Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #331
Zitat von Butte:
Daß nun jemand kommt, der es hier zum Spitzenreiter in der Disziplin Messen mit zweierlei Maß gebracht hat, und sich fernab jeden sinnvollen Beitrags anbiedert, erscheint doch eher wie ein Treppenwitz.

Ich erinnere noch mal daran, daß unsere Kanzlei seit geraumer Zeit die Hoffnung aufgegeben hat, sinnvoll mit dem Foristen Mentalista sprechen zu können.

Klasse Treppenwitz, mit Ironie hast du es anscheinend nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #332
Hallo Bauhaus,

tut mir leid, wie sich die ganze Diskussion entwickelt hat. Wir sind ja miteinander ins Gespräch gekommen. Leider hatte ich vorgestern beruflich bedingt keine Zeit um dir antworten zu können. Vielleicht wäre dann einiges anders gelaufen.
 

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #333
Isr es jetzt das, wonach es aussieht; ruderst du zurück?
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #336
Zitat von Sandy1963:
Ja, ist das wirklich so, dass die Zuordnung von Auszügen aus anonymisierten Profilen zu einer hier anonym auftretenden Person irgendwelche Persönlichkeitsrechte verletzt?
Wenn das dazu benutzt wird, jemanden anhand seines Äußeren anzugreifen statt seine Argumente, dann ist das für mich allerunterste Schublade. Ich kann mich nicht erinnern, sowas jemals schon erlebt zu haben, und ich bin schon lange online. Das war der absolute Gipfel. Dazu brauch' ich keine AGB.
 
  • Like
Reactions: Blanche

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #337
Das mag moralisch verwerflich sein, hat aber m.E. nichts mit der Verletzung von Persönlichkeitsrechten zu tun.
 
G

Gast

Gast
  • #338
Hat es auch nicht. Zumindest nicht in der hier vorkommenden Form.

Daß Bauhaus damit Unwissend anhand seines Äußeren angreifen wollte ist zudem erstmal eine Unterstellung von Andre, übrigens wieder mit dem Getöse des Moralisten geäußert.
Und wenn das betreffende Posting gelöscht wurde, ohne die Möglichkeit einer Prüfung. Zu einem Zeitpunkt, da eher deeskaliert wurde.
Daß das Posting gelöscht wurde, wäre übrigens kein Beleg dafür, daß jede Hineinprojektion eines Übels in es zutreffend ist.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #339
Zitat von Mentalista:
Das sind keine Kleinigkeiten, das sind Basics, ...
Was meinst du denn mit "keine Kleinigkeiten", sondern "Basics"? In deinem Posting, in dem du das Bewerber-Beispiel gebracht hast, steht nur "gewisse Regeln und sinnvolle Verhaltensweise". Aber egal, in meinem Beispiel weiter vorn, wo ich des nachtens bei meiner damaligen "Anjebeteten" mittels Dietrich in den Hausflur eingebrochen bin, hab nicht nur eine "stilistische" Regel gebrochen, sondern eine strafbare Handlung begangen. Trotzdem -- oder besser gesagt: deswegen -- hab ich den "Job" bekommen.

Zitat von Mentalista:
Ich gehe nur immer davon aus, was geschrieben, oder was gesagt wird. Das ich missverstehen kann, kann passieren, ist menschlich.
Das ist dann wohl passiert, dass du die Redewendung "jedes Wort auf die Goldwaage legen" anders verstanden hast, als sie gemeinhin gemeint ist (und wie auch ich sie gemeint habe).
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #340
Zitat von Butte:
Daß Bauhaus damit Unwissend anhand seines Äußeren angreifen wollte ist zudem erstmal eine Unterstellung von Andre, übrigens wieder mit dem Getöse des Moralisten geäußert.
Wir wissen doch beide, dass ein "argumentum ad hominem" (bzw. die Verwahrung dagegen) nichts, aber auch gar nichts mit Moral zu tun hat.

Zitat von Butte:
Und wenn das betreffende Posting gelöscht wurde, ohne die Möglichkeit einer Prüfung.
Konntest du das gelöschte Posting nicht mehr lesen?
 
G

Gast

Gast
  • #341
Zitat von Andre:
Wir wissen doch beide, dass ein "argumentum ad hominem" (bzw. die Verwahrung dagegen) nichts, aber auch gar nichts mit Moral zu tun hat.


Konntest du das gelöschte Posting nicht mehr lesen?

Doch, ich habs gelesen. Und erinnere mich auch vage an seine argumentative Bedeutung.

Das ändert nichts daran, daß deine Entrüstung genau die Art von Moralismus aufweist wie du ihn gerne bei anderen abwertest.
Ich persönlich hab übrigens nichts gegen Moral. Ich find Moral sogar gut. Ein pejorativer Begriff von Moral erinnern mich hingegen meist an unverdaute Pubertierendenlektüre. Wobei das natürlich auch eine schöne Zeit war.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #342
Zitat von Butte:
Doch, ich habs gelesen. Und erinnere mich auch vage an seine argumentative Bedeutung.
Dann wundert mich die vage Substanz deiner Ausführungen allerdings nicht. Mein Gedächtnis ist da besser. Da bin ich ganz Elefant.

Zitat von Butte:
Das ändert nichts daran, daß deine Entrüstung genau die Art von Moralismus aufweist wie du ihn gerne bei anderen abwertest.
Ich hab deiner früheren Reinkarnation schon gesagt, dass solche billigen Retourkutschen unter deinem Niveau sind. Aber vielleicht hab ich mich auch geirrt.

Zitat von Butte:
Ich persönlich hab übrigens nichts gegen Moral. Ich find Moral sogar gut.
Ach! Quod licet Iovi, non licet bovi?
 
G

Gast

Gast
  • #343
Zitat von Andre:
Dann wundert mich die vage Substanz deiner Ausführungen allerdings nicht. Mein Gedächtnis ist da besser. Da bin ich ganz Elefant.


Ich hab deiner früheren Reinkarnation schon gesagt, dass solche billigen Retourkutschen unter deinem Niveau sind. Aber vielleicht hab ich mich auch geirrt.

Die beste Erinnerung nützt nichts, wenn die zugrundeliegende Auffassung schon verfehlt ist.
Meine Kommentare zeigen mein Niveau ganz gut. Daß du sie durch deine Auffassungsbrille als Retourkutsche erfaßt, zeigt die Qualität deiner Brille. Vermutlich eher billig, ja. Und nicht mal von Fielmann.
Wie üblich.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #345
Zitat von Andre:
Wenn das dazu benutzt wird, jemanden anhand seines Äußeren anzugreifen statt seine Argumente, dann ist das für mich allerunterste Schublade. Ich kann mich nicht erinnern, sowas jemals schon erlebt zu haben, und ich bin schon lange online. Das war der absolute Gipfel. Dazu brauch' ich keine AGB.
Hallo Andre, ich habe niemandn anhand seines Äußeren angegriffen! Ich habe doch nur in den Raum gestellt, daß Pfeifenraucher bei vielen Frauen schlechte Chancen haben und daß die meisten Frauen keinen kleineren Mann wollen.
Wenn beide einen Partner suchen, bedeutet das nicht daß sie jeden wollen , sondern haben auch ihre legitimen Wünsche und Vorstellungen.

Ich bedaure wenn es hier deswegen zu Unstimmigkeiten gekommen ist. Ich bin nicht jeden Tag online. Selber löschen kann man hier auch nicht mehr.

Hat sich die Dame inzwischen gemeldet?
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #346
Zitat von Butte:
Daß Bauhaus damit Unwissend anhand seines Äußeren angreifen wollte ist zudem erstmal eine Unterstellung von Andre, übrigens wieder mit dem Getöse des Moralisten geäußert.
Und wenn das betreffende Posting gelöscht wurde, ohne die Möglichkeit einer Prüfung. Zu einem Zeitpunkt, da eher deeskaliert wurde.
Daß das Posting gelöscht wurde, wäre übrigens kein Beleg dafür, daß jede Hineinprojektion eines Übels in es zutreffend ist.
ich glaube auch nicht, daß sich Hanne alle 24 seiten durchgelesen hat, sondern einfach gemacht hat um des Friedens willen.
ich verstehe auch nicht wieso Leute die ihr Profil beraten lassen wollen dann nur den schmusekurs hören wollen. Ohne kritische Rückmeldungen würden viele ewig überlegen wieso es nicht klappt und weiter in ihrer Traumwelt verharren, daß die Welt nur auf sie gewartet hat.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #347
Zitat von Andre:
Was meinst du denn mit "keine Kleinigkeiten", sondern "Basics"? In deinem Posting, in dem du das Bewerber-Beispiel gebracht hast, steht nur "gewisse Regeln und sinnvolle Verhaltensweise".

Soll ich deine Fragen wirklich ernst nehmen?

Das ist dann wohl passiert, dass du die Redewendung "jedes Wort auf die Goldwaage legen" anders verstanden hast, als sie gemeinhin gemeint ist (und wie auch ich sie gemeint habe).

Ja, es kann passieren, dass es Unterschiede gibt zwischen der wahren Bedeutung von Redewendungen und der eigenen Interpretation. Wie ist deine deine gemeinhine Version?

Diesen stillen "Vorwurf" doch nicht alles auf die Goldwaage zu legen kommt m.E. immer von den Menschen, die sich nicht verbindlich mit eigenen Aussagen festlegen und letztendlich rausreden wollen.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #348
Zitat von Mentalista:
Diesen stillen "Vorwurf" doch nicht alles auf die Goldwaage zu legen kommt m.E. immer von den Menschen, die sich nicht verbindlich mit eigenen Aussagen festlegen und letztendlich rausreden wollen.
Ich halte es für schlicht unmöglich sich so "verbindlich" auszudrücken, dass es nicht zu Fehlinterpretationen kommen kann. Die Anwendung der Goldwaage ist in einer Kommunikation ein geradezu zu vermeidendes Stilmittel. Das lässt sich alleine schon durch die Mehrfachbedeutung vieler Worte an sich bzw. in einem unterschiedlichen Kontext vergegenwärtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #349
Oder man redet wie ein Wissenschaftler. Treffen sich zwei Wissenschaftler: Sagt der Wissenschaftler zur Wissenschaftlerin, oh, ich sehe Du hast mir Blumen mitgebracht, die sind aber schön.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #350
Zitat von Bauhaus:
Hallo Andre, ich habe niemandn anhand seines Äußeren angegriffen!
Im Zusammenhang mit deinen Texten drumherum habe ich das aber genau so aufgefasst. Du hast an unwissends Vorgehen schon kein gutes Haar gelassen und dann auch noch an seiner Person nicht. Volle Breitseite nach dem Motto: was bildest du Hansel dir eigentlich ein, dass du auch nur den Hauch einer Chance bei einer "von uns" hast.

Zitat von Bauhaus:
Ich habe doch nur in den Raum gestellt, daß Pfeifenraucher bei vielen Frauen schlechte Chancen haben und daß die meisten Frauen keinen kleineren Mann wollen.
Aber was sagt das über die Chancen bei und das Wollen von unwissends "Anjebeterer" aus? – In meinem näheren Umfeld haben auch Pfeifenraucher und kleine Männer tolle Frauen. Und wenn ich mir Paare auf der Straße so ansehe, dann sehe ich, dass so ziemlich jede Kombination möglich ist.

Zitat von Bauhaus:
Wenn beide einen Partner suchen, bedeutet das nicht daß sie jeden wollen, sondern haben auch ihre legitimen Wünsche und Vorstellungen.
Natürlich. Wir kennen die "legitimen Wünsche und Vorstellungen" von unwissends Anjebeteter aber nicht. Möglicherweise hat sie ja gar kein Problem mit unwissends "Unarten". Möglich ist wie gesagt alles mögliche.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #351
Zitat von Mentalista:
Sagen wir es so, ich habe keine ernstzunehmende Antwort erwartet. Ich weiß ja, was an dieser Stelle kommt: Konventionen, Gehört-sich-so, Tut-man-nicht usw. Wenn man sich bei der städtischen Sparkasse als Münzeneinwickler bewirbt, sollte man vielleicht wirklich nicht allzu originell sein, wenn man sich bei einer Frau "bewirbt", sollte man besser nicht so gewöhnlich und austauschbar daherkommen.

Zitat von Mentalista:
Diesen stillen "Vorwurf" doch nicht alles auf die Goldwaage zu legen kommt m.E. immer von den Menschen, die sich nicht verbindlich mit eigenen Aussagen festlegen und letztendlich rausreden wollen.
Bei mir geht dieser "Vorwurf" an jene, die sich an nebensächlichen Bemerkungen festbeißen und dabei die Hauptaussage ignorieren und dadurch die Gesamtaussage ins Gegenteil verkehren. Bei mir z. B. ist es häufig so, dass, wenn ich mit jemandem über eine Sache rede, ich diese Sache aus verschiedenen Blickwinkeln betrachte, also das Für und Wider, und dadurch dann meinen letztendlichen Standpunkt finde. Es gibt Sachen, da ist es mir wichtig, dass mein Standpunkt und der der Weg dorthin für den anderen nachvollziehbar ist. In der Regel ist das auch kein Problem, selbst wenn der andere mit meinem Fazit nicht einverstanden ist. Ein Problem ist es nur, wenn sich der andere an einem einzelnen Aspekt aufgeilt, alle anderen ausblendet und mir dann sein eigenes Fazit unterstellt.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #352
Zitat von BoiledFrog:
Ich halte es für schlicht unmöglich sich so "verbindlich" auszudrücken, dass es nicht zu Fehlinterpretationen kommen kann.
Das passiert häufig, und gerade deswegen fände ich es pfiffiger, im Zweifelsfalle nachzufragen, was der andere jetzt genau sagen wollte und ihm nicht die erste beste Lesart in den Mund legen, die einem gerade über die Leber gelaufen ist.
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #353

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #354
Gab es da Unwahrheiten, Lügen oder sonstige z.B. die Ehre (im engen Sinne) verletzenden Sachen? Zumindest ich hab keine gesehen.
Unwissend ist freiwillig hier und hat entsprechende Informationen freiwillig offenbart.
Ob jetzt bloßgestellt oder vorgeführt ist ehrlich gesagt unerheblich; Persönlichkeitsrechte wurden nicht verletzt.
 

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #356
Damit wir mal eine Sprache sprechen: es geht um Tatsachen die aus unwissends Profil stammen, unter Umständen durch Nachrichten konkretisiert.

Vor allen Dingen, um die Kirche jetzt mal im Dorf zu lassen:
Das waren, soweit ich das gelesen habe, keine Erfindungen, Beleidigungen oder Ehrverletzenden Äußerungen.
Die Sachen, die mir im Gedächtnis geblieben sind, möchte ich hier verständlicher Weiße nicht wiederholen. Aber nicht, weil die "so schlimm" sind sondern weil die des darum betriebenen Aufwandes nicht Wert sind.
Insofern ist auch die Qualität der Äußerungen unbeachtlich.
Fällt alles durchs Raster , spätestens weil: nicht unrechtmäßig erlangt.

Hypothetisches Beispiel:
Wenn ich in meinem Profil Brillenträger angebe und per Nachricht gefragt werde, ob es eine starke Brille ist; ich dies bejahe und mich dann hier als Träger von Colaflaschenböden wiederfinde ist das vielleicht nicht schön, verletzt aber nicht meine Persönlichkeitsrechte.
 

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #357
Zitat von Andre:
Hat er das? Ich hab nichts gefunden, aber vielleicht ja ein anderer. Also?


Noch was ganz wichtiges:
Es geht nicht darum, nachzuweisen dass die Informationen freiwillig gegeben wurden.
Es geht darum, Bauhaus nachzuweisen, dass sie diese unrechtmäßig erlangt hat
Unschuldsvermutung!
 

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #358
@Bauhaus: dafür hab ich aber jetzt was gut!
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #359
Zitat von Sandy1963:
Es geht darum, Bauhaus nachzuweisen, dass sie diese unrechtmäßig erlangt hat
Mir nicht. Ich gehe davon aus, dass Bauhaus wie jedes andere PS-Mitglied einfach sein Profil lesen konnte, was ja nun nicht nur legal ist, sondern der Zweck des Ganzen. Wenn ich beispielsweise einem Onlineshop meine Bankdaten gebe, damit er den Kaufpreis abbuchen kann, dann erlaube ich ihm damit nicht, dass er meine Bankdaten auf Facebook postet oder einfach weitere Beträge abbucht.