Beiträge
3.443
Likes
5.062
  • #31
Und ich frage mich einfach warum können manche Männer nicht klar kommunizieren, dass sie eine Freundin haben.

Weil ich keine Affäre habe mit ihm ich will ihn einfach kennen lernen mehr nicht.

Wenn Du ihn „nur“ kennen lernen möchtest und sonst nix, dann könnte es Dir egal sein (und zwar von Anfang an!), ob er eine Freundin hat. Wäre ja nur platonisch.

Da es Dir aber offensichtlich etwas ausmacht, dass er eine hat (und es nicht gleich erzählt hat), bist Du mE nicht ehrlich zu Dir selbst.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, BellaDonna, Sevilla21 und 2 Andere
Beiträge
15
Likes
0
  • #36
Klar stört es mich aber was soll ich machen mir bleibt erst mal nichts anderes übrig wie ihn platonisch kennen zu lernen.vielleicht meldet er sich ja noch mal
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #37
Habe auch keine Besitzansprüche gestellt.
 
Beiträge
247
Likes
162
  • #38
Wenn Du ihn „nur“ kennen lernen möchtest und sonst nix, dann könnte es Dir egal sein (und zwar von Anfang an!), ob er eine Freundin hat. Wäre ja nur platonisch.

Da es Dir aber offensichtlich etwas ausmacht, dass er eine hat (und es nicht gleich erzählt hat), bist Du mE nicht ehrlich zu Dir selbst.

Außer, dass es aus oben beschriebenen Gründen auch nicht für nachvollziehbar empfinde, dass die TE hier vodergründig eher nach einer möglichen Freundin fragte, anstatt auf ein Treffen hin zu arbeiten, muss die "Denke" der TE nicht gleichbedeutend damit sein, dass sie sofort "mehr" von ihrem OdB möchte. Sie könnte ja durchaus an einem erst mal nur Kennenlernen interessiert sein (hätte sich dann m.E.n. allerdings anders verhalten, anders agiert), pflegt aber vielleicht grundsätzlich eher sehr strenge moralische Ansichten, die ihr jeden Kontakt zu "vergebenen Männern" verbieten. Sie spricht dann so u.a. auch nicht mit männlichen Kollegen auf Arbeit, weil sonst könnte man ja gleich sonst was von ihr denken. Nur mal so, als Beispiel.

Zu den ganz strengen Moralaposteln:
Vielleicht verfliegt die anfängliche Begeisterung der TE für diesen Mann ja gerade beim näheren Kennenlernen des selbigen, was sonst nicht passieren würde, würde sie ihn -trotz ihres Interesses- lieber "brav meiden", aber dafür immer wieder empfänglich dafür sein, sobald er sich bei ihr meldet? Letzteres könnte demnach eine viel größere bzw. dauerhafte Belastung für dessen "Beziehung" sein (für welche dieser im Übrigen allein die Verantwortung trägt, nicht aber die TE), weil er sich so über die TE jederzeit einreden könnte, ein Absprungbrett zu haben, wenn es daheim kriselt. Sprich, er müsste sich während seiner Träumerei schon so gar nicht mit seinen Beziehungsproblemen ernsthaft auseinander setzen.
Hier geht es ja aber nicht um etwaige Probleme des OdB der TE, sondern darum, was diese für sich selbst und womöglich am besten für sich selbst machen kann, um das Thema für sich zu verarbeiten bzw. anzugehen/ aufzuklären. Es ist im konkreten Fall ja auch nicht so, dass das OdB der TE bei einer PB nach Ersatz usw. suchen würde usw. Die beiden haben sich im rL kennen gelernt und aus welchen Gründen auch immer irgendein Interesse aneinander, was hier noch nicht einmal beidseitig klar ist.
 
Beiträge
247
Likes
162
  • #39
Hallo Seerhein,


dieses rein passive Abwarten solltest du m.E.n. vermeiden. Du hältst dich damit nicht nur selbst in einer Art emotionalen Abhängigkeit zu irgendeinem Mann, den du näher noch gar nicht kennst, sondern du beraubst dich damit selbst deiner Lebenszeit unnötig, für Dinge, die du aktiv viel schneller für dich selbst klären kannst. Außerdem machst du dich im passiven Modus, wo du lediglich auf eine Aktion hin reagierst, selbst zum Spielball.

Also entweder gleich abhaken oder selbst aktiv das angehen, was du für dich heraus finden willst/ musst. Selbst, wenn es unterm Strich bedeutet, dich von irgendwelchen Illusionen, die ihn betreffen, verabschieden zu müssen, wär das für dich im Ergebnis etwas "positiveres", als wenn du noch ewig lediglich im "Wartemodus" verweilst.

Nur, lass wirklich mal diese imaginäre Freundin dabei raus bzw. thematisiere das nicht weiter, wenn es dir derzeit lediglich um`s Kennenlernen geht. Hat er wirklich eine Freundin und ist ihm diese Beziehung wichtig, wird er diese auch zu schützen wissen (Beziehung). Aber, das sind eben Bereiche, die in seine Verantwortung fallen und worüber wenn, er sich seinen Kopf zu machen hat und nicht du.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #40
Die Frage ist doch nicht, ob er eine Freundin hat, sondern wie du behandelt werden möchtest. Gibt dir das ein gutes Gefühl?