D

Deleted member 22408

  • #31
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 26159

  • #32
Ja, lieber @Datinglusche , vielleicht sollte sie das, ich prophezeie für diese Haltung dann aber ein Mönchsdasein, denn ich habe noch keine Frau kennengelernt, die die ehernen Regeln des Zusammenseins, die auf Fairness und Gleichheit beruhen, nicht ein ganz klein wenig nach ihren Wünschen zurechtgebogen hätte. Man hat den Eindruck, dies geschieht als kleine Freiheit für das Geschenk, das sie mit ihrer Gunst dem Manne macht.

Diese Frau, Angelika, war bei aller Coolness - und Härte - dann eben doch nicht zu 100% mit sich im Reinen, wofür sie sich entschlossen hatte, hat ihr anscheinend etwas zuviel abverlangt, denn immerhin hat sie auf eine ganze Menge verzichtet. Es ist ja gerade ein Kennzeichen der Bourgeoisie, dass da vermeintlich immer alles in Ordnung ist, alle leben ihr Leben, alle sind zufrieden und glücklich, aber der Pfarrer säuft und der Schulleiter vergreift sich an den Mädchen.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #34
Wieso, welchen Fehler, geehrter @Schowinist ?
Als Akademiker kann man doch stolz auf seine Leistungen sein und sie nach außen zeigen. Eine Frau, die sich daran stört, sollte auch gehen. :cool:
Naja, zwischen stolz auf was sein, angeben oder so von seinen akademischen Leistungen zu erzählen, dass der Andere wütend darauf hin geht, sehe ich himmelweite Unterschiede.

Wer weiss, was und wie erzählt wurde, denn wenn jemand wütend weggeht....
 
  • Like
Reactions: Megara and fraumoh
Beiträge
16.055
Likes
8.097
  • #36
....denn ich habe noch keine Frau kennengelernt, die die ehernen Regeln des Zusammenseins, die auf Fairness und Gleichheit beruhen, nicht ein ganz klein wenig nach ihren Wünschen zurechtgebogen hätte. Man hat den Eindruck, dies geschieht als kleine Freiheit für das Geschenk, das sie mit ihrer Gunst dem Manne macht.
Erzähl mir nicht, dass du völlig Fair bist und nicht alles so willst, wie du es dir als Mann wünscht.:rolleyes::rolleyes:
 
D

Deleted member 22408

  • #37
Naja, zwischen stolz auf was sein, angeben oder so von seinen akademischen Leistungen zu erzählen, dass der Andere wütend darauf hin geht, sehe ich himmelweite Unterschiede.

Wer weiss, was und wie erzählt wurde, denn wenn jemand wütend weggeht....
Ich denke, es war nur Neid und Frustration der o. g. Dame, weil sie selbst beruflich nichts auf die Pappe gebracht hat, geehrte @Mentalista!

Unser geehrter @Schowinist hat ihr das mit seiner Akademiker-Äußerung nur gespiegelt. :cool:
 
D

Deleted member 26159

  • #39
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 22408
Beiträge
691
Likes
254
  • #40
@J.Snow vielleicht ziehst du aber auch in Erwägung, dass dir gerade mal die Fantasie durchgeht, dass sie tatsächlich richtig um die Ohren hat und du ihr schlicht auf die Nerven gehst.
Was man in dem Kontext nicht erwarten kann. Sowas sollte dann auch kommuniziert werden. Oder würdest du das umgekehrt zu einer Frau auch ehrlich so sagen, würde sie so behandelt werden?

Denn, wenn Männer kollektiv jetzt anfangen, grundlos zu glauben, dass sie Frauen auf die nerven gehen, so häufig wie eben geghostet wird, würden die Wenigsten überhaupt noch Daten. Und ich glaube nicht, dass den Frauen das gefallen würde, so ein massenhafter Abfall der Zuwendung und Aufmerksamkeit... Andersrum natürlich genauso!
Ein Phänomen, welches ja bereits seit langem beobachtbar ist.
Aber Männer sind wenig Aufmerksamkeit per se gewohnt.

Insofern. Mitgefühl, auch für Männer, ist immer ne gute Sache. Auch für Frauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
776
Likes
754
  • #41
Doch, das kann man erwarten! Falls du weitergelesen hast, dann hat sich der TE noch mal geäußert, dass sie für das 5. (!) Treffen glaubhaft dargestellt hat viel um die Ohren zu haben.

Warum dir meine im Nachhinein zutreffende Äußerung als Aufhänger dient, deine Verallgemeinerungen zu platzieren, musst du mir nicht erklären. Die einzig erkennbare Verallgemeinerung bei dem vom TE dargestellten Sachverhalt ist, dass häufig erst einmal tüchtig, manchmal offensichtlich frustriert drauf los interpretiert wird. Und ja, wenn interpretiert wird, wird das selbstverständlich von einem selbst für wertvoll gehalten. Nicht selten verrennt man sich aber einfach nur und wäre besser gefahren, wenn man einfach mal die Füße still gehalten hätte.
 
Beiträge
726
Likes
958
  • #42
Denn, wenn Männer kollektiv jetzt anfangen, grundlos zu glauben, dass sie Frauen auf die nerven gehen,
Und ich glaube nicht, dass den Frauen das gefallen würde, so ein massenhafter Abfall der Zuwendung und Aufmerksamkeit... Andersrum natürlich genauso!
Scheitert oder wird von Erfolg gekrönt, wenn Interesse vorhanden ist. Oder meinst du, das wäre zu primitiv ausgedrückt? Wobei ich interessant finde, dass du Kontakt in diesem Falle als Zuwendung und/oder Aufmerksamkeit bezeichnest, also so lese ich das heraus. Das klingt so nach: einer Frau muss man Zuwendung geben, das braucht sie. (Männer auch, ja, nur gehts mir ums Prinzip.)

Ich komme wieder auf das Wort 'Interesse' zurück.

Aber Männer sind wenig Aufmerksamkeit per se gewohnt.
Ehrlich? :oops: Aus meiner Erfahrung nach, finden Männer es schön, wenn eine Frau aufmerksam ist, z.B. ihn ohne Fauxpas auf die Straße zu lassen, z.B. er einen Fleck auf einem Kleidungsstück übersieht, o.ä. Oder wenn er etwas sucht, und man es zufällig findet und das nicht ignoriert, usw..

Wenn du mit Aufmerksamkeit in den Kontakt gehen meinst, klingt das für mich nach Berechnung. Wer denkt: "ich muss derjenigen/demjenigen Aufmerksamkeit schenken", oder anders ausgedrückt: würde ich erfahren, dass ein Mann so denkt, in Bezug auf mich, wäre meine erste Reaktion: Nein, musst du nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.532
Likes
2.600
  • #43
Hallo zusammen!

Habt ihr auch schonmal erlebt dass euch eine Frau nach mehreren Dates so eiskalt abserviert?
Zu meinem Fall:
Ich hab eine Frau (27) hier kennengelernt. Nach ein paar wenigen Nachrichten haben wir gleich ein lockeres Date auf einen Kaffe ausgemacht. Wir waren uns da sofort sympathisch, haben auch sehr ähnliche Interessen und Ansichten. Danach folgten in den nächsten drei Wochen drei weitere Dates. Dazwischen halt ziemlich reger austausch und flirt über Whatsapp. Nach dem 3. und 4. Date kamen wir uns auch schon ziemlich nahe und haben uns recht innig geküsst und Händchen gehalten. Zugegeben, nach dem 4. hats mich schon etwas erwischt. Wir haben auch gesagt dass wir das weiter verfolgen wollen und hatten auch schon Pläne fürs nächste Date. Ich schrieb ihr dann auch dass sie mir ziemlich den Kopf verdreht hätte, woraufhin sie meinte dass es ihr genauso ginge. In dieser Art schrieben wir dann noch ein paar Tage weiter.
Als ich dann das nächste Treffen ausmachen wollte meinte sie dann, dass sie gerade extrem viel um die Ohren habe aber sich melden werde. Sie freue sich aber extrem darauf. Dass die kommende Woche aber ziemlich hart werde hat sie mir aber schon beim 4. Date gesagt, ich war also vorgewarnt. Danach kam aber nicht mehr soo viel von ihr, ich meldete mich aber zwischendurch trotzdem mal, woraufhin sie aber trotzdem immer zurückschrieb, aber irgendwie ein klein bissschen abgekühlter. Ich dachte mir nichts dabei (wusste ja auch dass sie gerde viel los hatte) und schlug etwa eine Woche nach dem ersten Vorschlag noch einmal ein Treffen vor. Dann, ghosting. Seit nun mehr 3 Tagen, Nachricht gelesen, keine Antwort mehr darauf. Ich nehme nun an dass sie irgendwie das interesse verloren hat, auch wenn das nie wirklich absehbar war (ok, vielleicht die letzten paar Tage etwas abgekühlter, aber trotzdem schrieb sie immer gleich zurück und machte Andeutungen auf künftige treffen).
Hattet ihr auch schon solche Situationen? Ich meine wie Eiskalt kann man sein? 4 treffen, auch danach alles gut und beim Vorschlag auf ein Wiedersehen wird man einfach ignoriert, ohne dass man auch nur ein kleines bisschen angedeutet hat dass es für sie doch nicht so passt. Im Gegenteil, sie machte noch Andeutungen dass sie „ein mega gutes Gefühl“ bei mir hätte.
Schade, ich konnte mir da wirklich etwas vorstellen mit ihr. Sowas kratzt dann schon etwas am Ego.
Machen kann man da nichts mehr denke ich. Aber an die Frauen hier, warum zieht man sowas ab?
Puh, das klingt sehr unschön und tut mir sehr leid für dich.
Ich hab selbst ghosting bisher noch nicht erlebt, nur davon gehört und ich stelle mir das echt hart vor. Wenn sich Gefühle entwickeln und man sich Hoffnungen macht, den anderen auch mag und auch Vertrauen fasst und dann wird man so in der Luft hängen gelassen.
Ich finde zwar, dass ein Korb weh tut und enttäuscht, aber wenigstens weiß man dann, woran man ist. Sonst hofft man ja immer noch weiter: vielleicht meldet er oder sie sich nochmal. Vielleicht hat er oder sie grad keine Zeit.
Das ist echt mies.

Keine Ahnung, warum man sowas abzieht und um ehrlich zu sein auch keine Ahnung, warum du nun die Frauen hier zur Rede stellst. Die können doch nix für dein Date.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 26219

  • #44
Wenn ich die Threads so überfliege, stellt sich für mich die Frage, ob sich diese Sorte Mensch besonders in den Datingplattformen herumtummelt oder hier die gegenwärtige gesamtgesellschaftliche Realität abgebildet wird. 🤔
 
Beiträge
13.885
Likes
6.829
  • #45
Wenn ich die Threads so überfliege, stellt sich für mich die Frage, ob sich diese Sorte Mensch besonders in den Datingplattformen herumtummelt oder hier die gegenwärtige gesamtgesellschaftliche Realität abgebildet wird. 🤔
Es gibt selten alle Persönlichkeiten in der persönlichen Umgebung, darum ist es in Foren wahrscheinlich tatsächlich ein Abbild der Gesellschaft und kann einen Einblick bekommen und "kommunizieren (also zumindest irgendetwas sagen)". Hier sind einige schon fast ein ganzes Jahrzehnt und polieren immer noch ihr Ego mit gleichbleibendem Geschwurbel und manche sind äußerst attraktiv, interessant und witzig zu lesen, es gibt gute Hinweise zum Dating usw..
 
  • Like
Reactions: bega