Beiträge
2.399
Likes
276
  • #91
Manche könnten sich bemühen, jetzt noch das Ruder umzuwerfen. Man sollte auch mal alte Gewohnheiten versuchen abzulegen und nicht immer nur zaudern, wenn sich endlich etwas bessern soll. Ich sehe hier oft ein Verharren in alten Mustern, weil es ja schon immer so war und man ja nicht völlig unglücklich sei.
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #92
Zitat von Truppenursel:
Sollte man das nicht einfach mal akzeptieren und einsehen, dass ein Mann, der soviel Nachhilfe braucht, nicht der Richtige sein könnte?
Warum sollte besagter Kollege den Nachhilfeunterricht brauchen? Der ist konzentriert und fokussiert auf seine Arbeit, seine Vorträge. Wenn mir da jemand zublinzelt, komme ich mitnichten auf die Idee, dass er unsterblich in mich verliebt sei und ich ein Teil seiner Lebensplanung bin.
Also da fielen mir echt bessere Nachhilfen ein als jene, die mich aus dem Nichts auf Interesse und Verliebtheit konditionieren.
Für AlexaT gäbe es simplen Nachhilfeunterricht: Mit Kollegen X ein interessantes Gespräch zu führen, ohne überzogene Erwartungen.
Es ist nicht verwerflich bestimmte Entwicklungsstufen übersprungen zu haben. Aber man sollte dafür Unbeteiligte nicht in die Pflicht nehmen wollen. In diesem Sinne für dich alles Gute, Alexa.
 
Beiträge
84
Likes
10
  • #93
Zitat von Sarah:
Also da fielen mir echt bessere Nachhilfen ein als jene, die mich aus dem Nichts auf Interesse und Verliebtheit konditionieren.
Für AlexaT gäbe es simplen Nachhilfeunterricht: Mit Kollegen X ein interessantes Gespräch zu führen, ohne überzogene Erwartungen.
Es ist nicht verwerflich bestimmte Entwicklungsstufen übersprungen zu haben. Aber man sollte dafür Unbeteiligte nicht in die Pflicht nehmen wollen. In diesem Sinne für dich alles Gute, Alexa.
Danke dir Sarah. Kleines UPDATE: Ich habe ihn angesprochen und wir haben uns für den nächsten Tag verabredet. Das war vor einer Woche. Wir haben sehr nett geredet, und kennengelernt und sonst war nichts. Er hat mich eingeladen, ins Leseraum zu kommen, die in seiner Abteilung ist. Ich weiß dass er oft dort anzutreffen ist, aber ich habe keinen Schlüssel von seiner Abteilung, das habe ich ihm auch gesagt. Ich habe ihn dann eingeladen, mich in meinem Büro zu besuchen.Als wir uns verabschiedet haben, habe ich ihm gesagt, dass ich ihn gerne wieder sehen möchte.Jetzt ist er am Ball, wenn er will... Ich werde ihn weder belästigen, noch "zufällige" Begegnungen arrangieren, den ersten Schritt habe ich gemacht, den Zweiten muß er machen. Ich bin nicht sehr glücklich, dass wir nicht gleich ein neues Date vereinbart haben und weiß nicht, ob es zu einem Zweiten Date überhaupt kommen wird... :-(
 
Beiträge
12.129
Likes
6.259
  • #94
Na ja, aber immerhin hast Du ja das unternommen, wonach Dir war und geschadet hat es bis hierher auch nicht. Wenn es nun nicht weitergeht, dann ist er aber wohl auch nicht der richtige für Dich. Es muß auch was von ihm kommen. Sonst ist das meines Erachtens kein allzu gesundes Verhältnis...
 
  • Like
Reactions: TPT
Beiträge
745
Likes
106
  • #95
Hut ab! Angesichts deiner Schüchternheit war das sehr mutig. Ein erster Schritt ist somit gemacht und jetzt ist es an ihm, sehe ich auch so.
 
Beiträge
517
Likes
578
  • #96
Ich schliesse mich an: Freut mich, dass du es (den ersten Schritt) getan und deine Angst und Schüchternheit überwunden hast.


Zitat von AlexaT:
Ich werde ihn weder belästigen, noch "zufällige" Begegnungen arrangieren, den ersten Schritt habe ich gemacht, den Zweiten muß er machen.
Das sehe ich genau so: Jetzt ist er am Zug und nur er.
 
Beiträge
1.391
Likes
1.618
  • #97
Ich hab fast jeden Tag ins Forum geschaut, ob Du vom Ansprechen erzählen wirst, ich hab also etwas mitgefiebert.
Schön dass Du davon berichtest.
Das klingt doch alles gut, finde ich!
Er weiß, woran er ist, Du hast ihm gesagt, warum Du besagten Leseraum nicht aufsuchen kannst und wo er Dich finden kann - und ja, ich bin derselben Ansicht, jetzt sollte er den Ball zurückspielen.
Wie es auch weitergeht: Du hast ihn angesprochen! Mutiger Entschluss. Sonst hättest Du Dich vermutlich jahrelang gefragt, was wäre gewesen wenn.
 
Beiträge
6.071
Likes
6.580
  • #98
Gut gemacht, Respekt ! Und ? Wie hast Du Dich dabei gefühlt ? Und wie fühlst Du Dich jetzt ?

Egal, wie's ausgeht : Gegewärtig solltest Du eigentlich ein Selbstbewußtsein haben, mit dem Du durch keinen Türrahmen mehr passen dürftest, oder ... !?! ;-)


Jetzt weißt Du, daß Du es kannst - weiter so !
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #99
Zitat von Traumichnich:
Gut gemacht, Respekt ! Und ? Wie hast Du Dich dabei gefühlt ? Und wie fühlst Du Dich jetzt ?

Egal, wie's ausgeht : Gegewärtig solltest Du eigentlich ein Selbstbewußtsein haben, mit dem Du durch keinen Türrahmen mehr passen dürftest, oder ... !?! ;-)
!
Ich glaube, ihr Selbstbewusstsein ist ihr momentan ziemlich gleichgültig. Sie fiebert eher, ob er an ihre Tür klopfen wird.
 
Beiträge
523
Likes
186
  • #100
Sowas liest man doch gern.
Eine Frau, die es auch mal versucht. So solle es sich nun auch auszahlen.
 
H

Hafensänger

  • #101
Hallo AlexaT,
so weit so gut, aber wie um Himmels Willen kommst du darauf, dass dein Schritt schon zuende ist?
Du hast ihn angesprochen, ihr habt euch getroffen, aber dir gelang es aus unerheblichen Gründen nicht, das (mittels weiterem Date, was auch immer) fortzuführen. Du bist unglücklich darüber. Natürlich, weil es noch offen ist! Du könntest also noch weiteres tun und ...
Zitat von AlexaT:
...
Jetzt ist er am Ball, wenn er will... Ich werde ihn weder belästigen, noch "zufällige" Begegnungen arrangieren, den ersten Schritt habe ich gemacht, den Zweiten muß er machen. Ich bin nicht sehr glücklich, dass wir nicht gleich ein neues Date vereinbart haben und weiß nicht, ob es zu einem Zweiten Date überhaupt kommen wird... :-(
... auch wenn das hier im Forum mit der Zug-um-Zug-Geschichte breiter Konsens ist, lässt sich das infrage stellen. Im Moment hast du einen unklaren Status mit ihm und ich kann mir nicht denken, dass du den willst.
Ich schreib's mal so, auch wenn du nicht die Reaktion bekommst, die du willst, so kannst du ihm bezüglich seiner Beweggründe nicht hinter die Stirn schauen! Das kann niemand. Ich hoffe, ich kann dir so aufzeigen welchen Sinn es macht das weiter zu verfolgen. Solange bis du eine ausreichend klare Rückmeldung von ihm bekommst. In welcher Richtung auch immer
Es spricht absolut nichts dagegen ihm dein Interesse zu zeigen bis du eine klare Rückmeldung erhältst. Auch wenn du dir vergegenwärtigen solltest, dass es aus vielerlei Gründen nicht zu einer Partnerschaft kommen kann, hast du dann Klarheit. Erst wenn er sich klar gegen eure Partnerschaft äußert oder du für dich selbst erkennst, das ist nicht das was ich mir vorgestellt habe, dann kannst du ruhig werden - in jeder Hinsicht. Irgendwie selbstverständlich, oder?

Real life funktioniert das mit dem Kontakt ein bisschen anders als online. Man geht anfänglich mehr oder weniger locker miteinander um und obwohl das noch oberflächlich ist, ist das mehr oder weniger angenehm. Das Problem ist, über den oberflächlichen Kontakt, der vielleicht nur Freundlichkeit ist, Zugang zum Partner zu bekommen, die Barriere aus Ängsten, Unsicherheiten und Misstrauen zu überwinden, denn dann wird das erst etwas mit dem Kennenlernen. Dazu gehört schon Zielstrebigkeit, um nicht zu sagen Hartnäckigkeit. Wie auch immer, nimm das alles als Hinweise, denn du bist wie jeder ein Einzelfall und wenn es dich anregen konnte, bin ich es zufrieden. Ich halte es schlicht nicht für richtig jetzt einfach nur abzuwarten - weil er am Zug ist - und zu schauen ob was passiert. Es gibt auch da jede Menge Gründe, warum etwas passieren kann oder auch nicht. Im Falle seiner Nichtreaktion kannst du natürlich Ablehnung oder sonst was annehmen, muss es aber nicht sein und wenn du dann auf "seinen Zug" wartest, dann ist das möglicherweise eine vertane Chance.

Mit freundlichem Gruß
Hafensänger
 
Beiträge
84
Likes
10
  • #102
Zitat von Hafensänger:
Hallo AlexaT,
so weit so gut, aber wie um Himmels Willen kommst du darauf, dass dein Schritt schon zuende ist?
Du hast ihn angesprochen, ihr habt euch getroffen, aber dir gelang es aus unerheblichen Gründen nicht, das (mittels weiterem Date, was auch immer) fortzuführen. Du bist unglücklich darüber. Natürlich, weil es noch offen ist! Du könntest also noch weiteres tun und ...
Lieber Hafensänger, natürlich bin ich unglücklich... Ich muss gestehen, ich verstehe dich nicht richtig. Schau mal: ICH habe ihn angesprochen und eingeladen... ICH habe ihm gesagt, dass ich ihn wiedersehen will... und jetzt soll ICH wieder zum dritten Mal aktiv werden und ichn nochmals ansprechen??? Meinst du das im Ernst? Glaubst du wirklich nicht, dass dies als ziemlich aufdringlich aufgefasst werden kann? Da ich schon so schüchtern bin, soll ich mich ihm jetzt aufdrängen, OHNE, dass er irgendeine Reakgion nach unserem Treffen bis heute gezeigt hat? Mein Instinkt sagt mir, dass dies falsch wäre. Das passt einfach nicht zu mir. Ist es nicht so, dass doch ER zumindest einen Schritt machen sollte, wenn er einen Funken Interesse an mir hätte? Ich war bis jetzt tausend Mal in seiner Abteilung, sogar im Leseraum, als die Tür offen war... ich habe ihn nicht angetroffen... ich kann auch nicht dort kampieren, es war einfach pech... Was kann ich tun, ohne das Gesicht zu verlieren und ihm nachzulaufen, und ihm als aufdringlich zu erscheinen? Am Freitag ist ein Vortrag, wo auch er sein wird... Da sehen wir uns sicher... Ich kann ihn nur fragen wie es ihm geht, falls ich beim Gedränge die Gelegenheit bekomme... und wenn er dann nichts sagt wegen einem neuen Treffen, dann muss ich wohl kapieren, dass nichts mehr daraus wird... Er ist offenbar Langzeitsingle, wie ich... ich dachte immer wieder, dass er Zeit braucht... ich verstehe nicht wieso glaubst du, dass mein Schritt nicht zuende ist? Wer mag schon aufdringliche und übereifrige Frauen?