D

Deleted member 23363

Gast
  • #31
Das ist immer heikel.

Das heißt Du verabschiedest nicht mittels Button, sondern schickst nur eine Nachricht? Das mach ich auch so, aber es ist nicht die beste Lösung.
Ich glaube immer weniger, dass es eine beste Lösung gibt. Ich weiß zwar, was ich gern hätte, merke aber immer mehr, dass andere das ganz anders sehen und empfinden.
Das finde ich eben so schwierig: Zu erahnen, wie das für einen selbst Passende auf einen anderen wirkt, den man nicht kennt.
 
  • Like
Reactions: vankampen789

Dancing

User
Beiträge
619
  • #32
Ist also Empathie doch nicht mehr als ein Modewort? Ein (Un)Wort eines gegenwärtigen Zeitgeistes?

Markus
Du, das Thema ignoriere ich inzwischen, hab festgestellt, dass PS etwas seltsam auszuwerten scheint. Als meine Mitgliedschaft verlängert wurde, konnte ich die Fragen neu beantworten. Da sich meine Lebenssituation inzwischen geändert hatte, habe ich das auch getan. Zuvor war ich angeblich sehr empathisch, jetzt eher wenig, zuvor ebenfalls sehr stark im Willen, mich durchzusetzen, jetzt eher schwach!? Das ist Unfug und diese Werte sagen nicht viel bis gar nichts aus.
Im realen Leben fragst Du auch nicht "Willst Du Dich durchsetzen?", es entscheidet sich immer erst beim Treffen, da zeigt sich, wie jemand wirklich ist.
Auch das erste Treffen muss noch nicht exakt passen, so manche/r wird erst beim zweiten Treffen lockerer und redet offen.
Also "Ja" das ist m.E. ein Unwort.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: vankampen789

Knallerbse

User
Beiträge
3
  • #33
Ich denke auch, dass hier Empathie mit Anstand verwechselt wird.
Ich kann mich durchaus als Empathen bezeichnen, was nicht immer ein Vorteil ist, dennoch handle ich nicht immer so, wie es mein Gegenüber erwartet oder glaubt zu verdienen.

Da ich kein Premiummitglied bin, kann ich beim Thema „Beenden eines Kontaktes“ nicht mitreden. Ich denke jedoch, dass es sich hier um durchwegs erwachsene Menschen handelt und diese sollten den Anstand besitzen und sich ordentlich verabschieden.
In diesem Sinne - Servus.:)
 
  • Like
Reactions: Seelchen, Sevilla21 and vankampen789

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #34
  • Like
Reactions: Sevilla21, Zaphira and Deleted member 7532
Beiträge
29
  • #35
Wenn jemand noch eine genauere Begründung haben möchte, dann kann sie/er das Gegenüber immer noch darum bitten.
Das ist immer heikel.
Das heißt Du verabschiedest nicht mittels Button, sondern schickst nur eine Nachricht? Das mach ich auch so, aber es ist nicht die beste Lösung.
Hallo @Sevilla21, diese Befürchtung hatte ich anfangs auch. War dann zum Glück das aber bei mir nicht so. Ich habe mich per Button + kurzer Nachricht verabschiedet. In zwei Fällen telefonisch, weil es einen längeren, etwas persönlicheren Kontakt gegeben hat. Gründsätzlich hatte ich den Eindruck, dass es die betroffenen Frauen gut fanden, nicht stillschweigend verabschiedet zu werden.

Markus
 
  • Like
Reactions: Sevilla21
Beiträge
29
  • #36
Ich denke auch, dass hier Empathie mit Anstand verwechselt wird.
Ich kann mich durchaus als Empathen bezeichnen, was nicht immer ein Vorteil ist, dennoch handle ich nicht immer so, wie es mein Gegenüber erwartet oder glaubt zu verdienen.
Empathische Menschen können sich in einen anderen Menschen hineinversetzen. Also mehr oder weniger beurteilen, was es im Gegenüber womöglich auslöst, wenn er kommentarlos verabschiedet wird. Die/Der eine zuckt nur kurz mit den Achseln und widmet sich einfach dem nächsten Kontakt. Ein/e andere/r fragt sich längere Zeit was ihr/ihm da passiert ist, was mit ihr/ihm nicht stimmt. Empathische Menschen können letzteres meiner Meinung nach vorhersehen und verabschieden sich deshalb auch nicht stillschweigend.

Markus
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt

MonDieu

User
Beiträge
1.050
  • #38
Von den Kontakten, die ich hatte, gingen ungewöhnlich viele durch Ghosting seitens des Gegenübers zu Ende. Manche noch in der Anbahnungsphase. Andere nach dem ersten Treffen.
Du bist ein Mann, oder? Wie äußerte sich das von dir wahrgenommen Ghosting?
also ich als Frau habe mich grundsätzlich nicht nach einem Date beim Mann gemeldet, auch wenn er mir sehr gut gefallen hatte. Ich dachte mir immer, wenn mich einer richtig toll fand, wird er sich melden und so war es auch immer.
 
  • Like
Reactions: MissTonka, vankampen789 and Rise&Shine
Beiträge
29
  • #39
Du bist ein Mann, oder? Wie äußerte sich das von dir wahrgenommen Ghosting?
Ja, ich bin ein Mann.
Ghosting in der noch schriftlichen Phase äußerte sich so, dass nach zwei-, dreimaligem wechselseitigen Nachrichten die Gegenseite plötzlich verstummte. Ohne erkennbaren Grund, jedenfalls für mich. Schon bei der Verabschiedung nach einem ersten Treffen haben nicht wenige Frauen ihr weiteres Interesse bekundet, viele sich aber nach einer weiteren Nachricht meinerseits dann doch nicht mehr gemeldet.
Dass Frau/Mann jederzeit ihre/seine Meinung ändert ist ja völlig ok. Nur, warum kann man dann das nicht einfach mit einer kurzen Antwort wie "Für mich reicht es doch nicht für einen weiteren Kontakt" oder ähnliches mitteilen? Da fallen doch weder Frau noch Mann ein Zacken aus der Krone, oder?
also ich als Frau habe mich grundsätzlich nicht nach einem Date beim Mann gemeldet, auch wenn er mir sehr gut gefallen hatte. Ich dachte mir immer, wenn mich einer richtig toll fand, wird er sich melden und so war es auch immer.
Dieses Verhalten verstehe ich grundsätzlich nicht. Warum soll immer der Mann den weiteren Schritt tun? Hat für mich etwas antiquiertes an sich. Vielleicht magst du mir ja erklären, warum du dich so verhältst. Gut möglich, dass ich da etwas übersehe?!

Gruß, Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Seelchen and Deleted member 23363

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #40
Dieses Verhalten verstehe ich grundsätzlich nicht. Warum soll immer der Mann den weiteren Schritt tun? Hat für mich etwas antiquiertes an sich. Vielleicht magst du mir ja erklären, warum du dich so verhältst. Gut möglich, dass ich da etwas übersehe?!

Gruß, Markus
Hier sind einige Foristen unterwegs die meinen, dass der Mann machen muss und Frau zu warten hat. Ich halte davon auch nix. Wenn mir ein Mann gefällt, lasse ich es ihn wissen und bin/war mir auch nicht zu schade, selbst auf Männer zuzugehen. Aber auch ich finde es schöner, wenn Mann sich für Frau interessiert und aktiv wird.
 
  • Like
Reactions: Seelchen, MissTonka, vankampen789 und 4 Andere

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #41
Nur, warum kann man dann das nicht einfach mit einer kurzen Antwort wie "Für mich reicht es doch nicht für einen weiteren Kontakt" oder ähnliches mitteilen? Da fallen doch weder Frau noch Mann ein Zacken aus der Krone, oder?
Es hat wohl eher was mit Feigheit zu tun. Dass es unangenehm ist zuzugeben, das man den anderen doch nicht wiedertreffen will. Trotz gegenteiliger Aussage am Ende des Treffens. Oder schlichtweg mit Ignoranz gepaart mit schlechter Kinderstube. Es lohnt einfach nicht, sich darüber zu ärgern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: vankampen789
U

Ursina60

Gast
  • #42
Unter dem Begriff "Ghosting" verstehe ich schon etwas anderes, wie wenn jemand auf zwei/drei Nachrichten keine Antwort mehr gibt.
Ghosting gemäss Wiki:

Unter dem Begriff Ghosting (engl. „Geisterbild“, „Vergeisterung“) versteht man in einer Partnerschaft einen vollständigen Kontakt- und Kommunikationsabbruch ohne Ankündigung. Obwohl vorher Dates stattgefunden haben oder eine Beziehung bestand, laufen plötzlich jegliche Kontaktversuche ins Leere.[1] Auch in einer Freundschaft kann dies vorkommen.

Ich hatte mal mit einem Mann vier Dates, es lief gut, wir kamen uns auch etwas näher (kein Sex). Nach dem vierten Date hat er einfach nicht mehr auf meine Nachrichten reagiert. Ab dann empfinde ich es als Ghosting, aber wenn ich mich nach nur einem Date nicht mehr melde und denke, ich gab dem Mann beim Date zu erkennen, dass ich kein Interesse habe, dann fühle ich mich nicht so als ob ich geghostet habe.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and vankampen789

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #43
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: vankampen789

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #45
Aber ich melde mich als erste nicht bei ihm nach einem Date, bei dem ich ihm schon ziemlich klar gezeigt habe, dass es für mich nicht stimmig ist.
Oft ist es dann ja für beide nicht stimmig. Ich kenn da so Verabschiedungen nach dem ersten Date mit "mal drüber schlafen oder sacken lassen". Das sind so die Fälle, wo beidseitig meist nix mehr kommt....
 
  • Like
Reactions: vankampen789
U

Ursina60

Gast
  • #46
  • Like
Reactions: MissTonka, vankampen789 and lisalustig
Beiträge
7.176
  • #47
Du bist ein Mann, oder? Wie äußerte sich das von dir wahrgenommen Ghosting?
also ich als Frau habe mich grundsätzlich nicht nach einem Date beim Mann gemeldet, auch wenn er mir sehr gut gefallen hatte. Ich dachte mir immer, wenn mich einer richtig toll fand, wird er sich melden und so war es auch immer.
Du hast bewundernswert viel Geduld.

Mal abgesehen davon, dass ich in jedem Fall klare Ansagen mag: Wenn mir jemand gefällt und ich ihn wiedersehen möchte, dann vermittel ich das auch. Mann dürfte ja auch froh sein, um ein bisschen Oroentierung. Ob das ein Fehler ist - ich werde es nie erfahren.

Klar macht der/diejenige den interessierteren Eindruck, der/die von sich aus sogar mit einem konkreten Wiedersehenswunsch kommt. Aber nach meiner Erfahrung ist das für nix eine Garantie, wenn ER von sich aus ein Folgedate wünscht und sogar schon ausmacht. Die Dinger platzen leichter als ein Luftballon.

Nix ist sicher und ich glaub auch an nix mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.176
  • #48
Ich habe das gestern wieder auf einer Veranstaltung festgestellt - Weiblichkeit ist so unendlich vielfältig. Wenn sich frau denn auch mal traut, vom Mainstream abzuweichen und einfach sich selber lebt. Das hat enorm viel Starkes.

Die passenden Männer, die das toll finden und keine schwarzen Strumpfhosen brauchen, um Weiblichkeit zu erkennen, gibt es übrigens auch.;)
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 7532, Ekirlu und 4 Andere
Beiträge
7.176
  • #49
Ich habe das gestern wieder auf einer Veranstaltung festgestellt - Weiblichkeit ist so unendlich vielfältig. Wenn sich frau denn auch mal traut, vom Mainstream abzuweichen und einfach sich selber lebt. Das hat enorm viel Starkes.

Die passenden Männer, die das toll finden und keine schwarzen Strumpfhosen brauchen, um Weiblichkeit zu erkennen, gibt es übrigens auch.;)
Falscher Thread - sollte in @Weiblichkeit :rolleyes:
 

beo

User
Beiträge
154
  • #52
Vor einigen Wochen habe ich meine PS-Mitgliedschaft vorzeitig beendet. Wenn ich so zurückdenke, war in fast allen Profilen, die mir in dieser Zeit begegnet sind, "Empathie" als Eigenschaft angegeben oder erwünscht. Von den Kontakten, die ich hatte, gingen ungewöhnlich viele durch Ghosting seitens des Gegenübers zu Ende. Manche noch in der Anbahnungsphase. Andere nach dem ersten Treffen. Es ist müßig, nachträglich über die Gründe zu spekulieren. Nur, wie passt das zusammen: Angeblich empathisch zu sein oder es sich von seinen Gegenüber wünschen, sich dann aber kommentarlos verabschieden?

Vielfach wird auch hier im Forum über Empathie geschrieben. Trotzdem findet hier teilweise ein Hauen und Stechen statt, das zumindest mich verwundert. Ich zeige jetzt nicht mit dem Finger auf einen oder mehrere Foristen (w/m/d), denn dann zeigen vier auf mich selbst. Ein Mangel an Empathie begegnet einem mittlerweile aber auch an vielen Ecken außerhalb des Online-Dating oder jedes anderen Forum. Ist also Empathie doch nicht mehr als ein Modewort? Ein (Un)Wort eines gegenwärtigen Zeitgeistes?

Markus

Meine persönliche Empirie sagt: Hör zu was Deinem Gegenüber wichtig ist, dann hast Du einen Hinweis, was Dein Gegenüber eher nicht kann.

Modulo Selbstreflexion. Also je schlechter die Selbstreflexion um so wahrscheinlicher stimmt die Aussage.

Leider lässt sich der Faktor Selbstreflexion aus den Profilen kaum ermitteln.
 
  • Like
Reactions: Ursina60 and Mentalista

volontär

User
Beiträge
61
  • #53
Ich habe das gestern wieder auf einer Veranstaltung festgestellt - Weiblichkeit ist so unendlich vielfältig. Wenn sich frau denn auch mal traut, vom Mainstream abzuweichen und einfach sich selber lebt. Das hat enorm viel Starkes.

Die passenden Männer, die das toll finden und keine schwarzen Strumpfhosen brauchen, um Weiblichkeit zu erkennen, gibt es übrigens auch.;)
Im Klartext, Mann ist schon so gerührt, wenn Frau sich wie ein Mensch verhält, dass er in beinah unartikuliertes Schwärmen verfällt. Richtig?

Und was ist eigentlich gegen schwarze Strumpfhosen einzuwenden?

Die üblichen Geschlechterrollen werden mal wieder bis zum Erbrechen bestätigt und zelebriert, dein - @himbeermond - statement hat etwas von Larmoyanz, sry.
 
Beiträge
7.176
  • #54
Im Klartext, Mann ist schon so gerührt, wenn Frau sich wie ein Mensch verhält, dass er in beinah unartikuliertes Schwärmen verfällt. Richtig?

Und was ist eigentlich gegen schwarze Strumpfhosen einzuwenden?

Die üblichen Geschlechterrollen werden mal wieder bis zum Erbrechen bestätigt und zelebriert, dein - @himbeermond - statement hat etwas von Larmoyanz, sry.
1. Total falsch. 2. Nix. Trag ich selber. 3. Mein tatsächliches Gefühl war Optimismus, nicht Rührseligkeit/Weinerlichkeit.

Aus dem Gesamtzusammenhang des Gesprächs gerissen mag es auf Dich so wirken, wie Du schreibst.
Deine Auslegung entspricht aber nicht annähernd (!) meiner Haltung zum Thema Weiblichkeit.

Wenn ich mir Deine Interpretation zu meinem Beitrag anschaue, scheinst Du recht voreingenommen. Das dürfte hier so schnell nicht aufzulösen sein (sofern Du überhaupt bereit wärst eine andere Auslegung zuzulassen).
Ich lass das daher mal so stehen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128

beo

User
Beiträge
154
  • #55
Du bist ein Mann, oder? Wie äußerte sich das von dir wahrgenommen Ghosting?
also ich als Frau habe mich grundsätzlich nicht nach einem Date beim Mann gemeldet, auch wenn er mir sehr gut gefallen hatte. Ich dachte mir immer, wenn mich einer richtig toll fand, wird er sich melden und so war es auch immer.

Das finde ich jetzt so richtig schräg. Da bleiben Dir doch vorzugsweise die Typen mit einem Mangel an Selbstzweifeln. Willst Du die wirklich?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23363

volontär

User
Beiträge
61
  • #57
1. Total falsch. 2. Nix. Trag ich selber. 3. Mein tatsächliches Gefühl war Optimismus, nicht Rührseligkeit/Weinerlichkeit.

Aus dem Gesamtzusammenhang des Gesprächs gerissen mag es auf Dich so wirken, wie Du schreibst.
Deine Auslegung entspricht aber nicht annähernd (!) meiner Haltung zum Thema Weiblichkeit.

Wenn ich mir Deine Interpretation zu meinem Beitrag anschaue, scheinst Du recht voreingenommen. Das dürfte hier so schnell nicht aufzulösen sein (sofern Du überhaupt bereit wärst eine andere Auslegung zuzulassen).
Ich lass das daher mal so stehen.
Ich kann mich ja nur auf das beziehen, was hier steht. Sollte es da tatsächlich Dinge geben, die die Lage völlig anders aussehen lassen, wäre es an dir, sie mitzuteilen, sollte dies in früheren statements bereits geschehen sein, so bitte ich um Nachsicht.

Eines noch: bist du Mann oder Frau oder keins von beiden?
 
Zuletzt bearbeitet:

volontär

User
Beiträge
61
  • #59
Weiblichkeit ist das, was männliche Männer anzieht *g*.