Julianna

User
Beiträge
10.346
  • #121
Die schwierigen Fälle sucht man sich deshalb, um Beziehung zu vermeiden... :eek: ;) o_O
Das mag sein. Aber da wirst du (momentan) bei @Mestalla auf Granit beißen. Die jetztige Involviertheit wird gerade keine Selbsterkenntnis zulassen. Also bleibt ihm nur sein Glück zu versuchen. Vielleicht klappt es ja sogar wider Erwarten? Und wenn nicht, dann kann dort Selbsterkenntnis entstehen. Die Summe der Erfahrungswerte anderer Menschen ist schlcht bis gar nicht vermittelbar. Deswegen heißt es ja Selbsterkenntnis.
Und vergessen wir nicht das Argument von @elbtexterin : Er hat nichts zu verlieren. Also why not?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.075
  • #122
Sache mal, wieder zu viel Picholöchen getrunken?

In dieser Phase des Kennens zum Valentinstag Blumen zu schicken, halte ich für völlig unangemessen.
Warum nicht einfach mal etwas wagen? Es muss kein Strauss für 50 € sein, es kann nur ein einzelnes zartrosa Röslein oder ein Schneeglöckchen sein, es kann ein Blumensmiley sein, es kann einige liebe Zeilen auf einer Karte sein, es kann eine kurze Textnachricht sein. Niemand findet etwas dabei, wenn einen Montags die üblichen Bildchen erreichen "Ich wünsche dir einen guten Wochenstart", oder an Silvester die Neujahrswünsche, aber am Valentinstag darf man einer Frau nicht sagen, dass man ihr einen schönen Tag wünscht und an sie denkt? Wann darf man das denn, erst nach der Verlobung?
 
  • Like
Reactions: TPT, Maieriesli and Jacinta

Julianna

User
Beiträge
10.346
  • #127
Er hat doch gar kein Feingefühl. Er schnaubte bei dem Gedanken, einer Frau, die er begehrt, etwas Nettes zu senden.
Du weißt doch gar nicht, wie der Schriftverkehr war zwischen den beiden. Das zu ermessen obligt jedem selbst. Er drängt sich nicht auf. Weil die Lage bei ihr kompliziert ist. Das vermag kein Blumenstrauß zu sagen.
Falls diese Frau nicht zu sehr mit sich selbst involviert ist, sollte sie sein Gemüt und seine Großzügigkeit an sich wertschätzen können. Wer ist schon bereit dazu, auf diese Weise zu warten? Es auszuhalten, dass da noch Tisch und Kinder mit einem Ehemann tagtäglich geteilt werden? Reicht das nicht?
Diese Güte und Großzügigkeit muss Beweis genug sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower
Beiträge
2.075
  • #128
Mich hat sein Schnauben gestört, die abfällige Geste, mit der er die Frau bedacht hat, die ihm momentan am wichtigsten ist.
 

Julianna

User
Beiträge
10.346
  • #129
Mich hat sein Schnauben gestört, die abfällige Geste, mit der er die Frau bedacht hat, die ihm momentan am wichtigsten ist.
Und dieses Schnauben habe ich nicht entdeckt. Eher eine Art Distanziertheit. Aber wie könnte er nicht distanziert sein, wo da doch noch ein anderer Mann ist?
Er hält seine Gefühle im Zaun. Denn von Liebe sprach er nicht.
Wie kann da auch Liebe sein, wenn man sich noch nicht begegnet ist?
Aber mutig ist er. Wenige würden hier noch am Ball bleiben.
Wenn das Gegenüber hier keine Erkenntnis hat, dann ist es blind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower

Julianna

User
Beiträge
10.346
  • #135
@Mestalla Falls dich der Hexenzirkel noch nicht abgeschreckt hat, kannst du vielleicht noch mal berichten in 2-3 Wochen wie es so bei euch läuft. Ich glaube hier sind auch Singels, die gerne mitlesen, wenn sich da mal doch sowas wie Zweisamkeit und Liebe ergibt. :)
Drücke dir die Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: elbtexterin
D

Dr. Bean

Gast
  • #136
@Mestalla Falls dich der Hexenzirkel noch nicht abgeschreckt hat, kannst du vielleicht noch mal berichten in 2-3 Wochen wie es so bei euch läuft. Ich glaube hier sind auch Singels, die gerne mitlesen, wenn sich da mal doch sowas wie Zweisamkeit und Liebe ergibt. :)
Drücke dir die Daumen.

Wenn ihr dann lesben Sex macht, wenn das passiert, ruft mich nich an. Ruft meinen Agenten an, der kümmert sich um so was !
 

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #137
Du weißt doch gar nicht, wie der Schriftverkehr war zwischen den beiden. Das zu ermessen obligt jedem selbst. Er drängt sich nicht auf. Weil die Lage bei ihr kompliziert ist. Das vermag kein Blumenstrauß zu sagen.
Falls diese Frau nicht zu sehr mit sich selbst involviert ist, sollte sie sein Gemüt und seine Großzügigkeit an sich wertschätzen können. Wer ist schon bereit dazu, auf diese Weise zu warten? Es auszuhalten, dass da noch Tisch und Kinder mit einem Ehemann tagtäglich geteilt werden? Reicht das nicht?
Diese Güte und Großzügigkeit muss Beweis genug sein.

Bisher habe ich deine Beiträge immer gerne gelesen, aber bei dem obigen schüttelt es mich nur.

Ich sehe hier keine Güte und Großzuegigkeit, eher dass zwei Menschen, die sich nur schriftlich kennengelernt haben, sich gegenseitig was vormachen. SIE hat männliche Bewunderung die vom Ehemann abhanden gekommen ist und ER erfreut sich an den netten Zeilen, weil sich endlich eine Frau für ihn interessiert. Für mich ist das eine gewisse Bedürftigkeit, Beide geben sich gegenseitig was, was in Natura nicht vorhanden ist.

Ich merke, ich bin zu sehr Kauffrau. Ich "investiere" nicht mit meinem wenigen guten Kapital in ein "Unternehmen", wo die Bilanz derzeit so schlecht aussieht, dass einem Blinden mit Krückstock klar sein müsste, dass kein echter Gewinn entstehen kann.
 
  • Like
Reactions: Sweclane and rac

XOX

User
Beiträge
88
  • #138
Sie haben im Sommer beschlossen, sich zu trennen, wir haben nun bald ein Dreivierteljahr später (der Ehemann ist noch da). Sie wollten der Kinder wegen nochmals Weihnachten feiern, das war vor 2 Monaten (der Ehemann ist noch da).
Der Valentinstag ist zwischenzeitlich amerikanisiert, am Mittwoch rieselten darum einige Valentins-Nachrichten von verschiedensten Leuten aufs Handy und ein Gruss wäre nicht tragisch gewesen. Ich bin da bei @TruppenurseI
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: MissSofie

XOX

User
Beiträge
88
  • #139
@Mestalla Falls dich der Hexenzirkel noch nicht abgeschreckt hat, kannst du vielleicht noch mal berichten in 2-3 Wochen wie es so bei euch läuft. Ich glaube hier sind auch Singels, die gerne mitlesen, wenn sich da mal doch sowas wie Zweisamkeit und Liebe ergibt. :)
Drücke dir die Daumen.

Was könnte sich deiner Meinung nach in 2-3 Wochen ergeben, was schon seit vergangenem Sommer (endgültige Trennung) und seit Dezember (chatten mit Unbekannten) vor sich hindümpelt.

Waren mein Ex und ich die grosse Ausnahme oder zieht nach einer endgültigen Trennung nicht jemand aus, auch wenn vorübergehend zu guten Freunden o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #142
Ja schau an. Während ich einen netten Abend (nein, nicht mit ihr) hatte, haben sich einige hier weiter den Kopf zerbrochen. Wenn man nicht wüßte, worum es geht, könnte man fast meinen, die Teenagertochter hätte Mami& Papi gerade ihren neuen Freund, den Drogendealer Pablo vorgestellt. "Kindchen, lass die Finger von dem Kerl, der ist nix für dich. Du rennst in dein Verderben"

Jetzt muss ich erst mal etwas grob werden. Leute, haben einzelne von Euch eine Leseschwäche oder sind begriffsstutzig? Lest meinen Eingangspost und wenn ihr irgendwas nicht versteht, fragt nach oder holt den Duden raus. Da steht nämlich:
Ich habe ein Problem(chen). Ich habe eine Idee wie es weitergeht. Mich würde aber dennoch Eure Meinung interessieren.
Da steht nicht:
Hilfe, ich habe ein Mega-Problem! Ich weiß nicht weiter. Sagt mir was ich tun soll!
Versteht ihr den Unterschied?

@fafner "Die schwierigen Fälle sucht man sich deshalb, um Beziehung zu vermeiden..."
Aha, die schwierigen Fälle also. Von wem redest Du? Von mir kann es nicht sein, denn von mir weißt du so gut wie nichts. Du bist doch Naturwissenschaftler, oder? Falls Du mich meinen solltest, welches ist deine Datenbasis bzw. deine Informationsgrundlage? Welche "Fälle" (Plural) kennst Du? Wer ist "man"?

@Truppenursel. Sag mal, schnallst Du es nicht? Ich habe keine Adresse von ihr, an die ich Blumen schicken könnte, wenn ich denn wollte. Soll ich stalken?
Hast Du überhaupt vollständig gelesen, was ich geschrieben habe? Ihr ging es zu Sylvester und an ihrem Geburtstag richtig mies und ich habe ihr zwei sehr lange Nachrichten geschrieben. "Deine Worte haben mich tief berührt" war ein kleiner Teil ihrer Antwort. Ich hoffe, dass du es auch chronologisch auf die Reihe bekommst. Sylvester war lange vor dem Valentinstag.
Du kannst mich hier gerne als grobschlächtigen Trottel hinstellen, aber ich befürchte, das Problem liegt eher bei Dir als bei mir.

@Julianna. Danke dir ausdrücklich für deine sehr differenzierte Meinung! "Er hat nix zu verlieren"
DAS, genau DAS ist der springende Punkt. Denn bei den Diskussionen hier treffen genau zwei Lebensphilosophien aufeinander.
Die einen haben Angst etwas zu verlieren. Im Zweifel machen sie sich in die Hosen, treten den Rückzug an, trauen sich nicht.
Die anderen haben Lust darauf, etwas zu gewinnen. Wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

Leute, ich bin kein unreifer Teenager. Meine Eltern sind leider zu früh und auf tragische Weise verstorben und ich bin wieder aufgestanden. Meine Ex-Frau hat die Fehlgeburten und Kinderlosigkeit nicht verkraftet und mich für einen anderen verlassen. Sie stürzt gerade gemeinsam mit ihm ab und ich bin wieder aufgestanden. Und ich habe auch noch einige andere Dinge einstecken müssen, die mich nicht umgehauen habe.

Ich bin 47 Jahre alt, leider alleine und leider kinderlos. Aber ich bin körperlich topfit und gesund und dafür bin ich dankbar. Ich habe zwei Universitätsabschlüsse, spreche deutsch, spanisch fast muttersprachlich, englisch und ein wenig polnisch. Ich habe mehrere Jahre im Ausland gelebt (deswegen Mestalla), ich bin mit der Transsib am Baikalsee und in Wladiwostok gewesen und am Kap der guten Hoffnung, ich bin mit dem Rucksack durch Kuba gereist, ich habe auf Bahnhöfen und in der Wüste gepennt, ich gehe gerne tanzen, ich mag Kitesurfen, ich liebe meine Neffen und Nichten, spiele mit ihnen Fußball und Puppenhaus. Ich bin manchmal traurig, ich fahre mit dem ICE zu Dates in 400 km Entfernung, ich bin weltoffen, neugierig und hilfsbereit. Ich bin nicht perfekt, aber ich habe einen gesunden Verstand und ein großes Herz. Und ich will immer lernen, Neues ausprobieren und, solange ich niemandem schade, auch Risiken eingehen. Das Leben ist kurz und ich will leben!

Ich mag diese Frau und ich habe meine Gründe dafür. Und muss sie eigentlich unbedingt bedürftig sein um mich zu mögen? Ich will überhaupt nicht, dass mich jeder mag, aber vielleicht mag sie mich einfach?
Es ist eigentlich fast schon unverschämt, hier zu behaupten, dass da zwei Bedürftige aufeinander treffen!

Keiner weiß was aus dieser Sache wird. Ich weiß es nicht, sie weiß es nicht und Ihr wißt es nicht. Aber wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

So, das waren meine Schlußworte. Ich danke jedem hier für seine Meinung bzw. Einschätzung. Vielleicht habe ich ja den ein oder anderen auch zum Nachdenken gebracht.

Ich bin hier fürs erste raus und wünsche Euch alles Gute! Und denjenigen, die es mögen, viel Spaß beim Austoben im nächsten Forum. ;) Und wenn ich zu guter letzt auch noch einen Rat geben darf: nicht jeder hier ist psychisch so robust wie ich; also achtet etwas darauf, auf wen ihr dort verbal einprügelt!
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Töltine, Wildflower und 9 Andere

Ulla

User
Beiträge
723
  • #143
Ich habe in meinem Profil einen neuen Eintrag: "Ich würde niemals im Parship Forum um Rat fragen" :p:D
 
  • Like
Reactions: Töltine, Inge21, Sweclane und 2 Andere

Rakkaus

User
Beiträge
322
  • #144
Mestalla, schade, wenn Du gehst. Ich hätte Dich ja gerne mal kennengelernt, wenn Du mit der Kindegärtnerin irgendwann abgeschlossen hast...
 

fafner

User
Beiträge
13.041
  • #145
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maieriesli and Mentalista

XOX

User
Beiträge
88
  • #146
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista, Deleted member 20013 and fafner
D

Deleted member 21908

Gast
  • #147
@Mestalla,
erstens glaub ich nicht, dass du ganz aus dem Forum raus bist, sondern nur bei dieser Frage.
Zweitens: du hattest schon am Anfang deine eigene Meinung zu dem Thema, das kann jeder nachlesen. Du wolltest nur andere Ansichten hören, die du ja in Hülle und Fülle bekommen hast. Ein paar mal hat der Ton der Antworten nicht so gestimmt, das ist nun mal hier im Forum so üblich, wusstest du sicher auch vorher. Ich finde es gut, wenn man hier um Rat fragt, ich finde es auch gut, wenn man um andere Meinung und Sichtweise bittet, sich das anhört und so wie du weitere Erklärungen zur Sachlage gibt. Es war also alles ok. Mach dein Ding, und wenn du möchtest, gib mal Meldung, wie es läuft. Gibt genug Leute, die lesen und richtiges Interesse an deinem Schicksal haben. Drück dir die Daumen!
 
  • Like
Reactions: MissSofie and Mestalla

Sweclane

User
Beiträge
240
  • #148
@Mestalla , an mein Herz!

Sylvester mit y ist übrigens der Stallone, aber der letzte Abend eines Kalenderjahres wird wirklich mit i geschrieben: Silvester.


Du bist ein Guter! Behalt das bei!
 
  • Like
Reactions: elbtexterin and Mestalla

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #149
Ja schau an. Während ich einen netten Abend (nein, nicht mit ihr) hatte, haben sich einige hier weiter den Kopf zerbrochen. Wenn man nicht wüßte, worum es geht, könnte man fast meinen, die Teenagertochter hätte Mami& Papi gerade ihren neuen Freund, den Drogendealer Pablo vorgestellt. "Kindchen, lass die Finger von dem Kerl, der ist nix für dich. Du rennst in dein Verderben"

Jetzt muss ich erst mal etwas grob werden. Leute, haben einzelne von Euch eine Leseschwäche oder sind begriffsstutzig? Lest meinen Eingangspost und wenn ihr irgendwas nicht versteht, fragt nach oder holt den Duden raus. Da steht nämlich:
Ich habe ein Problem(chen). Ich habe eine Idee wie es weitergeht. Mich würde aber dennoch Eure Meinung interessieren.
Da steht nicht:
Hilfe, ich habe ein Mega-Problem! Ich weiß nicht weiter. Sagt mir was ich tun soll!
Versteht ihr den Unterschied?

@fafner "Die schwierigen Fälle sucht man sich deshalb, um Beziehung zu vermeiden..."
Aha, die schwierigen Fälle also. Von wem redest Du? Von mir kann es nicht sein, denn von mir weißt du so gut wie nichts. Du bist doch Naturwissenschaftler, oder? Falls Du mich meinen solltest, welches ist deine Datenbasis bzw. deine Informationsgrundlage? Welche "Fälle" (Plural) kennst Du? Wer ist "man"?

@Truppenursel. Sag mal, schnallst Du es nicht? Ich habe keine Adresse von ihr, an die ich Blumen schicken könnte, wenn ich denn wollte. Soll ich stalken?
Hast Du überhaupt vollständig gelesen, was ich geschrieben habe? Ihr ging es zu Sylvester und an ihrem Geburtstag richtig mies und ich habe ihr zwei sehr lange Nachrichten geschrieben. "Deine Worte haben mich tief berührt" war ein kleiner Teil ihrer Antwort. Ich hoffe, dass du es auch chronologisch auf die Reihe bekommst. Sylvester war lange vor dem Valentinstag.
Du kannst mich hier gerne als grobschlächtigen Trottel hinstellen, aber ich befürchte, das Problem liegt eher bei Dir als bei mir.

@Julianna. Danke dir ausdrücklich für deine sehr differenzierte Meinung! "Er hat nix zu verlieren"
DAS, genau DAS ist der springende Punkt. Denn bei den Diskussionen hier treffen genau zwei Lebensphilosophien aufeinander.
Die einen haben Angst etwas zu verlieren. Im Zweifel machen sie sich in die Hosen, treten den Rückzug an, trauen sich nicht.
Die anderen haben Lust darauf, etwas zu gewinnen. Wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

Leute, ich bin kein unreifer Teenager. Meine Eltern sind leider zu früh und auf tragische Weise verstorben und ich bin wieder aufgestanden. Meine Ex-Frau hat die Fehlgeburten und Kinderlosigkeit nicht verkraftet und mich für einen anderen verlassen. Sie stürzt gerade gemeinsam mit ihm ab und ich bin wieder aufgestanden. Und ich habe auch noch einige andere Dinge einstecken müssen, die mich nicht umgehauen habe.

Ich bin 47 Jahre alt, leider alleine und leider kinderlos. Aber ich bin körperlich topfit und gesund und dafür bin ich dankbar. Ich habe zwei Universitätsabschlüsse, spreche deutsch, spanisch fast muttersprachlich, englisch und ein wenig polnisch. Ich habe mehrere Jahre im Ausland gelebt (deswegen Mestalla), ich bin mit der Transsib am Baikalsee und in Wladiwostok gewesen und am Kap der guten Hoffnung, ich bin mit dem Rucksack durch Kuba gereist, ich habe auf Bahnhöfen und in der Wüste gepennt, ich gehe gerne tanzen, ich mag Kitesurfen, ich liebe meine Neffen und Nichten, spiele mit ihnen Fußball und Puppenhaus. Ich bin manchmal traurig, ich fahre mit dem ICE zu Dates in 400 km Entfernung, ich bin weltoffen, neugierig und hilfsbereit. Ich bin nicht perfekt, aber ich habe einen gesunden Verstand und ein großes Herz. Und ich will immer lernen, Neues ausprobieren und, solange ich niemandem schade, auch Risiken eingehen. Das Leben ist kurz und ich will leben!

Ich mag diese Frau und ich habe meine Gründe dafür. Und muss sie eigentlich unbedingt bedürftig sein um mich zu mögen? Ich will überhaupt nicht, dass mich jeder mag, aber vielleicht mag sie mich einfach?
Es ist eigentlich fast schon unverschämt, hier zu behaupten, dass da zwei Bedürftige aufeinander treffen!

Keiner weiß was aus dieser Sache wird. Ich weiß es nicht, sie weiß es nicht und Ihr wißt es nicht. Aber wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

So, das waren meine Schlußworte. Ich danke jedem hier für seine Meinung bzw. Einschätzung. Vielleicht habe ich ja den ein oder anderen auch zum Nachdenken gebracht.

Ich bin hier fürs erste raus und wünsche Euch alles Gute! Und denjenigen, die es mögen, viel Spaß beim Austoben im nächsten Forum. ;) Und wenn ich zu guter letzt auch noch einen Rat geben darf: nicht jeder hier ist psychisch so robust wie ich; also achtet etwas darauf, auf wen ihr dort verbal einprügelt!


Bei allem Respekt, wenn du wirklich souverän wärst, dann müsstest du dich hier nicht so produzieren, und auch nicht so sehr private Details preisgeben, was sich für mich unangenehm liest. Das ist meine Meinung, die ich haben darf .-).

Wenn du in einem Forum dein "Problemchen" reinstellst, musst du mit der Vielfalt von div. Meinungen rechnen, weil jeder seinen eigenen Blickwinkel hat. Das bedeutet somit, dass es Meinungen und Gedanken gibt, die dir nicht gefallen werden. Das geht hier aber jeden so.

Es spricht nicht für dich, Meinungen hier einzufordern und wenn sie einem dann nicht gefallen, derart verbal gegen diese Meinungen vorzugehen. Für mich liest sich das, wenn ich deine Zeilen über dein Verlassen von deiner Exfrau lese, als Zeilen eines immer noch gekränkten, verletzten Mannes, aber nicht eines psychisch robusten Menschen. Wäre dem so, wärst du meiner Meinung nach soueräner und relaxter mit der Meinungsvielfalt umgegangen.

Ich wünsche dir auf deinem Weg der Erkenntnis viel Erfolg.
 
  • Like
Reactions: Maieriesli and rac

Mestalla

User
Beiträge
1.520
  • #150
Eigentlich war das natürlich umgekehrt gedacht. Da Du aber laut Selbstbeschreibung die Lebenserfahrung mit großen Löffeln gefressen hast, ist das ja nicht nötig. :rolleyes:

Angeblich wolltest Du andere Meinungen, tatsächlich steht am Ende 'ne riesige Selbstdarstellung im Showroom. :)

Nichts für ungut, herzallerliebster Fafner, aber wenn ich mir die Anzahl deiner Beiträge anschaue, dann kann die Frage nach der Selbstdarstellerei hier im Forum jeder für sich beantworten....

Dieser eine allerletzte Kommentar mußte leider noch sein.:p

Und jetzt endgültig hasta la vista! :D