Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

claude70

User
Beiträge
127
  • #31
Zitat von Anthara:
Du wolltest ein Schafkostüm fürs Schlafzimmer kaufen.

Zum Thema: Es geht immer um höher, schneller, besser, weiter. Zunehmend wohl auch im Bett. Da wird der Super-Orgasmus gejagt und der nächste Orgasmus muss dann nochmal mindestens 3 mal so stark sein. Hallo? Wo soll das hinführen? Ich kann da nur sagen: Entspannt euch mal! Lebt mal eine Woche enthaltsam, ihr werdet euch wundern, wie intensiv plötzlich alles wieder ist. Wo kommt denn das ekstatische Gefühl her? Von körpereigenen Endorphinen - endogene Morphine! Drogen! Und was braucht ein Drogensüchtiger für den nächsten Rausch? Eine höhere Dosis. Klingelt es? Je intensiver und häufiger man etwas "konsumiert", desto langweiliger wird es, und die langweilende Wirkung hält länger an. Gilt auch für Sex. Also: Kommt mal wieder runter.


...wieviele Jahre enthaltsam sind denn genug? Manchmal hat man das auch in einer Partnerschaft....

Davon abgesehen gibt es einfach einen Typ Mensch, der höher, schneller, weiter hinterherjagt und einen Typ Mensch, dem es ums Wohlgefühl bei der Sache geht...egal bei welcher Sache. Beide wird man nicht ändern - sie brauchen eben einen Partner der passt.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Zitat von claude70:
...wieviele Jahre enthaltsam sind denn genug? Manchmal hat man das auch in einer Partnerschaft....

Davon abgesehen gibt es einfach einen Typ Mensch, der höher, schneller, weiter hinterherjagt und einen Typ Mensch, dem es ums Wohlgefühl bei der Sache geht...egal bei welcher Sache. Beide wird man nicht ändern - sie brauchen eben einen Partner der passt.

Ich glaub, ich kenne niemandem, der beim Sex nicht auch ein Wohlgefühl haben möchte.
Unterschiede gibts eher darin, wodurch man dieses erreicht.
Das Höher Schneller Weiter ist übrigens nicht nur bei kokainschnupfenden Unternehmensberatern zu finden, sondern genauso bei Wellnessjüngern. Die wollen immer besser, authentischer, fühliger Wohlsein.
Wenn man nicht ganz den Klischees auf den Leim gehen möchte, könnte man sich fragen, ob Leistungsdruck "heutzutage" nicht gerade verstärkt im Bereich des Wohlfühlens anzutreffen ist.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #33
Zitat von Butte:
Ich glaub, ich kenne niemandem, der beim Sex nicht auch ein Wohlgefühl haben möchte.
Unterschiede gibts eher darin, wodurch man dieses erreicht.
Das Höher Schneller Weiter ist übrigens nicht nur bei kokainschnupfenden Unternehmensberatern zu finden, sondern genauso bei Wellnessjüngern. Die wollen immer besser, authentischer, fühliger Wohlsein.
Wenn man nicht ganz den Klischees auf den Leim gehen möchte, könnte man sich fragen, ob Leistungsdruck "heutzutage" nicht gerade verstärkt im Bereich des Wohlfühlens anzutreffen ist.

...Ja, wahrscheinlich hast Du recht...Sogar bei PS heißt eine Frage: wenn ich nichts zu tun habe, mache ich... Und kaum jemand hat NIX geantwortet.... Ich mache sogar manchmal nix, wenn ich was zu tun hätte.... Und das hole ich dann nach, wenn ich gerade nichts zu tun hab.... Ich bin zeitautonom! ;-)
 

Anthara

User
Beiträge
3.089
  • #34
Zitat von claude70:
...wieviele Jahre enthaltsam sind denn genug? Manchmal hat man das auch in einer Partnerschaft....

Davon abgesehen gibt es einfach einen Typ Mensch, der höher, schneller, weiter hinterherjagt und einen Typ Mensch, dem es ums Wohlgefühl bei der Sache geht...egal bei welcher Sache. Beide wird man nicht ändern - sie brauchen eben einen Partner der passt.

Wenn es in einer Partnerschaft bereits Jahre der Enthaltsamkeit sind, dann sollte man diesen Zustand mal hinterfragen (sofern er nicht von beiden gewünscht ist). Grade der Sex ist das erste, was bei Unstimmigkeiten ausfällt.

Zum 2. Punkt kann ich nur zustimmen.
 

Anthara

User
Beiträge
3.089
  • #35
Zitat von claude70:
...Ja, wahrscheinlich hast Du recht...Sogar bei PS heißt eine Frage: wenn ich nichts zu tun habe, mache ich... Und kaum jemand hat NIX geantwortet.... Ich mache sogar manchmal nix, wenn ich was zu tun hätte.... Und das hole ich dann nach, wenn ich gerade nichts zu tun hab.... Ich bin zeitautonom! ;-)

Müßiggang ist etwas, was viele verlernt haben. Liegt wohl auch daran, daß Müßiggang verpönt ist. Wenn man also mal nichts zu tun hat (im Sinne von "nichts zu erledigen"), dann sollte man auch NICHTS tun. Wobei das praktisch ja nicht geht, wenn ich im Sessel sitze und zum Fenster rausschaue, mache ich ja auch etwas, nur ein Aussenstehender würde sagen, ich mache nichts. Tagträumen ist auch eine Beschäftigung :)
 
Beiträge
2.399
  • #36
Zitat von Sandhund:
Ja, vor allem die sogenannten "Frauenzeitschriften", die man als Mann nur noch im Wartezimmer des Arztes abbekommt, weil irgend ein Opa die einzige Ausgabe von "Auto, Motor, Sport" Seite für Seite auswendig zu lernen scheint, um später mit seinem Rollator sowieso von einem Taxi abgeholt zu werden, weil er schon seit Jaaaaaahren selber kein Auto mehr hat................
So, was wirst du denn lesen wollen, wenn du im Alter des besagten Opas sein wirst und beim Arzt wartest?

Es ist schon sehr erbärmlich, wie abfällig du über ältere Menschen sprichst.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #37
Zitat von Anthara:
Wenn es in einer Partnerschaft bereits Jahre der Enthaltsamkeit sind, dann sollte man diesen Zustand mal hinterfragen (sofern er nicht von beiden gewünscht ist). Grade der Sex ist das erste, was bei Unstimmigkeiten ausfällt.

Zum 2. Punkt kann ich nur zustimmen.

So, jetzt hätten wir auch geklärt, warum ich hier bin... Ich ändere nämlich tatsächlich irgendwann etwas, wenn ich mit der Gesamtsituation unzufrieden bin...
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #38
Zitat von Truppenursel:
So, was wirst du denn lesen wollen, wenn du im Alter des besagten Opas sein wirst und beim Arzt wartest?

Es ist schon sehr erbärmlich, wie abfällig du über ältere Menschen sprichst.

...ich bin sicher, daß das witzig gemeint war und überhaupt nicht böse.. Der Sandhund ist doch einer von den Guten und wollte nur unser Mitleid, weil ihm nichts blieb, ausser der Frau im Spiegel und Die Aktuelle... Richtig? ;-)
 

Anthara

User
Beiträge
3.089
  • #40
Zitat von claude70:
So, jetzt hätten wir auch geklärt, warum ich hier bin... Ich ändere nämlich tatsächlich irgendwann etwas, wenn ich mit der Gesamtsituation unzufrieden bin...

Ich gehe mal davon aus, daß du nicht direkt den größten Knall nimmst, um etwas zu ändern? Das wäre die Beendung der Beziehung. Da du hier bist, war dieser Knall aber wohl nötig.
Ich find es übrigens auch nen ziemlichen Knaller, daß ich nicht der einzige Krefelder hier im Forum bin :D
 
Beiträge
2.399
  • #41
Zitat von claude70:
...ich bin sicher, daß das witzig gemeint war und überhaupt nicht böse.. Der Sandhund ist doch einer von den Guten
was macht dich da so sicher? Kennt ihr euch persönlich? Wieviel Jahre denn schon?
Also wirklich, liebe Leute, für solche abfällige Bemerkungen gibt es wohl keine für halbwegs intelligente Menschen nachvollziehbare Erklärung.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #42
Zitat von Anthara:
Ich gehe mal davon aus, daß du nicht direkt den größten Knall nimmst, um etwas zu ändern? Das wäre die Beendung der Beziehung. Da du hier bist, war dieser Knall aber wohl nötig.
Ich find es übrigens auch nen ziemlichen Knaller, daß ich nicht der einzige Krefelder hier im Forum bin :D

Ach Du je...meine Heimat ist vertreten und auch noch auch Steinbock... das kann ja heiter werden...

Und die Trennung war nötig und das findet er mittlerweile glaube ich auch... In Gedanken habe ich das schon ein Jahr ungefähr durchgespielt... Es war einfach keine gemeinsame Basis mehr da, total unterschiedliche Vorstellungen vom Alltag und eben das völlige Fehlen von körperlicher Nähe...

Aber jetzt wird alles gut... ;-)
 
Beiträge
1.861
  • #43
Zitat von Chaos:
Zitat aus einem Artikel der Welt Online - Ein paar Gedanken zum Thema

"Und da sind die vielen Paare, die sich verzweifelt fragen, wann und wodurch ihnen eigentlich die Lust abhandengekommen ist.Die Probleme entstehen aus der Abweichung zwischen dem, was sie spüren, und dem, was sie denken, spüren zu müssen. Müssen? Leben wir denn nicht in der Zeit nach der sexuellen Revolution? Sind wir nicht frei, beim Sex das zu tun, was uns gefällt? Es scheint so. Doch die Menschen, die in meine Praxis kommen, stehen unter Druck. Sie wollen das erleben, was angeblich beim Sex normal sein soll: Leidenschaft, Hingabe, Geilheit, Geborgenheit, Abenteuerlust, multiple Orgasmen, nicht enden wollende Erektionen. Sie scheitern daran, weil das im normalen Leben unmöglich ist."

http://www.welt.de/icon/article134117784/Warum-schlechter-Sex-eigentlich-guter-Sex-ist.html


Inspiriert durch den kurzen Abstecher zu "50 Shades of Grey" und dem Viagra für Frauen Thread dieses Thema.

Sex ohne jegliche Tabus mit Leistungsdruck und überzogener Erwartungshaltung wohin soll das führen ? Was ist denn Vertrauen, wenn man im "Schlafzimmer" auf einmal Sorge hat man dürfte dieses oder jenes nicht sagen, fragen oder ausprobieren ? Wird in "unserem Zeitalter" Sexualität schon bald zum "Gegenstand der Optimierung" wo es wichtiger scheint sich mit Film, Werbung etc. zu vergleichen und darüber hinaus das gemeinsame Erleben von Sexualität FAST zu vergessen ?
Das Thema ist nicht einfach, weil es erotisch so viele verschiedene Möglichkeiten gibt. Ich halte Erotik und Sex nach wie vor für die am besten gehüteten Geheimnisse - damit hat die Zur-Schau-Stellung des (meistens) weiblichen Geschlechts in der Öffentlichkeit, in den Medien, Tabuisierung usw. gar nichts zu tun .. mich persönlich nervt zum Beispiel extrem, dass in der Pornografie die Frau extrem abwertend dargestellt wird .. schöne, ansprechende weibliche P. gibt es kaum ... oder klärt mich auf und belehrt mich eines Besseren.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Zitat von flower_sun:
Ich halte Erotik und Sex nach wie vor für die am besten gehüteten Geheimnisse

Meiner Erfahrung nach sprechen die meisten Leute lieber über Erotik und Sex als über ihre eigene Dummheit, ihren Selbstbetrug und ähnliches. Insofern gibt es durchaus besser gehütete GEheimnisse.
 

Anthara

User
Beiträge
3.089
  • #46
Zitat von flower_sun:
Das Thema ist nicht einfach, weil es erotisch so viele verschiedene Möglichkeiten gibt. Ich halte Erotik und Sex nach wie vor für die am besten gehüteten Geheimnisse - damit hat die Zur-Schau-Stellung des (meistens) weiblichen Geschlechts in der Öffentlichkeit, in den Medien, Tabuisierung usw. gar nichts zu tun .. mich persönlich nervt zum Beispiel extrem, dass in der Pornografie die Frau extrem abwertend dargestellt wird .. schöne, ansprechende weibliche P. gibt es kaum ... oder klärt mich auf und belehrt mich eines Besseren.

Die gewöhnliche Pornografie ist immer dieselbe:
Ausziehen
Fellatio (immer)
Cunnilingus (meistens)
Verkehr (eigentlich immer vertreten: von hinten und reitend)
männlicher Orgasmus meistens ins Gesicht oder in den Mund (warum auch immer)

Nu ist die Frage: Was ist für dich ansprechend? Das Problem ist ja meistens, daß die Darsteller Schauspieler sind und nur wenn sie gut sind und mit Leidenschaft (auch wortwörtlich) da rangehen, taugt des Ergebnis was. Ich behaupte mal, daß die Filme von Dane Jones dem recht nahe kommen. Alle anderen sind nur Konsumware für zwischendurch.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #47
Zitat von Butte:
Meiner Erfahrung nach sprechen die meisten Leute lieber über Erotik und Sex als über ihre eigene Dummheit, ihren Selbstbetrug und ähnliches. Insofern gibt es durchaus besser gehütete GEheimnisse.

...meiner Erfahrung nach gehören Sex und Erotik zu den Bereichen überhaupt, wo Dummheit und Selbstbetrug gedeihen wie Teufel...
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #49
Zitat von Butte:

Sowohl als auch... Wobei ich die Dummheit eher im Reden drüber finde (bei der Ausübung kann man eigentlich nicht dumm sein, nur ungeschickt oder so) und den Selbstbetrug in der Ausführung... Mea maxima culpa für einige vorgetäuschte Höhepunkte...
 

Anthara

User
Beiträge
3.089
  • #50
Nachdem das Bejeweled-Spiel doch etwas länger gedauert hat als geplant (90 min, 2,8 Mio Punkte), bin ich vor dem Schlafen nochmal da :D

Zitat von claude70:
Sowohl als auch... Wobei ich die Dummheit eher im Reden drüber finde (bei der Ausübung kann man eigentlich nicht dumm sein, nur ungeschickt oder so) und den Selbstbetrug in der Ausführung... Mea maxima culpa für einige vorgetäuschte Höhepunkte...

Naja ungeschickt ("ich treff das Loch nicht" *rofl*) ist ja nicht weiter schlimm, so lange man drüber lachen kann :D
Ob vorgetäuschte Höhepunkte nun Selbstbetrug sind, kann man diskutieren, es ist eher Betrug am Partner. Ich denke auch, daß Frau dann froh ist, daß es vorbei ist. Frag dich doch einfach mal, warum du den Höhepunkt vorgetäuscht hast. Frag dich auch, warum du dem Sex überhaupt zugestimmt hast.
Männer haben es da schwer, da klappt das mit dem Vortäuschen nicht.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #51
Zitat von Anthara:
Nachdem das Bejeweled-Spiel doch etwas länger gedauert hat als geplant (90 min, 2,8 Mio Punkte), bin ich vor dem Schlafen nochmal da :D



Naja ungeschickt ("ich treff das Loch nicht" *rofl*) ist ja nicht weiter schlimm, so lange man drüber lachen kann :D
Ob vorgetäuschte Höhepunkte nun Selbstbetrug sind, kann man diskutieren, es ist eher Betrug am Partner. Ich denke auch, daß Frau dann froh ist, daß es vorbei ist. Frag dich doch einfach mal, warum du den Höhepunkt vorgetäuscht hast. Frag dich auch, warum du dem Sex überhaupt zugestimmt hast.
Männer haben es da schwer, da klappt das mit dem Vortäuschen nicht.

Ganz einfach :vorgetäuscht, weil man nicht will, dass der Partner sich "als Versager" fühlt und zugestimmt, weil es mein Partner war, mit dem ich Nähe und Zärtlichkeit und den Sex genossen habe. Ich kam nur nicht immer, hatte aber das Gefühl, dass er es erwartet, bevor er kommen "darf" und so habe ich es uns beiden einfach "besorgt"...

Dass das nicht richtig, nötig und doof war, weiß ich jetzt auch, aber früher wusste ich es nicht besser....irgendwann haben wir tatsächlich mal darüber gesprochen und heute gehen ja gottseidank beide Seiten ohne Orgasmusgarantie zur Sache, nur weil's eben schön ist und Spaß macht...also zumindest in meinem Bett gibt's keine Garantie für nix ;-)
 
Beiträge
571
  • #52
Vortäuschen eines Orgasmus ist eine doofe Sache, man belohnt einen Mann für schlechte Leistung, Hallo! Das lohnt sich nur bei einem ONS den man so schnell wie möglich los werden will. Ansonsten muss Frau wenn sie Mann behalten will raffiniert sein, sonst schneidet sie sich ins eigene Fleisch.
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #53
Zitat von fleurdelis:
Vortäuschen eines Orgasmus ist eine doofe Sache, man belohnt einen Mann für schlechte Leistung, Hallo! Das lohnt sich nur bei einem ONS den man so schnell wie möglich los werden will. Ansonsten muss Frau wenn sie Mann behalten will raffiniert sein, sonst schneidet sie sich ins eigene Fleisch.

So hab ich das nie gesehen... Ein ONS ist mir egal, wenn der sich doof fühlt, weil er's mir nicht besorgen konnte - Pech! Wobei ich finde, daß nie die (fehlende) Leistung des Mannes alleine die Ursache des verweigerten Höhepunktes sein kann.
Wenn aber mein Partner sein Selbstwertgefühl teilweise darüber definiert, dass ich im Bett komme, dann helfe ich mit Tricks und Lügen, wenn es mal nicht geklappt hat. Es war erstens ja nicht immer nix und zweitens haben wir ja irgendwann auch darüber gesprochen. Da war unsere Beziehung gefestigt genug, dass ich dachte, sie erträgt das...
 
G

Gast

Gast
  • #58
Zitat von claude70:
Wobei ich finde, daß nie die (fehlende) Leistung des Mannes alleine die Ursache des verweigerten Höhepunktes sein kann.
Oftmals sind besonders Menschen, die wie selbstverständlich davon ausgehen, andere Menschen hätten was an ihnen zu leisten, besonders gekränkt, wenn sie sich aufgefordert fühlen, mal etwas zu leisten, sei es im Bett oder auch, Beiträge von einer Qualität mal nicht schlechter als "befriedigend" zu schreiben. :)
 

claude70

User
Beiträge
127
  • #59
Zitat von Butte:
Oftmals sind besonders Menschen, die wie selbstverständlich davon ausgehen, andere Menschen hätten was an ihnen zu leisten, besonders gekränkt, wenn sie sich aufgefordert fühlen, mal etwas zu leisten, sei es im Bett oder auch, Beiträge von einer Qualität mal nicht schlechter als "befriedigend" zu schreiben. :)


...und wieder einmal bin ich froh, dass ich nicht dazu gehöre... ;-)
 

Hanne

User
Beiträge
67
  • #60
Liebes Forum,

an dieser Stelle schließen wir das Thema, da zunehmend sexualisierte Themen zu immer mehr Streitereien im Forum führen. Sexualität ist nun mal eine sehr persönliche Sache und so unterschiedlich die verschiedenen Persönlichkeiten der Menschen sind, so unterschiedlich ist auch Ihre sexuelle Wahrnehmung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Hanne vom PARSHIP-Forum
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.