Beiträge
15.248
Likes
7.670
  • #32
ich auch nicht - denn wenn mein kleiner 18 ist, werde ich 24 jahre unter der schulferienknute hinter mir haben - und möchte dann einfach mal im september wegfahren. oder im februar. oder im november. ;-))
Ich habe dann später mich sogar darüber gefreut, noch in den Schulferien Urlaub zu haben. Habe dann 3 Jahre hinteinander Sommerurlaub in der Berliner Ferienzeit in Berlin gmacht. Die Stadt war bis auf die Tourizentren ja leer. Endlich hatte ich Zeit und Ruhe Berlin mehr kennen zu lernen. Früher keine Zeit, viel Fortbildung, dann berufstätige AE-Mutter,, inzwischen hat sich ja so viel in Berlin verändert. Auf Hitze und Strand stehe ich eh nicht, also es waren sehr erholsame Urlaube.

Ich finde es heute aber immer noch traurig, dass ich nie jemanden gefunden habe, der mit mir meinen Kanada-Urlaub wahr machen konnte bzw. wollte.:(
 
Beiträge
3.762
Likes
3.719
  • #33
Ihr geht alle davon aus, dass die Kinder ihren Vater vermissen (müssen). Es kommt aber ja sehr auf wichtige Details an, z. B. ob er vorher viel Zeit mit ihnen verbracht hat, ob sie sich gut mit ihm verstanden haben, ob die Kinder eventuell seine Seitensprünge und eine unglückliche Mutter mitbekommen haben, er seinen Arbeitsplatz ins Ausland verlagert oder ob das Auseinanderleben der Eltern ein Prozess war, den sie schon mit einem Ende voraussehen konnten und vielleicht sogar akzeptieren, wenn sich für sie gar nicht so viel ändert (nicht umziehen müssen, Vater hat wenig aber weiterhin Zeit für sie)
P. S. Das ist ein Sammelsurium an Möglichkeiten aus meinem Freundeskreis ;)
Ewig zusammenbleiben wegen der Kinder macht keinen glücklich. Nicht so geplant oder vorhersehbar, aber sehr oft Realität.
 
Beiträge
3.762
Likes
3.719
  • #34
Ich habe dann später mich sogar darüber gefreut, noch in den Schulferien Urlaub zu haben. Habe dann 3 Jahre hinteinander Sommerurlaub in der Berliner Ferienzeit in Berlin gmacht. Die Stadt war bis auf die Tourizentren ja leer. Endlich hatte ich Zeit und Ruhe Berlin mehr kennen zu lernen. Früher keine Zeit, viel Fortbildung, dann berufstätige AE-Mutter,, inzwischen hat sich ja so viel in Berlin verändert. Auf Hitze und Strand stehe ich eh nicht, also es waren sehr erholsame Urlaube.

Ich finde es heute aber immer noch traurig, dass ich nie jemanden gefunden habe, der mit mir meinen Kanada-Urlaub wahr machen konnte bzw. wollte.:(
Ich wünsche dir, dass dein Kanada-Urlaub mit deinem Traummann in Erfüllung geht :) Fingers crossed
 
Beiträge
2.295
Likes
766
  • #44
´Mit Patentrezepten kommt man da offenbar nicht zurecht.
Was die Jugendlichen vermutlich schon merken, wenn die neue Partnerin/Partner echtes Interesse zeigt an den Jugendlichen und sie so akzeptiert werden, wie sie eben sind möglichst natürlich.
 
D

Deleted member 21128

  • #45
´Mit Patentrezepten kommt man da offenbar nicht zurecht.
Was die Jugendlichen vermutlich schon merken, wenn die neue Partnerin/Partner echtes Interesse zeigt an den Jugendlichen und sie so akzeptiert werden, wie sie eben sind möglichst natürlich.
Ich fürchte, ganz so einfach ist es leider nicht immer... Es spielen so viele Faktoren eine Rolle! Welche Beziehung haben die Jugendlichen mit den Eltern? Welche Erfahrungen haben sie mit neuen Partnern? Wie sind sie drauf? Wie behutsam darf der neue Partner in ihr Leben treten? Was bedeutet diese Veränderung? Was will der neue Partner von ihnen? Was will er nicht? Welchen Einfluss nimmt der andere Elternteil? Usw. usf.
Es gibt Jugendliche und Situationen, wo es ganz einfach geht, und es gibt ganz bestimmt auch welche, wo man kaum eine Chance bekommt.