Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Er schreibt sehr gerne mit mir, ziert sich aber vor einem Treffen...

Hallo liebe Leute!
Seit ein paar Wochen schreibe ich nun schon mit einem Typen. Er hat sich bis vor kurzem noch jeden Tag von sich aus gemeldet. Jeden Tag habe ich mich aufs Neue gefreut von ihm zu hören und mit ihm zu schreiben. Da er nicht allzu weit weg wohnt und ich seit kurzem (nach einer sehr langen Fortgeh-Pause) auch wieder in Discos und auf Events unterwegs bin, habe ich ihn sogar schon 3x beim fortgehen getroffen.
1. 'Fortgeh-Treffen' in einer Disco: Da sah ich ihn nur ganz kurz weil ich leider ein Getränk nicht allzu gut vertragen hatte und mein Kumpel mich deswegen schon früh nachhause gebracht hat. In der Früh sah ich dass auch er noch versucht hatte mich zu kontaktieren. Er wollte wissen wo ich bin.
2. 'Fortgeh-Treffen' auf einem Event: Er hat sich gleich zu Beginn des Events bei mir erkundigt wo ich stecke. Er und ich waren den ganzen Abend beieinander und haben zusammen getrunken und uns unterhalten. Auf diesem Event waren auch alle seine Geschwister und einige seiner Freunde und er machte uns alle miteinander bekannt. Dabei hatte er auch seinen Arm um meinen Rücken gelegt. Diese Geste hat er auch später noch einige Mal wiederholt aber mehr oder intensiveren Körperkontakt gabs leider nicht (mehr). Mag vielleicht auch daran liegen dass der gute Herr an diesem Abend wohl nicht seine Grenzen kannte und zuviel getrunken hatte. Mein Kumpel und ich haben uns um ihn gekümmert und ihn auch mit dem Auto nachhause gebracht. Im Auto hätte ich sehr gerne seine Hand gehalten, hatte aber vor einer Zurückweisung zu große Angst.
In der darauffolgenden Woche hatte ich einen Termin in der Stadt, in der er wohnt. Ich hatte ihm davon erzählt weil ich hoffte er würde die Andeutung verstehen. Fehlanzeige! An einem anderen Tag schrieben wir gerade über das was wir uns im Fernsehen angesehen hatten. Da kam meine nächste Andeutung, dass ich auch gerne mal einen Film mit ihm sehen möchte. Er hat zwar geantwortet, dass wir ja mal ins Kino gehen könnten in seiner Stadt aber das Thema wurde auch wieder sehr schnell gewechselt ohne dass was konkretes darüber geschrieben wurde. Mein nächster Versuch war eine (eher zum Spaß gestellte) Frage ob er denn am Samstag mit uns fortgehen möchte denn es war eine Location, die er noch nie zuvor besucht hat. Natürlich gabs auch da nur eine 'Weiß-ich-noch-nicht-Antwort'. Am besagten Samstag hat er sich natürlich auch wieder gemeldet aber ich war ein wenig enttäuscht sodass ich ihn mal absichtlich ignorierte. Zu sehr später Stunde und lustiger Stimmung bedingt durch Alkoholkonsum, schrieb ich ihm dann folgende Nachricht: "Ich mag dich wirklich sehr gerne aber du möchtest dich ja leider so nicht treffen!" Am nächsten Tag hat er mich auf diese Nachricht angesprochen und ich hab ihm nochmal ganz ehrlich gesagt dass ich mich sehr gerne auch mal im Alltag mit ihm treffen möchte. Er hat darauf geantwortet, dass er sich auch sehr gerne mit mir treffen möchte aber .... (gesundheitliche Probleme, welche - wie ich finde - öffentlich nichts im Forum verloren haben). Danach hatte ich ein klein wenig mehr Verständnis dafür dass er sich vor einem Treffen ziert. Ich habe längere Zeit nichts mehr davon erwähnt.
3. 'Fortgeh-Treffen' in der selben Disco wie 1.:
Dieses Treffen fand erst vergangenes Wochenende statt. Ich war dieses Mal mit meiner besten Freundin und ihrem Freund fort. So kam es auch dass der Freund meiner besten Freundin auch zwischendurch mal mit ihm geplaudert hatte und mir später erzählte, dass er erwähnte, dass er sehr gerne mit mir schreibt.
Nach diesem Wochenende wollte ich es trotzdem nochmal genau wissen warum er sich so vor einem Treffen mit mir ziert. Deshalb habe ich ihm auch genau diese Frage geschickt. Er meinte, dass er gerade keine Zeit hat und sich später meldet. Gesagt - getan aber bei der späteren Antwort schrieb er wieder nur etwas Belangloses und ging auf die Frage garnicht ein! Seitdem (Dienstag) habe ich nichts mehr geantwortet (sein letzter Text verlangt auch nicht unbedingt eine Antwort). Auch wenn er mir soviele Nerven kostet, möchte ich den Kontakt zu ihm nicht verlieren. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Sieht es überhaupt danach aus als hätte er Interesse an mir bzw. an einem Treffen mit mir? :'(
 
Beiträge
611
Likes
881
  • #2
Hallo, liebe @Userin01 , anhand Deiner Zeilen denke ich, dass er Dich mag, aber vielleicht wegen seiner gesundheitlichen Probleme keine Beziehung eingehen möchte. Sind die denn so gelagert, dass diese Vermutung zutreffen könnte?
Eigentlich trefft Ihr Euch immer rein zufällig, eine Verabredung geht er nicht ein. An Deiner Stelle würde ich nicht mehr ihm Andeutungen/Vorschläge zu einem Treffen machen, hast Du jetzt schon genug gemacht. Ich würde das jetzt loslassen, ihm zwar weiterhin ab und zu schreiben, Kontakt halten, und, wenn man sich trifft, klar, natürlich miteinander reden. Aber, ich denke, er will (gerade) nicht Mehr, als wie es gerade ist. Und deswegen rate ich, renn ihm nicht hinterher, bleib locker im Kontakt und verrenne Dich jetzt bitte nicht in irgendwelche Sehnsüchte nach ihm. Auch, wenn es schwer fällt.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #3
Wie soll ich mich jetzt verhalten? Sieht es überhaupt danach aus als hätte er Interesse an mir bzw. an einem Treffen mit mir? :'(
Ich sehe es ähnlich, wie @Marlene. Du hast viel versucht, ihm näher zu kommen. Er blockt ab. Ob es die gesundheitlichen Gründe sind, ist schwer zu eruieren. Ich würd den Kontakt auf zufällige Treffen beschränken und ihm wohl auch nicht mehr schreiben. Ggf. noch ein erklärendes Abschlussschreiben. Vlt. kommt er ja auf Dich zu, wenn Du Dich nicht mehr meldest....
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #5
Komische Welt, würde ich sie wirklich lieben dann würde ich die Disco sausen lassen, den Alc in die Tonne kloppen, vor ihrer Tür meditieren bis sie rauskommt und dann lächelnd ein gutes Schoko überreichen.

Die Faktenlage ist jedoch vermutlich die: Er ist wahrscheinlich psychisch und gesundheitlich dermassen labil dass er sich schämt in dieser "unwürdigen" Form zu erscheinen; anders ist es kaum erklärbar. Er sucht vermutlich mit den Mails lediglich Zuneigung aber ist viel zu labil für richtigen Kontakt.

:D Mit meiner neuen Freundin ist alles fast umgekehrt. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt den Mailkontakt bis zum Treff abzubrechen weil wir uns ansonsten zuviel Druck machen... wir sind dermassen heiss aufeinander dass wir dabei zusammenbrechen würden und müssen nun ein bischen runterfahren. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.248
Likes
7.670
  • #6
"Er schreibt sehr gerne mit mir, ziert sich aber vor einem Treffen....."

Was will eine Frau von so einem Mann, der sich so ambivalent verhält?

Warum macht Frau sich so viel Gedanken, investiert Zeit für einen ellenlangen Beitrag, für einen Mann der kein echtes Interesse an ihr zeigt und sie einen Haufen Nerven kostet?

Liebe Userin01, das sind Fragen die du dir beantworten solltest. Dann kommst du von alleine auf die richtigen Antworten.;)

 
D

Deleted member 21128

  • #7
Ich finde es bemerkenswert, dass immer wenn eine Frau zögerlich ist, ist der Tenor, dass sie halt vermutlich noch Zeit braucht, vielleicht wegen vergangener Erfahrungen unsicher ist usw. Der Mann soll Verständnis haben und ihr Zeit geben.
Im umgekehrten Fall ist die Tendenz eher so, dass der Frau geraten wird, die Finger von dem Kerl zu lassen, weil der doch kein wirkliches Interesse hat.
Dabei ist es doch in beiden Fällen so, dass es halt kein klares Ja gibt. Und dann wird's halt meistens nix.
 
Beiträge
240
Likes
398
  • #8
@WolkeVier - du hast Recht. Männliches und weibliches Verhalten wird dauernd mit zweierlei Maß gemessen. Nicht immer mit Rücksichtnahme auf die Frau! Was beim Mann als Durchsetzungsvermögen gilt, wird bei Frauen als Zickigkeit abgewertet, Frauen mit Interesse an Sex ohne Liebe gelten als liderlich usw. Und ich stimme dir zu: Eine Frau mit Rückzugstendenz in der Kennenlernphase wird viel eher als "braucht noch Zeit" interpretiert als ein Mann.

Grundsätzlich ja! Aber Widersprüche in Verhalten und Aussagen fallen doch bei beiden Geschlechtern auf? Auch bei einer aktiv ausgehenden Frau, die quasi chronische Gründe für die Unmöglichkeit einer Verabredung anführt, würde man doch Widersprüchlichkeit entdecken? Wenn ich die Schilderung im Ausgangsposting mit vertauschten Rollen lese, sehe ich eigentlich keine andere Geschichte.
 
S

Sweety69

  • #9
Was mir aufgefallen ist beim Lesen deiner Nachricht, ist, dass du nur vage Andeutungen machst, dass du ihn magst. Direkter wirst du nur, um ihn zu konfrontieren, warum er dich nicht treffen mag. Ich finde, damit drängst du ihn in die Ecke und ich kann nachvollziehen, dass er darauf mit ausweichenden Verhalten reagiert. Es ist unangenehm, so angeklagt zu werden.
Versuch doch mal, selbst das Verhalten zu zeigen, das du dir von ihm wünschst, zumindest teilweise. Z.b. möchtest Du, dass er konkreter wird, was Kino anbelangt. Werde doch einfach selbst konkret. Im 21. Jahrhundert kannst du auch als Frau die aktivere Rolle übernehmen. Werde doch direkter und konkreter im Interesse zeigen und zeig dich lieber zurückhaltender mit deinen Vorwürfen ihm gegenüber.
Ich bin gespannt, was dann passiert. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15.248
Likes
7.670
  • #10
Im 21. Jahrhundert kannst du auch als Frau die aktivere Rolle übernehmen.
Ich bin gespannt, was dann passiert. :)
Hast du mit der aktiven Rollenübernahme gute langfristige Erfolge gemacht?

Meine Tochter ist 22 Jahre alt und hat sich inzwischen längst von dem Aktivsein verabschiedet und fährt jetzt die alte Methode. Siehe da, auch die jungen Männer behandeln sie jetzt anders, respekvoller.
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #12
Ich finde es bemerkenswert, dass immer wenn eine Frau zögerlich ist, ist der Tenor, dass sie halt vermutlich noch Zeit braucht, vielleicht wegen vergangener Erfahrungen unsicher ist usw. Der Mann soll Verständnis haben und ihr Zeit geben.
Im umgekehrten Fall ist die Tendenz eher so, dass der Frau geraten wird, die Finger von dem Kerl zu lassen, weil der doch kein wirkliches Interesse hat.
Dabei ist es doch in beiden Fällen so, dass es halt kein klares Ja gibt. Und dann wird's halt meistens nix.
Gleiches Recht für alle? Ja, sehe ich auch so.
Ich finde es schade, wenn zu schnell das Handtuch geworfen wird. Häufig gibt es gute Gründe für das eine oder andere Verhalten. Hinhaltetaktiken sind natürlich unfair. Ich weiß, wie frustrierend Partnersuche sein kann. In neun Monaten mit sieben "ersten" Dates waren das erste und das letzte meine besten. Vielleicht lag es auch daran, weil ich beim ersten Date noch völlig blauäugig an die Sache ging und beim letzten Date mein Freund (er hatte sich gerade erst angemeldet) völlig blauäugig an die Sache ging...
 
Zuletzt bearbeitet: