Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Einem notorischen Betrüger ins Netz gegangen

Bin über Parship einem üblen Narzissten auf den Leim gegangen. Seine nächste Partnerin hat er ebenfalls über ps gesucht und gefunden. Und die Beziehungen einige Zeit, heimlich, parallel geführt. Wir Frauen haben herausgefunden, dass er das in Serie tut.
Kann man bei ps Frauen vor ihm warnen?
Wenn ja, wie?
 
Beiträge
179
Likes
312
  • #2
Hallo @Nordseedeern!

Melde uns solche Mitglieder bitte direkt über „Profil melden“. Das geht vom Nachrichtenbereich und von der Profilansicht aus.
Eine spezielle Abteilung innerhalb des Kundenservices kümmert sich dann um eine interne Prüfung.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Schneeflöckc, fraumoh und ein anderer User
Beiträge
1
Likes
0
  • #3
Hallo Nordseedern
Lebt dieser Narzisst zufällig am Zürichsee? Dann melde dich bei mir.
 
D

Deleted member 26159

  • #4
Hallo @Nordseedeern!

Melde uns solche Mitglieder bitte direkt über „Profil melden“. Das geht vom Nachrichtenbereich und von der Profilansicht aus.
Eine spezielle Abteilung innerhalb des Kundenservices kümmert sich dann um eine interne Prüfung.
Wie unterscheiden Sie denn "berechtigte" von "unberechtigten" Klagen, da sind eventuell sehr viel Gefühle im Spiel, und ein ganz normales "Wegklicken" wird schon als Chasing gesehen. Wie sieht diese interne Prüfung, die Sie erwähnen, aus? Grundlage dafür könnte eigentlich nur das reale Beziehungsverhalten sein, und das werden Sie kaum überprüfen. Das bisschen HIn- und Hergemaile bei PS kann da kaum einen Anhalt geben.

Und, schließlich und endlich, was geschieht zahlenden Mitgliedern, die nach dieser Prüfung als "faules Ei" gelten?
 
Beiträge
6.226
Likes
5.929
  • #5
Ach ..deren gibt es doch viele...
Männliche, wie auch weibliche.
Draus lernen, wenn frau mit einem N Kontakt hatte, draus lernen ist ein Ansatz
 
Beiträge
8.440
Likes
7.133
  • #6
Ich kenne noch zwei. Einer lebt in London, der andere in Washigton D.C.
Beide haben gelbe Haare.
Im Ernst. Leider fallen viele, gerade unsichere Menschen auf solche Persönlichkeiten rein.
Ich kann nur raten: Vorsicht bei angeblichen geistigen Überfliegern, die alles besonders gut können , überall und insbesondere bei ihren Chefs, beliebt sind falls sie nicht sowieso der Chef aller Chefs sind, die alle möglichen hochgestellten Personen kennen usw. und so fort.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
6.226
Likes
5.929
  • #7
...oder beim Ersten Date ewig über Chef/Chefin/ Ex herziehen und abwerten ..
 
D

Deleted member 22408

  • #9
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh and Deleted member 25128
D

Deleted member 26159

  • #10
Bin über Parship einem üblen Narzissten auf den Leim gegangen. Seine nächste Partnerin hat er ebenfalls über ps gesucht und gefunden. Und die Beziehungen einige Zeit, heimlich, parallel geführt. Wir Frauen haben herausgefunden, dass er das in Serie tut.
Kann man bei ps Frauen vor ihm warnen?
Wenn ja, wie?
Dass jemand ein übler Narzisst ist, das ist ein äußerst subjektiver Eindruck, ich fühle mich hier fast an das Gebaren von Vermietern früherer Zeiten erinnert, die ihren Mietern "Damenbesuch" nach 18.00h verboten haben.

@Nickk : Von Ihnen habe ich eigentlich eine Antwort erwartet auf die konkreten Fragen, die ich Ihnen gestellt habe.
 
Beiträge
179
Likes
312
  • #11
Hallo @Schowinist!

Grob gibt es bei dem Thema zwei Unterscheidungen:

Wenn doch einmal so ein professioneller Betrüger den Kontakt zu einem unserer Mitglieder herstellt, ist dieser beschriebene Button „Profil melden“ die richtige Wahl.

  • 2.
  • Der Button kann aber natürlich ebenfalls betätigt werden, wenn eher „private“ Konfliktpunkte entstehen. Sprich: der Kontakt wird unangenehm aufdringlich, sexuell anstößig, etc. Diesen Meldungen gehen wir natürlich ebenfalls nach.
Wie genau nun die internen Prüfungen und Profilsanktionen zu solchen Meldungen aussehen, darüber kann ich leider nichts sagen.

Viele Grüße
Nickk
 
D

Deleted member 26159

  • #12
Hallo @Nickk , was @Nordseedeern da beschreibt, gehört offensichtlich zur zweiten Alternative, denn von Vermögensleistungen war nicht die Rede.
Wie genau nun die internen Prüfungen und Profilsanktionen zu solchen Meldungen aussehen, darüber kann ich leider nichts sagen.
Da bin ich nun so schlau als wie zuvor. Ein ungutes Gefühl bleibt, ich übertreibe jetzt mal, eine Frau fühlt sich von mir zu Unrecht weggeklickt oder fühlt sich sexuell angemacht, meldet dies PS - oder EP -, das setzt nun eine Maschinerie in Gang, die ich nicht kenne und die vielleicht auf irgendeine Weise meine Partnersuche hier beeinträchtigt.:-(((

In meinem Profil beantworte ich die "Frage" nach einem idealen Wochenende durchaus mit der - angedeuteten - Schilderung sexueller Handlungen, das richtet sich an niemanden persönlich und wer es nicht mag, kann weitergehen oder mich als Vorschlag eliminieren, aber das ist ja gerade ein Teil des Problems, dass ich nicht weiß, wie gerecht es da zugeht.
 
Beiträge
972
Likes
1.311
  • #13
Da bin ich nun so schlau als wie zuvor. Ein ungutes Gefühl bleibt, ich übertreibe jetzt mal, eine Frau fühlt sich von mir zu Unrecht weggeklickt oder fühlt sich sexuell angemacht, meldet dies PS - oder EP -, das setzt nun eine Maschinerie in Gang, die ich nicht kenne und die vielleicht auf irgendeine Weise meine Partnersuche hier beeinträchtigt.:-(((

In meinem Profil beantworte ich die "Frage" nach einem idealen Wochenende durchaus mit der - angedeuteten - Schilderung sexueller Handlungen, das richtet sich an niemanden persönlich und wer es nicht mag, kann weitergehen oder mich als Vorschlag eliminieren, aber das ist ja gerade ein Teil des Problems, dass ich nicht weiß, wie gerecht es da zugeht.

Deine Unsicherheit beweist doch eher, dass dir deine Überschreitung oder die Nähe einer Grenze bewusst ist, hoffst aber auf ein System welches dir ein Auge zudrückt, oder vielmehr die Gerechtigkeit 'dehnbar' ist, deinen Grenzgang zuzulassen. Wer mit dem Feuer spielt ;)
 
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 26159

  • #14
Deine Unsicherheit beweist doch eher, dass dir deine Überschreitung oder die Nähe einer Grenze bewusst ist, hoffst aber auf ein System welches dir ein Auge zudrückt, oder vielmehr die Gerechtigkeit 'dehnbar' ist, deinen Grenzgang zuzulassen. Wer mit dem Feuer spielt ;)

Meine "Unsicherheit" beweist nur, dass ich weiß, wie hippelig da viele sind und in welchem Ausmaß der oder die Betreiber solcher Foren sich diese Sichtweise zu eigen machen. Wo genau liegt die Grenze? Und wen oder was meinst du mit "System"? Mir geht es nur darum, als Premiummitglied nicht irgendwelchen Sanktionen ausgesetzt zu sein, von denen ich unter Umständen nichts weiß, die ich aber spüre an zurückgehenden Besucherzahlen und Anfragen.
 
Beiträge
972
Likes
1.311
  • #15
Meine "Unsicherheit" beweist nur, dass ich weiß, wie hippelig da viele sind und in welchem Ausmaß der oder die Betreiber solcher Foren sich diese Sichtweise zu eigen machen.

Also inwieweit sich die Betreiber von 'hippeligen' Damen beeinflussen lassen. Die 'hippeligen' Damen sollen sich mal nicht so haben, stimmt's? ;)

Wo genau liegt die Grenze? Mir geht es nur darum, als Premiummitglied nicht irgendwelchen Sanktionen ausgesetzt zu sein, von denen ich unter Umständen nichts weiß, die ich aber spüre an zurückgehenden Besucherzahlen und Anfragen.

Mit dem Hintergrundgedanken um das Wissen, dass Serien-Betrüger OD benutzen, wäre es für manche Teilnehmerin sicher günstig, wenn der Betreiber eine Software eingebaut hätte vor eben diesen zu warnen. ;) Entstammt aber sicher dem Reich der Träume. Ich empfehle dir, die Antwort auf die Frage: Wo genau die Grenze liegt, und ob es Probleme mit deinem Profil gibt, den Betreibern direkt zu stellen.
 
D

Deleted member 26159

  • #16
Weil ich dringend vermute,, auch bei der direkten Frage nur eine ausweichende Antwort zu bekommen, erspare ich mir die Mühe. Als Beispiel für die Legitimität "einer solchen Software" führst du wieder den krassen Fall von im juristischen Sinne kriminellen Männern an, der leicht einzuschätzen ist.

Aber was ist denn, wenn sich Fräulein Oberstudienrätin, die ihr Profil mit 25 Jahre alten Bildern gefaked hat, darüber echauffiert, dass ein Mann sie wegklickt, den sie angeschrieben hat? Ich würde es als unzulässig empfinden, wenn ich dann in der Database ein Kennzeichen bekomme, das nach einer Zeit zu einer Reduktion meiner Vorschläge führt. So etwa. Capice?
 
Beiträge
972
Likes
1.311
  • #17
Als Beispiel für die Legitimität "einer solchen Software" führst du wieder den krassen Fall von im juristischen Sinne kriminellen Männern an, der leicht einzuschätzen ist.

Nein nein, die meine ich nicht. Ich meine die Serien-Betrüger die eben nicht juristisch belangt werden können. Die eine Partnerin verschweigen, Frauen mit ihrem Gerede/Geschreibe den Kopf verdrehen, aber keine Beziehungsabsichten haben, Frauen für ihre ganz eigennützigen Interessen an der Nase rumführen. Dass sollte diesen Männern auf der Stirn stehen. 🙂

Weil ich dringend vermute,, auch bei der direkten Frage nur eine ausweichende Antwort zu bekommen, erspare ich mir die Mühe.

Du schreibst hier um den heißen Brei. Erspare ich mir weitere Mühe.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista and fraumoh
Beiträge
179
Likes
312
  • #18
Grundlos muss niemand mit Sanktionen rechnen.

Wenn ein Profil gemeldet wird besteht die Option einen kurzen Auszug der verschickten Texte an den Kundenservice mitzuschicken. Nur der ist relevant.
Aus der Luft gegriffene Anschuldigungen werden nicht verfolgt.

Profilsanktionen wären dann - je nach Schwere natürlich - zum Beispiel eine vorübergehende Sperrung des Profils. Eine Reduktion von Vorschlägen erfolgt nicht.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 26159

  • #19
Beiträge
179
Likes
312
  • #20
?
 
  • Like
Reactions: Freyja
Beiträge
5.357
Likes
5.061
  • #21
Aber was ist denn, wenn sich Fräulein Oberstudienrätin, die ihr Profil mit 25 Jahre alten Bildern gefaked hat, darüber echauffiert, dass ein Mann sie wegklickt, den sie angeschrieben hat? Ich würde es als unzulässig empfinden, wenn ich dann in der Database ein Kennzeichen bekomme, das nach einer Zeit zu einer Reduktion meiner Vorschläge führt. So etwa. Capice?

🤦‍♀️

Der Kundenservice ist ausgesprochen liberal.
Z.B. kennt er nichteinmal die Meldung recht offensichtlicher Scammer an, weil die eben nur ungewöhlich, aber nicht unzüchtig oder beleidigend schreiben.

Was du beschreibst ist ein irrationales Hirngespinst.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 26159

  • #22
Ich verstehe nicht, wie man das nicht verstehen kann. Dieses Kennzeichen in der Database, das ich hypothetisch erwähnt habe und das sich nachteilig auf meine Aussichten auswirken würde, wäre ein Beispiel für eine "Maßnahme", von der ich nicht unbedingt unterrichtet werden würde,
  • Der Button kann aber natürlich ebenfalls betätigt werden, wenn eher „private“ Konfliktpunkte entstehen. Sprich: der Kontakt wird unangenehm aufdringlich, sexuell anstößig, etc. Diesen Meldungen gehen wir natürlich ebenfalls nach.
Wie genau nun die internen Prüfungen und Profilsanktionen zu solchen Meldungen aussehen, darüber kann ich leider nichts sagen.
Profilsanktionen wären dann - je nach Schwere natürlich - zum Beispiel eine vorübergehende Sperrung des Profils. Eine Reduktion von Vorschlägen erfolgt nicht.
Klingt für mich etwas widersprüchlich, zwar wissen Sie nicht, was passiert, eine Reduktion von Vorschlägen erfolgt nach Ihrer Aussage jedoch nicht. Wüsste ich genau, dass nichts ohne mein Wissen geschieht, dann wäre das bereits eine gewisse Sicherheit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
179
Likes
312
  • #23
Hallo @Schowinist.

Natürlich werden sanktionierte Profile auch vom Kundenservice angeschrieben. Was soll eine Strafe, wenn man nicht direkt über den Verstoß informiert wird? 🤔
 
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 26159

  • #24
Vielen Dank.
 
  • Like
Reactions: Nickk
D

Deleted member 26159

  • #25
Ich möchte, zum besseren Verständnis, noch etwas anfügen.

Ein entsprechender Parameter - der bei Männern das "Dandyverhalten" quantifiziert, bei Frauen die Empfindlichkeit darauf - könnte von Anfang an zum Psychoprofil dazugehören. Eine "Sanktion" wäre auf diesem Hintergrund eine Änderung dieses Parameters unter dem Eindruck von Beschwerden, auf jeden Fall aber NACH Absolvierung des Psychotests.

Das klingt dann mehr wie eine Anpassung, nicht wie eine Strafe, hat aber die gleiche Wirkung, denn wer ist so naiv, zu glauben, dass ein Betreiber, der nahezu ausschließlich kommerzielle Ziele verfolgt, nicht auf fortgesetzte Beschwerden reagiert. Einen zahlenden Mann auszuschließen, der mit seinem Hintergrund auf einige Frauen auch durchaus anziehend wirkt, würde dem Betreiber schaden, ebenso aber, den Wolf ungehindert wildern zu lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #27
Als Beispiel für die Legitimität "einer solchen Software" führst du wieder den krassen Fall von im juristischen Sinne kriminellen Männern an, der leicht einzuschätzen ist.

Leicht einzuschätzen? Was willst du damit genau aussagen?

Aber was ist denn, wenn sich Fräulein Oberstudienrätin, die ihr Profil mit 25 Jahre alten Bildern gefaked hat, darüber echauffiert, dass ein Mann sie wegklickt, den sie angeschrieben hat?

Wie kommst du auf das Beispiel der Oberstudienrätig? Selber so eine Erfahrung gemacht, oder willst du nur provozieren, um Stimmung hier im Thread zu machenß
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #30
Woher weißt du das?

Kann ein Gentleman auch einen kleinen Johannes haben?

Ich weis das aus Erfahrungen, aus Erzählungen von anderern Frauen und im Internet ist genug davon zu lesen?

Wenn du mich fragst, scheinst du Zweifel zu haben? Wen dem so ist, woher weisst du, dass es nicht so ist, wie ich es meine?

Wenn ich richtig überlege, ja, auch ein Gentlemen kann einen kleinen Johannes haben.