Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

manunited

User
Beiträge
165
  • #1

Erstes Mal im Bordell?

Hallo,


Frauen wollen eben gute sex und einen heißen Typen! Wer möchte denn eine langweilige Jungfrau im Bett, was dazu total unsympathisch ist. Das sagen die Leute an der Uni.


Als Jungfrau mit 22 ist da der Zug abgefahren. Ich war immer fleißig, ehrgeizig, Freunde beschreiben mich als zuverlässig, ehrlich und loyal. Und wie weit kam ich damit auf de Partnermarkt? Nicht weit. Frauen haben mich als süß beschrieben wobei das eigentlich der kleine Bruder von "du bist total ******* ist" darstellt.


Ich komme jetzt ins 8. Semester vom Medizinstudium, hatte immer positive Rückmeldungen von den Patienten in den Klinikpraktika und tolle Bewertungen von den auszubildenden Ärzten. Aber das alles zählt ja nicht.


Ich habe Hobbies wie Lesen, Photographieren, Reisen etc. Ich mache Sport, bin aber nur 1,71m aber eher schlank. Da kann man es vergessen. Mein Zug ist abgefahren. Ich habe wirklich alles versucht, Online, Partys, Tanzkurse etc. aber ich wurde nur verarscht und hingehalten für irgendwelche Bestätigungssachen.
Worauf muss ich beim Bordellbesuch achten?


Mir ist das sowas egal inzwischen wie es passiert, Hauptsache der Druck ist weg.

Von Frauen wurde ich hingehalten, ausgenutzt und ich habe mich damit abgefunden dass ich keine Partnerin mehr finde. Meine Vereinsaktivitäten habe ich bereits abgegeben und mein Ehrenamt kündige ich diesen Monat noch auf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
624
  • #2
Oh Oh........das kannst Du HIER aber nicht fragen.
Spare dich lieber auf.
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #3
Der Druck muss weg: So ein Druck kommt wieder. Als Mediziner müsstest du das wissen.
Aber egal. Du musst eigentlich auf nichts achten. Du bezahlst und sie macht es dir dann.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #5
Kondome benutzen.

Findest du nicht, dass du mit 22 noch arg jung für solche Gedanken bist? Wie definieren deine Kommilitoninnen denn "guten Sex"? Ja, gerade als Mann wird man beim ersten Mal vermutlich nicht den Ausdauerrekord brechen, aber du wirst doch hoffentlich jemanden beim ersten Mal als Partnerin haben wollen, mit der du dir auch etwas längeres vorstellen kannst. Wenn es eh nur ne einmalige Sache ist, kann es dir auch egal sein, ob es "ihr" besonders gut gefällt... Bevor ich gesteinigt werde: Du sollst natürlich nicht egoistisch sein, aber wenn du schnell fertig bist, dann ist es eben so. Du kannst ja dann noch auf andere Arten (oder in Runde 2) für ihr Vergnügen sorgen.
Glaub mal, auch mit erfahrenen Menschen kann Sex total schlecht sein. Die Chemie muss einfach stimmen. Mir haben die Erfahrungen mit meinen Freundinnen nur sehr begrenzt weitergeholfen, weil die alle auf sehr unterschiedliche Weise zum Orgasmus kamen. Und wenn du dir mal die Stellungen in Kamasutra und co ansiehst, dann gehen die meisten auf die Missionars-, Reiter-, Hündchen- und Löffelchenstellung zurück - das ist alles kein Hexenwerk. Ob dann mal das Becken angehoben wird, das Bein nen bestimmten Winkel hat... Das erste Mal mit einem neuen Partner geschieht meistens klassisch in der Missionarsstellung. Woran deine Mitstudentinnen da festmachen wollen, ob jemand viel Erfahrung hat... Ich habe eher das Gefühl, dass da viel erzählt wird. Diese total akrobatischen Sachen hat noch nie eine Dame von mir gewollt geschweige denn verlangt. Mag in der jüngeren Generation (bin selber Mitte 30) anders sein dank youporn und co, glaube ich aber nur bedingt.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #6
Ein kleiner Trollalarm, der Text ist recht alt und er postet es in vielen verschiedenen Foren. Ist denn heute schon wieder Freitag? Wenn du wirklich Medizinstudent bist wie du sagst. Studiere zuende dann bist du Arzt, verdienst gutes Geld und hast nette Krankenschwestern um dich herum die das Problem für dich lösen werden.

Also keep going.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #7
@Suxxess
Mir kam der Thread auch gleich bekannt vor. Hat er hier vor nicht allzu langer Zeit gepostet. Und auch entsprechende Antworten erhalten. Dass er nun alle Vereinsmitgliedschaften und Ehrenämter kündigen will, ist wohl neu.
 

Dannybear

User
Beiträge
102
  • #8
Frage mich sowieso wozu man sowas braucht? :p .....Und ich habe mein halbes Leben in Hamburg gelebt o/
 
Beiträge
2.399
  • #9
Zitat von Git80:
Kondome benutzen.

Findest du nicht, dass du mit 22 noch arg jung für solche Gedanken bist? Wie definieren deine Kommilitoninnen denn "guten Sex"? Ja, gerade als Mann wird man beim ersten Mal vermutlich nicht den Ausdauerrekord brechen, aber du wirst doch hoffentlich jemanden beim ersten Mal als Partnerin haben wollen, mit der du dir auch etwas längeres vorstellen kannst. Wenn es eh nur ne einmalige Sache ist, kann es dir auch egal sein, ob es "ihr" besonders gut gefällt... Bevor ich gesteinigt werde: Du sollst natürlich nicht egoistisch sein, aber wenn du schnell fertig bist, dann ist es eben so. Du kannst ja dann noch auf andere Arten (oder in Runde 2) für ihr Vergnügen sorgen.
Glaub mal, auch mit erfahrenen Menschen kann Sex total schlecht sein. Die Chemie muss einfach stimmen. Mir haben die Erfahrungen mit meinen Freundinnen nur sehr begrenzt weitergeholfen, weil die alle auf sehr unterschiedliche Weise zum Orgasmus kamen. Und wenn du dir mal die Stellungen in Kamasutra und co ansiehst, dann gehen die meisten auf die Missionars-, Reiter-, Hündchen- und Löffelchenstellung zurück - das ist alles kein Hexenwerk. Ob dann mal das Becken angehoben wird, das Bein nen bestimmten Winkel hat... Das erste Mal mit einem neuen Partner geschieht meistens klassisch in der Missionarsstellung. Woran deine Mitstudentinnen da festmachen wollen, ob jemand viel Erfahrung hat... Ich habe eher das Gefühl, dass da viel erzählt wird. Diese total akrobatischen Sachen hat noch nie eine Dame von mir gewollt geschweige denn verlangt. Mag in der jüngeren Generation (bin selber Mitte 30) anders sein dank youporn und co, glaube ich aber nur bedingt.

Akrobatk braucht es nicht. Enfach mal "Make Love" in der ZDF Mediathek gucken. Überaus lehrreich und jedem Mann zu empfehlen!
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #10
Zitat von Truppenursel:
Akrobatk braucht es nicht. Enfach mal "Make Love" in der ZDF Mediathek gucken. Überaus lehrreich und jedem Mann zu empfehlen!

Mein Reden. Guter Sex definiert sich nicht danach, wie oft man schon Sex gehabt hat, sondern ob man mit dem aktuellen Partner harmoniert. Das weiß aber niemand vorher. Insofern ist Sex auch für Erfahrene immer wieder neu und spannend (wäre das nicht so, bräuchte ja niemand fremdgehen, um sich einen neuen Kick zu holen). Erfahrung hilft eher dabei, für sich selbst zu wissen, was man mag und was nicht.
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #11
Lass den Quatsch mit dem Bordell.
Arzt gleicht den "Nachteil" von 1,71m locker aus. Und schlank ist kein Nachteil.
 

manunited

User
Beiträge
165
  • #12
Dann seid doch mal ehrlich wer von euch Frauen einen unerfahrenen Mann will?

Richtig, keine.

chtlosigkeit, Ohnmacht und Angst für immer alleine zu sein.

Frauen wollen keine männlichen Jungfrauen - alle nicht. Egal was sie sagen und behaupten, es stimmt nicht. Im Ernstfall gehen sie. Eine hat mal gesagt, wer bis 20 nicht Sex hatte der hat im Leben versagt und wird nie jemand finden. Ich denke das trifft zu. Es ist eine unglaublich traurige Situation.
Man fängt wirklich an sich selbst zu hassen, sich zu vergleichen. Vom Charakter werde ich als zuverlässig, loyal beschrieben aber ich habe auch verstanden und gelernt dass sowas für eine Beziehung unwichtig ist bzw. solche Eigenschaften einfach nicht mehr gesucht werden.

Die Studentinnen an meiner Uni hatten im Schnitt schon 10-20 Sexpartner. ONS, F+, Mitbewohner + - natürlich kann da eine männliche Jungfrau nicht mehr mithalten. Ich bin unsicher, nervös und langweilig im Bett. Sowas will absolut keine Frau. Ich bin ein gottverdammter Versager im Leben, Hobbies wie Lesen, Photographieren, Reisen, Musik sind old school.

Und nein, kein Troll ich meine das ernst. Ich werde mich immer mehr zurückziehen.
 
Beiträge
96
  • #13
Wieso warst Du denn bis jetzt noch nicht im Puff? Was hält Dich denn davon ab?
 

PinkQuoka

User
Beiträge
11
  • #14
Sicher, dass dein Problem nur mit Sex zutun hat? Das klingt eher nach Depression. Ich kenne Männer, die bei ihrem ersten Mal älter als 22 waren. Wenn du die richtige findest ist das egal. Und wenn die Frauen, die du kennenlernst dich nicht zu schätzen wissen, sind sie vielleicht einfach die falschen - nicht du.
Ein Bordellbesuch wird daran auch nichts ändern. Da fehlt ja alles, was Sex an sich ausmacht. Wenn du es aber für richtig hältst, geh in einen sauberen Laden und geb lieber etwas mehr Geld aus. Die Unsicherheit mit Frauen wird das aber nur begrenzt ändern.
 
R

ratte

Gast
  • #15
Zitat von manunited:
Dann seid doch mal ehrlich wer von euch Frauen einen unerfahrenen Mann will?

Richtig, keine.

Ich hatte drei völlig unerfahrene Partner..einmal war ich selbst ebenfalls unerfahren...und du wirst es kaum glauben, es hat mit allen gut geklappt und das über mindestens drei Jahre. Wo ist das Problem??

Zitat von manunited:
Die Studentinnen an meiner Uni hatten im Schnitt schon 10-20 Sexpartner. ONS, F+, Mitbewohner + - natürlich kann da eine männliche Jungfrau nicht mehr mithalten.

Was für ein Studiengang ist das?

Zitat von manunited:
Ich bin unsicher, nervös und langweilig im Bett.

Also hast du schon die Erfahrung gemacht? Oder denkst du dir das so zusammen? Und was verstehst du unter "langweilig"?


Zitat von manunited:
Sowas will absolut keine Frau. Ich bin ein gottverdammter Versager im Leben, Hobbies wie Lesen, Photographieren, Reisen, Musik sind old school.

Ah ja... warum klingt das nicht so, als ob du dich als Versager fühlst?
 

IPv6

User
Beiträge
2.669
  • #16
Zitat von manunited:
Frauen wollen keine männlichen Jungfrauen - alle nicht. Egal was sie sagen und behaupten, es stimmt nicht. Im Ernstfall gehen sie. Eine hat mal gesagt, wer bis 20 nicht Sex hatte der hat im Leben versagt und wird nie jemand finden. Ich denke das trifft zu. Es ist eine unglaublich traurige Situation.
Man fängt wirklich an sich selbst zu hassen, sich zu vergleichen. Vom Charakter werde ich als zuverlässig, loyal beschrieben aber ich habe auch verstanden und gelernt dass sowas für eine Beziehung unwichtig ist bzw. solche Eigenschaften einfach nicht mehr gesucht werden.

Ich bin unsicher, nervös und langweilig im Bett. Sowas will absolut keine Frau. Ich bin ein gottverdammter Versager im Leben, Hobbies wie Lesen, Photographieren, Reisen, Musik sind old school.

Na, wie wäre es das Studienfach zu wechseln. Vielleicht steht dir Theologie besser und dann wirst du Priester. Da hast dann auch kein Problem mehr mit den Frauen und dem Sex.
 
R

ratte

Gast
  • #17

Soisses

User
Beiträge
523
  • #19
Zitat von manunited:
Vom Charakter werde ich als zuverlässig, loyal beschrieben aber ich habe auch verstanden und gelernt dass sowas für eine Beziehung unwichtig ist bzw. solche Eigenschaften einfach nicht mehr gesucht werden.

Das hier stimmt allerdings leider.
Trotzdem, der Bordell Besuch wird absolut nichts verbessern.

Ich war beim ersten Mal übrigens 23. Also daran liegts nicht. Sei beruhigt.

Werd Arzt und regel das Problem einfach über die Kohle. Da gibts genug Frauen, die sich von beeindrucken lassen.

Zitat von manunited:
Hobbies wie Lesen, Photographieren, Reisen, Musik sind old school.

Diese Hobbys sind Vorteile. Die stehen in 85% aller Frauenprofile auch so drin.
 
Beiträge
624
  • #20
Gehe in den Puff,
Begib dich direkt dort hin,
Gehe nicht über PS,
Zahle nicht Zuviel.
 
  • Like
Reactions: fafner

manunited

User
Beiträge
165
  • #21
Zitat von IPv6:
Na, wie wäre es das Studienfach zu wechseln. Vielleicht steht dir Theologie besser und dann wirst du Priester. Da hast dann auch kein Problem mehr mit den Frauen und dem Sex.

Sehr konstruktiver Beitrag. Du redest wie das Umfeld wo ich studiere. Sehr empathisch und verständnisvoll wie über Leute wie mich hergezogen wird bloß weil sie kein Sex hatten.

Ich könnte hier auch den angehenden Doktor raushängen und mich so viel geiler fühlen und über Leute herziehen die wenig verdienen nach dem Motto "hättest dich mal angestrengt". Du weißt gar nicht wie verletzlich das ist. Ein Grund mehr aufzugeben denn genauso reden die Frauen alle auch.
 

manunited

User
Beiträge
165
  • #22
Zitat von ratte:
Ich hatte drei völlig unerfahrene Partner..einmal war ich selbst ebenfalls unerfahren...und du wirst es kaum glauben, es hat mit allen gut geklappt und das über mindestens drei Jahre. Wo ist das Problem??



Was für ein Studiengang ist das?



Also hast du schon die Erfahrung gemacht? Oder denkst du dir das so zusammen? Und was verstehst du unter "langweilig"?




Ah ja... warum klingt das nicht so, als ob du dich als Versager fühlst?

Da waren die Mönner sicher nicht schon 22 oder älter.
 

manunited

User
Beiträge
165
  • #23
Zitat von Soisses:
Das hier stimmt allerdings leider.
Trotzdem, der Bordell Besuch wird absolut nichts verbessern.

Ich war beim ersten Mal übrigens 23. Also daran liegts nicht. Sei beruhigt.

Werd Arzt und regel das Problem einfach über die Kohle. Da gibts genug Frauen, die sich von beeindrucken lassen.



Diese Hobbys sind Vorteile. Die stehen in 85% aller Frauenprofile auch so drin.

Charaktereigenschaften wie Zuverläsdigkeit, Ehtlichkeit etc. wollen Frauen nicht mehr. Es geht allen nur noch um den maximalen Spaß mit ihrem Geschlechtsteil. Klar dass ich da raus bin und aufgebe.
 
R

ratte

Gast
  • #24
Zitat von manunited:
Da waren die Mönner sicher nicht schon 22 oder älter.


Der älteste war 25.

Jeder Mensch ist anders. Du wirst mit "Erfahrung" garnichts besser machen...im Gegenteil, wenn du dir einbildest, alles zu wissen, dann machst du garantiert das meiste falsch. Was der eine mag, findet der andere unschön.. Nach meiner eigenen Erfahrung zählt vor allem deine Leidenschaft und Liebesfähigkeit. Dann willst du sie auch erkunden, kannst ihr vermitteln, was du willst und bist lieb dabei. Alles andere ist Bullsh... Meine Erfahrungen mit "erfahrenen" Männern sind keineswegs positiver als die mit "unerfahrenen", sondern eher vernachlässigbar. Langfristig in Erinnerung bleibt nur das, was sehr emotional war (und zwar auch von ihm) und damit auch berauschend. Das "Können" irgendwelcher Techniken ist sowas von langweilig. All das probiert man einfach zusammen aus, wenn man das will...ab einem bestimmten Alter laufen manche Dinge mit den Männern sowieso nicht mehr, weil die meisten gesundheitlich dazu nicht mehr in der Lage sind oder zu steif geworden sind. Nutze deine Jugend! Jede Frau will das! Geh Spielen!
 

fafner

User
Beiträge
13.029
  • #25
Zitat von manunited:
Ich könnte hier auch den angehenden Doktor raushängen und mich so viel geiler fühlen und über Leute herziehen die wenig verdienen nach dem Motto "hättest dich mal angestrengt".
Arzt als Beruf imponiert heute doch wirklich niemand mehr.

Und mit Deinen seelischen Problemen möchte ich sowieso niemals Dein Patient werden. Brr.

Zitat von manunited:
Soll das nun jemand als Bedrohung empfinden?
 

PinkQuoka

User
Beiträge
11
  • #26
Vielleicht liegen deine Probleme echt nur darin, dass du alle anderen für dein "scheitern " verantwortlich machst. Es liegt natürlich nicht an dir, dass keine Frau längerfristig Kontakt zu dir möchte. Das muss daran liegen, dass die Frauen nur Spaß und Sex wollen. Nicht daran, dass du dich hier menschlich von einer schlechten Seite zeigst.
Alle Frauen die ich kenne suchen Sicherheit, Zuverlässigkeit, Loyalität. Aber das scheinst du auf den ersten Blick einfach nicht zu bieten.
Geh doch mal etwas freundlicher auf Menschen zu und nicht so engstirnig.

PS: abends feiern gehen und eine Frau kennenlernen is immernoch billiger als ein Bordellbesuch
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #27
Du läufst nicht mit einem Schild durch die Welt "Jungfrau", desweiteren wird das Thema Sex in den Medien zu sehr gehypt.
Und willst du irgendeine nehmen nur um es hinter dich gebracht zu haben? Dein Problem ist nicht deine Jungfräulichkeit oder die nicht vorhandene Erfahrung, dein Problem ist dein Selbstvertrauen. Wobei ich das gut verstehen kann, man kassiert einen Korb nach dem anderen und einem wird eingeimpft das man nicht gutgenug wäre.

Das dann das Selbstvertrauen leidet kann ich gut verstehen, ging mir auch so. Ich habe dann folgendes gemacht:
Ich habe meinen Bekanntenkreis mit der Zeit deutlich erweitert, habe mir einen Teamsport gesucht mit gemischten Teams ( Volleyball ). Bin auf New-In-Town Treffen gegangen und habe mir neue Leute gesucht, bevorzugt natürlich Frauen. Habe eine Freizeitwhatsapp Gruppe gegründet und Frauen spreche ich teilweise online nicht mehr an indem ich nach einem Date frage, sondern ob sie mit in die Gruppe möchte.
Der Vorteil ist, die Frauen kommen davon weg dich am Anfang nur optisch zu bewerten und geben sich selbst die Chance dich nebenbei kennenzulernen. Dabei wirst du automatisch lockerer, auch weil du merkst das die Frauen selbst Probleme, Komplexe und Gedanken haben, die deinem ähnlich sind.

Ich bin dadurch offener und spontaner geworden, Feiern gehen war früher für mich die reinste Geldverschwendung, inzwischen gehe ich gerne mit. Du sagst du hast Leute bei denen alles scheinbar gut läuft, frage die doch einfach mal ob du mit Feiern gehen kannst und ganz nüchtern bleiben muss man ja auch nicht. ( Aber auch nicht volllaufen lassen )

Wenn du eine Bekannte hast, kannst du dich auch mal stylistisch beraten lassen, gehe mit ihr einkaufen Kleidung, Frisur. Einfach ein neuer Look für dich und dein Selbstvertrauen. Und du kannst deinen Freunden auch sagen, dass du nichts dagegen hättest verkuppelt zu werden. Und du musst diese Denkweise ablegen "Die Frauen sind Schuld". Die Frauen gibt es nicht. Und viele Frauen haben genau die selben Probleme wie du, nur in anders gelagerter Form. Und wenn du eine tolle Frau kennenlernen solltest, dann baue Körperkontakt auf, hör ihr zu, interessiere dich für sie und ihre Belange, melde dich von dir aus. ( Körperkontakt Berührungen Schulter, Rücken, Arm usw. )

Die Umarmung am Anfang eines Treffen sollte normal sein.
 

IPv6

User
Beiträge
2.669
  • #28
Zitat von manunited:
Ich könnte hier auch den angehenden Doktor raushängen und mich so viel geiler fühlen und über Leute herziehen die wenig verdienen nach dem Motto "hättest dich mal angestrengt". Du weißt gar nicht wie verletzlich das ist. Ein Grund mehr aufzugeben denn genauso reden die Frauen alle auch.

Wenn es dir dabei besser geht, dann mach es doch. Ich denke aber nicht, dass es dich attraktiver macht.

Zitat von manunited:
Sehr konstruktiver Beitrag. Du redest wie das Umfeld wo ich studiere. Sehr empathisch und verständnisvoll wie über Leute wie mich hergezogen wird bloß weil sie kein Sex hatten.

Den Anschein den du in deinem Post hier hast zurückgelassen, ist der von einem, der desilusioniert und verbittert ist. Von einem, der bereits eine unumstössliche Meinung hat. Von einem, bei dem immer die anderen Schuld an dem eigenen Schicksal sind.
 

manunited

User
Beiträge
165
  • #29
Zitat von fafner:
Arzt als Beruf imponiert heute doch wirklich niemand mehr.

Und mit Deinen seelischen Problemen möchte ich sowieso niemals Dein Patient werden. Brr.

Soll das nun jemand als Bedrohung empfinden?

Aber jetzt mal draufhauen wie schlecht ich doch als Arzt bin später ohne dass du jemals mit mir persönlich gesprochen hast.

Komisch, dass ich in den Klinikpraktika sehr gute Rückmeldungen/Bewertungen bekam und da wurden auch Parientenmeinungen berücksichtigt. Aber Hauptsache mal draufhauen.

Die Dunkelziffer von Ärzten und angehenden die in Therapie sind ist unglaublich hoch aber das sind ja dann laut dir alles katastrophale Menschen wo du nie hingehst. Ganz klar. Aber bei dir herrscht wohl die Meinung dass Mediziner alle perfekt sein müssen und keine Zweifel und Ängste haben dürfen. Logisch.

Weiterhin kann ich berufliches von privatem durchaus trennen.
Übrigens waren die Frauen, denen ich gesagt habe, dass ich es langsam angehen will und erst Vertrauen schaffen weil ich noch unerfahren bin, je ne angehende Ärztin und Zahnärztin. Die haben mich daraufhin verlacht, als gescheitert erklärt, mich beleidigt, Unwahrheiten über mich erzählt ich hätte nen kleinen Penis etc. obwohl der Schwengel gar nicht ausgepackt wurde.
Weiterhin kommen die Sprüche "wer bis 20 nicht gefickt hat hat verkackt und ist schwul oder soll Priester werden" von angehenden Medizinern.
Dann geh doch zu solchen später. Die sind ja menschlich so viel besser.

Die sagen übrigens "wir sind die spätere Elite Deutschlands". Bei solchen Sprüchen kommt mir das pure Kotzen. Auch das wird da abgelassen aber, ehrlich gesagt, ist doch gut wenn du zu solchen willst. Gibt ja auch noch Patienten die den absoluten Gott in Weiß wollen. Dachte das sei zum Glück vorbei...
Kein Semester Medizin studiert, aber gleich mal die Eignung anhand eines Forenthreads feststellen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

manunited

User
Beiträge
165
  • #30
Zitat von IPv6:
Wenn es dir dabei besser geht, dann mach es doch. Ich denke aber nicht, dass es dich attraktiver macht.



Den Anschein den du in deinem Post hier hast zurückgelassen, ist der von einem, der desilusioniert und verbittert ist. Von einem, der bereits eine unumstössliche Meinung hat. Von einem, bei dem immer die anderen Schuld an dem eigenen Schicksal sind.
Nein mir geht es damit nicht besser weil ich das nicht nötig habe. Ganz einfach. Der Beruf und der Verdienst sagen nix über einen Mebschen aus.

Ich hätte diese Meinung nicht wenn ich nicht immer sehen würde was im Umfeld, auf Unipartys, auf Jodel etc. gesagt wird und eigene Erfahrungen hab ich ja auch.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.