schnupsi

User
Beiträge
2
  • #1

Erwartungshaltung bei den ersten Dates

Ich bin seit Juni bei PS und ich kann manches was ich im Forum gelesen habe nur bestätigen. Meine Erfahrung: anfangs konnte ich mich vor Nachrichten und "Anlächeln" etc. nicht retten. Ich hatte auch mehrere schriftliche und telefonische Kontakte, aber bisher nur 2 Dates. Beides mal sehr nette Männer, mit denen ich mich sehr gut verstanden habe. Bei dem ersten war mir sofort klar, dass da niemals mehr als ne gute Freundschaft sein könnte. Wir haben uns zweimal getroffen. Er war aber sofort verliebt und das machte es etwas schwierig. Bei dem zweiten Date war es ähnlich. Obwohl ich mir bei diesem Mann schon eher etwas mehr hätte vorstellen können. Ich hätte ihn gern noch näher kennengelernt, langsam und sachte... Sich immer mal treffen, was unternehmen etc. Aber er war auch wieder so schnell. Was mein Problem ist, dass die Männer immer so schnell zu viel wollen und sich keine Zeit lassen. Es wird gleich von Zukunft gesprochen, wer wo wohnt und teilweise schon Pläne gemacht wann man evtl. zusammenziehen könnte und wo. Und sind gleich immer so schnell verliebt. Es wird gleich versucht körperlich zu werden und wenn ich anfangs da noch auf Distanz bin, werde ich als "kalt" und "gefühllos" bezeichnet. Man wüßte nicht, woran man bei mir ist. Was bitte erwarten diese Männer beim ersten oder zweiten Date?


Klar, ich glaub schon, dass es vielleicht auch mir passieren könnte, dass es einen sofort umhaut. Aber das muss ja nicht immer so sein. Manches kann ja auch wachsen. Aber mit dieser Art komme ich nicht klar. Ich fühle mich dann so unter Druck schon anfangs mit dieser Erwartungshaltung.

Kennt das hier jemand auch?
 
  • Like
Reactions: Maxine

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #2
Es wird gleich versucht körperlich zu werden und wenn ich anfangs da noch auf Distanz bin, werde ich als "kalt" und "gefühllos" bezeichnet.
Du hattest "nur" 2 Dates. Da würd ich das nicht verallgemeinern. Und setz Dich erst recht nicht unter Druck.

Es gibt genug Männer, für die nur das "in die Kiste hüpfen" interessant ist. Und die stellen dann gern mal Kälte bei der Frau fest, wenn die nicht gleich so mitmacht. Ein Mann, der wirklich an Dir bzw. einem Kennenlernen interessiert ist, wird Dich nicht bedrängen und Dir die Zeit lassen, die Du brauchst.
 
  • Like
Reactions: Look, Mentalista, chava und ein anderer User
O

Observer

Gast
  • #3
Ich bin seit Juni bei PS und ich kann manches was ich im Forum gelesen habe nur bestätigen. Meine Erfahrung: anfangs konnte ich mich vor Nachrichten und "Anlächeln" etc. nicht retten. Ich hatte auch mehrere schriftliche und telefonische Kontakte, aber bisher nur 2 Dates. Beides mal sehr nette Männer, mit denen ich mich sehr gut verstanden habe. Bei dem ersten war mir sofort klar, dass da niemals mehr als ne gute Freundschaft sein könnte. Wir haben uns zweimal getroffen. Er war aber sofort verliebt und das machte es etwas schwierig. Bei dem zweiten Date war es ähnlich. Obwohl ich mir bei diesem Mann schon eher etwas mehr hätte vorstellen können. Ich hätte ihn gern noch näher kennengelernt, langsam und sachte... Sich immer mal treffen, was unternehmen etc. Aber er war auch wieder so schnell. Was mein Problem ist, dass die Männer immer so schnell zu viel wollen und sich keine Zeit lassen. Es wird gleich von Zukunft gesprochen, wer wo wohnt und teilweise schon Pläne gemacht wann man evtl. zusammenziehen könnte und wo. Und sind gleich immer so schnell verliebt. Es wird gleich versucht körperlich zu werden und wenn ich anfangs da noch auf Distanz bin, werde ich als "kalt" und "gefühllos" bezeichnet. Man wüßte nicht, woran man bei mir ist. Was bitte erwarten diese Männer beim ersten oder zweiten Date?


Klar, ich glaub schon, dass es vielleicht auch mir passieren könnte, dass es einen sofort umhaut. Aber das muss ja nicht immer so sein. Manches kann ja auch wachsen. Aber mit dieser Art komme ich nicht klar. Ich fühle mich dann so unter Druck schon anfangs mit dieser Erwartungshaltung.

Kennt das hier jemand auch?
dass die sich immer gleich verlieben...da scheint die "Not" ja recht gross zu sein...
Vielleicht ist es aber auch ein Gefühl der (Un-)Sicherheit. Solltest du in der jüngeren Altersgruppe sein, dann wissen die Männer denke ich schon, dass man als Frau immer wieder Zulauf an Zuschriften und neue Kontakte erhält. Wenn es dann (in seinen Augen) nicht "vorangeht" und unverbindlich bleibt (sprich es könnten ja weitere Parallelkontakte nebenher laufen), dann wollen sie vielleicht diese Zeit nicht verlieren, nur um am Ende dann doch "leer auszugehen".
Ich hatte eine Zeit lang diese Gedanken beim OD, jedoch wurde ich nie mit so einem Problem konfrontiert...
 

schnupsi

User
Beiträge
2
  • #4
... ich bin in der Altersgruppe "Ü 50"... manchmal denke ich, die Männer sind da so, weil sie keine Zeit mehr verlieren wollen und deshalb muss alles ganz schnell gehen. Es wird da auch sehr schnell von eventuellem Zusammenziehen gesprochen und wo man denn wohnen könnte etc. Die machen sich um Dinge Gedanken. die ich vielleicht mal nach 2 Monaten oder so ansprechen würde, wenn man dann auch wirklich von Beziehung sprechen kann, aber nicht beim zweiten oder dritten Date...
 
  • Like
Reactions: Mentalista

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #5
Ich bin auch Ü50. Ich kenn das so nicht.
 
  • Like
Reactions: MonDieu, Deleted member 21128 and Deleted member 7532

Dreamerin

User
Beiträge
4.039
  • #7
Ich kenne ein solches Verhalten ebenfalls nicht.
 
  • Like
Reactions: MonDieu, Deleted member 21128 and Deleted member 7532

ionchen

User
Beiträge
1.473
  • #8
Also wenn ich so zurück denke...entweder waren die Jungs echt klettig und übereifrig, oder sie hatten nie Zeit und schnell das Interesse verloren. Was dazwischen ist wohl wie ein Sechser im Lotto. :D
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #11
Doch, das kenne ich auch! :D Einer meiner Dating-Männer ist so ein Exemplar. Bereits beim ersten (geschäftlichen) Treffen, meinte er im Gespräch, dass ich eine Frau zum Heiraten wäre. :p Hab das einfach als etwas übereifriges Kompliment gesehen, bis wir dann abends in einer Bar landeten und ich aus meinem Cocktail einen goldenen Ring fischte. :eek::D Der Mann ging vor mir auf die Knie und machte mir vor allen Barbesuchern einen Heiratsantrag.
Dasselbe hat sich in unterschiedlichen Kombinationen wiedeholt - mal tauchte der Ring in einem Souffle auf, mal krönte er das Erdbeertörtchen beim Nachtisch. Ich gehe immer noch gerne mit ihm essen, wenn ich in seiner Stadt bin, er ist charmant und unterhaltsam.
Wie ernst es mit seinen Anträgen ist, weiss ich bis heute nicht. Aber sie sind immer für einen Lacher bei unseren Mädelsabenden gut. ;)
 
  • Like
Reactions: Anthara and Mentalista

ionchen

User
Beiträge
1.473
  • #14
Du darfst alles, ich muss Dich ja nicht haben. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

EinerausHB

User
Beiträge
291
  • #15
Ich kenne ein solches Verhalten ebenfalls nicht.
Da schließe ich mich voll und ganz an. Das hatte ich noch nie.

... wenn ich böse wäre, würde ich jetzt mal sagen: "Denkt mal drüber nach" :D:D:D
 
  • Like
Reactions: Mentalista
D

Deleted member 7532

Gast
  • #16
  • Like
Reactions: Anthara, Deleted member 21128 and lisalustig

Maxine

User
Beiträge
12
  • #17
Hi Schnupsi
Dein Beitrag könnte von mir geschrieben worden sein. Es geht mir genau gleich.
Was mir zu schaffen macht, ist die programmatische 180-Grad-Wendung, die ich zwar rational sehr genau einzuordnen weiß, die jedoch trotzdem weh tut.
Ich bin mir dessen bewusst, dass die Forenprofis an dieser Stelle ansetzen werden.
Ich denke durchaus auch über eigene Anteile nach und komme im Zuge der Überlegungen um ein Dilemma nicht umhin: ich b i n konservativ und m ö c h t e konservativ sein. Ich mag kein Paralleldaten, wenn ich mit jemandem privat in Kontakt trete, schalte ich mein Profil aus wohlüberlegter Überzeugung auf unsichtbar und konzentriere mich auf mein Gegenüber. Ohne Interesse würde ich meine Telephonnummer gar nicht hergeben. Und nein, ich befinde mich zu diesem Zeitpunkt weder kommuniziert, noch gedanklich mit dem jeweiligen Mann in einer romantischen Beziehung, erachte es aber als respektvoll und aufrichtig, mich auf ihn einzulassen. Einzulassen im Sinne eines Kennenlernens! Ich werde mit Zukunftsplänen, Kinderphotos, Betriebsinterna, Jahresgehältern, etc konfrontiert. Gut, jeder wie er mag. Ich bin nicht so schnell. Und wie bei Dir, sofern ich Dich richtig verstanden habe, Schnupsi, stellt mein Einhalt-Gebieten, mein in Worte gefasstes Bremsen und Zaudern einen Wendepunkt dar. Möglicherweise bin ich hier nicht diplomatisch genug. Ich werde, gerade noch als d i e Richtige und Traumfrau gehypt, als beziehungsunfähig und ambivalent etc entwertet und verabschiedet.
Diese Erfahrungen sind derart kontraproduktiv für meine Suche, dass ich mich schon gar nicht mehr mit jemandem auf eine private Ebene begeben möchte. Ich bin die Achterbahnfahrt leid. Und ich möchte auch keine Etiketten mehr umgehängt bekommen, was mir doch glatt als Egozentrik und Kompromisslosigkeit ausgelegt wurde. Ich wundere mich auch sehr.
Wie entwickeln sich Deine Kontakte, Schnupsi? Wie gehst Du mit den Erfahrungen um? Ich bin von Haus aus eher dünnhäutiger und gestehe, mich kränken derartige Ereignisse.
 

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #25
Ja. Ich hatte auch mal was gefunden und gedownloadet , finde es aber gerade nicht. Du kannst auch googeln und einiges finden.
 
Beiträge
1
  • #26
Ich bin jetzt noch nicht solange bei PS, habe aber einen Netten Kontakt den ich jetzt solangsam vertiefen möchte, ok schreiben noch nicht lange, aber man freut sich über jede Nachricht desjenigen.
Was ich selber garnicht leiden kann ist dieses "schnell" sein..
1-2 Dates und dann über die Zukunft reden..oder nach 2 Monaten sich evtl.schon gedanken machen übers zusammenziehen..

Nein ich kann und will das selber nicht.

Jeder hat erstmal sein eigenes Leben, und wenn man sich dann Kennenlernt und merkt es passt doch, dann nehme ich auch umstände auf mich,(längere strecke fahren, mal nen WE bei ihr oder Mir) aber es soll sich ja auch langsam und beständig entwickeln.

Da entwickelt sich dann auch der wunsch danach mit dem Partner Intim zu werden.(zumindest bei mir ist das so..)
Wenn ich als Kerl Fi..... will gibt es genug andere möglichkeiten dazu, und muss hier bei einer ernsthaften Partnersuche jemanden was vorspielen nur um sie ins Bett zu bekommen.

Wenn es mehr wird und echte Liebe daraus entsteht (verliebtheit kennen wir alle, da will man immer und zu jederzeit den anderen um sich haben), dann kann man sich zusammensetzten und die dann echte gemeinsame zukunft Planen.

Bei vielen von uns sind nunmal auch Kinder im Spiel, evtl. Arbeit wo man nicht weg möchte, Familie im näheren Umfeld, etc..
UND nein ich bin keine Frau ich bin ein Mann im gestanden Alter, mit einem Beruf wo auch nicht viele Frauen mit klar kommen.
 

Ellemir

User
Beiträge
17
  • #28
Ach, mir geht es ähnlich. Bin seit 2 Wochen bei Parship, habe auch einen netten kontakt, den ich eigentlich vertiefen möchte - entfernung ca. 45 km - also nicht die Welt. Bums, kriege ich um die Ohren geknallt...die nächsten 3 Wochenende habe ich keine Zeit. Ist irgendwie blöd! Gut, habe auch meine WE verplant, aber so mal zwischendurch treffen wäre ja auch möglich. Aber ich als Frau möchte eigentlich nicht "hinterherlaufen"...bin so echt hin- und hergerissen.
 

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #29