C

Cosima

  • #1

Erster Eindruck

Ein paar Mails wurden geschrieben ( vielleicht auch mehr oder viele) die Fotos wurden getauscht und die Stimme hat man auch schon gehört.

Das erste Date steht an.
Was tut ihr, um zu beeindrucken - um den Datepartner für Euch zu gewinnen. Vorbereitungen? Friseur, Kosmetik, neue Schuhe, Studium der letzten Ausgabe der "Zeit" ?
Oder was sonst?

Und was beeindruckt Euch?
Der tolle Schlitten in dem er um die Ecke kommt? Die teuren Schuhe? Die Auswahl des Lokals. Ihr Stil, seine Eloquenz.....
Was kann Euch faszinieren?
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #2
AW: Erster Eindruck

Ich mache gar nichts, um jemanden zu beeindrucken.

Ich achte auf ein gepflegtes Äußeres, was ich aber sonst auch tue. Vermeiden würde ich, mit einer Knoblauchfahne o.ä. zu erscheinen, was ich aber generell bei näherem Kontakt höflich finde.

Worauf ich schon speziell achte, ist, dass ich das Date nicht nach einem langen Arbeitstag vereinbare, wenn ich müde bin und auch so aussehe.
Ansonsten gebe ich mich, wie ich bin - so muss ich dem anderen ja gefallen, nicht in einem speziellen Date-Zustand.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #3
AW: Erster Eindruck

Ich verstehe schon, dass manche/mancher beeindrucken möchte. Es geht um den Eindruck, nicht um das Beeindrucken dabei.

Ich versuche mich auf das Kennenlernen zu freuen, gebe mir den Raum und die Zeit mich zu pflegen und (ja ich gebe es zu) die passende Kleidung nach meiner Stimmung, Wetter und vielleicht nach auch ietwas, was ich schon mit diesem Menschen geteilt habe, herauszusuchen. Ausgeschlafen und ausgeruht sein finde ich auch hilfreich. Ich studiere (auch) nicht extra die Zeit, oder mache noch einen Schnellkurs in Philosophie, damit das Gespräch nicht ins Stocken gerät. Die Erwartungen sind bei diesen Treffen meist schon sehr hoch, da versuche ich für mich zu sorgen, dass es mir gut geht und ich mich wohl fühle. Dann kann ich auch natürlich bleiben und bei mir, was ich für wichtig halte. Das, was mich ausmacht in diesem Moment meines Lebens bewusst wahrzunehmen, meine Qualitäten zu kennen und diese dann einfach auch bei einem ersten Treffen zu leben, halte ich für wichtig.

Was ist mir wichtig bei meinem Gegenüber... jedenfalls nicht Statussymbole oder die explizite Nennung davon. Ich finde es schon wichtig, dass er auch gepflegt erscheint, dass es keinen Bruch zwischen der Person gibt, die ich sehe und der Person, wie er sich vorher dargestellt hat. Dass er mich ansieht, wenn er mit mir redet, und es schafft Augenkontakt zu halten. Dass wir im Gespräch feststellen, dass es mehr Ähnlichkeiten gibt. Und, für mich sehr wichtig: dass er auch zuhören und fragen kann.

Und dann habe ich auch nach dem Treffen ein Gefühl, ob ich diesen Menschen wiedersehen möchte, und er weiss das dann hoffentlich auch. Manchmal auch erst nach ein bisschen zeitlichem Abstand - das berühmte 'drüber schlafen. Aber wenn wir uns dann wiedersehen, muss ich mich nicht verstellen, und das ist es, worum es mir geht.
 
B

Benutzerin

  • #4
AW: Erster Eindruck

Ich habe bei meinen ersten Dates festgestellt, wie lange ich schon aus dem 'Geschäft' raus bin und dass meine Selbstwahrnehmung sich deutlich von der Fremdwahrnehmung unterscheidet. Ich scheine ziemlich 'authentisch' rübergekommen zu sein (jedefalls war das z.T. die Rückmeldung) - was zwar einerseits 'gewürdigt' wurde, aber insgesamt weniger Anklang fand. Scheinbar habe ich sowohl im Verhalten als auch in Bezug aufs Outfit zu wenig meine Dating-Partner ansprechenden (ich nenn das mal so) 'Weiblichkeitsmuster' erkennen lassen.
Das hat mich eine Zeitlang doch ziemlich beschäftigt.
Mit einem sehr netten Mann, den ich auch online kennengelernt hab, und mit dem ich mich alle paar Monate mal zum Quatschen mit Kaltgetränk nach Feierabend verabrede (er hat über's Internet auch eine neue Partnerin gefunden, mit der er jetzt seit 2 Jahren zusammen ist), hatte ich das Thema vor kurzem auch wieder. Und ich merke, dass ich, was Klamotten etc. angeht zwar lernbereit bin (wobei es scheinbar auch Unterschiede gibt, was Frauen und Männer so 'schön' finden - das bestätigen auch Freundinnen, die im Bekleidungsbusiness tätig sind), aber absolut unwillig, was die Anpassung meines Verhaltens an bestimmte Erwartungshaltungen ist.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #5
AW: Erster Eindruck

Zitat von Benutzerin:
Ich scheine ziemlich 'authentisch' rübergekommen zu sein (jedefalls war das z.T. die Rückmeldung) - was zwar einerseits 'gewürdigt' wurde, aber insgesamt weniger Anklang fand. Scheinbar habe ich sowohl im Verhalten als auch in Bezug aufs Outfit zu wenig meine Dating-Partner ansprechenden (ich nenn das mal so) 'Weiblichkeitsmuster' erkennen lassen.

Und ich merke, dass ich, was Klamotten etc. angeht zwar lernbereit bin (wobei es scheinbar auch Unterschiede gibt, was Frauen und Männer so 'schön' finden - das bestätigen auch Freundinnen, die im Bekleidungsbusiness tätig sind), aber absolut unwillig, was die Anpassung meines Verhaltens an bestimmte Erwartungshaltungen ist.
kannst du dies etwas ausführlicher erläutern, bitte?
Ich bekam auch schon verwunderte Rückmeldungen über meine Kleidung, die vielleicht als zu "gut" angesehen wurde. Beispiel: ich kam im ganz normalen schlichten knieumspielenden Rock, wie er in jedem Office getragen wird und bekam als Reaktion: Willst Du heute noch in die Oper gehen?
 
B

Benutzerin

  • #6
AW: Erster Eindruck

Zitat von Kimchi:
kannst du dies etwas ausführlicher erläutern, bitte?
Ich bekam auch schon verwunderte Rückmeldungen über meine Kleidung, die vielleicht als zu "gut" angesehen wurde. Beispiel: ich kam im ganz normalen schlichten knieumspielenden Rock, wie er in jedem Office getragen wird und bekam als Reaktion: Willst Du heute noch in die Oper gehen?
Bei mir war's eher andersrum - dass ich als zu 'leger' wahrgenommen wurde (und ich bin da wirklich nicht in Birkenstocks und meiner ältesten Jeans angerückt oder so).
Eine prägnante Aussage (ich hab da dann ja nachgefragt) war: "Du machst zu wenig aus Dir." Das meinte: das Ausgangsmaterial - also z.B. gute Figur, Gesicht, Intelligenz und Ausbildung - ist ja vorhanden, wurde aber zu wenig gefällig und ansprechend präsentiert (also im wesentlichen auf Outfit und Make Up bezogen).
Meine erste Reaktion war "Ich muss doch nix 'aus mir machen' - ich BIN ja wer". Aber das fand ich dann auch zu schlicht - denn diese Sache mit dem ersten Eindruck gibt es ja auch in anderen Bereichen.

Aber vermutlich war auch mein Flirtverhalten suboptimal. Ich hab z.B. einen Job, den ich richtig gerne mag und rede auch meisten viel zu viel und fuchtel mit den Händen rum. Wohingegen ich mich schwer zu Bewunderung oder Interessens-Bekundungen durchringen kann, wenn ich mich nicht wirklich interessiere.
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #7
AW: Erster Eindruck

Ich finde es eine sehr spannende Frage, wie mann/frau sich auf ein erstes date vorbereitet. Ganz sicherlich lese ich nicht die Zeit oder die Süddeutsche ;-), weil ich mich ja nicht zu einem "Debattierclub" verabrede, sondern um einen ersten persönlichen Eindruck von einem Menschen zu bekommen.

Auf ein gepflegtes Äußeres achte ich auf alle Fälle, Kleidung, in der ich mich wohl fühle und die nicht zu sexy wirkt, das finde ich bei einem ersten Treffen unpassend. Wichtig ist mir, dass man sich zur verabredeten Zeit trifft - wenn ich schon beim ersten Kennenlernen auf den Mann warten muss, war das noch nie ein gutes Zeichen für einen möglichen weiteren Kontakt.

Manchmal brachten Männer eine kleine Aufmerksamkeit mit (Pralinen, Buch etc.), das ging mir dann doch ein bisschen zu weit. Ich z.B. mag Pralinen nicht, was mann natürlich vor dem Treffen nicht wissen kann. Einmal habe ich erlebt, dass sich sein kleine Geschenk auf unseren Austausch vor dem Treffen bezog - das fand ich schon sehr süß :)

Wenn mich der Mann beim ersten Treffen einlädt und die Rechnung bezahlt, ist das eine schöne Geste, auch wenn es als "altmodisch, konservativ und alten Rollenklischees verhaftet" interpretiert werden kann. Der netteste Satz in diesem Zusammenhang war mal, als es ans Bezahlen ging: "Darf ich das übernehmen?" Mit diesem Mann ergab sich dann auch eine längere Beziehung :)

Was ich allerdings am wichtigsten für ein erstes date finde, ist meine Aufmerksamkeit und mein volles Interesse für den anderen. Auch wenn ich aus dem Alltagsgetümmel zum date komme (job, Kind, Babysitter etc.), stelle ich mich schon vorher innerlich auf mein Gegenüber ein. Ich rufe mir in Erinnerung, wie sich der mail-Kontakt und ev. das Telefonieren angefühlt hat und bin beim Treffen "ganz da". Diesen Anspruch habe ich an mich selbst. Wenn der Mann diese Aufmerksamkeit nicht aufbrachte, hat sich meistens kein weiterer Kontakt ergeben.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #8
AW: Erster Eindruck

.. bisher sind wir ja ein ziemlicher Frauenclub, der sich mit dieser Frage beschäftigt. Ist das symptomatisch / geschlechterspezifisch?
Aber sei's drum.
Feedback über ein zu wenig, zu viel, oder gerade richtig meiner äusseren Erscheinung hatte ich bisher nicht. Dafür waren es meist interessante und aufschlussreiche Gespräche.
Ich habe mir auch noch nie Gedanken über mein Flirtverhalten gemacht, oder was Mann so gerne hören will im Durchschnitt.
Lieber habe ich eine konträre Diskussion, als dass es keine oder nur eine weichgespülte Meinung gibt. Es scheint mir, dass meine bisherigen ersten Dates, so verschieden sie waren, doch immer angenehm und respektvoll waren. Die Mischung aus Aufmerksamkeit und Gelassenheit macht sicher etwas dabei aus.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #9
AW: Erster Eindruck

Zitat von No_Kitty:
.. bisher sind wir ja ein ziemlicher Frauenclub, der sich mit dieser Frage beschäftigt. Ist das symptomatisch / geschlechterspezifisch?
Na gut, ändern wir das :).

Ich achte zunächst darauf, dass ich mich zu dem Treffen nicht abhetzen muss. Ich halte es für sinnvoll, dass man sich in Kleidung in dem Stil zeigt, in dem man einen späteren Partner am häufigsten (bei Tageslicht ;-) ) sehen wird, je nach Anlaß zwischen legerem Business bis Freizeit (was bei mir z.B. Polohemd & Jeans bedeutet). Das kann schonmal auseinandergehen, aber das ist dann wenigstens das erste Thema. Je nach Tageszeit evtl. noch einmal Nachrasieren, Brille putzen, Taschentuchcheck.
Noch zu Hause werden Kontaktdaten / Chiffre der Partnerin und Treffpunkt für den Notfall hinterlegt (elektronisch, melde ich mich nach definierter Zeit nicht bei 'mir', geht erst eine SMS an mich, dann bei Nichtreaktion ein eskalierender Alarm an diverse Stellen).

Dann lese ich mir Profil und Nachrichten noch einmal durch, merke mir Stellen, wo ich etwas gefragt hatte, auf das keine Antwort kam, und für den Fall, dass das Gespräch doch ins Stocken gerät, lege ich mir zwei, drei Themen parat, auf die man immer etwas sagen können sollte.

Auf der Fahrt kaue ich noch einen Zahnpflegekaugummi, und zum Schluß: Handy auf lautlos, tief durchatmen - und dann einfach ich selbst sein.
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #10
AW: Erster Eindruck

Zitat von Fackel:
Na gut, ändern wir das :).

Noch zu Hause werden Kontaktdaten / Chiffre der Partnerin und Treffpunkt für den Notfall hinterlegt (elektronisch, melde ich mich nach definierter Zeit nicht bei 'mir', geht erst eine SMS an mich, dann bei Nichtreaktion ein eskalierender Alarm an diverse Stellen).
Hallo Fackel,
supi, dass du als erster die "Männersicht" zum Thema einbringst - sonst ist das Meinungsbild doch sehr einseitig :)

Das mit den "Kontaktdaten" usw. verstehe ich nicht. Hast du bei einem date Befürchtungen, dass du "abgeschleppt" wirst ;-)
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #11
AW: Erster Eindruck

vieleicht hat er ja Angst, von einer großen Catcherin vergewaltigt zu werden :)
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #12
AW: Erster Eindruck

Zitat von Kimchi:
vieleicht hat er ja Angst, von einer großen Catcherin vergewaltigt zu werden :)
Auch nach wiederholtem Lesen kann ich darüber, mit und ohne Smiley, nicht lachen. Möge das niemandem passieren. -

Aber selbst dann lebte ich noch.

Zitat von Rosa Rot:
Das mit den "Kontaktdaten" usw. verstehe ich nicht. Hast du bei einem date Befürchtungen, dass du "abgeschleppt" wirst ;-)
Genau, und um dann nach der enthemmten Sexnacht in den frühen Morgenstunden tot umzufallen :).

Zum ernsten Teil: warum versichert man in der KFZ-Haftpflicht Schäden bis zu 100 Mio., warum ein Gebäude gegen Blitzschlag? Warum hinterläßt man bei Wanderungen in den Alpen vorher das geplante Ziel? Für den äußerst unwahrscheinlichen Extremfall.

Nun ist es so, dass ich gewisse Verpflichtungen habe und mein unplanmäßiger Ausfall erfordert, dass Diverses geregelt / übergeben werden muss.

Ich hatte irgendwann den Rat (typischerweise an Frauen gerichtet) gelesen, dass man sich bei einem Date 'covern' lassen kann/soll. Die Idee an sich fand ich nicht dumm und auf der technischen Ebene vergleichbar mit einem Watchdog oder einer Totmannschaltung. Und da ich so ein System ohnehin mal eingerichtet habe und betreibe (meine Mutter hatte Angst, dass Sie in ihrer Wohnung verunfallt, will aber keinen aktiven Notruf ... muss also regelmäßig eine bestimmte Nummer anrufen, die ein Automat entgegennimmt), habe ich das für mich so erweitert, dass ich bei Ausflügen, wo niemand mein Ziel kennt, der Automatismus aktiviert wird. Wenn mir etwas passiert (das kann auch ein Autounfall sein), warte ich nicht, bis irgendwann jemand einen dann möglicherweise paralysierten Angehörigen informiert, sondern es passiert alles, was ich nach meinem Ende passieren sehen möchte. Und es gibt einen Hinweis darauf, wer mich mutmaßlich zuletzt gesehen hat.

Allen ein schönes und sicheres Wochenende!
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #13
AW: Erster Eindruck

Damit Fackel nicht ganz alleine die Männerwelt vertreten muss:

Mir wäre die Kleidung relativ egal, soweit die Angebetete nicht im Bikini auftaucht, wenn ein Opernbesuch ausgemacht ist. Einfach normal bzw. angebracht (verkleiden kann man sich immer noch im Fasching). Wenn sie sich im Rock wohlfühlt, ok. Schlabberjeans, meinetwegen.

Aber mit einem offenen Lächeln, ein paar strahlenden Augen und guter Laune könnte frau bei mir sofort für weiche Knie sorgen.
 
B

Benutzerin

  • #14
AW: Erster Eindruck

@Fackel
Ich gebe zu, dass ich auch gestutzt habe, weil ich solche Sicherheitsmaßnahmen, wie sie 'uns Frauen' ja in der Tat nahe gelegt werden (und ich finde sie auch durchaus vernünftig), bei einem Mann nicht vermutet hätte. An einen Unfall oder so habe ich allerdings in dem Zusammenhang auch gar nicht gedacht (der könnte einem allerdings auch ohne jeden Verabredungs-Kontext zustoßen),
 
C

Cosima

  • #15
AW: Erster Eindruck

@Fackel,

als ich Deine Antwort las, schoß mir die Frage durch den Kopf....wie in aller Welt bereitet dieser Mann dann Sex vor...und was heißt bei ihm enthemmt ;-))))))))))

*wegduck*

OT - ich weiß.

Ich bereite mich natürlich auch etwas vor. Nicht nach der Arbeit, lieber erst mal am Wochenende - da bin ich entspannt und ausgeruht.
An einem Platz an dem Publikumsverkehr herrscht. Und meistens nur ein kurzes Date (also Kaffee trinken z.B.) das kann auch nach kurzer Zeit abgebrochen werden, wenn es nicht gut läuft.
Aber wenn es gut läuft, dann kann es eben auch verlängert werden.

Und ja, mit meinem Äußeren gebe ich mir shcon etwas mehr Mühe, als würde ich nur mal eben den Müll raus tragen.
Und ich versuche nie, neue Wimperntusche oder sonst etwas Premiere haben zu lassen.