tastatur

User
Beiträge
7
  • #1

Eine Nacht und jetzt!???

Kennengelernt, Date, heiß auf einander.... Dann die Ausage "mehr will ich nicht" ****!!!!!
 

bluesky

User
Beiträge
6
  • #2
AW: Eine Nacht und jetzt!???

hey das gleiche ist mir leider auch passiert.
man denkt da ist ernsthaft interesse da,
man will sich wirklich kennenlernen.
und dann fällt man so auf die schnauze.
das problem bei der sache ist, das wir es mit uns machen lassen haben.
zu schnelles hingeben lässt das interesse verschwinden.
glaub mir die gibt es überall !
und die haben uns auch nicht verdient !!
ich habe daraus gelernt und bin stock sauer auf mich selber...
wie schnell man mich um den finger gewickelt hat.
find es nur respektlos, sich für ein bischen sex auf einer singleseite anzumelden.

und solche werden das immer wieder tun.

ich hoffe dir geht es nicht all zu schlecht ???
 
M

marlene_geloescht

Gast
  • #3
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Freu' dich, dass du 'ne heiße Nacht hattest und hak's ab.
 

sunneschy

User
Beiträge
7
  • #4
AW: Eine Nacht und jetzt!???

genau !!!
und vielleicht hat sich die person ja auch ganz einfach in der plattform geirrt ... schmunzel
 

bluesky

User
Beiträge
6
  • #5
AW: Eine Nacht und jetzt!???

hey das gleiche ist mir leider auch passiert.
ich kann nur sagen, das mir sowas nicht nochmal passieren wird.
es gibt immer menschen, die etwas spaß haben wollen
nur man sollte von anfang an mit offenen karten spielen.
das können einige nicht ;(
 
Beiträge
191
  • #6
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Dieser "Sache" begegnet man hier immer öfter. Bei Männern wie auch Frauen. Es ist ein Zeichen unserer Zeit und je mehr je länger auf der "Suche" sind, desto einfacher wird die Austauschbarkeit, desto schneller der Konsum.
Was bleibt sind Ereignisse wie diese.
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #7
AW: Eine Nacht und jetzt!???

@tastatur
Schade.... es bleibt leider auch immer ein wenig Vertrauen auf der Strecke. Ich hoffe, du bist nicht allzu verdattert und beim nächsten Date wird es besser. Ich wünsche es dir :)
 

Träumer

User
Beiträge
2
  • #8
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Irgendwie ein interessanntes Thema, aber ich mache mal auf ein anderes Problem aufmerksam, was wäre denn wenn der werte Herr sich Zeit genommen hätte, z.B hätten sich beide erst nach dem fünften Date in der Kiste wiedergefunden und dann wäre der, in meinen Augen sehr unhöfliche ,Spruch gekommen.Wäre die Situation eine andere? Ich bin ein Gentlemann der alten Schule, der die Benimmregeln beherrscht, aber mir sind auch schon gute Beziehungen durch die Lappen gegangen, weil ich zu "anständig" war, ich musste mich als Langweiler titulieren lassen. Warum interpretieren viele Frauen soviel in männliche Handlungsweisen? War es eine schöne Nacht, dann war es sicher eine von vielen im Leben. Wenn dann allerdings das Gefühl dabei entsteht benutzt worden zu sein, dann kann es nicht das Wahre gewesen sein. Solange es beide wollen, sollten sie es geniessen, wenn es echt ist gibt es bestimmt Wiederholungen, ansonsten hat man halt mal wieder eine schlechte Erfahrung gemacht und davon bietet das Leben doch wahrlich genug. Auch ich musste erst lernen, das Sex ohne Liebe geht, aber eben nicht ohne Gefühl. Wenn sich also bei einem Date beide auch körperlich anziehend finden, was spricht dagegen es mit einander zu tun? Das ganze Leben ist ein einziges Risiko, also muss man manchmal halt etwas riskieren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

bluemoon

User
Beiträge
5
  • #9
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Hallo, na immerhin hast du eine Aussage bekommen "mehr will ich nicht", bei mir ist er einfach (nach einem mail und einem sms) untergetaucht. Und wenn ich anrufe, komme ich nur auf die mail box. Das ist schon irgendwie frustrierend.......
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #10
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Träumer:
aber mir sind auch schon gute Beziehungen durch die Lappen gegangen, weil ich zu "anständig" war, ich musste mich als Langweiler titulieren lassen. .
woher willst du wissen ob es gute beziehngen waren wenn ihr gar keine beziehung hattet?
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #13
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von tastatur:
Kennengelernt, Date, heiß auf einander.... Dann die Ausage "mehr will ich nicht" ****!!!!!

Heiss AUF EINANDER ... d.h. du warst genauso heiss auf ihn und den Sex mit ihm.
Oder hat er dich gezwungen oder genötigt? Hat er dir ewige Treue geschworen oder ein Heiratsversprechen gemacht? Wohl eher nicht. Und beim ersten Date wirst du ja auch nicht schon die große Liebe empfunden haben, jedenfalls würde ich dir das nicht abkaufen. Also versteh ich nicht ganz, worüber du dich jetzt eigentlich genau beschwerst.
Wie marlene schon schrieb, freu dich doch einfach, dass du ne heisse Nacht hattest.

Und was wäre eigentlich im umgekehrten Fall gewesen, wenn du nach der Nacht gemerkst hättest, er ist es doch nicht und er hätte sich verliebt? Hättest du anders gehandelt? Und wenn ja, wie?
 

blechfan

User
Beiträge
128
  • #14
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Also wenn das hier für viele ein Problem darstellt, daß aus einer Nacht nicht mehr wird als ein tolles abenteuer, der oder die sollte sich halt den Sex für die Hochzeitsnacht aufheben. Allerdings, was ist, wenn Du dann am Morgen nach Deiner Hochzeit erwachst und Dich fragst: Soll das jetzt toller Sex gewesen sein?

Aus unbedeutenden Mücken einen Elefanten zu machen, ist doch reichlich weit hergeholt, oder wurde hier irgendjemand vergewaltigt?
 

blechfan

User
Beiträge
128
  • #15
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von tastatur:
Kennengelernt, Date, heiß auf einander.... Dann die Ausage "mehr will ich nicht" ****!!!!!

Aber wenn ich mir das jetzt genau durchlese, ergibt sich die Frage: Wo liegt eigentlich die Ursache des Frust? was heißt: mehr will ich nicht? Bist Du da jetzt ausgebeutet worden oder ist es halt einfach nicht dazu gekommen? Oder wie?
 
Beiträge
3.935
  • #16
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von blechfan:
Aber wenn ich mir das jetzt genau durchlese, ergibt sich die Frage: Wo liegt eigentlich die Ursache des Frust? was heißt: mehr will ich nicht? Bist Du da jetzt ausgebeutet worden oder ist es halt einfach nicht dazu gekommen? Oder wie?

Vielleicht ist das eine Mann-Frau-Sache.
Ich habe mich auch schon ab und zu mal auf spontane "Abenteuer" eingelassen, aber das entstand immer aus einer spontanen, impulsiven Stimmung, die so elektrisch und ausgelassen war, dass ich erstmal nicht weiter nachgedacht habe. Aber wirklich GAR NICHT nachgedacht, auch nicht in dem Sinne von : "Okay, ich will nichts ernstes von dem, aber das hier nehme ich noch mal eben mit." Das wäre mir für so eine intime, persönliche Zuwendung einfach zu berechnend. Und wenn mir jemand so kommen würde : " Du, ich steh nicht richtig auf dich, aber lass uns trotzdem mal in die Kiste springen." - Da wäre sofort der Ofen aus.
Sicher steckt in meiner Haltung auch einfach ein Stück Selbsttäuschung oder bloße unreflektierte Unüberlegtheit, die man haarspalterisch oder albern finden kann - aber für mich ist das schon sehr wichtig.
Deshalb kann ich es sehr gut verstehen, wenn man verletzt reagiert, wenn man dann das Gefühl hat , der andere hatte von Anfang an und die ganze Zeit Distanz und hat überhaupt nicht nur eine Sekunde erwogen, dass am nächsten Tag noch irgendwas weiter geht. Wobei das natürlich auch alles wackelige Einschätzungen sind, da man den anderen gar nicht kennt.
Und erst recht kann ich das verstehen, wenn das bei der ernstgemeinten Partnersuche passiert und nicht nach nem Disco-Besuch.

Und was ich richtig Sch... finde ist, wenn man dann noch angeblafft wird "Stell dich doch nicht so dämlich an, du wolltest es doch auch !!" und in einer ähnlichen Situation heißt es dann ganz abwertend, Frauen, die sich schnell auf was einlassen, würden "zu schnell die Beine breitmachen.." Echt zum K........, diese Doppelmoral .....
 

luz do sol

User
Beiträge
174
  • #17
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
Und was ich richtig Sch... finde ist, wenn man dann noch angeblafft wird "Stell dich doch nicht so dämlich an, du wolltest es doch auch !!" und in einer ähnlichen Situation heißt es dann ganz abwertend, Frauen, die sich schnell auf was einlassen, würden "zu schnell die Beine breitmachen.." Echt zum K........, diese Doppelmoral .....

Yup, ich stimme Dir zu. Früher war man schlimmsten Anfeindungen ausgesetzt, wenn man Sex außerhalb der Ehe hatte. Heute muss man sich schon dafür verteidigen, wenn man nicht mit jedem mal eben für eine Nacht ins Bett steigt, sondern die ganze sexuelle Thematik noch weitreichendere und intimere Bedeutung für einen hat, die man eben nicht mit jedem "Dahergelaufenen" teilen möchte. Mann oh Mann, wo sind wir bloß gelandet...

Wenn man sich in Erwartung einer beginnenden Beziehung auf jemanden einlässt, dieser Mensch einem nicht nur für eine heiße Nacht interessant erscheint, ist die Enttäuschung absolut nachvollziehbar und dann muss man nicht auch noch hinterhertreten. Ja, vielleicht wollte man "es doch auch", aber in diesem offensichtlich nicht einzigen Fall dieser Art waren die Vorstellungen bzw. Erwartungen scheinbar komplett unterschiedlich.

Ich wundere mich in diesem Zusammenhang immer wieder über das feige Verhalten so manches Zeitgenossen, der es nicht auf die Reihe kriegt, ordentliche Abschiedsworte zu finden oder - träum, träum - gleich von vornerein klar zu stellen, dass nicht mehr zu erwarten ist. Dann wüsste jeder, woran er/sie ist. Nun gut, in diesem Fall wurde scheinbar nicht wortlos verschwunden - immerhin. Aber wenn es Leute gibt, die Sprüche loslassen mit dem von Schreiberin erwähnten Inhalt ("Stell Dich nicht so an..."), liegt die Vermutung nahe, dass es eventuell auch diese Menschen sind, die z.B. nach einer Nacht wortlos verschwinden, weil sie nicht in der Lage sind, sich in den anderen Menschen hineinzuversetzen.
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #18
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von luz do sol:
Nun gut, in diesem Fall wurde scheinbar nicht wortlos verschwunden - immerhin. Aber wenn es Leute gibt, die Sprüche loslassen mit dem von Schreiberin erwähnten Inhalt ("Stell Dich nicht so an..."), liegt die Vermutung nahe, dass es eventuell auch diese Menschen sind, die z.B. nach einer Nacht wortlos verschwinden, weil sie nicht in der Lage sind, sich in den anderen Menschen hineinzuversetzen.

Kommt das wirklich vollkommen anhaltslos? Ist das den Männer wirklich nicht im Vorfeld anzumerken? Gab es keine Indizien - zumindest im Nachhinein betrachtet? Ich frage das jetzt wirklich ganz naiv; bei meinen (ganz wenigen) ONS war das der Frau immer im Vorhinein anzusehen und von der Art des Zusammenkommens klar und außerdem ist das Nachtende in einem netten Café ausgeklungen, was ja auch eine einzige Nacht krönt, wenn das Auseinandergehen mit einem Kuss endet; was waren das denn für ein Typ Männer vor der Nacht, die beim Abgang patzen?
 

blechfan

User
Beiträge
128
  • #19
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
Und was ich richtig Sch... finde ist, wenn man dann noch angeblafft wird "Stell dich doch nicht so dämlich an, du wolltest es doch auch !!" und in einer ähnlichen Situation heißt es dann ganz abwertend, Frauen, die sich schnell auf was einlassen, würden "zu schnell die Beine breitmachen.." Echt zum K........, diese Doppelmoral .....

Liebe Schreiberin!

Da gehe ich ganz dáccord, aber das habe ich auch nicht gesagt. Wenn Du Dir die erste Meldung sorgfältig durchliest, wirst Du bemerken, daß die Situation gar nicht eindeutig bechrieben wurde. nur der Rest des Threads wurde sofort in die Richtung interpretiert, daß nach einer Nacht Funkstill herrscht.

Und so war meine Frage gemeint, ich hätte den Thread so gedeutet, daß sich jemand Hoffnung auf eine Nacht gemacht hat, dann aber kurz vorher abserviert wurde. Aus den Pseudonymen und komischen Bildchen läßt sich ja oft nicht einmal das Geschlecht des Schreibers heauslesen.

Aber ansonsten gehe ich mit Dir dáccor. Und diese Doppelmoral ist nicht meine!!
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #20
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von luz do sol:
Wenn man sich in Erwartung einer beginnenden Beziehung auf jemanden einlässt, dieser Mensch einem nicht nur für eine heiße Nacht interessant erscheint, ist die Enttäuschung absolut nachvollziehbar und dann muss man nicht auch noch hinterhertreten. Ja, vielleicht wollte man "es doch auch", aber in diesem offensichtlich nicht einzigen Fall dieser Art waren die Vorstellungen bzw. Erwartungen scheinbar komplett unterschiedlich.

Aber wenn es Leute gibt, die Sprüche loslassen mit dem von Schreiberin erwähnten Inhalt ("Stell Dich nicht so an..."),.

Wo hat die FS das denn bitte geschrieben? Aus dem kurzen Satz der FS kann man gar nichts erkennen. Weder was sie für ihn empfunden hat (ausser dass sie "heiss aufeinander" waren) noch wie der Kontakt vorher verlaufen ist. Ob und welche Erwartungen und Vorstellungen sie hatte und wie sie zu diesen gekommen ist. Wobei ich es sowieso nicht ganz verstehe, wie man nur aufgrund von einigen mails oder Telefonaten mit jemanden den man noch gar nicht kennt, überhaupt Erwartungen an diesen haben kann.


Zitat von luz do sol:
- träum, träum - gleich von vornerein klar zu stellen, dass nicht mehr zu erwarten ist. Dann wüsste jeder, woran er/sie ist.

Warum unterstellst du dem Mann von vorneherein eine böse Absicht?
Vielleicht "wusste" er das ja vorher noch gar nicht, und hat sich auch mehr erhofft/gewünscht. Aber danach ist ihm erst klar geworden dass es doch nicht reicht und war vielleicht genauso „enttäuscht“. Das hätte ihr genauso gehen können. Wie hätte sie sich dann verhalten?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Lisa

User
Beiträge
643
  • #21
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
Ich habe mich auch schon ab und zu mal auf spontane "Abenteuer" eingelassen, aber das entstand immer aus einer spontanen, impulsiven Stimmung, die so elektrisch und ausgelassen war, dass ich erstmal nicht weiter nachgedacht habe..

Und vielleicht ist es dem Mann ja genauso gegangen? Darf er das nicht, nur weil er ein Mann ist?

Zitat von Schreiberin:
Und wenn mir jemand so kommen würde : " Du, ich steh nicht richtig auf dich, aber lass uns trotzdem mal in die Kiste springen." -

Woher weißt du, dass er das gesagt hat ?

Zitat von Schreiberin:
... und in einer ähnlichen Situation heißt es dann ganz abwertend, Frauen, die sich schnell auf was einlassen, würden "zu schnell die Beine breitmachen.." Echt zum K........, diese Doppelmoral .....

Das hat hier doch kein Mensch behauptet. Aber sie war genauso wie er heiss auf Sex und ist ihrer Lust nachgegangen, anscheinend ohne darüber nachzudenken. Was völlig in Ordnung ist. Aber ihm wird das jetzt zum Vorwurf gemacht, was für ein Schwein er doch ist (ohne überhaupt zu wissen, was da wirklich gelaufen ist) , und sie wird zum armen Opfer hochstilisiert. „Das“ ist für mich Doppelmoral.
 
Beiträge
3.935
  • #22
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Ich habe noch mal alles genau durchgelesen.
"Tastatur" hat sich extrem kurz geäußert - im Prinzip ist seinem/ihrem Text nicht zu entnehmen, ob die Situation als überraschend, erschreckend, entäuschend oder vielleicht sogar als witzig empfunden wurde.
Die Leserschaft hat dann in alle Richtungen interpretiert, wahrscheinlich auf der Basis eigener Erfahrungen. Die ersten Beiträge gehen aber alle (bis auf wenige Ausnahmen) in die Richtung von Bedauernsäußerungen, also auch eher in die Richtung, dass es ein Negativerlebnis war.
Vielleicht nehme ich das falsch war, aber Lisas Beitrag 13 hat dann einen eher ruppigen Ton in meinen Ohren - worüber sich denn Tastatur "beschweren" würde und einige ziemlich provokante Fragen, die eher nach Angriffen und Kritik klingen. Und Beitrag 14 setzt noch einen drauf ("Sex für die Hochzeitsnacht aufheben" und so).
DARAUF habe ich reagiert. Und ich habe mich eigentlich auch bemüht zu beschreiben, wie ICH mit solchen Situationen klarkomme und was sie bei mir auslösen und warum. Natürlich habe ich dabei nicht dem ONS von Tastatur etwas unterstellen können - dazu waren die Infos ja zu dürftig.
War wohl ein Fall von "Verallgemeinerungsfalle" - jeder hat seine eigenen Bilder im Kopf und bezieht sich darauf - das darf man nicht damit verwechseln, allgemeingültige Bewertungen abzugeben.
Wer diese Schnell-Sex-Geschichten mag und das passende Gegenstück findet - nur zu und viel Spaß ! (NICHT zynisch-ironisch gemeint).
Bei mir hat sich das mit den Jahren so entwickelt, dass ich es einfach nicht mehr will. Wenn ich jemandem so nah komme, soll es mehr bedeuten als Spaß für eine Nacht.
 
Beiträge
3.935
  • #23
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von iceage:
Kommt das wirklich vollkommen anhaltslos? Ist das den Männer wirklich nicht im Vorfeld anzumerken? Gab es keine Indizien - zumindest im Nachhinein betrachtet? Ich frage das jetzt wirklich ganz naiv; bei meinen (ganz wenigen) ONS war das der Frau immer im Vorhinein anzusehen und von der Art des Zusammenkommens klar und außerdem ist das Nachtende in einem netten Café ausgeklungen, was ja auch eine einzige Nacht krönt, wenn das Auseinandergehen mit einem Kuss endet; was waren das denn für ein Typ Männer vor der Nacht, die beim Abgang patzen?

Für mich besteht eher das Problem darin, dass man eben NICHTS erspüren oder anmerken kann. Solche Situationen entstehen ja meist ungeplant und spontan und in abgehobener Stimmung, vielleicht auch noch unter Alkohol. Man kennt sich gar nicht - wie soll man denn da erahnen können, was der andere will , denkt , erhofft ? Vielleicht sollte man grundsätzlich davon ausgehen, dass Null ernste Absicht und Perspektive geplant ist und sich wirklich nur darauf einlassen, wenn man das okay findet.
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #24
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
Für mich besteht eher das Problem darin, dass man eben NICHTS erspüren oder anmerken kann. Solche Situationen entstehen ja meist ungeplant und spontan und in abgehobener Stimmung, vielleicht auch noch unter Alkohol. Man kennt sich gar nicht - wie soll man denn da erahnen können, was der andere will , denkt , erhofft ? Vielleicht sollte man grundsätzlich davon ausgehen, dass Null ernste Absicht und Perspektive geplant ist und sich wirklich nur darauf einlassen, wenn man das okay findet.

Ja, aber was du jetzt beschreibst, würde ich wiederum als klassisch ONS-Situation beschreiben - nicht auszuschließen, dass mehr daraus wird (habe ich mich in den Sex verliebt oder durch den Sex in die Person?;)), aber jetzt hier Schuldzuweisungen machen, kann die Person höchstens sich selbst, womöglich die Finger vom Alkohol zulassen ...
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #25
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Find ich ja witzig, dass alle hier automatisch davon ausgegangen sind, dass der böse Mann die arme unschuldige Frau für Sex benutzt und dann fallen gelassen hat. Der FS ist (zumindest lt Avatar ) aber ein Mann! (Ich hab´s auch jetzt erst gemerkt).
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #26
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
"Tastatur" hat sich extrem kurz geäußert - im Prinzip ist seinem/ihrem Text nicht zu entnehmen, ob die Situation als überraschend, erschreckend, entäuschend oder vielleicht sogar als witzig empfunden wurde.
Die Leserschaft hat dann in alle Richtungen interpretiert, wahrscheinlich auf der Basis eigener Erfahrungen. Die ersten Beiträge gehen aber alle (bis auf wenige Ausnahmen) in die Richtung von Bedauernsäußerungen, also auch eher in die Richtung, dass es ein Negativerlebnis war.

Und warum wurde denn automatisch, trotz Fehlen jeglicher Information, erstmal automatisch „sie“ bedauert? Und im gleichen Atemzug „der Mann“ verteufelt?

Zitat von Schreiberin:
Vielleicht nehme ich das falsch war, aber Lisas Beitrag 13 hat dann einen eher ruppigen Ton in meinen Ohren - worüber sich denn Tastatur "beschweren" würde und einige ziemlich provokante Fragen, die eher nach Angriffen und Kritik klingen.

Nun, Kritik war auch durchaus beabsichtigt. Ob der Ton ruppig war, empfindet wohl jeder anders.

Zitat von Lisa:
Und was wäre eigentlich im umgekehrten Fall gewesen, wenn du nach der Nacht gemerkst hättest, er ist es doch nicht und er hätte sich verliebt? Hättest du anders gehandelt? Und wenn ja, wie?

Ich finde diese Fragen durchaus berechtigt. Es hätte mich schon interessiert, wie er/sie sich im umgekehrten Fall verhalten hätte, denn offensichtlich hat er/sie ja irgendein bestimmtes Verhalten vom Gegenüber erwartet.
 
Beiträge
3.935
  • #27
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Lisa:
Find ich ja witzig, dass alle hier automatisch davon ausgegangen sind, dass der böse Mann die arme unschuldige Frau für Sex benutzt und dann fallen gelassen hat. Der FS ist (zumindest lt Avatar ) aber ein Mann! (Ich hab´s auch jetzt erst gemerkt).

Ätsch ! Ich habe gemerkt , dass es ein Mann ist, war mir aber nicht ganz sicher.
Ob es wohl daran gelegen hat, dass die Erfahrungswerte eben eher so gelagert sind, dass die Frauen "es" ernster nehmen als die Männer ?
Ich habe mal einen Bericht gesehen, wo Leuten auf offener Straße mehr oder weniger ein "Quickie" angeboten wurde - es war absolut eindeutig, dass die Männer in großer Mehrheit nicht abgeneigt waren, während die Frauen dankend abgelehnt haben.
Damit will ich aber nichts bewerten oder verteufeln. Aber die Bereitschaft sich unverbindlich auf Sex einzulassen, scheint bei Männern doch stärker zu sein als bei Frauen. Oder hab ich da jetzt wieder ein Riesenfettnäpfchen aufgemacht ? :)
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #28
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
Ätsch ! Ich habe gemerkt , dass es ein Mann ist, war mir aber nicht ganz sicher.
Ob es wohl daran gelegen hat, dass die Erfahrungswerte eben eher so gelagert sind, dass die Frauen "es" ernster nehmen als die Männer ?
Ich habe mal einen Bericht gesehen, wo Leuten auf offener Straße mehr oder weniger ein "Quickie" angeboten wurde - es war absolut eindeutig, dass die Männer in großer Mehrheit nicht abgeneigt waren, während die Frauen dankend abgelehnt haben.
Damit will ich aber nichts bewerten oder verteufeln. Aber die Bereitschaft sich unverbindlich auf Sex einzulassen, scheint bei Männern doch stärker zu sein als bei Frauen. Oder hab ich da jetzt wieder ein Riesenfettnäpfchen aufgemacht ? :)

Stimmt schon, dass Frauen eher in der zu Eroberndenrolle sind und Männer die Eroberer - und, bei einem Quickie fällt die Festung quasi schon beim Aufziehen der Lanze ;) Allerdings verschieben sich auch hier die Rollen und immer öfters nimmt die Frau das Ruder in die Hand ;)
 

Abby

User
Beiträge
316
  • #29
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Hallo, wenn ich dazu auch was schreiben dürfte....
Mir ist natürlich auch fast sowas passiert. Allerdings beim 3. Date...und immerhin meldet er sich noch. Aber das Interesse lässt merklich nach. Das ist dann zwar schade, aber so ist das Leben.
Fragt frau sich trotzdem dann hinterher, hätte ich doch langsam gemacht.??? Klar, sagt jeder, aber ich persönlich sehe im Sex auch eine wichtige Entscheidungshilfe, ob das mit einer Partnerschaft überhaupt was werden kann. Was nützt mir ein toller Mann, der witzig, charmant...na, halt der absolute Traumtyp ist, wir daten ein paar Wochen oder Monate so vor uns hin .....und dann ist der Sex eine Katastrophe. Nö, dann teste ich als Frau lieber schon relativ früh aus, ob das passen könnte. Uns wenn die Kerle eben nur aufn ONS aus sind, ok. ist bitter, aber das muss frau dann halt unter Erfahrungen abhaken. Und lieber gleich die Absage, als ein paar Wochen später, wenn tatsächlich Gefühle am wachsen sind.
 

blechfan

User
Beiträge
128
  • #30
AW: Eine Nacht und jetzt!???

Zitat von Schreiberin:
... Und Beitrag 14 setzt noch einen drauf ("Sex für die Hochzeitsnacht aufheben" und so).
DARAUF habe ich reagiert. Und ich habe mich eigentlich auch bemüht zu beschreiben, wie ICH mit solchen Situationen klarkomme und was sie bei mir auslösen und warum. Natürlich habe ich dabei nicht dem ONS von Tastatur etwas unterstellen können - dazu waren die Infos ja zu dürftig.


Alles klar, war zu ruppig, aber wie es sich heruasgestellt hat, war ja dann bei Tastatur doch alles ganz anders. Und das Gegegnstück zu "für die Hochzeitsnacht aufheben" ist ja wohl am anderen Ende der Skala, einmal ins Bett und dann aber für immer beisammen bleiben.

SO habe ich das gemeint.