Beiträge
31
Likes
6
  • #1

Erstes Date überhaupt! Habe Fragen.

Hallo Leute,
hatte jetzt Montag Abend mein erstes Date überhaupt. Bin 24 übrigens und hatte noch nie wirklich eine Freundin.
Sie ist Japanerin und 37 Jahre alt. 13 Jahre Unterschied ist schon heftig.
Aber sie war sehr nett und ein bisschen schüchtern genau wie ich. Sie kam vor 5 Jahren aufgrund der Fukushima-Katastrophe nach Deutschland. Sie arbeitet als Pflegeaushilfe und lässt sich gerade zur Fachkraft ausbilden.
Sie ist ein bisschen buddhistisch geprägt aber Christin und glaubt an Horoskope. Davon halte ich als Atheist überhaupt nichts und dann liest sie meine Handlinien und sagt viel positives. Ein bisschen zu viel des Guten finde ich.
Gut finde ich, dass sie das Essen bezahlen möchte da ich bereits für das Kino zahlte. Aber ich bezahle natürlich. Anschließend meint sie, dass ich sie nicht zur U-Bahn bringen bräuchte, was ich aber auch tue bei den ganzen asozialen Leuten die Nachts unterwegs sind. Zudem sagt sie ein paar mal we nett, angenehm, etc sei. Vielleicht zu viel?
Umarmen und Händchen halten war auch dabei:)
Was meint ihr? Lieber nicht oder doch als Freundin?
 
Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #2
Aloha @BenStark

Wir wissen doch gar nichts darüber wie sie tickt und über was ihr geredet habt. Und wir wissen null, wie sich das für dich angefühlt hat und noch weniger, wie es für sie war. Geht uns direkt auch eigentlich nichts an ;)

Der Punkt ist: Nach einem Treffen ist noch nicht viel klar - wenn Interesse und Sympathie besteht, dann trefft euch noch mal und schaut wie es weiter geht. Falls nicht, dann lasst es. Und ob sie für dich als Freundin denkbar ist, das kannst nur du wissen. Genauso, wie sie es umgekehrt nur wissen kann.

Ich will keine Zweifel säen und dir auch nicht zureden - was sagt denn dein Bauchgefühl?
 
  • Like
Reactions: nonamespls
Beiträge
723
Likes
1.194
  • #3
Was meint ihr? Lieber nicht oder doch als Freundin?
a) Wenn ihr euch ein zweites Mal trefft, dann ist sie noch nicht deine Freundin. Mit anderen Worten, die Entscheidung muss jetzt noch nicht gefällt werden ;)
b) Du bist schon groß. Mit 24 musst du selber entscheiden, ob du sie nochmal treffen magst.

....Ein bisschen zu viel des Guten finde ich.... Zudem sagt sie ein paar mal we nett, angenehm, etc sei. Vielleicht zu viel?
Wenn ihr euch weiter trefft, dann beschäftige dich auch ein wenig mit japanischer Kultur und Höflichkeitsregeln. Ansonsten kannst du ihr schnell auf die Füße treten und wirst es vermutlich noch nichtmal merken, da sie innerlich gekränkt sein mag, es aber nicht zeigen wird.
 
  • Like
Reactions: penske
Beiträge
31
Likes
6
  • #4
Aloha @BenStark

Wir wissen doch gar nichts darüber wie sie tickt und über was ihr geredet habt. Und wir wissen null, wie sich das für dich angefühlt hat und noch weniger, wie es für sie war. Geht uns direkt auch eigentlich nichts an ;)

Der Punkt ist: Nach einem Treffen ist noch nicht viel klar - wenn Interesse und Sympathie besteht, dann trefft euch noch mal und schaut wie es weiter geht. Falls nicht, dann lasst es. Und ob sie für dich als Freundin denkbar ist, das kannst nur du wissen. Genauso, wie sie es umgekehrt nur wissen kann.

Ich will keine Zweifel säen und dir auch nicht zureden - was sagt denn dein Bauchgefühl?
Mein Bauchgefühl schwankt. Einerseits ja, sie ist nett und alles. Andererseits nein, 13 Jahre Unterschied, glaubt an Horoskope und das war irgendwie zu viel Lob für mich als, dass es ernst gemeint ist. Vielleicht weil ich es auch nicht so kenne.
 
Beiträge
31
Likes
6
  • #5
a) Wenn ihr euch ein zweites Mal trefft, dann ist sie noch nicht deine Freundin. Mit anderen Worten, die Entscheidung muss jetzt noch nicht gefällt werden ;)
b) Du bist schon groß. Mit 24 musst du selber entscheiden, ob du sie nochmal treffen magst.


Wenn ihr euch weiter trefft, dann beschäftige dich auch ein wenig mit japanischer Kultur und Höflichkeitsregeln. Ansonsten kannst du ihr schnell auf die Füße treten und wirst es vermutlich noch nichtmal merken, da sie innerlich gekränkt sein mag, es aber nicht zeigen wird.
Sie sagte ja bereits, dass ich für ein Europäer ruhig sei. Und sehr freundlich sei.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #6
Mein Bauchgefühl schwankt. Einerseits ja, sie ist nett und alles. Andererseits nein, 13 Jahre Unterschied, glaubt an Horoskope und das war irgendwie zu viel Lob für mich als, dass es ernst gemeint ist.
Du könntest mit ihr ein neues Date ausmachen und dabei herausfinden, ob danach Dein Bauchgefühl eindeutiger ist.

Oder aufschreiben, was Dir an ihr gefällt und was nicht. Und dann gucken, ob es mehr postive oder negative Einträge gibt und dann die Schlussfolgerung daraus ziehen.....
 
  • Like
Reactions: Ulla
Beiträge
594
Likes
793
  • #11
Wirf eine Münze!!
 
  • Like
Reactions: Osterholz, Deleted member 21128 and Ulla
Beiträge
129
Likes
95
  • #12
Mit 37 Jahren wird sie wissen, was sie will. Wenn sie will, wirst du es merken. Fühlt es sich gut an? Könnt ihr euch riechen? Guuuuut.

Wie langweilig wird das Leben, wenn wir keine Unterschiede hätten. Kannst du nicht damit leben, dass sie Horoskope liest, Handlinien interpretiert? Du musst es ja nicht teilen, aber du kannst sie doch damit sein lassen. Sie wird auch bei dir nicht alles toll finden. Es geht immer um die Balance von Differenzen auf dem Sockel einer gemeinsamen Basis.

13 Jahre Altersunterschied? Es eine Frage der Vitalität. Es gibt 20 jährige Scheintote und 70 jährige Energiebündel....
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #13
Hallo Leute,
hatte jetzt Montag Abend mein erstes Date überhaupt. Bin 24 übrigens und hatte noch nie wirklich eine Freundin.
Sie ist Japanerin und 37 Jahre alt. 13 Jahre Unterschied ist schon heftig.
Aber sie war sehr nett und ein bisschen schüchtern genau wie ich. Sie kam vor 5 Jahren aufgrund der Fukushima-Katastrophe nach Deutschland. Sie arbeitet als Pflegeaushilfe und lässt sich gerade zur Fachkraft ausbilden.
Sie ist ein bisschen buddhistisch geprägt aber Christin und glaubt an Horoskope. Davon halte ich als Atheist überhaupt nichts und dann liest sie meine Handlinien und sagt viel positives. Ein bisschen zu viel des Guten finde ich.
Gut finde ich, dass sie das Essen bezahlen möchte da ich bereits für das Kino zahlte. Aber ich bezahle natürlich. Anschließend meint sie, dass ich sie nicht zur U-Bahn bringen bräuchte, was ich aber auch tue bei den ganzen asozialen Leuten die Nachts unterwegs sind. Zudem sagt sie ein paar mal we nett, angenehm, etc sei. Vielleicht zu viel?
Umarmen und Händchen halten war auch dabei:)
Was meint ihr? Lieber nicht oder doch als Freundin?


Klingt mir nicht gerade wie Schmetterlinge in der Startphase...
Du hast zwar ein paar Worte über ihr Feedback gepostet, aber wie war es denn für dich? Empfandest du ihre Gesellschaft überwiegend angenehm oder unangenehm? Würdest du gern noch viel mehr von ihr erfahren oder interessierte es dich schon gestern nicht mehr was sie dir erzählt hat?

Die fernöstliche Kultur kennt viele Dinge die einem Abendländer wie dunkelster Aberglaube vorkommen.

Das kann sehr interessant sein.

PS: Hast du gewusst, dass man die hier recht bekannten Nippon Schoko Reiswaffeln in Japan nicht kennt?
Dafür haben sie dort Rittersport in hier völlig unbekannten Geschmacksrichtungen.
 
  • Like
Reactions: Schokokeks
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #14
Oder aufschreiben, was Dir an ihr gefällt und was nicht. Und dann gucken, ob es mehr postive oder negative Einträge gibt und dann die Schlussfolgerung daraus ziehen.....

Ich würds davon abhängig machen ob mir als Alternative zu einem Date mit ihr was besseres einfällt.

Wenn ich nichts lieber täte als in ihrer Nähe zu sein -> Bingo!
Wenn ich lieber daheim bliebe um zu tun was ich immer tue -> Zonk!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
133
Likes
45
  • #15
Hallo Leute,
hatte jetzt Montag Abend mein erstes Date überhaupt. Bin 24 übrigens und hatte noch nie wirklich eine Freundin.
Sie ist Japanerin und 37 Jahre alt. 13 Jahre Unterschied ist schon heftig.
Aber sie war sehr nett und ein bisschen schüchtern genau wie ich. Sie kam vor 5 Jahren aufgrund der Fukushima-Katastrophe nach Deutschland. Sie arbeitet als Pflegeaushilfe und lässt sich gerade zur Fachkraft ausbilden.
Sie ist ein bisschen buddhistisch geprägt aber Christin und glaubt an Horoskope. Davon halte ich als Atheist überhaupt nichts und dann liest sie meine Handlinien und sagt viel positives. Ein bisschen zu viel des Guten finde ich.
Gut finde ich, dass sie das Essen bezahlen möchte da ich bereits für das Kino zahlte. Aber ich bezahle natürlich. Anschließend meint sie, dass ich sie nicht zur U-Bahn bringen bräuchte, was ich aber auch tue bei den ganzen asozialen Leuten die Nachts unterwegs sind. Zudem sagt sie ein paar mal we nett, angenehm, etc sei. Vielleicht zu viel?
Umarmen und Händchen halten war auch dabei:)
Was meint ihr? Lieber nicht oder doch als Freundin?

Hallo BenStark

Schön dass es mit dem Date geklappt hat.
Nach deiner Aussage findest du den Altersunterschied nicht ohne. Wie ist Ihre Meinung dazu? Ich persönlich finde den Altersunterschied zu weit auseinander. Kenne aber auch jemanden aus meinem Umfeld da ist sie 22 und er 34 Jahre alt. Die beiden sind seit 4Jahren zusammen.

Habt ihr am Schluss des Dates ein weiteres Treffen vereinbart?
 
Beiträge
31
Likes
6
  • #16
Hallo BenStark

Schön dass es mit dem Date geklappt hat.
Nach deiner Aussage findest du den Altersunterschied nicht ohne. Wie ist Ihre Meinung dazu? Ich persönlich finde den Altersunterschied zu weit auseinander. Kenne aber auch jemanden aus meinem Umfeld da ist sie 22 und er 34 Jahre alt. Die beiden sind seit 4Jahren zusammen.

Habt ihr am Schluss des Dates ein weiteres Treffen vereinbart?
Ihr macht der Altersunterschied nichts aus. Nur wenn man immer weiter rechnet dann ist er nicht ohne.
Wir haben noch kein weiteres Treffen vereinbart.
 
Beiträge
618
Likes
95
  • #17
demnach hast du dich bereits entschieden, gegen sie.
 
Beiträge
240
Likes
399
  • #18
Ihr macht der Altersunterschied nichts aus. Nur wenn man immer weiter rechnet dann ist er nicht ohne.
Wir haben noch kein weiteres Treffen vereinbart.

Du musst dringend mal "Harold und Maude" sehen.

Wenn Jungs deutlich älter sind als Frauen, wirkt das meist viel weniger ungewöhnlich. Deutlich wichtiger als die nackten Zahlen sind ja Lebenserfahrung und Reife.

Aber ist es dir denn überhaupt wichtig, großartig in die Zukunft zu rechnen? Wohin? Du 30, sie 43? Du 60, sie 73? Am Anfang einer Dating-Phase weiß man doch noch nicht mal, was der nächste Monat bringt. Möchtest du echt schon die Kristallkugel für das nächste Jahrzehnt anwerfen?

Fühlt es sich gut an, in der Gegenwart der anderen Person zu sein, ja oder nein - ich finde, nur und ausschließlich diese eine Frage ist wichtig. Nächste Frage: Möchte man der anderen Person auch körperlich nahekommen, oder ist die Gegenwart geschlechtslos angenehm? Wenn die beiden Fragen geklärt sind, kann man mal weiterschauen und irgendwann auch mal mit Zukunftsplanung anfangen. Vorher hat das nach meiner Einschätzung überhaupt keine Relevanz.
 
  • Like
Reactions: Schneefrau, Kalü, Deleted member 21128 und ein anderer User
Beiträge
133
Likes
45
  • #19
Du musst dringend mal "Harold und Maude" sehen.

Wenn Jungs deutlich älter sind als Frauen, wirkt das meist viel weniger ungewöhnlich. Deutlich wichtiger als die nackten Zahlen sind ja Lebenserfahrung und Reife.

Oje, diesen Film habe ich einmal und zum letzten Mal gesehen. Ich mag schwarzen Humor aber dieser war eindeutig zu skurill.

Egal ob der Mann älter oder jünger ist sollte doch beides akzeptiert werden.Tatsache ist dass der Ältere Mann mit einer Jüngeren Frau in der Gesellschaft leider immer noch mehr akzeptiert wird als die Ältere Frau mit einem Jüngeren Mann. Die Wissenschaft und Statistik ergibt eindeutig dass das weibliche Geschlecht älter (5Jahre) wird.
 
Beiträge
133
Likes
45
  • #20
Oje, diesen Film habe ich einmal und zum letzten Mal gesehen. Ich mag schwarzen Humor aber dieser war eindeutig zu skurill.

Egal ob der Mann älter oder jünger ist sollte doch beides akzeptiert werden.Tatsache ist dass der Ältere Mann mit einer Jüngeren Frau in der Gesellschaft leider immer noch mehr akzeptiert wird als die Ältere Frau mit einem Jüngeren Mann. Die Wissenschaft und Statistik ergibt eindeutig dass das weibliche Geschlecht älter (5Jahre) wird.
 
Beiträge
9.653
Likes
6.526
  • #21
@BenStark Du bist 24 Jahre und sie ist 37 Jahre und Japanerin.

Was glaubst du denn,was diese nun gerne von dir möchte? Oder wo ihre Bedürfnisse in Bezug auf eine mögliche Beziehung liegen?
Hat sie dir das verraten? Habt ihr darüber gesprochen?
Möchtest du eine Beziehung mit ihr führen, langfristig gesehen?
Oder suchst du eine Art Betthäschen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
133
Likes
45
  • #22
Ihr macht der Altersunterschied nichts aus. Nur wenn man immer weiter rechnet dann ist er nicht ohne.
Wir haben noch kein weiteres Treffen vereinbart.

Ich denke wenn dass Date für euch beide passend war dann hätte ihr bestimmt schon etwas abgemacht. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Als ich mich mit meinen Verlobten zum ersten Mal verabredet habe, haben wir uns am darauf folgenden Tag wider getroffen und sind an die Filmpremiere von James Bond Specter gegangen. Habe übrigens meinen Ex und meinen Verlobten beide auf PS kennen gelernt.
 
Beiträge
812
Likes
140
  • #25
Möchtest du eine Beziehung mit ihr führen, langfristig gesehen?
Oder suchst du eine Art Betthäschen?
Naja andersherum wäre es unproblematischer da man ja nicht weiß ob sie noch Kinder will. ( Und falls ja müsste das ja in den nächsten Jahren passieren )

Und warum sollte er ein Betthäschen suchen und nicht sie?
Mein Rat, verabrede dich erneut und schaut wo es euch hinführt.
Ich denke du wirst aktuell selbst nicht wissen wo die Reise hingeht.
 
Beiträge
119
Likes
82
  • #26
Sie ist ein bisschen buddhistisch geprägt aber Christin und glaubt an Horoskope. Davon halte ich als Atheist überhaupt nichts und dann liest sie meine Handlinien und sagt viel positives. Ein bisschen zu viel des Guten finde ich.

Eine abenteuerliche Kombination, sollte man meinen, aber meines Wissens ist es in Japan nicht unüblich verschiedene Religionen zu mixen und je nach Anlass auf die eine oder die andere zurückzugreifen.
Ich versuche jetzt mal ihre Perspektive einzunehmen und gehe von mir selbst aus: Als gläubiger Mensch hätte ich mit einer Atheistin ein echtes Problem. Ich glaube nicht dass das was werden könnte, denn ich verstünde ihre Weltanschauung nicht und sie meine nicht. Das wäre für mich das größere Problem wie der Altersunterschied.