D

Deleted member 22408

  • #1

Erfahrung als Datingvertretungskraft...Meine Nerven!

Einen wunderschönen guten Morgen zusammen, liebe (Dauer?) Singlelinnen und (Dauer?) Singles!:D
Uff, bin heute ganz schön geschafft! Hatte gestern ein mental forderndes Date. Und das mir mit meinen 58 Lenzen!o_O

Nun die Geschichte von Anfang:
Letzte Woche rief mich ein Bekannter und Freund aus unserem Männergesangsverein an, ob ich für ihn bei einem Date einspringen könnte. Oha...gar nicht so mein Ding! Er wäre in Not, weil er gleichzeitig ein anderes Date zur gleichen Zeit vereinbart hat. Er hätte sich terminlich verhaspelt und ihm sei auch klar geworden, dass er die Dame, mit der ich mich dann vertretungsweise treffen sollte, keinen Kontakt mehr haben möchte. Andererseits hätte er die betreffende Dame vorher so in eine euphorische Stimmung gebracht, dass er sich nicht getraut habe, ihr abzusagen.

Ist das mein Problem? Dem seine Sorgen hätte ich gerne...habe ich mir erst so gedacht.

Nun hat einer meiner noch mal darüber nachgedacht, ob es beim Online-Dating generell ernsthaft zugeht oder es den meisten Teilnehmern darum geht, in oberflächlichlicher Weise Honig aus allen Blüten zu saugen. Und dann habe ich gedacht, dass es für mich eine Gelegenheit wäre, die betreffende Dame zu erobern, falls sie mir gefallen würde...

Dann kam gestern das entscheidende Date. Geklärt hat mein Freund und Kupferstecher bei der Dame selbstverständlich nichts. Ich hätte erwartet, dass er Farbe bekennt und die Dame über mein (!) Erscheinen in Kenntnis setzt...Nichts!...Er hat mir per WhatsApp ein Bild von ihr geschickt, aber selbstverständlich keine Handynummer von ihr. Und wie sollte sie mich erkennen? Mein Sangesbruder und Freund ist ca. mitte vierzig und sieht mir, bis auf die Brille und Seitenscheitel, nicht so wirklich ähnlich, etwas vielleicht. Die betreffende Dame so in etwa in seinem Alter, hübsches Gesicht...

Nun stand ich vor dem Cafe' mit tausend Entschuldigungen und Aufklärungsformulierungen im Kopf, um die Dame vorab milde zu stimmen. Dann kam sie, ich ging auf sie zu, wollte mich authentisch vorstellen und damit den Fehler korrigieren, kam aber nicht dazu, weil sie mich umarmte und mich mit dem Namen meines Kumpels anredete...Mit puterrotem Kopf und nicht fähig der Aufklärung gingen wir ins Cafe'...

Ich dachte, oh Graus, jetzt kommts raus, wenn sie mich näher betrachten und in die Zange nehmen würde....Aber nichts! Die Dame hielt in einer Tour Monologe, angefangen von den "schrecklichen" Exkerlen, gefolgt von Nahtoderlebnissen, Selbstverwirklichungsseminaren...und von der Erkenntnis, dass sie jetzt erstmal an sich denken möchte (Aha! In Wirklichkeit nicht beziehungsinteressiert! Wieder so eine!).

Nun habe ich mir die Dame, da ich sowieso nicht zu Wort kam, optisch näher betrachtet und kam zu der Erkenntnis, dass sie für mich zu wenig Weiblichkeit ausgestrahlt hat, von der Kleidung angefangen (Kein Kleid, keine hübschen Pumps,ohne transparente, schwarze Strumpfhose...) bis zum vermännlichten Habitus (Ich weiß schon, warum ich bald nach Polen fahre:D)...Nach ca. 2 Stunden Verabschiedung und von mir kurzer Kommentar "Chemie passt nicht!", aber sie möchte trotzdem in Kontakt bleiben, weil sie meine Worte so nett fand (Worte? Ich habe doch fast nichts gesagto_O)....Blablabla...Naja, sie hat ja nur die Handynummer von meinem Sangesbruder:D

Was ich mich nach dieser Geschichte frage, ist, wie oberflächlich gestaltet sich heutzutage die Kommunikation und Wahrnehmung des Menschen beim Online-Dating? Sind wir wirklich aneinander interessiert oder letztendlich austauschbar?o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #2
Einen wunderschönen guten Morgen zusammen, liebe (Dauer?) Singlelinnen und (Dauer?) Singles!:D
Uff, bin heute ganz schön geschafft! Hatte gestern ein mental forderndes Date. Und das mir mit meinen 58 Lenzen!o_O

Nun die Geschichte von Anfang:
Letzte Woche rief mich ein Bekannter und Freund aus unserem Männergesangsverein an, ob ich für ihn bei einem Date einspringen könnte. Oha...gar nicht so mein Ding! Er wäre in Not, weil er gleichzeitig ein anderes Date zur gleichen Zeit vereinbart hat. Er hätte sich terminlich verhaspelt und ihm sei auch klar geworden, dass er die Dame, mit der ich mich dann vertretungsweise treffen sollte, keinen Kontakt mehr haben möchte. Andererseits hätte er die betreffende Dame vorher so in eine euphorische Stimmung gebracht, dass er sich nicht getraut habe, ihr abzusagen.

Ist das mein Problem? Dem seine Sorgen hätte ich gerne...habe ich mir erst so gedacht.

Nun hat einer meiner noch mal darüber nachgedacht, ob es beim Online-Dating generell ernsthaft zugeht oder es den meisten Teilnehmern darum geht, in oberflächlichlicher Weise Honig aus allen Blüten zu saugen. Und dann habe ich gedacht, dass es für mich eine Gelegenheit wäre, die betreffende Dame zu erobern, falls sie mir gefallen würde...

Dann kam gestern das entscheidende Date. Geklärt hat mein Freund und Kupferstecher bei der Dame selbstverständlich nichts. Ich hätte erwartet, dass er Farbe bekennt und die Dame über mein (!) Erscheinen in Kenntnis setzt...Nichts!...Er hat mir per WhatsApp ein Bild von ihr geschickt, aber selbstverständlich keine Handynummer von ihr. Und wie sollte sie mich erkennen? Mein Sangesbruder und Freund ist ca. mitte vierzig und sieht mir, bis auf die Brille und Seitenscheitel, nicht so wirklich ähnlich, etwas vielleicht. Die betreffende Dame so in etwa in seinem Alter, hübsches Gesicht...

Nun stand ich vor dem Cafe' mit tausend Entschuldigungen und Aufklärungsformulierungen im Kopf, um die Dame vorab milde zu stimmen. Dann kam sie, ich ging auf sie zu, wollte mich authentisch vorstellen und damit den Fehler korrigieren, kam aber nicht dazu, weil sie mich umarmte und mich mit dem Namen meines Kumpels anredete...Mit puterrotem Kopf und nicht fähig der Aufklärung gingen wir ins Cafe'...

Ich dachte, oh Graus, jetzt kommts raus, wenn sie mich näher betrachten und in die Zange nehmen würde....Aber nichts! Die Dame hielt in einer Tour Monologe, angefangen von den "schrecklichen" Exkerlen, gefolgt von Nahtoderlebnissen, Selbstverwirklichungsseminaren...und von der Erkenntnis, dass sie jetzt erstmal an sich denken möchte (Aha! In Wirklichkeit nicht beziehungsinteressiert!).

Nun habe ich mir die Dame, da ich sowieso nicht zu Wort kam, optisch näher betrachtet und kam zu der Erkenntnis, dass sie für mich zu wenig Weiblichkeit ausgestrahlt hat, von der Kleidung angefangen (Kein Kleid, keine hübschen Pumps,ohne transparente, schwarze Strumpfhose...) bis zum vermännlichten Habitus (Ich weiß schon, warum ich bald nach Polen fahre:D)...Nach ca. 2 Stunden Verabschiedung und von mir kurzer Kommentar "Chemie passt nicht!", aber man bleibt trotzdem in Kontakt, weil so ein nettes Gespräch (Gespräch?)....Blablabla...

Was ich mich nach dieser Geschichte frage, ist, wie oberflächlich gestaltet sich heutzutage die Kommunikation und Wahrnehmung des Menschen beim Online-Dating? Sind wir wirklich aneinander interessiert oder letztendlich austauschbar?o_O
Du bist so trollig :D Aber irgendwie mag ich deine Geschichtsstunden.
Und auf deine Frage, ob wir austauschbar sind: hast du die Frage nicht bereits mit deiner Geschichte beantwortet?
 
D

Deleted member 22408

  • #4
Naja, die Lusche ist ja schon für die Gleichberechtigung. Der Witz dabei ist, dass die Südländerinnen und Osteuropäerinnen dabei trotzdem nicht ihre Weiblichkeit verloren haben. Sie sind noch so richtig Weib:D
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #5
Danke für die Pfingstmontagsbelustigung ;):D
 
Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #6
Er ist schon ein Armer!:)
Gibt's nich für die Nerven was bei rat********?;)
 
Beiträge
201
Likes
495
  • #7
Ach @Datinglusche, was haben mir deine Geschichten gefehlt. Die bringen mich echt zum Lachen.Ich wünsch dir in Polen viel Erfolg- auch wenn wir dann deine Datingpannen wirklich sehr vermissen werden.
Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, ich kann auch in Jeans und Schlabberhemd die weiblichen Reize ausspielen.
Man(n) muss da halt offen für sein. Wenn ich mich begehrt fühle und den Gegenüber heiß machen will, strahle ich jede Menge Weiblichkeit aus. :p
Aber jeder so wie er mag - und das ist doch gut so.
 
S

Sweety69

  • #8
Einen wunderschönen guten Morgen zusammen, liebe (Dauer?) Singlelinnen und (Dauer?) Singles!:D
Uff, bin heute ganz schön geschafft! Hatte gestern ein mental forderndes Date. Und das mir mit meinen 58 Lenzen!o_O

Nun die Geschichte von Anfang:
Letzte Woche rief mich ein Bekannter und Freund aus unserem Männergesangsverein an, ob ich für ihn bei einem Date einspringen könnte. Oha...gar nicht so mein Ding! Er wäre in Not, weil er gleichzeitig ein anderes Date zur gleichen Zeit vereinbart hat. Er hätte sich terminlich verhaspelt und ihm sei auch klar geworden, dass er die Dame, mit der ich mich dann vertretungsweise treffen sollte, keinen Kontakt mehr haben möchte. Andererseits hätte er die betreffende Dame vorher so in eine euphorische Stimmung gebracht, dass er sich nicht getraut habe, ihr abzusagen.

Ist das mein Problem? Dem seine Sorgen hätte ich gerne...habe ich mir erst so gedacht.

Nun hat einer meiner noch mal darüber nachgedacht, ob es beim Online-Dating generell ernsthaft zugeht oder es den meisten Teilnehmern darum geht, in oberflächlichlicher Weise Honig aus allen Blüten zu saugen. Und dann habe ich gedacht, dass es für mich eine Gelegenheit wäre, die betreffende Dame zu erobern, falls sie mir gefallen würde...

Dann kam gestern das entscheidende Date. Geklärt hat mein Freund und Kupferstecher bei der Dame selbstverständlich nichts. Ich hätte erwartet, dass er Farbe bekennt und die Dame über mein (!) Erscheinen in Kenntnis setzt...Nichts!...Er hat mir per WhatsApp ein Bild von ihr geschickt, aber selbstverständlich keine Handynummer von ihr. Und wie sollte sie mich erkennen? Mein Sangesbruder und Freund ist ca. mitte vierzig und sieht mir, bis auf die Brille und Seitenscheitel, nicht so wirklich ähnlich, etwas vielleicht. Die betreffende Dame so in etwa in seinem Alter, hübsches Gesicht...

Nun stand ich vor dem Cafe' mit tausend Entschuldigungen und Aufklärungsformulierungen im Kopf, um die Dame vorab milde zu stimmen. Dann kam sie, ich ging auf sie zu, wollte mich authentisch vorstellen und damit den Fehler korrigieren, kam aber nicht dazu, weil sie mich umarmte und mich mit dem Namen meines Kumpels anredete...Mit puterrotem Kopf und nicht fähig der Aufklärung gingen wir ins Cafe'...

Ich dachte, oh Graus, jetzt kommts raus, wenn sie mich näher betrachten und in die Zange nehmen würde....Aber nichts! Die Dame hielt in einer Tour Monologe, angefangen von den "schrecklichen" Exkerlen, gefolgt von Nahtoderlebnissen, Selbstverwirklichungsseminaren...und von der Erkenntnis, dass sie jetzt erstmal an sich denken möchte (Aha! In Wirklichkeit nicht beziehungsinteressiert! Wieder so eine!).

Nun habe ich mir die Dame, da ich sowieso nicht zu Wort kam, optisch näher betrachtet und kam zu der Erkenntnis, dass sie für mich zu wenig Weiblichkeit ausgestrahlt hat, von der Kleidung angefangen (Kein Kleid, keine hübschen Pumps,ohne transparente, schwarze Strumpfhose...) bis zum vermännlichten Habitus (Ich weiß schon, warum ich bald nach Polen fahre:D)...Nach ca. 2 Stunden Verabschiedung und von mir kurzer Kommentar "Chemie passt nicht!", aber sie möchte trotzdem in Kontakt bleiben, weil sie meine Worte so nett fand (Worte? Ich habe doch fast nichts gesagto_O)....Blablabla...Naja, sie hat ja nur die Handynummer von meinem Sangesbruder:D

Was ich mich nach dieser Geschichte frage, ist, wie oberflächlich gestaltet sich heutzutage die Kommunikation und Wahrnehmung des Menschen beim Online-Dating? Sind wir wirklich aneinander interessiert oder letztendlich austauschbar?o_O
Nette Geschichte. Gut geschrieben.:)
 
D

Deleted member 22408

  • #9
Und auf deine Frage, ob wir austauschbar sind: hast du die Frage nicht bereits mit deiner Geschichte beantwortet?
Nein, geehrte Fraunette, habe ich (noch) nicht. Das wäre ja eine unzulässige Verallgemeinerung meinerseits, für die ich hier dann sofort abgewatscht werden würde. Ich befürchte es fast, dass wir beim Online-Dating immer mehr zu anonymen und austauschbaren Wesen mutieren werden, die man sich bei Bedarf in den Offline-Status heraufholt, um sie danach wieder in den Online-Bereich zu katapultiereno_O

Aber mal was anderes, geehrte Fraunette, Du hattest doch vor ein paar Wochen ein Date. Du hast uns bis jetzt noch nicht darüber berichtet. War das wieder frustrierend?
 
Beiträge
15.191
Likes
7.622
  • #10
Fraunette, reden ist Silber, schweigen ist Gold;).
 
Beiträge
9.320
Likes
5.987
  • #12
Eigentlich sprichst du hier eine interessante Frage an:
Soll man sich zuerst online etwas kennen lernen, oder sich einfachso zum Date treffen?

Verstehe ich richtig, dass du ca. 10 Jahre älter bist, als dein Kumpel? o_O