Beiträge
16.055
Likes
8.094
  • #271
Zitat von Nettmann:
Ja, haben sie. Eine ist in vergleichbarer Lage, wie "Sie". Sie meinte, dass sie gleichfalls zu Kindern, Haus, Beruf nicht noch Zeit für eine Partnerschaft hätte (konnte ich bei ihr "life" miterleben)
Die andere ist kinderlos, hat aber auch das sich immer wieder Annähern und Zurückziehen beobachtet.
Kommt wohl auch darauf an, was man unter einer guten Beziehung versteht und welchen Anspruch man zu sich selbst, zur Erziehung des/der Kinder, Haus und Beruf hat.

Wenn einen der Beruf, dazu noch Vollzeit sehr viel Kraft kostet, dann ist für das Andere wenig Platz da. Nicht umsonst scheitern letztendlich daran auch Ehen, weil wenig Zeit und Kraft für die Pflege der Liebes-Pflanze bleibt.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.094
  • #272
Zitat von tina*:
Hast du denn jetzt das Gefühl, dass du (wieder) zurückgesteckt hast? (nur wenn es dir nicht zu persönlich ist). Gibt es dann noch einen Definitionsunterschied zwischen Partnerschaft und dem was ihr hattet - Gespräche, Nähe, Zeit.. (s.o.)?
Schon wieder lese ich "Zurück stecken", aber immer nur von Männern empfunden. Ich bin gespannt, was und ob Nettmann dazu antwortet.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #273
Da fragt man sich doch, wieso es nicht nur Alleinerziehende gibt! Denn nach manchem, was ich hier so lese, ist eine Beziehung unter Bedingungen von Kindern kaum möglich. Das müßte ja eigentlich auch für gemeinsame gelten. Ok, ich verstehe nun besser, weshalb Kinder Trennungsgrund Nr. eins sind!
 
Beiträge
538
Likes
22
  • #274
Zitat von tina*:
Hallo Blackangel,
ich bin etwas über die Begrifflichkeiten 15 Jahre alleinerziehend und 10 Jahre Beziehung "gestolpert". Meinst du mit Beziehung dann eher "Liebhaber" (weil du es als "Ausgleich zum Muttersein" bezeichnet hast) oder gab es auch eine „Alltagsseite“?
So gesehen meinte ich dann eher "Liebhaber". Wir haben nicht zusammen gewohnt und es gab auch keine Alltagsseite. Das einzige, was wir damals mit den Kindern zusammen machten, waren 2 Urlaube.
Du hast mich mit deiner Frage echt ins Grübeln gebracht. Ich dachte immer, ich hätte eine Beziehung gehabt. Erklärt sich für mich so einiges im Nachhinein. Danke ;-)
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #275
Zitat von Mentalista:
Kommt wohl auch darauf an, was man unter einer guten Beziehung versteht und welchen Anspruch man zu sich selbst, zur Erziehung des/der Kinder, Haus und Beruf hat.
Wenn einen der Beruf, dazu noch Vollzeit sehr viel Kraft kostet, dann ist für das Andere wenig Platz da. Nicht umsonst scheitern letztendlich daran auch Ehen, weil wenig Zeit und Kraft für die Pflege der Liebes-Pflanze bleibt.
Jo, das stimmt. Aber ist das nicht mehr eine Sache der Kommunikation und der Teamarbeit? Klar ist es schwierig aber ich denke, manche machen es sich viel zu leicht.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #276
Zitat von Heike:
Da fragt man sich doch, wieso es nicht nur Alleinerziehende gibt! Denn nach manchem, was ich hier so lese, ist eine Beziehung unter Bedingungen von Kindern kaum möglich. Das müßte ja eigentlich auch für gemeinsame gelten. Ok, ich verstehe nun besser, weshalb Kinder Trennungsgrund Nr. eins sind!
Ganz so schlimm ist das sicherlich nicht. Es liegt nicht an den Kindern sondern an den Partnern, wie sie mit den alltäglichen Problemen etc. umgehen, kommunizieren und teamfähig sind.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #277
Zitat von ENIT:
Ganz so schlimm ist das sicherlich nicht. Es liegt nicht an den Kindern sondern an den Partnern, wie sie mit den alltäglichen Problemen etc. umgehen, kommunizieren und teamfähig sind.
Nachdem die Kinder hier ja nicht mitlesen, können wir doch alles auf die schieben.
Dann können sich die abwesenden Partner mal erholen, auf die sonst alles abgewälzt wird.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #278
Berufstätig mit Kindern ist schon ein besonderes, nicht immer gemütliches Leben. Als meine Kinder noch klein waren, war ich da sehr straff durchorganisiert, um alles hintereinander zu kriegen. Solange eine Familie noch "komplett" ist, nimmt das ein Kindsvater oft noch hin, da es ja auch seine Kinder sind und er einigermaßen mitkriegt, was alles zu regeln ist - bestenfalls trägt er aktiv seinen Teil dazu bei.

Wenn ein bisher kinderloser Mann auf so eine Frau mit Kindern trifft, ist das sicher erstmal eine Situation, in die er hineinwachsen muss. Seine Verbundenheit mit den Kindern ist ja erstmal nicht da und je nach Alter und Verfassung der Kinder und Engagement des Kindsvaters, "muss" er ja auch nicht gleich alles mittragen. Gulliver hört sich für mich so an, als hätte er sowohl sein Herz geöffnet als auch sich redlich bemüht, mit dem ganzen Trubel klarzukommen.

Trotzdem hat die Frau die Sache beendet und die ganze Zeitplanung klingt auch nicht gerade so, als hätte Gulliver einen festen Platz in IHREM Herzen gehabt.... Mein Eindruck ist, dass ihre Gefühle sich nicht tief genug entwickelt haben und es deshalb nicht geklappt hat. Mit den Kindern hat das herzlich wenig zu tun. Ist aber nur mein dubioses Bauchgefühl. Wenn sich "richtige" Liebe entwickelt hätte - wo wäre da ein Problem gewesen ? Gulliver hat sich ja anscheinend nicht beschwert, dass er zu kurz kommt....
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #280
Zitat von tina*:
Ich sehe es ja auch als schöne Zeit.

Zitat von tina*:
Tja, das ist ja leider wohl häufiger, dass man es erst später merkt. Wenn man es erst gar nicht versucht, kann man es allerdings auch nicht feststellen.
Es war nicht das erste Mal, dass sie das Gefühl hatte, dass sie "nicht genug für die Beziehung tun/leisten könne". Das war aber oft nach Gesprächen wieder anders und sie hat die Beziehung genießen können.

Zitat von tina*:
Hast du denn jetzt das Gefühl, dass du (wieder) zurückgesteckt hast? (nur wenn es dir nicht zu persönlich ist). Gibt es dann noch einen Definitionsunterschied zwischen Partnerschaft und dem was ihr hattet - Gespräche, Nähe, Zeit.. (s.o.)?
Zurückstecken klingt negativ. Das was ich erlebt habe, war eigentlich mehr, dass sie eher das Gefühl hatte, sie bringe zu wenig ein, als ich das empfand. Klar hätte ich mich manchmal gefreut, wenn ein Termin nicht geplatzt wäre, wenn man mehr Zeit zusammen verbringen hätte können. Das ist doch aber normal, wenn man mit dem Menschen, den man liebt gern zusammen ist. Dennoch weiß man auch, dass man dem Partner deswegen nicht im Büro anrufen kann, wenn dieser gerade eine wichtige Besprechung hat und bringt Verständnis dafür auf.

Eine Partnerschaft war es in gewisser Hinsicht schon - in anderer auch wieder nicht. Wir haben über vieles geredet, uns zum Tag, zu diversen Themen ausgetauscht,...
Andererseits hätte ich sie gerne an vielen Stellen unterstützt, ihr geholfen, wo sie dann aber abgeblockt hat. Um es vorweg zu nehmen, es ging dabei nicht um die Erziehung der Kinder, auch wenn diese mich gerne und oft um meine Meinung zu diversen Themen, auch ihren Hausaufgaben, Projektarbeiten, etc. gefragt haben.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #281
Zitat von Gulliver:
Ich liebe eine Frau mit 3 Kindern. Sind mit meinem 4. Meiner ist 22 und eher aus dem Gröbsten raus. Ihre Tochter ist 21, der Mittlere 18 und der Jüngste 13. Die Tochter kam erst vor ca. 1 Jahr aus dem Gröbsten raus und studiert jetzt in England. Der Mittlere steckt gerade im Gröbsten und ich vermute einmal, dass er das Gröbste noch vor sich hat. Der Jüngste wird erst in ein paar Jahren ins Gröbste kommen. Die Hoffnung ist groß, dass es sich bei ihm eher in Grenzen halten wird.
.
der inflationär benutzte Begriff des "Gröbsten" fällt schon sehr auf. Was ist denn als das "Gröbste" zu verstehen?
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #282
Zitat von Nettmann:
Was nicht geht, ist, den ganzen Tag drinnen oder im Bett als Standard.
Warum denn nicht? Es kann sehr schön sein, den ganzen Tag zu zweit im Bett herumzu"gammeln".
Was treibt dich denn so nach draussen, in jeglicher Hinsicht? Wovor läufst du weg? Vor zu viel Intimität?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
16.055
Likes
8.094
  • #283
Zitat von Schreiberin:
Mein Eindruck ist, dass ihre Gefühle sich nicht tief genug entwickelt haben und es deshalb nicht geklappt hat. Mit den Kindern hat das herzlich wenig zu tun. Ist aber nur mein dubioses Bauchgefühl. Wenn sich "richtige" Liebe entwickelt hätte - wo wäre da ein Problem gewesen ? Gulliver hat sich ja anscheinend nicht beschwert, dass er zu kurz kommt....
Ach dieses Gefühl der Liebe, als ob dieses Gefühl alles heilen, alles reparieren, alles überstehen helfen kann... Sind wir hier in Hollywood?
 
Beiträge
16.055
Likes
8.094
  • #284
Zitat von ENIT:
Jo, das stimmt. Aber ist das nicht mehr eine Sache der Kommunikation und der Teamarbeit? Klar ist es schwierig aber ich denke, manche machen es sich viel zu leicht.
Nein, es gibt Dinge, Lebensumstände, Lebensabschnitte, da hilf die beste Kommunikation und Teamarbeit nicht.

Ich stimme zu, dass es sich manche zu leicht machen, aber aus diesem Blickwinkel, dass die ach so große Liebe alles gut macht, alles repariert, dazu missbraucht wird, dass die Beziehung doch klappen muss, weil ja so groß und doll geliebt wird.

Es gibt Dinge im Leben, da kann man hoch und runter springen, aber man kann sie nicht beeinflussen, man muss lernen es auszuhalten und auf bessere Zeiten zu warten.

Je mehr man der Liebe hinterher jagt, desto mehr läuft die Liebe vor einem weg.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.094
  • #285
Zitat von Nettmann:
Es war nicht das erste Mal, dass sie das Gefühl hatte, dass sie "nicht genug für die Beziehung tun/leisten könne". Das war aber oft nach Gesprächen wieder anders und sie hat die Beziehung genießen können.

Zurückstecken klingt negativ. Das was ich erlebt habe, war eigentlich mehr, dass sie eher das Gefühl hatte, sie bringe zu wenig ein, als ich das empfand. Andererseits hätte ich sie gerne an vielen Stellen unterstützt, ihr geholfen, wo sie dann aber abgeblockt hat. Um es vorweg zu nehmen, es ging dabei nicht um die Erziehung der Kinder, auch wenn diese mich gerne und oft um meine Meinung zu diversen Themen, auch ihren Hausaufgaben, Projektarbeiten, etc. gefragt haben.
Auf mich wirkt das, als ob sie deinen Wünschen und Vorstellungen nicht genügen konnte, bzw. das Gefühl davor hatte, wenn sie nicht alles gut macht, dass du sie dann vielleicht verlässst? Das kann ne Menge Druck aufbauen, den man nur eine Weile gewachsen bzw. den man nur eine Zeit aushalten kann, dann wird es einem zuviel und man tut alles, damit der Druck, der letztendlich mit dir nichts zu tun hat, der kommt woanders her? Sind nur so Gedanken von mir!

Männer wollen gerne helfen und gebraucht werden, aber müssen auch wertfrei akzeptieren, wenn Frau das nicht möchte, aus welchen Gründen auch immer.

Irgendwie liest sich alles nach: es reicht nicht, mehr tun, mehr leisten usw., wenig nach Entspannung, Vertrauen können, zulassen können, dass der Mann gerne hilft und gebraucht werden möchte, verständlich zu machen, dass man gerade in einer Lebensphase ist, wo Frau vielleicht weniger geben kann, weil sie die Kraft für andere Baustellen benötigt.

Mir scheint, Nettmann, dass du das wohl verstanden hättest (wenn dem so wäre), oder?
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #286
Zitat von Truppenursel:
Warum denn nicht? Es kann sehr schön sein, den ganzen Tag zu zweit im Bett herumzu"gammeln".
Was treibt dich denn so nach draussen, in jeglicher Hinsicht? Wovor läufst du weg? Vor zu viel Intimität?
"im Standard"! Nichts dagegen, das auch einmal (nicht wörtlich nehmen, auch mehrfach möglich,...)
Keine Flucht! Ich, wie auch sie sind gern in der Natur. Sicher auch keine Angst vor zu viel Intimität, das war nie ein Problem.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #287
Zitat von Mentalista:
Auf mich wirkt das, als ob sie deinen Wünschen und Vorstellungen nicht genügen konnte, bzw. das Gefühl davor hatte, wenn sie nicht alles gut macht, dass du sie dann vielleicht verlässst? Das kann ne Menge Druck aufbauen, den man nur eine Weile gewachsen bzw. den man nur eine Zeit aushalten kann, dann wird es einem zuviel und man tut alles, damit der Druck, der letztendlich mit dir nichts zu tun hat, der kommt woanders her? Sind nur so Gedanken von mir!

Männer wollen gerne helfen und gebraucht werden, aber müssen auch wertfrei akzeptieren, wenn Frau das nicht möchte, aus welchen Gründen auch immer.

Irgendwie liest sich alles nach: es reicht nicht, mehr tun, mehr leisten usw., wenig nach Entspannung, Vertrauen können, zulassen können, dass der Mann gerne hilft und gebraucht werden möchte, verständlich zu machen, dass man gerade in einer Lebensphase ist, wo Frau vielleicht weniger geben kann, weil sie die Kraft für andere Baustellen benötigt.

Mir scheint, Nettmann, dass du das wohl verstanden hättest (wenn dem so wäre), oder?
Sie hatte das Gefühl, dass sie nicht den Anforderungen genügen würde.

Ich möchte hier jetzt nicht weiter auf Fragen antworten. Danke für Eure Gedanken. Ich habe das Thema für mich positiv abgeschlossen.

Dir noch etwas mehr per PM.

Gruß
Nettmann
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #288
Zitat von Nettmann:
Sie hatte das Gefühl, dass sie nicht den Anforderungen genügen würde.

Ich möchte hier jetzt nicht weiter auf Fragen antworten. Danke für Eure Gedanken. Ich habe das Thema für mich positiv abgeschlossen.
Was bedeutet denn positiv abgeschlossen?
Du möchtest nicht mehr darüber nachdenken, verstehe ich das richtig, obwohl da offenbar einiges nicht verarbeitet worden ist.
 
Beiträge
498
Likes
13
  • #289
Zitat von Truppenursel:
der inflationär benutzte Begriff des "Gröbsten" fällt schon sehr auf. Was ist denn als das "Gröbste" zu verstehen?
Hallo Truppenursel !

Ich habe mir zu dem Begriff "Gröbsten" keine Gedanken gemacht. Mein Post war eine Reaktion auf Pea's Post, wo sie schrieb, dass sie Kinder nicht ablehne, die aber aus "dem Gröbsten" draußen sein sollten.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #291
Zitat von Nettmann:
Ach wie schön, dass es immer an den Partnern liegt,... ;-)
Ey, willst mich wohl ärgern "wa"? Ich denke, ich habe mich so ausgedrückt, dass beide also W e i b l e i n und M ä n n l e i n gemeint sind. Warum fühlst du dich angesprochen? Hast du was zu verbergen. ;););)
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #292
Zitat von Rusalka:
Hallo, allerseits!
Ich bin 48 und habe mich vor ca. zwei Wochen bei Parship angemeldet. Mein Problem: Ich habe praktisch keine Kontakte. Ich war vor Jahren schon einmal hier, zuletzt mit 40. Da war bedeutend mehr los. Ich bekam Anfragen und hatte viele Dates. Ich habe also den direkten Vergleich. Hatte dann auch tatsächlich einen Mann kennengelernt. Leider bin ich nun wieder allein, was aber nicht das Thema ist. Ich schreibe am Tag ein bis drei Männer an (natürlich auch Männer, die einige Jahre älter sind als ich, und nie deutlich jüngere Männer). Resultat: Sie schauen sich nicht einmal mein Profil an. Das heißt, es geht wirklich NUR um das Alter, nicht darum, was ich schreibe oder wie ich mich darstelle. Im realen Leben komme ich nicht schlecht an bei Männern, sehe gut aus (was auch auf den verschwommenen Bildern ein wenig rüberkommt, zumindest die Figur). Leider sind die wenigsten dieser Männer ungebunden, und deswegen bin ich hier. Meine Freundin ist fünfzig und macht dieselbe Erfahrung wie ich. Ich finde, man sollte Frauen in unserem Alter davor warnen, sich hier ernsthaft anzumelden, denn das scheint rausgeschmissenes Geld zu sein. Meine Frage an andere Frauen in der Situation: Was meint Ihr dazu?
Beste Grüße,
Rusalka
Also ich bin 41 Jahre und kann auch von gut aussehend sprechen ... muss leider sagen das es wahrhaftig hier eher schwierig ist jemanden kennen zu lernen. die Anzahl der Zuschriften nach drei Tage gleich 2... sehr magere ausbeute. Es liegt nicht nur an 45 plus ... Auf anderen Seiten gibt es mehr Zuschriften aber 80 Prozent richtiger Mist was das geschrieben wird...Also ich werde mich hier nicht kostenpflichtig anmelden ! und auch nirgend anders !
 
G

Gast

  • #293
Zitat von Heike:
Nachdem die Kinder hier ja nicht mitlesen, können wir doch alles auf die schieben.
Dann können sich die abwesenden Partner mal erholen, auf die sonst alles abgewälzt wird.
Liebe Heike, wahrscheinlich bekomme auch ich hier gleich Haue von dir. Aber gibt es in deinen Worten und Kommentaren, die du schreibst, irgendwann noch einen Funkenden Emotion? Du scheinst offen und geradeaus zu sein, ich bin es jetzt auch mal!
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #294
Zitat von ENIT:
Ey, willst mich wohl ärgern "wa"? Ich denke, ich habe mich so ausgedrückt, dass beide also W e i b l e i n und M ä n n l e i n gemeint sind. Warum fühlst du dich angesprochen? Hast du was zu verbergen. ;););)
Heike hatte es wohl auch nicht ganz so verstanden. Außerdem will ich nie jemanden ärgern, höchstens mal jemanden foppen! ;-)
"Wa"? Ich badisch, nix verstehen Fremdwörter,...
 
G

Gast

  • #295
PS Forum, funktioniert super! Nettmann, sorry! Die haben einfach deinen Eintrag zwischen uns gebaut!

Und es ist nicht nur auf dIeses Zitat bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #296
Zitat von Nettmann:
Heike hatte es wohl auch nicht ganz so verstanden. Außerdem will ich nie jemanden ärgern, höchstens mal jemanden foppen! ;-)
"Wa"? Ich badisch, nix verstehen Fremdwörter,...
Ah, badisch nix verstehen ...
So ist es eben, wenn man danach fragt, ob der Mann was zu verbergen hat ... ;)
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #297
Und wo bleibt die Übersetzung? Was soll ich zu verbergen haben?
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #298
Zitat von Nettmann:
Und wo bleibt die Übersetzung? Was soll ich zu verbergen haben?
"Oooooooooch" komm, Männer haben doch immer etwas zu verbergen ... Übersetzung: Frauen und Männer können einfach nicht miteinander, dass habe ich schon immer gewusst aber nie so richtig wahrhaben wollen. ;)
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #299
Ok, ich geb's zu. Der Skorpion liebt das Mysterium hat mal jemand zu mir gesagt.
Wenn ich jetzt deine "Antworten" auf meine Fragen, meine Bitten um Übersetzung lese, frage ich mich glatt, wer da Skorpion ist,.. ;-)
Was sollen Männer und Frauen einfach nicht miteinander können? Kaffee trinken? Tanzen? Zusammen in einem Auto sitzen und sich auf eine Richtung einigen? ;-)
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #300
Zitat von Nettmann:
Ok, ich geb's zu. Der Skorpion liebt das Mysterium hat mal jemand zu mir gesagt.
Wenn ich jetzt deine "Antworten" auf meine Fragen, meine Bitten um Übersetzung lese, frage ich mich glatt, wer da Skorpion ist,.. ;-)
Was sollen Männer und Frauen einfach nicht miteinander können? Kaffee trinken? Tanzen? Zusammen in einem Auto sitzen und sich auf eine Richtung einigen? ;-)
Hm na ja, Kaffee trinken, Tanzen (mit Luftgitarre) oh ja. Auto mit einem fremden Mann ... nee. Eine Richtung, da fangen die Probleme ja schon an. ;);););) Zum Glück bin ich ja kein Skorpion ...