Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
643
Likes
10
  • #16
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Zitat von Jenny Treibel:
Ein Mann, der mir sehr intensiv und sehr persönlich seine Lebensgeschichte mitsamt Beziehungen schreibt, möchte meine Fragen in Bezug auf seine Interessen nicht beantworten. Er sagt, wir sollten zuerst Vertrauen aufbauen, bevor er sich zu seinen Hobbies oder Literatur-oder Musikgeschmack äußert.
Hm das finde ich auch etwas merkwürdig. Gerade für so persönliche Dinge wie meine Lebensgeschichte oder Beziehungen brauche ich eher eine Vertrauensbasis, aber doch nicht um etwas über meine Hobbys und Interessen zu erzählen. Irgendwie stimmt die Reihenfolge nicht *grübel*.
 

Mrs

Beiträge
139
Likes
0
  • #17
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Ich glaube, es wird vieles kaputt gemacht durch dieses vorher analysieren und zerdenken.

Einfach treffen, dann spricht man automatisch über Hobbys und Interessen. Hat auch nicht jeder Hobbys, ich z.B. habe kein einziges. Zumindest nichts was man landläufig als Hobby bezeichnen würde, wie z.B. eine bestimmte Sportart ausüben.
Ich habe aber viele Interessen, die muss mein Partner nicht zwingend teilen.
Er sollte sie aber auch nicht lächerlich oder doof finden.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #18
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Zitat von Jenny Treibel:
Ich würde ja gerne im Vorfeld erfahren, ob es überhaupt Gemeinsamkeiten gibt. Wenn ein oder zwei Faktoren nicht übereinstimmen, das ist verzichtbar, aber meine Befürchtung ist, was, wenn gar keine Gemeinsamkeiten vorhanden sind und man das erst nach 100 Mails erfährt?
Na ja, wenn ihr euch 100 mails lang etwas zu schreiben habt,muss es ja doch irgendwelche Gemeinsamkeiten geben?

Generell bestehe ich nicht unbedingt auf gleiche Hobbys oder Musik-/Literaturgeschmack, im Gegenteil, ich finde es durchaus bereichernd, etwas Neues kennenzulernen. Und man hat sich ja dann auch viel zu erzählen und zeigen. Zumindest ist es mir in früheren Beziehungen oft so gegangen.
Wichtiger ist mir eher eine harmonierende Weltanschauung, ähnliche Ansichten und Wertvorstellungen, passender Humor. Meintest du das mit Gemeinsamkeiten?
 
J

Jenny Treibel

  • #19
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Zitat von Lisa:
Na ja, wenn ihr euch 100 mails lang etwas zu schreiben habt,muss es ja doch irgendwelche Gemeinsamkeiten geben?
Er arbeitet in seinen Mails an mich seine Vergangenheit auf und schreibt über die alten Beziehungen und wie geläutert er nun ist und wie er sich die Zukunft wünscht. Mir ist das schon fast zuviel.
Zitat von Lisa:
Wichtiger ist mir eher eine harmonierende Weltanschauung, ähnliche Ansichten und Wertvorstellungen, passender Humor. Meintest du das mit Gemeinsamkeiten?
Ja.
Humor konnte ich, da mir ausführlich seine Vergangenheit schildert, bei all seinen Tragiken noch nicht erkennen. Nun will er meine Tragödien erfahren. Aber ich habe gar keine Lust dazu, ihm nun genauso ausführlich die Dramen meines Lebens zu schildern. :)
 
B

Benutzerin

  • #20
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Das hört sich ja alles ziemlich 'lustlos' an...
 
J

Jenny Treibel

  • #21
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

So sehr, wie ich bei dem anderen Mann (der, der sehr oberflächlich erscheint) den Tiefgang vermisse, dieser Mann macht mir zuviel Seelenstriptease.
 
B

Benutzerin

  • #22
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Wenn ich mir diese Bemerkung erlauben darf: Wenn man Ihre Beiträge liest, gewinnt man ein bisschen den Eindruck, dass Sie im Vorfeld schon nach Gründen suchen, warum die jeweiligen Männer nicht in Frage kommen.
Um einem Missverständnis vorzubeugen: Ich meine nicht, dass man seine Ansprüche herunterschrauben oder sogar komplett aufgeben soll. Aber ein bisschen mehr Offenheit und Toleranz ist vielleicht kein schlechter Weg, wenn man jemanden noch gar nicht kennt. Wünscht man sich doch in Bezug auf sich selbst auch.
 
J

Jenny Treibel

  • #23
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Mir kommen beide Männer in divergierenden Richtungen zu extrem für mich vor.
 
B

Benutzerin

  • #24
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Sie scheinen doch schon Erfahrungen mit der Online-Daterei gemacht zu haben. Bei dieser ganzen Mailerei bauen sich doch meistens irgendwelche positiven oder auch negativen Erwartungen auf, die dann der Realität nicht standhalten. Die 'Wahrheit' beginnt mit dem persönlichen Treffen. Alles andere ist virtuelles Planspiel.
 

Mrs

Beiträge
139
Likes
0
  • #25
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Virtuelles Planspiel finde ich einen schönen Ausdruck.
So ist es wirklich oft, gerade wenn man schon sehr lange online auf Partnersuche ist.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #26
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Ich habe den Eindruck, dass Du mit keinem der beiden Herren wirklich gern schreibst. Lass es doch einfach.
 
B

Benutzerin

  • #28
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Aber so kommen Sie offenbar auch nicht wirklich weiter.
Und wie LunaLuna ganz zutreffend angemerkt hat: Was sollen 'Unbeteiligte' da beitragen? Wir kennen weder Sie noch die betreffenden Herren, deren Kommunikationsverhalten dann auch noch durch Ihren Blick gefiltert wird.
 
J

Jenny Treibel

  • #29
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

Es stellt sich die Frage, wozu dieses Forum dient, wenn nicht zum Austausch?
 
J

Jenny Treibel

  • #30
AW: erst Vertrauen aufbauen, dann Interessenabgleich?

"Tauschen Sie sich in dieser Rubrik über all das aus, was Sie im Single-Leben bewegt."
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.