Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #35
Hallo liebe Community,

ich habe vor ein paar Wochen einen Mann kennen gelernt mit dem ich bisher eine echt tolle Zeit hatte.

Wir haben uns für die Anfangsphase sehr viel gesehen und viel Zeit mit einander verbracht.
Ich hab seine Freunde kennen gelernt, er meine und er war sogar bei meiner Familie dabei.

Die letzten Wochen hatte ich aber fas Gefühl er distanziert sich und gestern habe ich dann mit ihm gesprochen:

Er meinte er genießt die gemeinsame Zeit und findet es super wenn wir zusammen sind aber dass er dich grade nicht klar ist, wo das hingeht.

Es ging ja alles sehr schnell und er sei gerade mit der Situation völlig überfordert.
Seine ex Freundin hat ihn eine Weile betrogen und damit kam er überhaupt nicht klar und konnte sich seither auch nicht mehr auf eine Beziehung so schnell einlassen weil er einfach Zeit braucht um sich zu öffnen.
Ich würde ihm diese Zeit gerne geben aber weiß nicht so wirklich wie ich mich verhalten/was ich denken soll.

Icj bin jetzt über die Feiertage und auch danach BEI Familie und Freunden und wir würden uns sowieso erst im Januar wieder sehen, was er auch gesagt hat, dass er mich nochmal sehen möchte damit wir all das mit einem gewissen Abstand nochmal klären können.

Er hat mich zum Abschied gestern lange in den Arm genommen und mich kurz geküsst und gemeint, wir bekommen das schon hin. Aber wie soll ich mich jetzt verhalten oder denkt ihr es hat gar keinen Sinn wobei er auch geweint hat und sicjtilcih durcheinander war..

Liebe Grüße
Hi @493dani
ich glaube Deinem Freund, dass er aufrichtig durcheinander ist, aber ich glaube auch, dass er mit seiner Vergangenheit bei weitem noch nicht abgeschlossen hat.
Du hast ihm durch Dein Verhalten doch keinen Anlass gegeben, zu glauben, dass er Dir nicht vertrauen kann!
Es liegt bei Dir, ob Du ihm durch diese Zeit „durchhelfen“ möchtest. Aus meiner Sicht ist es für ihn zur Zeit jedenfalls noch zu früh für eine ernsthafte neue Partnerschaft.
Ich fürchte, dass er am Ende gestärkt aus eurer (Übergangs?-)Beziehung hervorgeht, aber dass Du eine Menge Emotionen reingibst und die Partnerschaft am Ende trotzdem nicht hält.
 
Beiträge
213
Likes
401
  • #36
Beiträge
619
Likes
658
  • #38
Obwohl es mir echt schwerfällt gerade über die Feiertage mich nicht bei ihn zu melden und ihm zumindest frohe Weihnachten zu wünschen (schwanke immer noch, ob ich nicht doch noch wünschen soll..), versuche ich stark zu bleiben und ihn nicht zu bedrängen.

Aber eine kleine Nachricht zu Weihnachten?
Warum denn nicht, eine Karte, mit Weihnachtsgrüßen ist nicht verkehrt, Du solltest nur sonst nichts weiter dazu schreiben. Das ist dann ein Zeichen "Ich denke an Dich" und er ist am Zug. Kommt nichts zurück, dann vergiss ihn, aber meldet er sich, dann höre zu und versuche herauszuhören, was ihn beschäftigt. Hat er Kinder? Falls ja, könnten die evtl. der Grund sein, oder seine Familie redet auf ihn ein und er ist nun verunsichert. Beziehe es erst einmal nicht von ihm auf Dich.
 
Beiträge
1.183
Likes
1.018
  • #39
Schmarrn. Er hat um Abstand gebeten, was übersetzt heisst, ich will dir nicht weh tun, hab kein Interesse mehr. War doch so richtig, dass ich gelesen habe, dass er Abstand will, oder?

Frau sollte das respektieren, ihm also seinen Wunsch nach Abstand erfüllen und ihm nicht hinter her laufen.
Das ist Schmarrn ... Woher willst Du wissen, dass es das heißt ... Ich glaube viel eher, dass er nicht weiß, wohin die Reise mit Ihm hingeht und das könnte natürlich gefährlich für unsere @493dani sein, wenn sie zu viele Gefühle investiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.881
Likes
7.987
  • #40
Beiträge
2.658
Likes
1.023
  • #45
Das ist ja jetzt wieder lustig (und fast typisch:D).
Der Eine (glaubt) zu wissen was ein - wieder - Anderer meint zu meinen auf Grund einer Interpretation eines - wieder - Anderen. Der Andere glaubt, dass es nicht so gemeint war oder nicht so interpretiert werden kann und schon muss er seinen "Glauben" erklären können.
Steht "glauben zu wissen" eigentlich über "Glauben"?


Was "lernen" wir daraus? Jeder Mensch ist anders, hat eine andere Auffassung und ein anderes Verständnis ..... also jeder hat sein Eigenleben:eek:
 
Zuletzt bearbeitet: