Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #31
Schätzelein, lies doch mal richtig....
"Die Umstände" sind wichtig, die Umstände!!!:rolleyes:
Auf ner Party kann Frau es auch eilig haben - wenn sie aufs Klo muss oder vor einem aufdringenlichen Antänzer die Flucht ergreift.....:D:p
Was ist eigentlich das Pendant zu "Schätzelein"?
Ich fühle mich dann immer so "bemuttert". :oops:
Das sind aber auch nicht die Situationen, in denen ich Blickkontakt herzustellen versuche................ :eek:
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #32
Was ist eigentlich das Pendant zu "Schätzelein"?
Keine Ahnung..... Hase? :D:D:D
Ne ne, so weit kommts nich..... :p
Das sind aber auch nicht die Situationen, in denen ich Blickkontakt herzustellen versuche................ :eek:
Woher soll ich das denn wissen? :rolleyes:
Vlt. mal Deine Tanzlocation (mit den Alternativfrauen) wechseln....
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #33
Ja nee, is klar. Wenn ich dich (oder überhaupt irgendeine Frau der Welt) derart titulieren würde, dann wäre die Forenpolizei in Person von "Sexismus-Oberkommissarin" @Luzi99 aber sowas von sofort am Tatort, dass selbst das sofortige "In-Luft-Auflösen" keinen Schutz vor erbarmungsloser Verfolgung bieten würde. :eek::(
Vlt. mal Deine Tanzlocation (mit den Alternativfrauen) wechseln....
Tja, wenn ich diese Auswahl überhaupt hätte.............
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #34
Wenn ich dich (oder überhaupt irgendeine Frau der Welt) derart titulieren würde, dann wäre die Forenpolizei in Person von "Sexismus-Oberkommissarin" @Luzi99 aber sowas von sofort am Tatort, dass selbst das sofortige "In-Luft-Auflösen" keinen Schutz vor erbarmungsloser Verfolgung bieten würde. :eek::(
Was Du so alles weißt....:rolleyes:
Außerdem, was juckts den Mond, wenn der Hund ihn anbellt.....;)
Tja, wenn ich diese Auswahl überhaupt hätte.............
Dann geh halt in Online-Börsen....:p
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
6.957
Likes
6.366
  • #35
Die gute @Luzi99 habe ich nicht als Politesse in Erinnerungn..
Die schlürft sich grad n Aperol spritz in der schönen Schweiz. oder flåzt sich am Lac de Neuchâtel...oder auf den Basler Rheinterrassen..
Oder gar am Wannsee ? ( vgl anderer thread) :D:D:eek:
vgl ganz anderer thread:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.957
Likes
6.366
  • #36
..als ob man Frauen nur in Discos ansprechen soll/kann/darf/ dürfte ?

Etwas mehr Kreativitåt bitte:eek:
 
  • Like
Reactions: SternVonRio
Beiträge
396
Likes
261
  • #37
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ungezähmt and Deleted member 7532
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #38
Außerdem, was juckts den Mond, wenn der Hund ihn anbellt.....;)
Na ja, du weißt doch aber, dass alles mit allem zusammenhängt, oder? Wer weiß, ob das nicht doch irgendwelche Auswirkungen hat (Thema: Intergalaktische Turbulenzen etc.) ;)
Nee, lass mal. Da wird man ja offensichtlich immer öfter (wie ich hier so lese) "eiskalt abserviert". Das wäre so, als ob ich auf einer Party eine Frau ansprechen und diese sich wortlos von mir abwenden würde. Das würde mein Selbstwertgefühl in den "Marianengraben" befördern.......
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #40
..als ob man Frauen nur in Discos ansprechen soll/kann/darf/ dürfte ?

Etwas mehr Kreativitåt bitte:eek:
Schreibt eine Frau, die gar nicht vor dieser Problematik steht, sondern vermutlich eher den passiven Part innehat. Es erfordert noch mehr Mut, jemanden an Plätzen anzusprechen, die für das Flirten/Kennenlernen gar nicht prädestiniert sind.
Kann ich auf einer Party noch davon ausgehen, dass zumindest ein klitzekleiner Teil der anwesenden Gäste den Wunsch nach Kontakt hat, ist dies im Drogeriemarkt an der Kasse, in der Straßenbahn oder auf offener Straße überhaupt nicht mehr der Fall. Ganz abgesehen von den häufig umstehenden Leuten, die den genauen Wortlaut und Ablauf der Kontaktaufname voyeuristisch in sich aufsaugen. Hinzu kommt, dass ich auf einer Party eher davon ausgehen kann, dass sich die dort tummelnden Gäste in einer halbwegs entspannten Stimmung befinden, während im täglichen Alltagsgewimmel der Stresslevel sich um ein Vielfaches höher bewegen dürfte.
 
D

Deleted member 21128

  • #41
Das passt sie schon auf, "mein persönlicher Schießhund".
Sind wieder Drama-Wochen?
Kann ich auf einer Party noch davon ausgehen, dass zumindest ein klitzekleiner Teil der anwesenden Gäste den Wunsch nach Kontakt hat, ist dies im Drogeriemarkt an der Kasse, in der Straßenbahn oder auf offener Straße überhaupt nicht mehr der Fall.
Ich mach da ganz andere Erfahrungen, ich komme überall mit Leuten ins Gespräch.
Ganz abgesehen von den häufig umstehenden Leuten, die den genauen Wortlaut und Ablauf der Kontaktaufname voyeuristisch in sich aufsaugen.
Worüber du dir Gedanken machst!
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #42
Nö, aber wenn @Luzi99 sich immer so um meine Art über/mit Frauen zu kommunizieren sorgt, sollte sie ein entsprechendes "Echo" aushalten können.
Ich mach da ganz andere Erfahrungen, ich komme überall mit Leuten ins Gespräch.
Gratuliere!. Komme ich auch. Dabei geht es jedoch ab und zu nicht um das Kennenlernen einer potentiellen Partnerin. ;)
Ich kenne diverse Leute, denen bereits das Nachfragen nach "dem Weg" unangenehm ist. Eine Kontaktaufnahme mit einer Frau "in der Öffentlichkeit stellt nicht gerade die kleinste Herausforderung dar. Die SB dürften auch vor diesem Hintergrund so frequentiert sein.
Schön für dich, dass du da so unbefangen herangehst.
 
D

Deleted member 24543

  • #43
Schön für dich, dass du da so unbefangen herangehst.
Es ist DEINE EIGENE Entscheidung, wie du selbst da ran gehst und welche Gedanken du kultivierst.


Beispiele/ Gedankenübung:
im täglichen Alltagsgewimmel der Stresslevel sich um ein Vielfaches höher bewegen dürfte.
Wie könntest du das positiv auslegen (wenn du es schon als Fakt annimmst)? Wie konnte vor diesem Hintergrund ein kleiner Plausch aufgenommen werden?

häufig umstehenden Leuten, die den genauen Wortlaut und Ablauf der Kontaktaufname voyeuristisch in sich aufsaugen.
Wie könntest du das positiv deuten? Was könnten sie beim Aufsaugen denken?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
510
Likes
294
  • #44
Lieber @IMHO ,
im Endeffekt beschreibst du doch ganz wunderbar, was bei dir derzeit alles im Wege steht:
- du suchst nur in der Dorfdisco um die Ecke = immer wieder dieselben Frauen
- du suchst nicht online = kleinere Auswahl potentieller Partnerinnen
- du flirtest nur wenig im RL = wenig Training.
Wenn du nicht gerade das Glück hast, eine Dame im Job kennenzulernen, beraubst du dich vieler Möglichkeiten - hausgemachte Probleme! Komm raus aus der Komfortzone, du siehst doch selbst, dass dein bisheriges Suchmuster nicht funktioniert hat. Was hast du zu verlieren?
 
O

Observer

  • #45
Nö, aber wenn @Luzi99 sich immer so um meine Art über/mit Frauen zu kommunizieren sorgt, sollte sie ein entsprechendes "Echo" aushalten können.
Lass doch die Luzi99 machen, was sie will. Du willst sie ja nicht heiraten.

Ich kenne diverse Leute, denen bereits das Nachfragen nach "dem Weg" unangenehm ist. Eine Kontaktaufnahme mit einer Frau "in der Öffentlichkeit stellt nicht gerade die kleinste Herausforderung dar.
Dann haben halt 99,9% aller Männer eine Riesenangst, eine Frau nach dem Weg zu fragen, weil sie direkt von der Feministenobrigkeit gesonstwas werden...willst Du zu diesen 99,9% gehören?
Dann ändere es doch. Kannst ja klein anfangen. Leute nach dem Weg fragen (in einem fremden Stadtteil), beim Einkaufen einen Grund suchen, um nach etwas zu fragen. Ist albern - aber auf die Art legst Du Ängste ab, Leute anzusprechen - es geht ja nur um etwas banales. Keiner wird da blöd reagieren, wenn Du fragst, wo die Gemüsetheke ist o.ä...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #47
Es ist DEINE EIGENE Entscheidung, wie du selbst da ran gehst und welche Gedanken du kultivierst.
Definitiv! Über seinen "eigenen Schatten zu springen", das ist das Problem.
Wie konnte vor diesem Hintergrund ein kleiner Plausch aufgenommen werden?
Da liegt ja auch schon ein Teil des Problems. Ein "Plausch" hat für mich etwas eher "Gemütliches", mit Zeit auf beiden Seiten. Versuche mal, in der Hektik an der Kasse eines Drogeriemarktes in der Mittagspause eine solche entspannte Atmosphäre zu schaffen, wobei du nicht ahnen kannst, unter welchem Zeitdruck dein Gegenüber steht.
Wie könntest du das positiv deuten? Was könnten sie beim Aufsaugen denken?
Sie würden meine Abfuhr hautnah miterleben und sich ins Fäustchen lachen. Oder sie denken: "Mann, der muss es ja nötig haben, wenn er selbst in dieser, für eine Kontaktaufnahme äußerst "unwirtlichen Umgebung" eine Frau anspricht."
 
D

Deleted member 24543

  • #48
Definitiv! Über seinen "eigenen Schatten zu springen", das ist das Problem.

Da liegt ja auch schon ein Teil des Problems. Ein "Plausch" hat für mich etwas eher "Gemütliches", mit Zeit auf beiden Seiten. Versuche mal, in der Hektik an der Kasse eines Drogeriemarktes in der Mittagspause eine solche entspannte Atmosphäre zu schaffen, wobei du nicht ahnen kannst, unter welchem Zeitdruck dein Gegenüber steht.

Sie würden meine Abfuhr hautnah miterleben und sich ins Fäustchen lachen. Oder sie denken: "Mann, der muss es ja nötig haben, wenn er selbst in dieser, für eine Kontaktaufnahme äußerst "unwirtlichen Umgebung" eine Frau anspricht."
Versuche es nochmal und diesmal mit mehr Mühe/ Willen.
Die Frage war nach positiven Interpretationen und Deutungsmöglichkeiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #49
Na ja, du weißt doch aber, dass alles mit allem zusammenhängt, oder? Wer weiß, ob das nicht doch irgendwelche Auswirkungen hat (Thema: Intergalaktische Turbulenzen etc.) ;)
Ja Ja, ich weiß.... wenn der Topf aber nun ein Loch hat.....:rolleyes:
Nee, lass mal. Da wird man ja offensichtlich immer öfter (wie ich hier so lese) "eiskalt abserviert". Das wäre so, als ob ich auf einer Party eine Frau ansprechen und diese sich wortlos von mir abwenden würde.
Dafür hast Du viel mehr Auswahl als bei einer Party....
Und es kommen ständig neue hinzu.....
Das würde mein Selbstwertgefühl in den "Marianengraben" befördern.......
Das ist nur am Anfang richtig doof. Vor allem so ohne Vorwarnung. Du weißt doch Bescheid, wie es läuft. Bist also vorgewarnt. Und kannst Dich notfalls hier im Forum trösten lassen. Und irgendwann juckts einen nicht mehr. Sind doch völlig fremde Menschen und wenn die einen nicht kennenlernen wollen (obwohl sie im Anschreiben so taten) - nun, dann ist das halt so. Kein Grund zum Zweifeln und schon gar nicht zum Verzweifeln.....;)
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #50
Sie würden meine Abfuhr hautnah miterleben und sich ins Fäustchen lachen. Oder sie denken: "Mann, der muss es ja nötig haben, wenn er selbst in dieser, für eine Kontaktaufnahme äußerst "unwirtlichen Umgebung" eine Frau anspricht."
Sie würden´s wahrscheinlich gar nicht merken. Ist doch jeder mit sich beschäftigt. Und wenn, dann könnten sie auch denken, oh, der ist mal mutig - ich wünschte, ich könnte das auch... Und wenn die Frau unfreundlich reagiert, dann ist eher sie die, die doof dasteht..... Nach dem Motto: was für eine unhöfliche Ziege.... ;)
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #51
Lass doch die Luzi99 machen, was sie will. Du willst sie ja nicht heiraten.
Noch nicht.............. ;)
Kannst ja klein anfangen. Leute nach dem Weg fragen (in einem fremden Stadtteil), beim Einkaufen einen Grund suchen, um nach etwas zu fragen. Ist albern - aber auf die Art legst Du Ängste ab, Leute anzusprechen - es geht ja nur um etwas banales. Keiner wird da blöd reagieren, wenn Du fragst, wo die Gemüsetheke ist o.ä...
Das ist, wie geschrieben, doch gar nicht das Problem. Ein Schwätzchen über die Frische des Obstes, eine Frage, wo hier die Cerealien stehen sind doch banal. Und das hängt meiner Meinung nach unmittelbar damit zusammen, dass es jemandem egal ist, wie der andere auf eine derartige Ansprache reagiert oder was er denken könnte, weil der Ansprechende nicht wirklich am näheren Kennenlernen dieser Person interessiert ist.

Beim Ansprechen einer potentiellen Partnerin jedoch treten ganz andere Bedenken und Hemmungen auf, ist man doch an dieser Person besonders stark interessiert und eine Abfuhr oder ein "Misserfolg" bezüglich eines weiteren Kennenlernens würde eine Art Rückschlag in der Suche bedeuten und dem Ego unter Umständen schaden. Hinzu kommt, dass die Ablehnung seitens einer Person, die dem Ansprechenden wichtig ist, viel persönlicher genommen wird, als wenn jemand nicht auf meinen Hinweis einsteigen würde, "dass die Tomaten dahinten heute im Angebot sind".

Ich glaube einfach nicht, dass das Ansprechen einer sie interessierenden Frau für einen Großteil der Männer eine derart "einfache Übung" darstellt. Häufig handelt es sich um Lippenbekenntnisse.
Beispiel gefällig?
Letzte Woche; ich treffe ein Paar aus dem Tanzclub auf einer anderen Party. Wir kommen auf das Thema "Frauen kennenlernen". Er erzählt großspurig, dass er keine Frauen direkt anspricht, sondern das "während des (wohlgemerkt alleine) Tanzens ganz subtil rüberbringt."
Sie stößt ihm mit dem Ellenbogen in die Seite und sagt:
"Jetzt tu mal nicht so, schließlich haben wir uns auch über Parship kennengelernt".
Ha ha, hätte mich wegschmeißen können - der "große Held".
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #52
Dafür hast Du viel mehr Auswahl als bei einer Party....
Und es kommen ständig neue hinzu.....
Ach was, viele davon sind Fake (-News). :eek:
Das ist nur am Anfang richtig doof. Vor allem so ohne Vorwarnung. Du weißt doch Bescheid, wie es läuft. Bist also vorgewarnt. Und kannst Dich notfalls hier im Forum trösten lassen. Und irgendwann juckts einen nicht mehr. Sind doch völlig fremde Menschen und wenn die einen nicht kennenlernen wollen (obwohl sie im Anschreiben so taten) - nun, dann ist das halt so. Kein Grund zum Zweifeln und schon gar nicht zum Verzweifeln.....;)
Missverständnis!
Eine persönliche, kommentarlose Abfuhr nach direkter Ansprache im RL würde diese Wirkung haben - nicht das "Nicht-melden", Ghosting oder sonstwas für Spielchen auf einer SB. Das hat mich seinerzeit nie sonderlich berührt.
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #53
Und wenn, dann könnten sie auch denken, oh, der ist mal mutig - ich wünschte, ich könnte das auch...
Ah, danke. Mit der Aussage dieser Möglichkeit deutest du an, dass dieser Vorgang doch eher selten stattfindet - und die große Mehrzahl der Männer mit einer solchen Initiative hadert. Was wiederum bedeuten würde, dass ich mit meinen Empfindungen und meinen Beobachtungen nicht alleine stehe - auch wenn hier männliche Foristen eifrigst versuchen, eine solche Interaktion als "absolute Bagatelle" darzustellen, die man ohne jegliche Hemmungen "locker aus dem Ärmel schüttelt".
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #54
Versuche es nochmal und diesmal mit mehr Mühe/ Willen.
Die Frage war nach positiven Interpretationen und Deutungsmöglichkeiten.
Ja, das ist wohl der Weg.
Ich danke dir übrigens für deine konstruktiven Vorschläge und den geduldigen und nachsichtigen Tonfall in deinen Beiträgen. Es kommt mir vor, als würde ein anderer Mensch schreiben. Steht dir ausgesprochen gut. :)
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #55
Mit der Aussage dieser Möglichkeit deutest du an, dass dieser Vorgang doch eher selten stattfindet
Wenn ich so nachdenke, hab ich es im Supermarkt oder der Drogerie noch nie erlebt.... Eher spreche ich an.... Aber das sind dann i.d.R. so hilfsbedürftige ältere Menschen, die irgendwas nicht lesen können bzw. Regalhöhen nicht erreichen usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
510
Likes
294
  • #57
Beim Ansprechen einer potentiellen Partnerin jedoch treten ganz andere Bedenken und Hemmungen auf, ist man doch an dieser Person besonders stark interessiert und eine Abfuhr oder ein "Misserfolg" bezüglich eines weiteren Kennenlernens würde eine Art Rückschlag in der Suche bedeuten und dem Ego unter Umständen schaden. Hinzu kommt, dass die Ablehnung seitens einer Person, die dem Ansprechenden wichtig ist, viel persönlicher genommen wird, als wenn jemand nicht auf meinen Hinweis einsteigen würde, "dass die Tomaten dahinten heute im Angebot sind".

Es ist sehr hinderlich, wenn du als Mann eine Frau mit dem "ich suche DRINGEND eine Frau"-Blick anflirtest. Glaub mir, DAS riechen Frauen drei Meilen gegen den Wind und es ist ein absoluter Abturner.
Versuche, die Partnersuche genauso locker zu nehmen, wie den Einkauf, die Frage nach dem Weg. Die nächste Frau, die du ansprichst, muss nicht die Mutter deiner Kinder werden. Vielleicht wird sie es tatsächlich mal, vielleicht bekommst du einen Korb, vielleicht flirtet ihr "nur" nett miteinander, vielleicht stellt sie dich einer Freundin vor... Versuche möglichst unverkrampft zu sein, alles andere bringt nichts.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr man sich in die Partnersuche reinsteigern kann, dass man aus eigener Sicht nur noch den Mangel wahrnimmt, keinen Partner zu haben. Das ist aber keine gute Grundlage, um eine dauerhafte Beziehung zu starten. Ich kann nur dazu raten, die Partnersuche als Prozess, als Weg zu sehen. Manchmal gibt's Irrwege und Sackgassen, aber irgendwann kommt man zum Ziel. Und dann spielt der Weg dahin nur noch eine untergeordnete Rolle. Aber ich weiß, das ist viel leichter gesagt als getan, wenn man erstmal den "Single-Blues" verspürt, sieht man teils den Wald vor lauter Bäumen nicht.
 
  • Like
Reactions: Brighton88
Beiträge
9.654
Likes
6.531
  • #58
Es ist sehr hinderlich, wenn du als Mann eine Frau mit dem "ich suche DRINGEND eine Frau"-Blick anflirtest. Glaub mir, DAS riechen Frauen drei Meilen gegen den Wind und es ist ein absoluter Abturner.
Wie kommt man eigentlich zu solchen „Glaubenssätzen“?


Versuche, die Partnersuche genauso locker zu nehmen, wie den Einkauf, [...].
o_O
 
  • Like
Reactions: IMHO
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #59
Es ist sehr hinderlich, wenn du als Mann eine Frau mit dem "ich suche DRINGEND eine Frau"-Blick anflirtest. Glaub mir, DAS riechen Frauen drei Meilen gegen den Wind und es ist ein absoluter Abturner.
Du meinst also, eine Frau minutenlang anzustarren und sie mit den Augen durch den Raum zu "verfolgen" ist nicht sonderlich zielführend? Oder meinst du, dass ich mir den "Sabber" vor dem Ansprechen von Lippen und Kinn wischen sollte? :eek:
Versuche, die Partnersuche genauso locker zu nehmen, wie den Einkauf, die Frage nach dem Weg.
Wieso gelingt dieses Kunststück in der Regel vorwiegend den PUAs, wobei die (unterstellenderweise) meist eher nicht an einer wirklichen Partnerschaft interessiert sind? Vielleicht weil sie wahllos anquatschen, wenig Respekt vor der jeweiligen Frau haben und nicht wirklich an ihr interessiert sind?

Und wieso boomen diese "Kontakt-Seminare" ("Wie spreche ich eine Frau an"), die zum Teil Hunderte Euro für ein 1 1/2-tägiges WE aufrufen (ohne Übernachtung + Verpflegung versteht sich) ?
 
Beiträge
13.489
Likes
11.498
  • #60
Wenn ich so nachdenke, hab ich es im Supermarkt oder der Drogerie noch nie erlebt.... Eher spreche ich an.... Aber das sind dann i.d.R. so hilfsbedürftige ältere Menschen, die irgendwas nicht lesen können bzw. Regalhöhen nicht erreichen usw.
Ja nee, is klar. Das bekomme ich auch äußerst locker hin. ;)
Lisa, bestätige mir doch mal bitte, dass du, wenn du den Mann deiner Träume am "Fertiggerichte-Regal" stehen siehst, diesen mit einem witzigen Spruch in ein anregendes Gespräch verwickelst, in dessen Verlauf ihr eure Kontaktdaten austauscht oder gar noch einen gemeinsamen Kaffee trinkt - ohne dass dir das Herz bis zum Hals schlägt. ;)
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Fury Dating-Tipps 83
Ähnliche Fragen
Singleleben "aufpeppen"