AchMaria

User
Beiträge
4
  • #1

Es kommt nie zum 2ten Date!

Hi Ihr!

Ich bin eigentlich kein Fan davon mich selber zu beschreiben aber damit ihr euch einen besseren Eindruck machen könnt versuche ich das Mal.

Also es ist so, dass ich in meinem "normalen" Leben eigentlich echt richtig gut bei Männern ankomme. Vom Aussehen sowie auch von meinem Auftreten her. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr weiblicher Typ bin und mich auch so kleide ( ganz langes schwarzes Haar, klassischer Kleidungsstil) bin aber der natürliche Typ. Italienerin. Dezentes Make Up, keine High Heels. Vom Charackter her auf jedenfall der Kumpeltyp! Ich lache gern über gute Situationskomik.. unterhalte mich von " Wie wäre ein Leben ohne Ellbogen" biszu "Welche Spieltaktik bringt Magnus Carlsen dazu seinen Weltmeistertitel im Schach zu wieder verteidigen.", mich könnte man also zu einer Akademikerrunde in Kaminzimmer setzen sowie in eine Spilothek und ich würde auf jedenfall gut klar kommen.

Ich hatte ein paar Dates mit Männern denen ich absolut gewachsen war und wir uns auf Augenhöhe unterhalten konnten.
Nun ist es so, meistens trifft man sich dann und er ist STUMM. Was mache ich? Breche das Eis. Sage Dinge wie " schön, dass du da bist! Hattest bestimmt eine angenehme Fahrt, hattest mir ja letztens erst erzählt, dass dein Autoradio kaputt ist ;)"
Ich greife also irgendwelche persönlichen Themen auf und lass ihn erzählen. Stelle Zwischenfragen und bin meistens auch echt interessiert. So wenn ich dann damit aufhöre - wieder stille. und das gleiche Spiel von vorn bis das Date dann irgendwann vorbei ist. Natürlich nicht zu 100 % aber ungefähr so kann man es sich vorstellen. Am Ende weiß ich jede Kleinigkeit über ihn, seinen Job, seinen Mitbewohner und seinen letzten New York Urlaub! Was passiert dann? Bisschen hin und her geschreibe die nächsten Tage. Dann verliert es sich und der Kontakt bricht ab.

Also, klar kann es sein dass ich einfach nicht sein Typ war etc. Lassen wir das jetzt aber mal beiseite und gehen davon aus, dass das nicht der Fall ist. Ich vermute durch meine interessierte Art verliert er sich im Reden, am Ende vom Date denkt er: Wow, die ist ja langweilig. Ich erzähle, sie bewundert mich weil ich so tolle Sachen mache." Ich wirke also uninteressant weil ich ihm ja 3 Stunden lang " nichts zu sagen hatte."

Wie gesagt ist nur meine erste Vermutung.

Jetzt aber das Problem! Ich bin diesen Männern wie gesagt beruflich, optisch und intellektuell absolut gewachsen aber sie stellen einfach keine guten Fragen oder bringen das Gespräch voran. Ich lasse Pausen und Stille auch mal zu und ich meine es ist doch eine einfach Situation am Ende einer von ihm beantworteten Frage " und du?" zu antworten.

Ich möchte überhaupt nicht arrogant oder überheblich wirken! Bin ich nämlich wirklich nicht. Ich hab einfach nur kein Plan wie dieses "erste Date Zeug" funktioniert! Sollte ich mich einfach da hinsetzen und mir denken "ja jetzt mach mal - beeindrucke mich!" und ich bin die unnahbare Kühle? Oh man!

Ich danke euch Eure AchMaria!
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
512
  • #2
Liebe AchMaria,
vielen Dank für die sehr bildliche Beschreibung Ihrer bisherigen Dates. Es geht vielen so, dass große Unsicherheit herrscht, wie man sich am besten bei einem ersten Treffen verhalten sollte. Klar, authentisch und offen, man sollte nicht nur von sich erzählen aber dennoch etwas preisgeben – das kann überfordern.
Zunächst finde ich gut, dass Sie versuchen, das anfängliche Eis zu brechen und das Gespräch in Gang zu bringen. Eventuell sind Sie aber über das ganze Date hinweg zu sehr damit beschäftigt, die Kommunikation am Laufen zu halten, dass Ihre eigene Person dabei viel zu kurz kommt. Gut möglich, dass beim Gegenüber im Nachgang des Dates der Eindruck bleibt, eigentlich gar nichts über Sie erfahren zu haben. Also, auch wenn nicht direkt nachgefragt wird, würde ich Ihnen empfehlen, nachdem Sie das Eis gebrochen haben, auch Persönliches von Ihnen zu berichten. Bsp.: er berichtet von New York, sie knüpfen an und berichten von Ihren interessanten Urlaubserlebnissen. Bestimmt wird sich dann ein Gespräch ergeben und für Ihr Gegenüber die Möglichkeit, nachzufragen.
Die Idee mit der „unnahbaren Kühlen“ würde ich nicht weiter verfolgen.

Herzliche Grüße und viel Erfolg,
Markus Ernst
 

fafner

User
Beiträge
13.033
  • #3
Zitat von AchMaria:
Sollte ich mich einfach da hinsetzen und mir denken "ja jetzt mach mal - beeindrucke mich!" und ich bin die unnahbare Kühle? Oh man!
Sicher nicht. Wenn die Gespräche jetzt schon nicht vom Fleck kommen, wie denn dann, wenn Du auch noch still bleibst? :-/

Was mich wunder nimmt, kann frau nicht aus dem Profil und dem Schriftverkehr, ggf. dann beim Telefonieren, erkennen, wie (wenig) kommunikativ jemand ist?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #4
@AchMaria

Ich kenne solche Dates auch zur Genüge. Frau muss mühsam das Gespräch am Laufen halten, weil vom Mann einfach nichts kommt. Es liegt m. E. nicht daran, dass die Männer nicht kommunizieren können. Meine Vermutung ist, dass nach ein paar Sekunden schon klar ist, dass Frau nicht den optischen Erwartungen entspricht. Insofern interessiert sich Mann auch nicht für Frau, fragt nicht, antwortet nur brav. Manchmal ergibt es sich auch im Laufe des Dates, dass man merkt, da kommt keine Chemie auf. Manche können das gut überspielen, andere weniger - und dann wirds mühsam.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.272
  • #5
Hallo AchMaria,

wer sagt denn das? Ach Maria! Egal, hilft nicht weiter.

Ich finde die Gesprächsführung, die Du beschreibst, enorm ungeschickt. Denn für den Gesprächsparter ist es eine schwierige Aufgabe, aus diesem Befragungsmodus elegant wieder herauszukommen. Wer nicht wirklich flüssig ist im Konversation machen, dem fällt nichts ein, wie er von da auf ein mehrheitsfähiges Thema kommt, ohne aufgesetzt und künstlich zu wirken. Also bleibt er still, weil er fürchtet, sein Ausbruchsversuch werde peinlich wirken.

Danach wird er froh sein, dass es vorbei ist. Sich mies fühlen, weil er's wieder nicht hingekriegt hat. Aber auf keinen Fall glauben, dass die Dampfplauderfrau Interesse an ihm hat. Oder was für ihn ist.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #6
@BP

Wie soll man denn ins Gespräch kommen, wenn der andere schweigt? Es ist ja nicht so, dass Frau pausenlos quasselt. Hat AchMaria ja auch geschrieben. Sie lässt dem Mann Möglichkeit, das Gespräch zu führen bzw. ins Gespräch zu kommen. Tut er aber nicht - er schweigt. Oder gibt brav Antwort und schweigt dann weiter...

Und wie soll ein solcher Mann dann auch passen?
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.272
  • #7
«Wie soll man denn ins Gespräch kommen, wenn der andere schweigt? Es ist ja nicht so, dass Frau pausenlos quasselt. Hat AchMaria ja auch geschrieben. Sie lässt dem Mann Möglichkeit, das Gespräch zu führen bzw. ins Gespräch zu kommen. Tut er aber nicht - er schweigt. Oder gibt brav Antwort und schweigt dann weiter...»

lisa, das kann man glauben, muss aber nicht. Es will mir nicht in den Kopf, dass es Kerle geben soll, die ohne Plan zum (ersten!) Date kommen und von vornherein fischmäulig stumm rumsitzen wollen. Vielleicht erwischt AchMaria immer die falschen Typen, die im schriftlichen Kontakt nicht mitkriegen, dass das nicht passt. Kann ja sein. Wobei ich zugebe: Mich nervt schon, wie sie hier schreibt. Sie kann zwar nichts dafür, dass ich bei Charackter sofort Kacke assoziiere. Aber die zwanghaft wiederholte Mitteilung, anderen «gewachsen» (gewesen) zu sein, desavouiert sich schon selbst. Die Eigenzuschreibung von Aktivität und deren positive Bewertung («ich breche das Eis») würde mich schon nach dem Schampus das Weite suchen lassen. Aber, das bleibt vielleicht für manchen bis zum Treffen unbemerkt und ist dann um so drückender.

Aber ich bleibe dabei, dass die Ausfragerei kein Gespräch ist. Kein «Eis brechen» und auch sonst nichts Zielführendes. Der Witz ist doch, Themen zu finden, bei denen sich zeigt, wie es mit den Wellenlängen so ausschaut. Alles andere kommt dann.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #8
@BP

Glaub mir, es gibt solche Männer. Ich habe es auch erlebt- und nicht nur einmal. Vielleicht hat er nach ein paar Sekunden die Sache schon innerlich abgehakt und ist nur noch "anwesend" aber null interessiert. Mancher macht dann Smalltalk übers Eierbraten oder Bergsteigen, der andere ist stumm....

Mich haben auch (mehrfach) Männer in 300-500 km Entfernung angeschrieben. Auf Nachfrage, wie sie sich ein Kennenlernen vorstellen würden kam nur, dass sie sich darüber keine Gedanken gemacht haben. Aha.
 
  • Like
Reactions: stony47 and Truppenursel

Mhytor

User
Beiträge
30
  • #9
Hallo,

@lisalustig,

nur um deinen Erfahrungshorizont zu erweitern. Nach dem Tod meiner Lebensgefährtin habe ich keinerlei wirkliche Verpflichtungen mehr. Mir steht die ganze Welt offen und ich bin weder örtlich noch zeitlich gebunden. Die derzeitige Wohnung ist für mich alleine viel zu groß und ich bin dabei sie aufzulösen.
Entfernungen spielen deshalb für mich keine Rolle. Schließlich gibt es überall Hotels etc. und spätestens am 2. Tag dürften mein Kontakt und ich wissen ob da was geht oder nicht. Ok, mag sein das ich ein Einzelfall bin.

@AchMaria,

so unbedingt zweimal auf den Kopf gefallen bin ich vielleicht nicht und ich war auch nicht immer so häßlich wie heute. Im laufe der Zeit habe ich die Bekanntschaft von dem Einen oder anderen Mädel gemacht, bei welchem sich mir automatisch die Frage stellte, ob ich eigentlich gut genug für dieses Wesen sei :).
So, wie du dich und deine bisherigen Dates beschreibst drängt sich mir der Verdacht auf, das hier die Ursache für die nicht stattfindenden Anschlußdates liegt.
Floskeln und geheucheltes Interesse werden als solches zwar ziemlich schnell erkannt, aber auch ganz gerne hingenommen um die Situation zu entspannen. Schließlich gibt es immer Hoffnung :).
Falls er es nicht schon weiß solltest du also beim Date klar machen, was für eine Beziehung dir vorschwebt und nur dort Interesse zeigen, wo du auch wirklich eines hast.
Spreche auch ruhig deine Gefühle an ("Ich habe den Eindruck du willst gar nicht reden, was ist los?") Du mußt dem Mann nicht schonen und du solltest es auch nicht tun, wenn dir etwas an ihm liegt.
Natürlich nur meine Meinung.

MfG
Mhytor
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #10
@Mhytor


Herzlichen Dank für die Erweiterung für meines Erfahrungshorizonts. Inwiefern das nun hilfreich sein soll, weiß ich allerdings nicht. Wenn Du Dir vorher Gedanken machst, ist es ja schön. Und eigentlich sollte das auch die Norm sein. Ist´s aber nicht.

Und zu Deinem Tipp für AchMaria bezüglich der Nachfrage - was soll da rauskommen? Dass er sich entschuldigt für sein Schweigen und anfängt zu entspannt plappern? Nach einer solchen Frage ist das Klima vergiftet, da kannst Du das Buch gleich zuklappen.... Da halte ich es für hilfreicher, dass Date möglichst schnell zu beenden
 
Beiträge
2
  • #11
Hallo AchMaria,, können wir uns kennenlernen? Ich bin sicher, wir können uns stundenlang unterhalten!
Gruß C
 

Mhytor

User
Beiträge
30
  • #12
Zitat von lisalustig:
@Mhytor


Herzlichen Dank für die Erweiterung für meines Erfahrungshorizonts. Inwiefern das nun hilfreich sein soll, weiß ich allerdings nicht. Wenn Du Dir vorher Gedanken machst, ist es ja schön. Und eigentlich sollte das auch die Norm sein. Ist´s aber nicht.

Und zu Deinem Tipp für AchMaria bezüglich der Nachfrage - was soll da rauskommen? Dass er sich entschuldigt für sein Schweigen und anfängt zu entspannt plappern? Nach einer solchen Frage ist das Klima vergiftet, da kannst Du das Buch gleich zuklappen.... Da halte ich es für hilfreicher, dass Date möglichst schnell zu beenden

Hallo lisalustig,

was soll bei einem Date denn für dich herauskommen? Ein verkrampftes Plauderstündchen, mit keinem 2. Date? Ein Klima kann durch Offenheit und Ehrlichkeit - für mich jedenfalls - nicht vergiftet werden.
Falls Mann sich tatsächlich unterlegen fühlt, dann hat er da ein Gefühl im Bauch welches rational kaum angegangen werden kann. Es ist eben ein Gefühl und ich denke wenn Frau ihm an dieser Stelle auf der Gefühlsebene entgegen kommt, geht da am ehesten was.

MfG
Mhytor
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #13
@Mhytor

Es liegt ja nicht an mir allein. Manchmal kommt eben kein gutes Gespräch zustande. Eben weil einer nicht will / kann und "dicht" macht. Warum soll den dann noch drauf hinweisen, wenn ich doch merke, da kommt nichts. Du magst anders sein. Ein Mann, der sich schon beim 1. Date unterlegen fühlt, will ich gar nicht. Das wird sowieso nicht funktionieren (Erfahrung!).
 
  • Like
Reactions: stony47 and Truppenursel

Ed Single

User
Beiträge
695
  • #14
Vielleicht hatte der Mann bisher selten Real-Dates und ist daher unsicher, wenn endlich mal ein Real-Date stattfindet. Scheinbar sind einige Damen nur zufrieden, wenn der Mann so kommuniziert, wie es Paul Watzlawick tun würde... ;-)
 

m0rph3us

User
Beiträge
339
  • #15
Hier mein Senf dazu...

Theorie Nummer eins: durch Dein "kumpelhaftes" rutschst Du vllt direkt in die FriendZone und bist deshalb keiner weiteren Mühe wert.
Theorie Nummer zwei: Du warst begeistert von seiner frischen Art zu schreiben, und dann so etwas... frage bitte nächstes Mal ob Du die Nummer von dem Typen haben kannst, der die Nachrichten geschrieben hat ;)
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #16
Die Männer, die ich date, dürften zu kommunizieren wissen. Ich mache nicht auf Kumpeltyp. Oft passt es eben einfach nicht. Oder der Funke springt nicht über. Da kann man gar nichts machen. Die einen lassen es sich nicht anmerken und führen bla-bla Smalltalk, die anderen werden / bleiben stumm. Daran ist nichts zu ändern.
 

AchMaria

User
Beiträge
4
  • #17
Hi hier ist wieder AchMaria! Ersteinmal vielen Dank für eure Antworten. Zum ersten: jap. Charakter mit CK schreiben kommt einfach nicht gut! I know! Ich werde es wohl nie lernen... Chapeau! Aber "Eis brechen" darf man schon sagen, seh ich jetzt nicht so.

Einige Sachen die ich klarstellen möchte. Nein, ich rede nicht wie ein Wasserfall und frage nach Lieblingsfarbe gefolgt von Lieblingsessen.
Ich schneide Themen an die mich selbst momentan beschäftigen oder über die wir schon gesprochen haben. Es gibt Pausen, ich lächle und hab überhaupt garkeine überdurchschnittlichen Erwartungen.

Witzigerweise hatte ich letztens wieder ein Date. Ich fand ihn sofort super gut und saß dementsprechend wie ein kleines Mädchen am Tisch. Schüchtern und stumm. Ich hatte absolut keine Kontrolle mehr über die Situation und hab einfach nur gehofft dass er mich und uns rettet. Nicht weil es schlecht war, ganz im Gegenteil. Was soll ich sagen, es ist richtig gut gelaufen. Er hats in die Hand genommen und wollte mich unbedingt wieder sehen. Wie immer kann das ja auch alles Zufall sein und er mochte mich vom Aussehen einfach mehr als die anderen. Wenn es aber nicht so war heißt das, dieses " Gespräch am Laufen halten" Ding von mir war das Problem.
Schwerenherzens vermute ich nach dieser Erfahrung also, dass es vielleicht genau daran liegt. Vielleicht ist es grade das, dass er sich "überlegen" fühlt (was er da ja wirklich war!) und "die kleine Gegenüber" mal ein bisschen aus der Reserve lokt.
Vielleicht ist schwach sein auf dem ersten Date gut und garnichts schlechtes. Klar, idealerweise unterhält man sich einfach super gut und sowas aber wenn nicht ist das wohl auch nicht so schlimm.

Ich weiß es nicht...