Beiträge
265
Likes
0
  • #1

Emanzipation kontra Beziehungsfähigkeit? Frau Paula Trousseau

Hallo,

ich las kürzlich das o. g. Buch von C. Hein, das mich doch etwas nachdenklich gemacht hat. Ich bekam es geschenkt, ich hoffe nicht, dass das Gründe hatte... Zumindest kann ich doch einige Ähnlichkeiten der Romanfigur mit mir feststellen.
Hein überlässt die Bewertung dieser Frauenbiografie dem Leser. Magazine bewerten es mit "gelungener Emanzipation", andere sehen eher den Aspekt der kalten Egoistin, die trotz bzw. wegen ihrer Leidenschaft und Konsequenz für ihre Kunst am Schluss nicht sehr erfolgreich ist, vereinsamt und sich das Leben nimmt. (Für alle, die das Buch nicht kennen: sie bindet sich nach ihrer ersten gescheiterten Ehe nie mehr fest, verlässt alle Männer wieder, mit denen sie zusammen ist, verzichtet auch auf ihr Kind zugunsten ihrer Malerei/ Kunst und findet eine echte Beziehung eigentlich nur mit zwei Frauen, bei denen sie nicht fürchten muss, dass sie mit ihr leben wollen.)
Ist diese Geschichte typisch für unsere Zeit? Geht Emanzipation mit fortschreitendem Egoismus und erkaltenden Gefühlen einher?
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #2
AW: Emanzipation kontra Beziehungsfähigkeit? Frau Paula Trousseau

Hallo,
Nein. Ich bin eine Frau, würde niemals meine Kinder verlassen, möchte mich an einen Mann binden und fühle mich sogar deshalb emanzipiert. Weibliche Emanzipation besteht für mich darin, weiblich sein zu dürfen. Weiblich sein bedeutet jedoch u.a., bindungsfähig, mitfühlend, dem Leben dienend, gefühlvoll sein und nährend. Also, keine Panik, es mag ein paar kalte Frauen geben, aber die sind in meinen Augen nicht emanzipiert, sondern desillusioniert. Deshalb endet das Buch ja auch mit dem Suizid.
LG
Franinda
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #3
AW: Emanzipation kontra Beziehungsfähigkeit? Frau Paula Trousseau

Ja, so ähnlich sehe ich das auch. Eine wirklich emanzipierte Frau muss dieses Wort gar nicht verwenden, muss nicht einen Kampf gegen Phantome führen, die wahrscheinlich nur in ihrem Kopf existieren.
Die Männer haben sich ja inzwischen ebenso emanzipiert: welcher Mann will denn noch das Heimchen am Herd, in Kittelschürze?
Vielleicht wird das Wort Emanzipation auch oft mit Egoismus verwechselt. Selbstverwirklichung - dieses Schlagwort steht dazwischen. (Es soll ja Frauen geben, die sich mit dem richtigen Partner selbst verwirklichen und mit diesem glücklich sind!)