Megara

User
Beiträge
16.751
  • #62
😅
Oh shit.
Schlafwandeln ist auf jeden Fall total cringe.
Im besten Fall passiert nicht viel. Manchmal macht man aber auch richtig bescheuerte Sachen.
Ich hab mal geträumt, dass ich eine Weste anprobiere.
Am nächsten morgen bin ich im Zimmer meiner Schwester auf dem Sofa aufgewacht und hatte einen Trekkingrucksack an. xD
Ahhh zu spät gesehen.
Alles abschließen kann ich da nur sagen.
 
D

Deleted member 27897

Gast
  • #63
Jetzt bin ich ganz verwirrt. Er hat dich angeschrieben mit dem Wunsch nach Beziehung. Dann merkte er, dass Telefonieren zu teuer ist und wollte nur mehr Brieffreundschaft. Damit warst du einverstanden gemäss deinem Eintrag hier. Weiter mit dem Messenger, telefonieren und dann hat er das Treffen abgesagt. Vielleicht hat er schlichtweg kein Geld um eine Fernbeziehung zu starten?
Weisst Du @Erin das Spekulieren bringt nichts. Es ist definitiv vorbei.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt

MM@MarcusM

User
Beiträge
97
  • #64
Bei mir hat es sich so rauskristallisiert; nach ein paar wenigen Nachrichten, Handynummer tauschen, telefonieren und wenn es gegenseitig passt zeitnah ein Treffen. Wenn man wirklich in der Nähe wohnt, geht es auch ohne Telefonieren aber dann so innerhalb einer Woche das 1. Date. Alles andere ist ein murks
Aktuelles Beispiel: Frau ist ab heute 1 Woche verreist, also Date erst in 1 Woche, plus Vorlauf = 10 Tage, bei Dir schon NoGo, alles Klar.
 
D

Deleted member 28021

Gast
  • #65
  • Like
Reactions: SoulFood, Megara and Saucebox

Vergnügt

User
Beiträge
2.691
  • #67
Habt ihr eine "nie wieder" Liste die aus Beziehungskisten oder dem OnlineDating hervorgegangen ist?

Keine Ahnung, nie wieder Oper fürs erste Date, nie wieder blind date, nie wieder heiraten, nie wieder Weihnachten mit den Schwiegereltern? Oder habt ihr seit OD Vorurteile die ihr hegt und pflegt? Sowas in der Art.

Frage hat keine tiefere Sinnsuche meinerseits. Liege flach/krank auf dem Sofa und weiss nicht wohin mit mir, das ist alles.
Nie wieder kopfüber in eine Beziehung stürzen.

Nie wieder eine persönliche Geschichte mit dem Forum teilen.

Nie wieder Süßigkeiten kaufen. 🙈
 
  • Like
Reactions: Teelicht, Deleted member 27897, Megara und ein anderer User

ICQ

User
Beiträge
2.793
  • #68
 

fraumoh

User
Beiträge
8.994
  • #71
Schwitz... hihi 😅😅
 
  • Like
Reactions: liegestuhl

ICQ

User
Beiträge
2.793
  • #72
Ja, und wenn hier später mal eine Diktatur kommen sollte, wird das gegen einem verwendet oder man wird bald sowieso von Leuten erpresst, die über uns alles (!) in ihren digitalen Händen haben, werter @ICQ! 😎
Wie wichtig der Schutz der Privatsphäre ist, kapieren viele digital Natives erst wenn es längst zu spät ist.
Vor allem, dass nicht der Staat oder Google ihre digitalen Spuren verursachen, sondern sie selbst und ihre virtuellen Freunde aka asoziale Netzwerke.
 
  • Like
Reactions: Teelicht, SoulFood, Deleted member 27897 und ein anderer User

Megara

User
Beiträge
16.751
  • #73
Wie wichtig der Schutz der Privatsphäre ist, kapieren viele digital Natives erst wenn es längst zu spät ist.
Vor allem, dass nicht der Staat oder Google ihre digitalen Spuren verursachen, sondern sie selbst und ihre virtuellen Freunde aka asoziale Netzwerke.
Trotzdem glaube ich , in einem anonymen Forum etwas weniger Spuren zu hinterlassen, als bei FB,Twitter und Co .
 
D

Deleted member 26744

Gast
  • #76
Ich auch nicht, ich war 2006 völlig verblüfft, wie freigiebig mit Fotos und Auskünften in facebook umgegangen wurde von Kolleginnen die immerhin Ü30 waren.
Mit den Kindern da die passenden Grenzen auszuhandeln, war auch nicht leicht. Nutzen ist gut, nur sich eben nicht ausliefern.
Aber wenn mein Projekt im Netz steil nach vorne in den Suchergebnissen rutscht, bin ich auch stolz wie Bolle, ist ja nix privates. 😏
 
  • Like
Reactions: lila_lila, Deleted member 27897 and Megara

stefan.s

User
Beiträge
8
  • #81
Nie wieder einen Monat mit jemanden schreiben vor dem ersten Date.
Möglichst bald treffen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26744

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #84
da bin ich auch der Meinung. Hier mit einem Nick den ich sonst niemals verwende. FB, Twitter und Co. nütze ich gar nicht.

ich auch nicht, meine Kinder und Enkel auch nicht. Aber die wollten das selber von Anfang an nicht. Auch die Idee "Kinder dürfen nur Wertkartenhandys haben" haben wir anders gemacht. Ich bin da echt stolz auf meine Bande, sie haben gecheckt worum es geht. Die Kosten konnten sie sich ja ausrechnen, wenn sie mit einem angemeldeten Handy zuviel runterladen oder zu lange telefonieren. Aber ich hatte Glück: alles Naturmenschen und Sportler und somit begrenzte Zeit am Computer und der Spielkonsole und ausreichend Realzeit für soziale Kontakte in der Schule, im Sport und danach.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SoulFood
D

Deleted member 26744

Gast
  • #85
  • Like
Reactions: fraumoh, Single1970 and Maron

Julianna

User
Beiträge
11.204
  • #88
Wie wichtig der Schutz der Privatsphäre ist, kapieren viele digital Natives erst wenn es längst zu spät ist.
Wer gehört für dich zu den digital natives?
...google sagt:
Generell zählen Jahrgänge, die vor 1970 oder 1974 geboren wurden, zu den Digital Immigrants. Ab 1980 spricht Prensky von Digital Natives.

Ich hätte jetzt spontan eher gedacht, damit die GenZ gemeint. Zumindest nach deiner Beschreibung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

ICQ

User
Beiträge
2.793
  • #89
Wer gehört für dich zu den digital natives?
...google sagt:
Generell zählen Jahrgänge, die vor 1970 oder 1974 geboren wurden, zu den Digital Immigrants. Ab 1980 spricht Prensky von Digital Natives.

Ich hätte jetzt spontan eher gedacht, damit die GenZ gemeint. Zumindest nach deiner Beschreibung.


interessanter Gedanke.
Ich denke, die Grenze ist fließend. Aber ich vermute, es ist umso wahrscheinlicher, das jemand unbewusst seine Privatsphäre auf das WWW ausdehnt, je weniger technische Hürden damit verbunden sind.

Ein kinderleicht zu bedienendes Smartphone, auf dem die nötigen Apps und Accounts schon installiert sind, in der Hand von Personen, deren geistige Reife noch nicht ausreicht, um die Folgen dieses Potenzials abzuschätzen, kann ähnlich gefährlich werden, wie eine geladene Waffe in der Reichweite eines Kleinkindes.
Manche unbewusst in der Jugend gelegte Mine geht erst nach vielen Jahren hoch, wie beispielsweise der Medienrummel um Sarah-Lee Heinrich gezeigt hat.

Aber auch die Gesellschaft selbst muss noch einen Reifeprozess durchlaufen.