ChrisEsti

User
Beiträge
4

Eure Meinung über Schicht Arbeit

Hallo,

ich würde euch dann doch gerne mal nach Schicht Arbeit fragen.
Was haltet ihr davon?
Super gut der verdient mal Geld?
No-Go?

Ich für meinen Teil arbeite nämlich Conti-Schicht
Das heißt ich habe zwar auch meine 20-22 Arbeitstage im Monat, muss jedoch Früh, Spät, Nacht, Wochenende und Feiertags ran.
Habe dafür mal ein langes Wochenende und auch mal unter der Woche frei.

Was denkt ihr?

Freue mich auf eure Meinungen

Gruß
Chris
 
G

Gast

Gast
Hallo Chris, ich war mal mit einem zusammen, der so ähnlich wie Du gearbeitet hat. Das ging bei uns beiden gut, weil ich selber auch flexible Arbeitszeiten habe, es konnte von der gemeinsamen Zeit her sozusagen fast parallel laufen. War sogar schön, unter der Woche was tagsüber gemeinsam machen zu können, Nachtschicht hat mich auch nicht gestört, hat sich ja dann wieder verändert. Silvester und so haben wir dann manchmal später gefeiert. Der Trennungsgrund war das jedenfalls nicht, auch für mich kein Hinderungsgrund beim Kennenlernen. Wenn ich jedoch einen zeitstarren Job gehabt hätte, wüßte ich nicht, ob das geklappt hätte.
 

Vallon

User
Beiträge
56
Ich kenne das nur von Freundinnen die stellenweise auch im Schichtbetrieb arbeiten aber habs bisher noch nie in einer Beziehung erlebt. Abschrecken würde mich das nicht aber ich wäre auch definitiv nicht scharf drauf, gerade wegen der fehlenden gemeinsamen Wochenende.

Was heißt denn *Super gut der verdient mal Geld*? Steht das *mal* für irgendwann? Oder generell? Finde aber das ist so oder so kein Kriterium in dieser Konstellation, da wiegt die Zeit doch deutlich mehr. Schichtarbeit ist doch jetzt auch nichts was extrem gut bezahlt wird, oder? Kommt wohl auf die Branche an, bei denen die ich kenne ist es doch eher durchschnittlich oder zumindest nichts was im Verhältnis zu dieser Lebensweise steht.
 
Beiträge
302
Zitat von ChrisEsti:
Ich für meinen Teil arbeite nämlich Conti-Schicht

Ich bin zwar ein Mann, aber würde dich gern kennen lernen.
Bekommst du Rabatt auf Race Attack in 190/50/17 bzw. 120/70/17
Und auf Grand-Prix 700x25 ?
Weiterhin benötige ich Der Kaiser Protection Apex in 26x2.4

Leider gibt es für mein Auto nix, kannst du evtl. was in 175/50/14 auflegen ? Ich vertraue Conti....
Aber es geht ins Geld.
;-)

Zu deiner Frage: Ich glaube, das es völlig egal ist.Wer das als Ausschlussgrund sieht, den kannst du eh vergessen.
 

ChrisEsti

User
Beiträge
4
An 0815User:
Hehe für den Fall dass das jetz kein Sarkasmus war, hab ich mich falsch ausgedrückt. Bzw ein Tippfehler meinerseits sorry.

Conti Schicht ist kurz für Vollkontinuierliche Schicht.
Da sollte dann natürlich Konti Schicht stehen.

An Vallon:
So einen Fall hatte ich schon, doch damals habe ich noch nicht schicht gearbeitet. Wurde aber immer lieb gehabt als ich damals auf Montage war, da ich danach natürlich immer mehr mit ihr unternommen habe.

Und ja ich behaupte schon das ich für mein Alter recht gut verdiene aber dies soll ja nicht zur Debatte stehen.
 

Sabina

User
Beiträge
259
Schichtarbeit ist ein ziemlicher Belastungsfaktor für eine Beziehung. Wenn einer an vielen Wochenenden Einladungen absagt, weil er arbeitet, tagsüber bei strahlendem Wetter schlafen muß, fühlt sich der andere oft alleingelassen. Lebt man auf engem Raum zusammen, ist es auch oft störend, wenn der eine aufsteht und dabei zwangsläufig Lärm macht, während der andere verzweifelt versucht, weiterzuschlafen.
 
D

Deleted member 4363

Gast
Ich habe früher einige Jahre in Früh- und Spätdiensten einschl. WE und Feiertagen gearbeitet und in diesen Jahren eher kontinuierlichen Kontakte zu anderen "Schichtarbeitern" pflegen können. Ist halt so, wenn du z.B. in der Woche frei hast oder am WE arbeitest wenn andere gemeinsam ihre Freizeit gestalten .
Außerdem kommt es darauf an, wie alt du bist und wie deine Zukunftsplanung aussieht. Wenn du eine Familie gründen willst, hast du wenig von deinen Kindern und sie von dir.
 

c.henning

User
Beiträge
124
Ich arbeite auch Früh- oder Spätdienst, allerdings kein Nachtdienst - ich bin das gewöhnt, finde es okay und hätte bei einer Partnerin damit auch kein Problem - so man die Dienstpläne abstimmen kann
 
D

Dr. Bean

Gast
Ich fands nie besonders toll. Zumal ich auch teilweise sylvester und Weihnachten alleine war. Würd ich nicht mehr machen.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
Ich versteh die Frage bzw. den Hintergrund im Kontext mit dem (diesem) Forum nicht.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
Oh...Dr.Bean, dass tut mir leid für dich. Allerdings bezog sich mein Post nicht auf dich, falls du das jetzt gedacht hast. Aber du kannst mir trotzdem gern "dein Herz ausschütten"...nicht das du mir auch noch in den Herbstblues verfällst (& dem Jägermeister), weil du nicht drüber reden kannst. ;-)
 

Wannamingo

User
Beiträge
98
@ Vivi
er wollte Wissen was die Damenwelt über die Schichtarbeit des Partners denkt und ob dies ein Hinternis wäre bei einem Erstkontakt oder einer Beziehung, da man nicht nur Vormittags arbeitet sonder auch Nachmittags oder Nachts. Gegenschichten noch nicht mal genannt.
Obs auch ein Vorteil sein kann, da man im Schnitt etwa 400 bis 500 Euro mehr mit dem 3 Schichtmodel verdient gegenüber einem 1 Schichtler.
Insbesondere bei einem Kontimodel, je nachdem wie es aussieht z.B. 2 Tage Früh, 2 Tage spät, 2 Tage Nacht, 4 Tage Frei (1 bis 2 mal den Monat 1 Zusatz früh oder Nachtschicht). Wodurch sich das Wochenende bzw die Freitage immer verschieben.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
;-) .... dachte ich mir doch schon, aber danke für die Erklärung. Wäre halt nur manchmal schön, wenn bei der Formulierung gleich der tatsächliche Hintergrund ersichtlich wird.

zum Thema: ich darf nicht "mitspielen"....ich arbeite in Schichten....es kommt in erster Linie auf den Mitbeteiligten an, der nicht in Schichten arbeitet, habe ich festgestellt.
 

schmolli

User
Beiträge
1
Ich muss sagen, dass ich eher schlechte Erfahrungen gemacht habe...
Ich selber arbeite auch im 3-Schichtsystem mit WE und Feiertagen. Die Männer hatten im Vorfeld zwar immer gesagt, dass es sie nicht stören würde, leider kam es aber größtenteils anders, sodass es irgendwann "Beschwerden" gab, warum man denn schon wieder arbeiten müsste oder warum man auch mal einen Tag nichts machen möchte, wenn man grad im Nachtdienstmodus steckt... Es ist schon ein großer Unterschied...alles muss anders geplant werden. Ich selber kann damit gut umgehen, meine Freunde auch...nur in Sachen Beziehung klappt es noch nicht. :-D
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von ChrisEsti:
Hallo,
ich würde euch dann doch gerne mal nach Schicht Arbeit fragen.
Was haltet ihr davon?
Super gut der verdient mal Geld?
No-Go?

Was denkt ihr?


Ich kann nur sagen, Augen auf bei der Berufswahl und vorausschauendes Denken ist dabei hilfreich. Ich habe nie Schicht gearbeitet, habe auch alle meine Berufsausbildungen danach gewählt und es nie bereut, im Gegensatz zu meinen Geschwistern, Bekannten usw. Gerade wenn man Familie gründen will, Familie hat usw. ist Schicht arbeit ein Stressfaktor hoch drei, denn ich mir nie zumuten wollte.

Warum auch? Das Gehalt ist oft nicht viel höher, bzw. das Geld war mir nie wichtig, eher dafür Lebensqualität, bessere Gesundheitspflege, mehr Zeit für Familie, Kind mit mehr Ruhe und weniger Stress großziehen können, Freundschaften pflegen und natürlich auch bei der Suche nach einem Partner.
 

vhe

User
Beiträge
549
Zitat von Mentalista:
Ich kann nur sagen, Augen auf bei der Berufswahl und vorausschauendes Denken ist dabei hilfreich. Ich habe nie Schicht gearbeitet, habe auch alle meine Berufsausbildungen danach gewählt und es nie bereut, im Gegensatz zu meinen Geschwistern, Bekannten usw. Gerade wenn man Familie gründen will, Familie hat usw. ist Schicht arbeit ein Stressfaktor hoch drei, denn ich mir nie zumuten wollte.
Muss mal meine Bekannte, die als alleinerziehende schichtarbeitende Krankenschwester 3 Kinder großgezogen hat, fragen, ob sie ihre Berufswahl das Problem empfunden hat. Einen unglücklichen Eindruck hat sie jedenfalls nie gemacht.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
Zitat von Mentalista:
Ich kann nur sagen, Augen auf bei der Berufswahl und vorausschauendes Denken ist dabei hilfreich. Ich habe nie Schicht gearbeitet, habe auch alle meine Berufsausbildungen danach gewählt und es nie bereut, im Gegensatz zu meinen Geschwistern, Bekannten usw. Gerade wenn man Familie gründen will, Familie hat usw. ist Schicht arbeit ein Stressfaktor hoch drei, denn ich mir nie zumuten wollte.

Warum auch? Das Gehalt ist oft nicht viel höher, bzw. das Geld war mir nie wichtig, eher dafür Lebensqualität, bessere Gesundheitspflege, mehr Zeit für Familie, Kind mit mehr Ruhe und weniger Stress großziehen können, Freundschaften pflegen und natürlich auch bei der Suche nach einem Partner.


Sorry, dann kannst du aber leider auch nicht mitreden....da fehlt ja die Vergleichsmöglichkeit.

....und....einiges aus deinem 2. Teil des Textes lass ich jetzt einfach mal so im Raume stehen.

Hab ja grad gelesen, dass man im Forum nicht nur nett schreiben brauch und Abwertendes oder Negatives ebenfalls - neuerdings - Bestandteil sein darf.

Nur soviel: schon ganz schön heftig, deine Assosziation zu Schichtarbeit.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.335
Zitat von vivi:
Sorry, dann kannst du aber leider auch nicht mitreden....da fehlt ja die Vergleichsmöglichkeit.

....und....einiges aus deinem 2. Teil des Textes lass ich jetzt einfach mal so im Raume stehen.

Hab ja grad gelesen, dass man im Forum nicht nur nett schreiben brauch und Abwertendes oder Negatives ebenfalls - neuerdings - Bestandteil sein darf.

Nur soviel: schon ganz schön heftig, deine Assosziation zu Schichtarbeit.

Nur weil ich keine Schichtarbeit kenne und mag, kann ich nicht mitreden? Ich sehe doch in meiner Familie, im Mietshaus usw., was Schichtarbeit anrichtet, wie die Menschen stöhnen, gesundheitliche Probleme haben.

Mag sein, dass meine Assoziation zur Schichtarbeit für dich befremdlich sind, dass kann ich so stehen lassen. Es ist meine persönliche Meinung, weder werte ich dich oder Schichtarbeiter ab. Ein Augen auf... ist keine Abwertung, sondern eher eine Empfehlung, ein Hinweis, so sehe ich das jedenfalls. Das du das anscheinend anders siehst... auf deine heftigen Gefühle bezüglich meiner Zeilen habe ich keinen Einfluss, keine Macht.
 
Beiträge
1.861
Zitat von Mentalista:
Nur weil ich keine Schichtarbeit kenne und mag, kann ich nicht mitreden? Ich sehe doch in meiner Familie, im Mietshaus usw., was Schichtarbeit anrichtet, wie die Menschen stöhnen, gesundheitliche Probleme haben.

Mag sein, dass meine Assoziation zur Schichtarbeit für dich befremdlich sind, dass kann ich so stehen lassen. Es ist meine persönliche Meinung, weder werte ich dich oder Schichtarbeiter ab. Ein Augen auf... ist keine Abwertung, sondern eher eine Empfehlung, ein Hinweis, so sehe ich das jedenfalls. Das du das anscheinend anders siehst... auf deine heftigen Gefühle bezüglich meiner Zeilen habe ich keinen Einfluss, keine Macht.
Einen Teil der Vergütung für Schichtarbeit bekommt man für die Nachteile, die Schichtarbeit psychosozial, gemeinschaftlich, sozial und familiär, biorhythmusmäßig usw, verursacht - im Grunde die "psychpsoziale Schmutzzulage" - und das schreibe ich nicht, weil ich angestellte Schichtarbeiterin bin, sondern Schichtarbeiterin weil Projektmanagerin und Personalerin - das ist allen Personalern und Produktionsleitern bekannt. Ist ein Faktum.
 
D

Dr. Bean

Gast
Zitat von Mentalista:
Ich kann nur sagen, Augen auf bei der Berufswahl und vorausschauendes Denken ist dabei hilfreich. Ich habe nie Schicht gearbeitet, habe auch alle meine Berufsausbildungen danach gewählt und es nie bereut, im Gegensatz zu meinen Geschwistern, Bekannten usw. Gerade wenn man Familie gründen will, Familie hat usw. ist Schicht arbeit ein Stressfaktor hoch drei, denn ich mir nie zumuten wollte.

Warum auch? Das Gehalt ist oft nicht viel höher, bzw. das Geld war mir nie wichtig, eher dafür Lebensqualität, bessere Gesundheitspflege, mehr Zeit für Familie, Kind mit mehr Ruhe und weniger Stress großziehen können, Freundschaften pflegen und natürlich auch bei der Suche nach einem Partner.

Dann fehlt ja nur noch die Familiengründung :/
 
Beiträge
2.399
Zitat von flower_sun:
Einen Teil der Vergütung für Schichtarbeit bekommt man für die Nachteile, die Schichtarbeit psychosozial, gemeinschaftlich, sozial und familiär, biorhythmusmäßig usw, verursacht - im Grunde die "psychpsoziale Schmutzzulage" - und das schreibe ich nicht, weil ich angestellte Schichtarbeiterin bin, sondern Schichtarbeiterin weil Projektmanagerin und Personalerin - das ist allen Personalern und Produktionsleitern bekannt. Ist ein Faktum.
nicht zu vergessen als Ausgleich für die wohl durch Schichtarbeit vermutlich verkürzte Lebenszeit.
Dass viele Schichtarbeiter Schlafprobleme haben, wird oft vergessen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
2.399
Zitat von vhe:
Muss mal meine Bekannte, die als alleinerziehende schichtarbeitende Krankenschwester 3 Kinder großgezogen hat, fragen, ob sie ihre Berufswahl das Problem empfunden hat. Einen unglücklichen Eindruck hat sie jedenfalls nie gemacht.
Von "unglücklich" hat auch niemand etwas gesagt.
Oder möchtest du uns diese Frau nun als leuchtendes Beispiel anbieten, entgegen aller Studien und Erkenntnisse, dass Schichtarbeit gesund und erstrebenswert ist und besonders fruchtbar macht?
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
571
Zitat von Mentalista:
Nur weil ich keine Schichtarbeit kenne und mag, kann ich nicht mitreden?

Ja, kannst du nicht. Definitiv


Zitat von vhe:
Muss mal meine Bekannte, die als alleinerziehende schichtarbeitende Krankenschwester 3 Kinder großgezogen hat,

Davor kann man Respekt haben, und kein - Sorry - dämliches Gequatsche über Gesundheitsprobleme und: Augen auf bei der Berufswahl. Das ist eine Beleidigung an die Intelligenz jeglicher Schichtarbeiter und vor allem deren Lebensumstände.

Stellt doch einfach einen Antrag und protestiert: Stellt Schichtarbeit ein. Juhu… Nachts keine Polizei mehr, keine Ärzte mehr in Krankenhäusern, nachts darf einfach niemand mehr krank werden und Überfälle gibt es nachts auch nicht. Nein, die bösen Jungs halten sich auch dran! Nachts dürfen keine Züge mehr fahren, kein Taxi, lasst doch die Leute auf den Bahnhöfen schlafen. Fabriken stehen auch still, aber beschwert euch nicht wenn ihr morgens beim Bäcker keine Semmeln mehr bekommt. Erst ab 11 Uhr.