen kein Treffen möglich,Trennung nicht abgeschlossen, gemeinsamer Haushalt mit 2 Kindern und noch Partner, diverse Dates abgesagt,...
Ich würde mir für @Mestalla eine Frau wünschen, die ihn unbelastet und mit Freude & Neugierde kennen lernen möchte.
Wie gesagt ist das nur meine Meinung und jeder soll tun und lassen was er will.

Da würde dir doch niemand widersprechen und wer wünscht sich das nicht. Aber ich hatte doch die Entwicklung genau beschrieben. Als wir uns zum ersten mal schrieben, hörte sich das in Kurzform so an: Ich bin im Herzen schon lange frei, im Sommer haben wir endgültig entschieden uns zu trennen, im November haben wir es den Kindern gesagt, Weihnachten feiern wir noch und danach trennen wir uns. Drei Wochen lang lief das genau so und dann merkte sie, dass eine Trennung doch nicht so einfach ist. Dennoch haben wir uns verabredet und es gab immer plausible Gründe dafür dass es nicht geklappt hat. Ich weiß nicht wie lange sie mit ihrem Mann zusammen war, aber es ist doch völlig logisch, dass so etwas mit Emotionen und nicht geräuschlos vor sich geht. Sie liebt ihre Kinder und wenn die heulen, dass der Papa auszieht und sie sieht das die Kinder leiden, dann ist das doch alles völlig normal. Da muss man doch keine absichtliche Hinhaltetaktik unterstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: XX

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #226
Mich erschrickt deine Aggressivität in deinen Zeilen. Reagierst du im Alltag auch so unsouverän, wenn dir was nicht gefällt?
.

Die Antwort darauf habe ich mehrfach geschrieben. Es geht um Unterstellungen, um reine Spekulationen und es geht darum, dass du es ziemlich abwertend gemacht hast. Das das Wort "abwertend" habe nicht ich hier ins Spiel gebracht. Woher weißt Du, dass sich "endlich" eine Frau für mich interessiert?
 

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #227
Meine Unterstellung:
Fafner ist ein alter Mann mit grauen Haaren. Er sitzt den ganzen Tag in seinem muffigen Zimmer, raucht Pfeife, und ist im PS-Forum unterwegs. Blümchen-Tapete, brauner Ohrensessel, graue Gardinen. Der letzte ernsthafte Kontakt mit einer Frau ist zwanzig Jahre her.

Bin so ein wenig hin und her gerissen, ob und was ich dazu schreiben soll... :) Ich kann dir versichern, dass du mit deiner Unterstellung völlig daneben liegst. (Wobei ich über seine Einrichtung nicht Bescheid weiss.:D) Ich habe ihn als freundlichen, interessanten Mann kennengelernt, der sehr gerne über sich selbst nachdenkt. Warum er im Forum manchmal ganz anders wirkt, habe ich ihn dann aber auch gefragt. :p;)

Zum Thema: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnen kann, geduldig zu sein, aber auch die Erfahrung, dass es sich nicht lohnen kann, lange zu warten. Da gibts wohl für beides viele Beispiele...
Schlussendlich muss sowieso jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Für mich persönlich würde ein noch nicht getrennt wohnender Kontakt gar nicht in Frage kommen. Ob ich zehn Wochen warten würde, weiss ich auch nicht. Finde ich schon sehr lang. :eek: Wenn er sehr (!) vielversprechend ist, vielleicht. Ich würde da dann aber gleichzeitig auch mit Anderen weiter schreiben oder mich treffen.
Oder ihr wirklich mal sagen: Melde dich doch bitte wieder, wenn du Zeit und Musse für ein Treffen hast. Das kann man auch ganz freundlich, aber klar formulieren. Würde mich als Frau mehr überzeugen, als ein Mann, der bis in alle Ewigkeit geduldig bleibt.
 
  • Like
Reactions: Zaphira, Mestalla and Pueppchen

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #228
Das ist doch in Ordnung, bloss warum dann in einem Forum mit einer doch recht ansprechenden Eingangs-Frage um Meinungen von anderen Menschen zu seiner eigenen Meinung fragen?
Auch das habe ich bereits mehrfach erklärt. Hier haben einige TE die gleiche Meinung wie du, aber sie bringen sie auf eine Art rüber, die nicht so abwertend ist.
Wenn ich ein großes Problem habe, gehe ich gewiss nicht in dieses Forum.
Ich habe ein Thema, was mich beschäftigt, ich habe eine gewisse Tendenz, ich wollte die Meinung anderer hören und ja, ich kann mir durchaus vorstellen, dass es andere gibt, in einer vergleichbaren Situation sind, hier möglicherweise gar nichts schreiben, aber interessiert lesen.
 

Töltine

User
Beiträge
431
  • #229
Ich weiß nicht wo dein Problem liegt bzw. was dich an dem Thema so triggert, dass du so reagierst.
Man kann doch einfach auch die Meinung anderer im Raum stehen lassen, ohne das gleich werten zu müssen.

Mein Problem liegt darin, dass Ihr jemandem einreden wollt, aufgrund EURER schlechten Erfahrungen eine mögliche (!) Chance verstreichen zu lassen...
Und wer kann da die Meinung, dass es was werden könnte, nicht im Raum stehen lassen?

@Mestalla : tu mir einen Gefallen, bitte, bitte, fang was mit der Dame an, um den Pessimisten hier zu zeigen, dass die Welt nicht so gruselig ist, wie sie glauben.
 
  • Like
Reactions: Mestalla

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #231
Auch das habe ich bereits mehrfach erklärt. Hier haben einige TE die gleiche Meinung wie du, aber sie bringen sie auf eine Art rüber, die nicht so abwertend ist.
Wenn ich ein großes Problem habe, gehe ich gewiss nicht in dieses Forum.
Ich habe ein Thema, was mich beschäftigt, ich habe eine gewisse Tendenz, ich wollte die Meinung anderer hören und ja, ich kann mir durchaus vorstellen, dass es andere gibt, in einer vergleichbaren Situation sind, hier möglicherweise gar nichts schreiben, aber interessiert lesen.

Ich habe eine direkte Art, die vielleicht abwertend bei dir ankommt, aber nicht abwertend gemeint ist. Wäre ich wirklich abwertend, würde ich schreiben, dass du ein naiver Mann bist.

Was bringt es dir zu wissen, wie andere Menschen in der vergleichbaren Situation reagieren. Jeder Situation ist für sich einzig artig.
 

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #232
Bin so ein wenig hin und her gerissen, ob und was ich dazu schreiben soll... :) Ich kann dir versichern, dass du mit deiner Unterstellung völlig daneben liegst. (Wobei ich über seine Einrichtung nicht Bescheid weiss.:D) Ich habe ihn als freundlichen, interessanten Mann kennengelernt, der sehr gerne über sich selbst nachdenkt. Warum er im Forum manchmal ganz anders wirkt, habe ich ihn dann aber auch gefragt. :p;)

Zum Thema: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnen kann, geduldig zu sein, aber auch die Erfahrung, dass es sich nicht lohnen kann, lange zu warten. Da gibts wohl für beides viele Beispiele...
Schlussendlich muss sowieso jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Für mich persönlich würde ein noch nicht getrennt wohnender Kontakt gar nicht in Frage kommen. Ob ich zehn Wochen warten würde, weiss ich auch nicht. Finde ich schon sehr lang. :eek: Wenn er sehr (!) vielversprechend ist, vielleicht. Ich würde da dann aber gleichzeitig auch mit Anderen weiter schreiben oder mich treffen.
Oder ihr wirklich mal sagen: Melde dich doch bitte wieder, wenn du Zeit und Musse für ein Treffen hast. Das kann man auch ganz freundlich, aber klar formulieren. Würde mich als Frau mehr überzeugen, als ein Mann, der bis in alle Ewigkeit geduldig bleibt.

Schöner Beitrag. Und dass ich nicht ewig warte, habe ich ihr deutlich gemacht.
Außerdem habe ich im Moment keine weiteren vielversprechenden Kontakte, aber falls sich da etwas verändern würde, sähe die Situation schon etwas anders aus.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #233
Mein Problem liegt darin, dass Ihr jemandem einreden wollt, aufgrund EURER schlechten Erfahrungen eine mögliche (!) Chance verstreichen zu lassen...
Und wer kann da die Meinung, dass es was werden könnte, nicht im Raum stehen lassen?

@Mestalla : tu mir einen Gefallen, bitte, bitte, fang was mit der Dame an, um den Pessimisten hier zu zeigen, dass die Welt nicht so gruselig ist, wie sie glauben.

Nein, das ist eine Unterstellung, die auch Mestalla nichts bgring. Er soll seine Erfahrungen machen, er soll weiterhin warten. Er muss sich nur gefallen lassen, dass andere Menschen dazu eine andere Meinung haben. Nicht mehr und nicht weniger. Das hat nichts mit Pessimismus zu tun und die Welt da draussen ist gruselig. Wäre sie anders, würdest du z.B. sachlicher schreiben:D.
 

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #234
Ich habe eine direkte Art, die vielleicht abwertend bei dir ankommt, aber nicht abwertend gemeint ist. Wäre ich wirklich abwertend, würde ich schreiben, dass du ein naiver Mann bist.

Was bringt es dir zu wissen, wie andere Menschen in der vergleichbaren Situation reagieren. Jeder Situation ist für sich einzig artig.

Du schreibst von Bedürftigkeit und das Wort "abwertend" hat eine andere TE hier erstmalig ins Spiel gebracht. Ich garantiere dir, dass ich nicht der einzige bin, der das als abwertend empfindet.
Warum naiv?
Beschreibe mir bitte, was ich gewinne, wenn ich den Kontakt heute beende!
Das hat mir hier noch gar niemand sagen können.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #235
Schöner Beitrag. Und dass ich nicht ewig warte, habe ich ihr deutlich gemacht.
Außerdem habe ich im Moment keine weiteren vielversprechenden Kontakte, aber falls sich da etwas verändern würde, sähe die Situation schon etwas anders aus.

Siehste, das habe ich gemeint. Da zur Zeit keine andere Frau auf dem Teller liegt, schauste dir die an. Sobald ein vielversprechenderes Gericht auftaucht, stellst du diesen Teller beiseite. Es geht also letztendlich gar nicht um die Frau.

Als Frau habe ich die Meinung, dass diese Frau kein vielversprechender Kontakt ist. Im umgekehten Fall würde ich mit einem Mann, der in so einer Situation lebt, keinen Kontat pflegen. Der steht noch mit beiden Beinen in der Ehe/Beziehung und bringt somit so gut wie gar nichts mit, um eine neue tragfähige Beziehung aufbauen zu können.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #236
Du schreibst von Bedürftigkeit und das Wort "abwertend" hat eine andere TE hier erstmalig ins Spiel gebracht. Ich garantiere dir, dass ich nicht der einzige bin, der das als abwertend empfindet.
Warum naiv?
Beschreibe mir bitte, was ich gewinne, wenn ich den Kontakt heute beende!
Das hat mir hier noch gar niemand sagen können.

Ich halte es mal sachlich und nicht auf dich bezogen. Bedürftigeit entsteht, wenn man um jeden Preis was haben will, obwohl das was man haben will, gar nicht einem das bringen kann. Also in kaputten Schuhen kann man z.B. keinen guten Marsch machen. Logisch oder?

Ich bin schon länger hier im Forum und weiss, dass es Einige gibt, die mit meinem Schreibstil nicht zurecht kommen. Das ist in Ordnung für mich.

Warum naiv? Weil es einfach naiv ist, eine frisch getrennte Frau mit zwei kleinen Kindern, die einem nur schreibt, aber nieeee Zeit hat, einen wirklich zu treffen, Zeit, Energie und Kraft zu investieren und sich hier mit anderen Foristen rum zu streiten und sich aufregen, dass deren Meinungen keine sind und dazu noch falsche Meinungen sind.

Was du gewinnen könntest? Klarheit im Kopf, Zeit für dich, heute abend auf die Piste zu gehen, Sport zu treiben, ins Theater zu gehen, was auch immer.

Und sorry, das schreibe ich dir als Frau. Wenn eine Frau wirklich Interesse hat, dann will sie dich sehen, egal was um sie herum ist und hat nicht ewig durchaus nachvollziehbare Ausreden. Denn: es könnte eine andere Frau vorbei kommen, schlanker, netter, hübscher usw. für die du dich dann eher interessieren könntest;).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Hanseatin68 and Pueppchen

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #237
Mein Problem liegt darin, dass Ihr jemandem einreden wollt, aufgrund EURER schlechten Erfahrungen eine mögliche (!) Chance verstreichen zu lassen...
Und wer kann da die Meinung, dass es was werden könnte, nicht im Raum stehen lassen?

@Mestalla : tu mir einen Gefallen, bitte, bitte, fang was mit der Dame an, um den Pessimisten hier zu zeigen, dass die Welt nicht so gruselig ist, wie sie glauben.

Zum Glück bin ich der einzige, der mit ihr im Austausch steht und ich garantiere Dir, dass ich sie treffen werde. Vielleicht übermorgen, vielleicht in einer Woche, vielleicht in drei Wochen.

Das Problem, das einige hier haben ist, dass sie scheinbar denken, dass ich hier zu Hause sitze und Einladungskarten für die Hochzeit schreibe.

Ich weiß ganz genau, dass ein erstes Date ganz anders sein kann als der Online-Austausch. Und ich weiß ganz genau, dass man auch nach dem vierten Treffen noch sagen kann: da fehlt was, mehr ist nicht. Und ich weiß ganz genau wie schwierig die Situation bei ihr ist.

Die Überschrift ist eigentlich ganz eindeutig und das was ich schreibe auch. Aber ich beobachte hier teilweise eine ausgeprägte Leseresistenz.

Aber das eigentlich Traurige ist, dass Eigenschaften wie Geduld, Verständnis und Empathie im Jahre 2018 offensichtlich nicht für jeden positiv besetzt sind.
 
  • Like
Reactions: Töltine

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #239
Was du gewinnen könntest? Klarheit im Kopf, Zeit für dich, heute abend auf die Piste zu gehen, Sport zu treiben, ins Theater zu gehen, was auch immer.

;).

Mein Kopf ist völlig klar. Ich mache drei mal die Woche Sport, ich gehe auf die Piste, ich gehe ins Stadion, ich treffe Freunde, ich gehe mit großer Freude meiner Arbeit nach. Ich tue das, was mir Spaß acht.

Wie kommst Du auf die Idee, dass ich das nicht tue?
 
  • Like
Reactions: Ekirlu
X

XX

Gast
  • #240
@Mestalla - fühlst Du Dich gut bei dieser Sache?
Wenn ja , dann lass die Dinge sich entwickeln.
Wenn nein, dann sprich Deine Sorgen an.

Ich wäre sehr glücklich über die erstrebenswerte Eigenschaft Geduld!
 
  • Like
Reactions: Ariadne_CH