Parship

Administrator
Beiträge
531
  • #1

Es ist Freitag, der 13.!

Heute ist Freitag der 13. - dem Aberglauben nach, kein guter Tag, um sich das erste Mal zu treffen, oder? Ob es das umgekippte Weinglas beim Italiener ist, der Tritt in Hundekot oder der abgebrochene Absatz: Freitag, der 13., gilt als prädestiniert für ein Malheur. Mehr noch, soll er doch wirkliches Unglück bringen, vielleicht auch für die potentielle Partnerschaft? Würden Siei das Date daher lieber auf morgen verschieben, oder ist der Mythos um den heutigen Tag Unsinn?
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #2
Parship Benutzer sollten so intelligent sein, um sich nicht von Bildzeitungshokuspokus steuern zu lassen.
 

Polli

User
Beiträge
30
  • #3
Ich fände es eher witzig, mich am Freitag den 13. zu verabreden. Dann hat man gleich einen Aufhänger fürs Gespräch und wenn etwas "Peinliches" passiert kann man es prima auf den Tag schieben. Aber ganz im Ernst: Ich halte nichts vom Aberglauben, ob nun eine schwarze Katze von links nach rechts vor mir über die Straße läuft, oder ich unter einer Leiter durchgehe - das alles ist mir total egal. Gibt es wirklich jemanden hier, der an solche Dinge glaubt?
 

Mark

User
Beiträge
96
  • #4
Und wenn es dann klappt mit einer Beziehung kann man sich gut merken, wann es gestartet ist ;-)
 

Mara

User
Beiträge
55
  • #5
Schade, dass ich nicht heiraten will. Aber wenn, dann wäre Freitag der 13. das präferierte Datum dafür :))