Andre

User
Beiträge
3.855
  • #31
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Dorothea:
Meinen Freund habe ich vor 2 Jahren bei PS kennen gelernt, da gab es dieses Forum noch nicht. Wenn ich gewusst hätte, was man beim Schreiben, Telefonieren und Daten alles falsch machen kann, hätte ich mich vielleicht gar nicht erst bei PS angemeldet und mich einigermaßen normal verhalten.
...
Ich danke dem Schicksal für meine PS-Naivität.
:) Und ick sach noch, die ganzen Rules kannste knicken.

In einer Talkshow war vor einigen Jahren mal eine Autorin eines Ratgebers eingeladen. Allerdings nicht wegen des Buches, darauf wurde sie nur einmal ganz am Ende des Gespräches angesprochen. Sie war damals gerade selber frisch verliebt und sagte den denkwürdigen Satz: "Ach, vergessen Sie das Buch. Wenn der Richtige kommt, ist sowieso alles ganz anders."
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #32
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Andre:
:) Und ick sach noch, die ganzen Rules kannste knicken.

In einer Talkshow war vor einigen Jahren mal eine Autorin eines Ratgebers eingeladen. Allerdings nicht wegen des Buches, darauf wurde sie nur einmal ganz am Ende des Gespräches angesprochen. Sie war damals gerade selber frisch verliebt und sagte den denkwürdigen Satz: "Ach, vergessen Sie das Buch. Wenn der Richtige kommt, ist sowieso alles ganz anders."

... und wenn die Richtige vor dir steht, hast du auch alle Rules vergessen und benimmst dich wie ein Vollideot ;)
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #35
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von iceage:
für die Frau vielleicht ein todsicheres Zeichen, ob ein "Abzocker" vis a vis sitzt oder ein verliebter Mann ;)

Nur dass die meisten Frauen wohl keinen Idioten wollen, und nicht sicher sein können, ob der stammelnde Typ vor ihr wirklich ein Idiot ist, oder nur ein verliebter Tor.
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #36

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #37
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Else:
Nur dass die meisten Frauen wohl keinen Idioten wollen, und nicht sicher sein können, ob der stammelnde Typ vor ihr wirklich ein Idiot ist, oder nur ein verliebter Tor.

wenn jetzt die Wahl sowieso nur zwischen dem einen Ideoten und dem anderen Ideoten ist, nimm einfach den Ideoten, in den du dich verliebt hast :D
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #38
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Frau merke: Ein Idiot ist ein Idiot oder kein Idiot
 
Beiträge
63
  • #39
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Schreiberin:
...
Vielleicht bist du nur ein beobachtender Leser, vielleicht ein Ratgeber - vielleicht hast du hier auch schon mal Rat gesucht.
Haben die Diskussionen Einfluss auf dich ? Ziehst du Konsequenzen daraus - z.B. am besten verlässt man sich doch auf sein Bauchgefühl ? War ein Ratschlag oder eine Diskussion wirklich konkret nützlich für dich ? Hast du auch schon mal den Groschen fallen hören, wenn du plötzlich gemerkt hast, du warst wohl bisher auf dem falschen Dampfer ?

Zitat von Schreiberin:
Zur näheren Illustration schreib ich gleich selber weiter :) :

Ich habe hier im Forum schon sehr oft über Motivationen von Handlungen gestaunt, auf die ich selber im Leben nicht gekommen wäre - warum z.B. jemand auf Kontaktanfragen auf eine bestimmte Art antwortet oder auch nicht.

Natürlich treffe ich auch immer wieder auf Personen, die schnelle Wegklicker sind und ihre Erwartungen turmhoch vor sich herschleppen.
Nach dem ganzen Lesen im Forum denke ich mittlerweile, dass das nicht unbedingt Leute sind, die katalogmäßig konsumieren wollen, sondern die einfach unerfahren sind und wirklich total davon überzeugt sind, sie würden jetzt mit voller Berechtigung einer Person eine Absage erteilen, weil sie glauben, sie könnten aufgrund der wenigen vorliegenden Infos zu einem umfassenden Urteil kommen. Was da alles für Chancen verlorengehen ! Aber wahrscheinlich müssen sie sich erstmal ihre Hörner abstoßen...

Hallo Schreiberin,
ich habe absichtlich Deinen Beitrag zuerst zitiert und lese dann weiter...

Zitat1
mehrfaches Ja.
Das Forum ist im Moment für mich wichtiger als die PS-Partnerbörse.
Das hat aber nichts damit zu tun, dass sich bei mir gerade fast nichts tut.

Dieses Forum hilft mir sehr viel, weil ich hier erst mal lesen und lernen kann, wie es anderen geht.
Es sind so viele Denkanstöße, die mir "sogar" im RL im Büro und Privatleben helfen, weil sie meine Sichtweise auf bestimmte Themen geändert haben.
Die Art, wie "Ihr" [bei bald genug Beiträgen schreibe ich dann auch "Wir" ;-)] hier miteinander umgeht, ermutigt mich:
Es gab einige "kitzelige" Themen, die inhaltlich schwierig waren, und auch die Reaktionen sehr unterschiedlich ausgefallen sind.
Ich freue mich, dass in solchen Fällen immer wieder von der Mehrheit der FS auch eine Art Selbstreflektion vorgenommen wurde, wenn Beiträge missverständlich waren oder in irgendeiner weise "zu weit" gingen.

Zitat2
volle Zustimmung.

Bei mir war das auch so. Ich war verunsichert, ob ich die Partnervorschläge wie beim Speed-Dating (was ich aber auch noch nie gemacht habe) schnell "durchziehen" soll:
Lächeln, eine Woche Warten, dann weg ... "weil ich für die anderen uninteressant bin und ich nicht warten will und Zeit vergebe (nicht verschwenden aber halt nicht für neue Kontaktversuche hätte)."

Dann habe ich "hier" irgendwo gelesen, dass jemand frustiert war, dass die Nachrichten oft schnell getaktet kamen, und dann kläglicher wurden. Sinngemäß: "Er/Sie hat seit x Tagen nicht geschrieben?!"
Das hat eine (noch nicht erkannte) Erwartungshaltung auf einen Schlag kuriert, weil mir bewusst wurde, welche Wünsche sich im Internet entwickeln können. Sofort antworten ist toll geht aber nicht immer, weil die Meisten im RL viel um die Ohren haben.

Berechtigte Zweifel
können sich in jeder "Stufe" des Prozesses ergeben. Es fängt beim Profil an und kann aber auch nach dem y-Date heraus kommen, dass eine wichtige Eigenschaft des/der potentiellen Partners/in nicht zu dem passt, was man für selbst als "Wesenskern*" definiert hat. (*Hoffentlich richtig verstanden; den Thread wollte ich um diese nachtschlafende Zeit nicht mehr durchstöbern)
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #41
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Else:
Nur dass die meisten Frauen wohl keinen Idioten wollen, und nicht sicher sein können, ob der stammelnde Typ vor ihr wirklich ein Idiot ist, oder nur ein verliebter Tor.
Wenn die Frau selber auch "idiotisch" verliebt wäre, würde sie's gar nicht merken. Wenn sie (oder im umgelehrten Fall: er) es jedoch bemerkt, dann ist sie/er selber nicht verliebt. Dann ist es auch egal, ob der andere ein Idiot oder ein Idiot ist ;-)

Ich hab vor längerem mal einen Spruch gelesen: "Es gibt nichts lächerlicheres als Verliebte, deren Liebe nicht erwidert wird."
 
Beiträge
3.935
  • #42
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Andre:
Wenn die Frau selber auch "idiotisch" verliebt wäre, würde sie's gar nicht merken. Wenn sie (oder im umgelehrten Fall: er) es jedoch bemerkt, dann ist sie/er selber nicht verliebt. Dann ist es auch egal, ob der andere ein Idiot oder ein Idiot ist ;-)

Ich hab vor längerem mal einen Spruch gelesen: "Es gibt nichts lächerlicheres als Verliebte, deren Liebe nicht erwidert wird."

Super. Wie kannst du um die Uhrzeit noch so logisch sein ???! Bin schwer beeindruckt... :)
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #43
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Andre:
Wenn die Frau selber auch "idiotisch" verliebt wäre, würde sie's gar nicht merken. Wenn sie (oder im umgelehrten Fall: er) es jedoch bemerkt, dann ist sie/er selber nicht verliebt. Dann ist es auch egal, ob der andere ein Idiot oder ein Idiot ist ;-)

Ich hab vor längerem mal einen Spruch gelesen: "Es gibt nichts lächerlicheres als Verliebte, deren Liebe nicht erwidert wird."

Super!!!
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #44
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Andre:
: "Es gibt nichts lächerlicheres als Verliebte, deren Liebe nicht erwidert wird."

Warst du schon einmal lächerlich?

Mich stört es nicht lächerlich zu SEIN, wenn ich dabei nicht meine Würde verliere.
Ich finde die Idee, nicht verliebt zu sein, eigentlich viel schrecklicher.
Sobald ich den Eindruck habe, dass ich nicht zumindest in" irgendetwas" verliebt bin, befürchte ich, dass ich deprimiert bin.

Lieben um der Liebe Willen, why not?
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #45

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #46
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Literaturempfehlung zum Thema: Walsers Goetheroman: Ein liebender Mann. Paßt auch gut zum Thread, wo starke Altersdifferenzen diskutiert werden. Ich glaub, da sind es über 50 Jahre. :)
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #47
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von Andre:
Bestimmt.


Das ist ja die Frage, inwieweit das in den Augen der anderen nicht ein und dasselbe ist.

wenn wir uns von den Augen der anderen abhängig machen, haben wir unsere Würde wahrscheinlich schon aus den Augen verloren
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #48
AW: Entscheidungen - berechtigte Zweifel oder vorschnelles Urteil ?

Zitat von faraway:
wenn wir uns von den Augen der anderen abhängig machen, haben wir unsere Würde wahrscheinlich schon aus den Augen verloren

Manchmal ist es wichtiger, seiner Würde sicher zu sein, als sie vor Augen zu haben.
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Invia-finya Profilberatung 11
G Single-Leben 23
V Beziehung 26