Beiträge
8
Likes
6
  • #1

Er braucht Zeit

Hallo liebe Community,

ich habe vor ein paar Wochen einen Mann kennen gelernt mit dem ich bisher eine echt tolle Zeit hatte.

Wir haben uns für die Anfangsphase sehr viel gesehen und viel Zeit mit einander verbracht.
Ich hab seine Freunde kennen gelernt, er meine und er war sogar bei meiner Familie dabei.

Die letzten Wochen hatte ich aber fas Gefühl er distanziert sich und gestern habe ich dann mit ihm gesprochen:

Er meinte er genießt die gemeinsame Zeit und findet es super wenn wir zusammen sind aber dass er dich grade nicht klar ist, wo das hingeht.

Es ging ja alles sehr schnell und er sei gerade mit der Situation völlig überfordert.
Seine ex Freundin hat ihn eine Weile betrogen und damit kam er überhaupt nicht klar und konnte sich seither auch nicht mehr auf eine Beziehung so schnell einlassen weil er einfach Zeit braucht um sich zu öffnen.
Ich würde ihm diese Zeit gerne geben aber weiß nicht so wirklich wie ich mich verhalten/was ich denken soll.

Icj bin jetzt über die Feiertage und auch danach BEI Familie und Freunden und wir würden uns sowieso erst im Januar wieder sehen, was er auch gesagt hat, dass er mich nochmal sehen möchte damit wir all das mit einem gewissen Abstand nochmal klären können.

Er hat mich zum Abschied gestern lange in den Arm genommen und mich kurz geküsst und gemeint, wir bekommen das schon hin. Aber wie soll ich mich jetzt verhalten oder denkt ihr es hat gar keinen Sinn wobei er auch geweint hat und sicjtilcih durcheinander war..

Liebe Grüße
 
Beiträge
1.111
Likes
981
  • #2
Liebe @493dani, nun bei einem Mann, dem es mit der Treue ernst ist und dem sowas passiert ist wie Deinem Freund, ist das Urvertrauen erschüttert. Das ist nicht so leicht zu reparieren. Du musst Dir überlegen, ob er es Dir wert ist, ein wenig Verarbeitung (sein Urvertrauen wieder aufbauen) mit Ihm zu betreiben, aber ohne Ihm das vorzuwerfen. Es könnte schwer werden, geht nicht schnell und es gibt Rückschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.759
Likes
5.910
  • #3
Wir haben uns für die Anfangsphase sehr viel gesehen und viel Zeit mit einander verbracht. Ich hab seine Freunde kennen gelernt, er meine und er war sogar bei meiner Familie dabei.
Klingt doch erstmal gut soweit.
Es ging ja alles sehr schnell und er sei gerade mit der Situation völlig überfordert.
War es denn aus deiner Sicht auch ein "Schnellstart"? Oder übertreibt er da etwas in seinen Ansichten/Empfindungen?

Er meinte er genießt die gemeinsame Zeit und findet es super wenn wir zusammen sind aber dass er sich grade nicht klar ist, wo das hingeht.
Das ist schlecht. Also für dich. Weil er dich damit in der Luft hängen lässt.

[...] nicht mehr auf eine Beziehung so schnell einlassen weil er Zeit braucht um sich zu öffnen.
Google mal "er braucht Zeit" .... in 98% der Fälle heißt das übersetzt "Das mit uns wird nix". Aber dieser Fall kann auch zu den anderen 2% (Ausnahmen) gehören.

Er hat mich zum Abschied gestern lange in den Arm genommen [...]wobei er auch geweint hat und sicjtilcih durcheinander war..
Ja, aber sein "Leid" hat er ja selbst "gemacht". Da solltest du kein allzu großes Mitleid haben. So wie die Sache liegt, ist er in diesem Fall ganz selbst und allein verantwortlich dafür, dass er weinen muss. Aber vielleicht war das in dem Moment auch schon eine "Trennung" für ihn. Und er sich insgeheim schon sicher, dass ihr euch nicht mehr wiedersehen werdet. :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #5
Hallo liebe Community,

ich habe vor ein paar Wochen einen Mann kennen gelernt mit dem ich bisher eine echt tolle Zeit hatte.

Wir haben uns für die Anfangsphase sehr viel gesehen und viel Zeit mit einander verbracht.
Ich hab seine Freunde kennen gelernt, er meine und er war sogar bei meiner Familie dabei.

Die letzten Wochen hatte ich aber fas Gefühl er distanziert sich und gestern habe ich dann mit ihm gesprochen:

Er meinte er genießt die gemeinsame Zeit und findet es super wenn wir zusammen sind aber dass er dich grade nicht klar ist, wo das hingeht.

Es ging ja alles sehr schnell und er sei gerade mit der Situation völlig überfordert.
Seine ex Freundin hat ihn eine Weile betrogen und damit kam er überhaupt nicht klar und konnte sich seither auch nicht mehr auf eine Beziehung so schnell einlassen weil er einfach Zeit braucht um sich zu öffnen.
Ich würde ihm diese Zeit gerne geben aber weiß nicht so wirklich wie ich mich verhalten/was ich denken soll.

Icj bin jetzt über die Feiertage und auch danach BEI Familie und Freunden und wir würden uns sowieso erst im Januar wieder sehen, was er auch gesagt hat, dass er mich nochmal sehen möchte damit wir all das mit einem gewissen Abstand nochmal klären können.

Er hat mich zum Abschied gestern lange in den Arm genommen und mich kurz geküsst und gemeint, wir bekommen das schon hin. Aber wie soll ich mich jetzt verhalten oder denkt ihr es hat gar keinen Sinn wobei er auch geweint hat und sicjtilcih durcheinander war..

Liebe Grüße
Ich denke, er hat kein Interesse mehr und möchte es auslaufen lassen, geehrte @493dani!
 
Beiträge
1.111
Likes
981
  • #6
Ich denke, er hat kein Interesse mehr und möchte es auslaufen lassen, geehrte @493dani!
Ich denke anders. Wenn Untreue einen Mann so sehr trifft, dann braucht er sehr viel Sicherheit. Vielleicht spürt er sie bei @493dani eben noch nicht, deswegen reagiert er so. Ich kann das verstehen und er sehnt sich nach mehr Zuverlässigkeit. Entgegen, der landläufigen These, dass Vertrauen am Anfang da sein sollte, muss sie hier wahrscheinlich erst aufgebaut werden. Finde ich sowieso logischer. Es ist doch eher die Frage, ob sie das will.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #7
Beiträge
15.653
Likes
7.887
  • #8
Auch hier, Ihr Lieben da draussen, schlage ich vor: Warten wir ab und lesen wir über kurz oder lang, was passiert ist, bzw. nicht passiert ist.
 
D

Deleted member 22408

  • #9
Google mal "er braucht Zeit" .... in 98% der Fälle heißt das übersetzt "Das mit uns wird nix".
Und genauso ist es, geehrte @Julianna!
Ich würde aber da eher von 99,9% ausgehen. Habe ich alles dunsemal selbst schon mehrfach in der Vergangenheit abgefeiert. Früher war ich noch so doof und habe auf meine Brauche-noch-Zeit-Damen wie ein Volltrottel gewartet, immer mit dem Ergebnis, dass Schluss war.
Wer vorher eine unglückliche Beziehung hatte, ist doch froh wenn er eine neue schöne Beziehung hat und würde diese genießen. 'Zeit' braucht nach meiner Erfahrung immer derjenige, der in Wirklichkeit aus der gegenwärtigen Beziehung auf Raten verschwinden möchte. Die sogenannten 'schlechten Beziehungserfahrungen' werden da ganz gerne vorgeschoben. Man muss da realistisch sein und darf nicht sentimentalen Wunschträumen hinterherhängen.
Ich bin durch die o. g. Erfahrungen heutzutage so unterwegs, dass ich auf niemanden warte. Wer 'Zeit' braucht, sich weiterhin für mich und die Beziehung entscheiden zu können, sollte sie haben, aber ab sofort und für immer!
 
Beiträge
15.653
Likes
7.887
  • #11
D

Deleted member 21128

  • #12
Ja, es kann ein guter Rat sein, einfach mal ab zu warten, nix zu machen, die vielfältigen Gedanken der Foristen wahrzunehmen, stehen zu bleiben, sich nicht zu sehr auf diesen Mann zu fixieren und.... abzuwarten. Die Wahrheit kommt immer ans Licht.
Na ja, für uns mag das ja gelten, aber @493dani ist immerhin Beteiligte in dem Spiel und kann somit schon Einfluss nehmen auf das, was passiert. Sie gestaltet "die Wahrheit" mit.
Aber ich befolge jetzt deinen Rat und warte mal ab, ob sie sich überhaupt wieder meldet ... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15.653
Likes
7.887
  • #13