D

Deleted member 25040

Gast
  • #181
Es gibt ja einen Grund, warum junge singlefrauen wesentlich seltener sind als Männer
Das (wenn es denn so wäre) könnte ich mir nur damit erklären, dass es mehr Lesben als Schwule geben muss! Oder mit wem sind die vielen "überzähligen" Frauen verpartnert, wenn nicht mit Männern oder Frauen?
Oder gibt es in Dtl. doch Harems, so dass ein toller Mann gleich 2 oder 3 oder 4 Frauen vom Single-Markt wegschnappt?
Oder meinst du die vielen geflohenen jungen Männer, die die Frauen vom Datingmarkt wegschnappen?

:rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

tina*

User
Beiträge
1.036
  • #183
Das (wenn es denn so wäre) könnte ich mir nur damit erklären ( ...)
Du checkst aber auch nix :oops: hier.
Antilover ist ja nach eigener Aussage in der Altersklasse 20-30 Jahre. Als fleißige Forumsleserin müsstest du doch wissen, dass sich die Männer in der Regel >10 Jahre nach unten orientieren :rolleyes:. Die jungen Singlefrauen sind also bereits von den Ü30 Opis aus dem Verkehr gezogen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25040 and Ekirlu

Antilover

User
Beiträge
691
  • #189
Also auch für dich. Bitte sei sol klar und meine nur für dich persönlich und nicht für die Männer.

Dich kenne ich nicht persönlich, daher kann ich nur von meinen Erfahrungen schreiben. Ich nehme dir deine Meinung, was die Männer betrifft, nicht ganz ab. Seien es Einzelfälle wie du, aber ich glaube nicht, dass junge Singlefrauen, also nur ein Teil von Frauen, sich eher binden, weil sie die Warte-Strategie der Männer nicht aushalten.

Ausserdem sind wir hier alle keine jungen Leuten mehr.

Gut ist aber, wenn du dein "Vorgehen" der Frau gegenüber zeitnah und klar kommunizierst. Denn das tun bestimmt die wenigsten Männer. Ich kenn es jedenfalls nicht.
Ich denke natürlich auch an meine Nähebedürfnisse! Daher binde ich meine "Strategien" keiner Frau auf die Nase. Das macht in der Tat kaum jemand, beim anderen. Frauen ja auch nicht. Ich lüge aber nicht, wenn ich gefragt werde. Aber diese Verantwortung (zu fragen) hat ebeen die Frau, wenn sie weiter gehen oder mehr von mir will.

Du hast Recht, ich meinte natürlich nicht alle Männer, wollte aber einen Perspekttivwechsel ermöglichen, da ich glaube, dass das bei einigen Männern der Hintergedanke, bzww die zu Grunde liegende Angst ist.
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #190
Einen Mann der so bedacht darauf wäre, sich zu prüfen … Wow, den würde ich gerne mal kennen lernen. :rolleyes: .... Meiner Erfahrung nach ist das nix anderes als eine Ausrede noch die Umwelt zu quecken ob sich nicht noch was Besseres findet … Obwohl … Nee, nix Besseres, eine andere … also ein Freifahrschein sozusagen … oder ein Hintertürchen, hört sich vielleicht besser an …;) ... Und dass eine Frau aus Angst um ihre Gefühle zurückhaltend ist, sich nicht von solchen verführerischen Lügen beeindrucken lässt … ist wirklich nicht die Richtige. :)
Ich habe nie behauptet, dass es das nicht gibt, was du sagst. Es ist nur nicht so einfach und einseitig wie Frauen sich das meistens machen.

Es ist halt immer leicht, dem anderen emotionale Inkompetenz zu unterstellen, wenn man mit den EIGENEN Gefühlen nicht klar kommt. Dann ist das ein guter Weg, sich selbst abzugrenzen. (Wut + Vorwürfe). Aber so einfach ist es halt nicht.

Glaub es oder nicht: Männer haben mindestens genausoviel Angst vor Frauen und müssen auf ihre Gefühle aufpassen wie andersrum und sind nicht nur Sexgeil. (So geil sind Frauen dann auch wieder nicht. ;)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23363

Antilover

User
Beiträge
691
  • #191
Das (wenn es denn stimmen würde) hat wohl eher damit zu tun, dass die Frau eine, zeitlich begrenzte (!), Reproduktionsaufgabe zu erfüllen hat....
Kann sein aber ich glaube, sowas hat immer viele Ursachen und nicht nur eine. Auf jeden Fall finde ich es bescheuert, wenn Frauen wegen ausbleibender Partnerschaften unter Druck gesetzt werden und sich dann lieber irgendwen suchen, um Ansprüche zu erfüllen. Die Folge: Ungleicher Partnermarkt und vor allem unglückliche Menschen. Natürlich alles oft unterbewusst!
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #192
Das (wenn es denn so wäre) könnte ich mir nur damit erklären, dass es mehr Lesben als Schwule geben muss! Oder mit wem sind die vielen "überzähligen" Frauen verpartnert, wenn nicht mit Männern oder Frauen?
Oder gibt es in Dtl. doch Harems, so dass ein toller Mann gleich 2 oder 3 oder 4 Frauen vom Single-Markt wegschnappt?
Oder meinst du die vielen geflohenen jungen Männer, die die Frauen vom Datingmarkt wegschnappen?

:rolleyes:
Keine Ahnung, warum du dich so sarkasitsch lustig machst. ;) :)
Das Statistische Bundesamt sagt, die Singlerate 2019 bei den bis 49 Jährigen ist bei Männner doppelt so hoch wie bei Frauen (ca. 30% vs 60%)
Checkst du hier: https://de.statista.com/statistik/d...hland-zur-anzahl-der-singles-nach-geschlecht/
Natürlich ist es schwierig, dass damit vermutlich die Singlehaushalte (also lediglich allein wohnende) gemeint sind.

Und auch subjektiv. Wenn ich Frauen kennenlerne, anflirte oder frage: Fast immer "Ich hab nen Freund". Kann natürlich sein, dass mich viele aus Höflichkeit anlügen, weil ich ein hässlicher Krepel bin. ;)

Bei Männern ist das subjektiv DEUTLICH anders, in meiner Erfahrung.

Und naja, die Lösung mit dem Harem wird es schon sein! Frauen suchen ungefähr gleichalte Männer, Männer (wollen ihre verpassten Jugenderfahrungen nacholen, als sich Mädels auch noch für Ältere interessierten) suchen junge. Natürlich wollen sie das oft ewig nachholen. ;) Biologie, tja.

Im Ernst: Glaubst du echt, dass alle die in Beziehungen sind, nur ihre eine Partnerschaft haben? Hast du dich öfter mal mit Menschen (und ich meine Frauen GENAUSO wie Männer!) im Vertrauen über ihre Beziehungen unterhalten? Zumindest, wenn sie länger verpartnert sind als 2, 3, Jahre?
Meine Erfahrung und auch die aktuelle neurobiologische Forschung: Menschen/Affen sind keine monogamen Tiere. Haaaremmmm, ooohh jaaaaa! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24688

Gast
  • #194
Es ist halt immer leicht, dem anderen emotionale Inkompetenz zu unterstellen, wenn man mit den EIGENEN Gefühlen nicht klar kommt. Dann ist das ein guter Weg, sich selbst abzugrenzen. (Wut + Vorwürfe). Aber so einfach ist es halt nicht.

Glaub es oder nicht: Männer haben mindestens genausoviel Angst vor Frauen und müssen auf ihre Gefühle aufpassen wie andersrum ...

Wenn eine Aussage als Bsp.: "brauche Zeit für … bin noch nicht bereit etc. …" wie du es angeführt hast, und das meiner Erfahrung nach, und nicht nur meiner, als eine charmante Lüge benutzt wird, würde ich eher soziale Inkompetenz anstatt, emotionale unterstellen. Wobei ich mich frage, was das mit eigenen Gefühlen wie Wut oder Vorwürfen zu tun haben soll. Also wenn mir jemand solche Aussagen bringt, dann gehe ich nach dem Motto vor: "Alles gut, dann überleg mal in Ruhe … " aber ich investiere da sicher nichts rein, warte auch nicht. Da ist der Drops doch schon gelutscht und ich bin weg. Und dass Männer das aus Angst vor Gefühlen behaupten …. hmm … es tut mir leid, ich glaube das nicht. Aber … meine Erfahrungen und die daraus entstandenen Konsequenzen sind nicht für andere in Stein gemeißelt …
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23363, TruppenurseI, Anthara und ein anderer User

Antilover

User
Beiträge
691
  • #196
Wenn eine Aussage als Bsp.: "brauche Zeit für … bin noch nicht bereit etc. …" wie du es angeführt hast, und das meiner Erfahrung nach, und nicht nur meiner, als eine charmante Lüge benutzt wird, würde ich eher soziale Inkompetenz anstatt, emotionale unterstellen. Wobei ich mich frage, was das mit eigenen Gefühlen wie Wut oder Vorwürfen zu tun haben soll. Also wenn mir jemand solche Aussagen bringt, dann gehe ich nach dem Motto vor: "Alles gut, dann überleg mal in Ruhe … " aber ich investiere da sicher nichts rein, warte auch nicht. Da ist der Drops doch schon gelutscht und ich bin weg. Und dass Männer das aus Angst vor Gefühlen behaupten …. hmm … es tut mir leid, ich glaube das nicht. Aber … meine Erfahrungen und die daraus entstandenen Konsequenzen sind nicht für andere in Stein gemeißelt …
Das ist traurig. Du scheinst zu erwarten, dass Männer keine emotionalen Probleme haben und keine Schutzmechanismen bräuchten. Und ergo in deinen Augen einfach Lügen, wenn sie sagen, sie bräuchten Zeit und in Wirklichkeit nur weiter vögeln wollen... (Weil sexistische Grundannahme: "So SIND Männer eben, die Schweine!") Puuh!
Frage: Legst du bei Frauen das gleiche Maß an? Wenn eine Frau zu einem Mann sagt, sie braucht noch Zeit und ist sich über ihre Gefühle im Unklaren? Ja oder dürfen Frauen sowas, Männer aber nicht, weil sie reif und stark und "männlich" und "erwachsen" zu sein haben?

Zu deiner Frage, was das mit DEINEN Gefühlen zu tun hat: Fehlt denn nicht DIR dieselbe emotionale Kompetenz, wenn es dich so beschäftigt, dass du dich über diese Männer aufregst und dich das verletzt? (Was sich für mich so liest)
Wärst du so emotional kompetent, wie du es diesen Männern absprichst, wäre es für dich keine Erwähnung wert und du würdest es weitter beim nächsten versuchen.

Wiee gesagt: Männer haben genauso ein Herz wie Frauen und sind genauso verletzlich und natürlich sind sie sich genauso häufig übber ihre Gefühle im Unklaren wie ihr und brauchen genauso Selbstschutz vor Frauen wie andersrum. Dem anderen seine emotionale Kompetenz abzusprechen und ihn abzuwerten, ist halt immer leicht und selbstgerecht finde ich. Aber ich verstehe es auch und mache das ja auch selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara and Magneto73
D

Deleted member 24688

Gast
  • #197
Zu deiner Frage, was das mit DEINEN Gefühlen zu tun hat: Fehlt denn nicht DIR dieselbe emotionale Kompetenz, wenn es dich so beschäftigt, dass du dich über diese Männer aufregst und dich das verletzt? (Was sich für mich so liest)
Wärst du so emotional kompetent, wie du es diesen Männern absprichst, wäre es für dich keine Erwähnung wert und du würdest es weitter beim nächsten versuchen.

Wiee gesagt: Männer haben genauso ein Herz wie Frauen und sind genauso verletzlich und natürlich sind sie sich genauso häufig übber ihre Gefühle im Unklaren wie ihr und brauchen genauso Selbstschutz vor Frauen wie andersrum. Dem anderen seine emotionale Kompetenz abzusprechen und ihn abzuwerten, ist halt immer leicht und selbstgerecht finde ich. Aber ich verstehe es auch und mache das ja auch selbst.

Das läuft missverständlich … ich rege mich nicht auf … :) … ich spreche Männern absolut keine emotionale Kompetenz ab. Ich hab nur noch keinen erlebt … :);) .... Nee, Spaß beiseite … Nein, mir geht es darum, bewusst andere an der Nase rumführen. Das kann auch geschlechterneutral betrachtet werden. Ich glaube eben nicht, dass jemand wirklich Zeit braucht, sondern das eben nur ein Vorwand ist. … Und wenn das eine falsche Wahrheit ist … dann kann es echt sein, dass es traurig ist … :)
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #198
Und auch subjektiv. Wenn ich Frauen kennenlerne, anflirte oder frage: Fast immer "Ich hab nen Freund". Kann natürlich sein, dass mich viele aus Höflichkeit anlügen, weil ich ein hässlicher Krepel bin. ;)

Bei Männern ist das subjektiv DEUTLICH anders, in meiner Erfahrung.
SUBJEKTIV
IN DEINER ERFAHRUNG

:rolleyes:

.... kennst du wahrscheinlich viele Männer unabhänhig ihres Beziehungsstatus und viele Frauen eben nur WEIL sie die Freundin eines der Männer sind / ist...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Antilover

Antilover

User
Beiträge
691
  • #199
Das läuft missverständlich … ich rege mich nicht auf … :) … ich spreche Männern absolut keine emotionale Kompetenz ab. Ich hab nur noch keinen erlebt … :);) .... Nee, Spaß beiseite … Nein, mir geht es darum, bewusst andere an der Nase rumführen. Das kann auch geschlechterneutral betrachtet werden. Ich glaube eben nicht, dass jemand wirklich Zeit braucht, sondern das eben nur ein Vorwand ist. … Und wenn das eine falsche Wahrheit ist … dann kann es echt sein, dass es traurig ist … :)
Wenn das wirklich so ist wie du sagst, hab ich nichts gesagt. Glaube ich nur meinerseits nicht. ;) Gut, dann ganz sachllich und nur von mir gesprochen: Ich brauche wirklich SEHR viel Zeit, um Vertrauen und Tiefe aufzubauen. Wirklich und ganz ehrlich. Und wenn es bei mir so ist, dann bin ich da sicher nicht der einzige. ;)

Bei hoch sensiblen Männern dürfte das auch häufig sein und von denen gibt es sehr viele.

Und ja, ich kann Sex und Gefühle wunderbar trennen und mag es auch, Affären am Laufen zu halten. Du siehst: Die Welt ist meistens "und" und weniger "oder".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 24688 and Magneto73
D

Deleted member 22408

Gast
  • #202
Ich glaube eben nicht, dass jemand wirklich Zeit braucht, sondern das eben nur ein Vorwand ist. …
Diesen Tag streiche ich mir rot im Kalender an, geehrte
@fleurdelis!:D Da bin ich mit Dir ausnahmsweise vollkommen einer Meinung!

Dunsemal war ich auch so doof und habe den betreffenden Damen ihre "Zeit" gelassen. Später, wenn ich mich nach einer gewissen Zeit in Erinnerung gerufen habe, kam in stereotyper Weise immer die gleiche Antwort "Du bist ein ganz, ganz toller Mann, aaaabeeer, ich habe da plötzlich jemanden kennengelernt... blablabla" o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.075
  • #205
Wenn eine Aussage als Bsp.: "brauche Zeit für … bin noch nicht bereit etc. …" wie du es angeführt hast, und das meiner Erfahrung nach, und nicht nur meiner, als eine charmante Lüge benutzt wird, würde ich eher soziale Inkompetenz anstatt, emotionale unterstellen. Wobei ich mich frage, was das mit eigenen Gefühlen wie Wut oder Vorwürfen zu tun haben soll. Also wenn mir jemand solche Aussagen bringt, dann gehe ich nach dem Motto vor: "Alles gut, dann überleg mal in Ruhe … " aber ich investiere da sicher nichts rein, warte auch nicht. Da ist der Drops doch schon gelutscht und ich bin weg. Und dass Männer das aus Angst vor Gefühlen behaupten …. hmm … es tut mir leid, ich glaube das nicht. Aber … meine Erfahrungen und die daraus entstandenen Konsequenzen sind nicht für andere in Stein gemeißelt …
wenn ein Mann sowas sagt, bedeutet es: er wäre schon bereit für eine andere, aber nicht für sie.
Das ist hart, aber leider Realität.
Ich würde da auch nicht mehr diskutieren, sondern einfach gehen.
 
  • Like
Reactions: Megara and Deleted member 24688

Antilover

User
Beiträge
691
  • #209
SUBJEKTIV
IN DEINER ERFAHRUNG

:rolleyes:

.... kennst du wahrscheinlich viele Männer unabhänhig ihres Beziehungsstatus und viele Frauen eben nur WEIL sie die Freundin eines der Männer sind / ist...
Nein, Frauen eher nicht über andere Männer. Wenn dann in freier Wildbahn. Ich suche aber in der Tat nach der (vermutlich ziemlich dollen) Konditionierung. Aber irgendwie stelle ich mich an wie ein Fünfjähriger. Ich checks einfach nicht. xD
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #210
Warum? Der, den sich die heterosexuelle Frau sucht, wird ein Mann sein und der wird dann - genau wie die Frau - vom Partnermarkt weg sein (denkt frau zumindest.... VIELLEICHT liegt HIER mein Denkfehler)
Das check ich tatsächlich nicht. wie diese Ungleichverteilung zusammenkommen kann. Ich kenn ja nur die Statistik, die sich mit meinen Beobachtungen deckt.