Beiträge
607
Likes
0
  • #77
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Andre:
Das ist das schöne an einem leeren Glas: man kann es mit dem füllen, worauf man Lust hat :)

Na wenn da mal keine philosophischen Kompetenzen vorhanden sind. ;)
Nur sollte man sein Glas vielleicht nicht mit übersteigerten Erwartungen oder - zum Thema passend - Illusionen füllen, sonst ist es nämlich ruck zuck wieder leer.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #80
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Keno:
...wow...das geht ja jetzt schon in Richtung Zen...

"Wer wahrhaft in sich ruht, kann Cha (=Tee) aus einer leeren Tasse trinken!"
Tja, ick sach doch, sone leere Tasse ist mit Geld nicht zu bezahlen –*so eine aus der Ming-Dynastie. :)
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #81
AW: eine Illusion ärmer,schade

Vielleicht sind die Ansprüche an den Mann auch zu hoch?
Seit ihr den so perfekt, wie ihr euch den Mann wünscht???
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #82
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Kimchi:
Das frage ich mich auch. Wirklich, ehrlich, diese Wortklauberei und Erbsenzählerei hier kann manchmal nervtötend sein. Man reitet auf einem Wort herum, der Rest der Frage wird dabei vergessen. das stört mich sehr in diesem Forum.
Stimmt, stört mich auch. Vielleicht machen einige User das deshalb, weil Inhalte zum eigentlichen Thema nicht präsentiert werden können ;-)
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #84
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Freitag:
was einiges erklärt.
das kann bei jungen Mädchen sehr hübsch aussehen. Bei älteren Frauen gefällt es mir weniger, es wirkt auf mich krampfig jugendlich. da bleibe ich lieber bei den Frauen, die zu ihrem Alter stehen und dementsprechender Frisur.
Verstehe ich nicht. Wenn dann noch eine hautenge Leggins und das bauchfreie Top getragen wird, sodass man auch das Nabelpiercing in der Speckfalte sehen kann, dann stimmt doch wieder alles, oder ;-)
 
Beiträge
82
Likes
0
  • #85
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Tara:
Hmm...seid Ihr denn Prinzessinnen?

Ganz ehrlich...an einer Frau, die sich als solche sieht, hätte ICH persönlich kein interesse...viel zu anstrengend, selbstverliebt und allgemein nie völlig zufriedenzustellen. Prinzessinnen sind für Realität und Alltag nicht geeignet...das wußte übrigens schon der alte Goethe:

"Die Hand, die samstags ihren Besen führt, des sonntags dich am besten karessiert." - Goethe, Faust, 1.Teil (...ganz schön schweinisch für die damalige Zeit, der alte Johann Wolfgang ;)
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #86
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Benutzer:
Stimmt, stört mich auch. Vielleicht machen einige User das deshalb, weil Inhalte zum eigentlichen Thema nicht präsentiert werden können ;-)
bei so manchem User hat man wirklich diesen eindruck, daß sie hier nur labern um des laberns willen.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #87
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Keno:
Hmm...seid Ihr denn Prinzessinnen?

Ganz ehrlich...an einer Frau, die sich als solche sieht, hätte ICH persönlich kein interesse...viel zu anstrengend, selbstverliebt und allgemein nie völlig zufriedenzustellen. Prinzessinnen sind für Realität und Alltag nicht geeignet...das wußte übrigens schon der alte Goethe:
;)
lieber eine anspruchslose Frau, nicht wahr? Am besten völlig unkritisch und absolut anpassungsfähig, weil so weniger anstrengend.
könnte das der Grund sein, wieso gutaussehende und anspruchsvolle Frauen, die einen intelligenten und atraktiven Mann suchen, es bei PS oft so schwer haben?
 
Beiträge
82
Likes
0
  • #88
AW: eine Illusion ärmer,schade

Zitat von Kimchi:
lieber eine anspruchslose Frau, nicht wahr? Am besten völlig unkritisch und absolut anpassungsfähig, weil so weniger anstrengend.
Streiche "anspruchslos", ersetze durch "pragmatisch".
Streiche "absolut anpassungsfähig", ersetze durch "kompromissbereit".
Streiche "völlig unkritisch", ersetze durch "realistisch".

Zitat von Kimchi:
könnte das der Grund sein, wieso gutaussehende und anspruchsvolle Frauen, die einen intelligenten und atraktiven Mann suchen, es bei PS oft so schwer haben?
Je höher die Ansprüche umso schwieriger wird es, das dürfte überall so sein...insbesondere, wenn man - möglicherweise! - nicht bemerkt, daß Selbst- und Fremdwahrnehmung - möglicherweise! - nicht 100% übereinstimmen.

Ein paar Zitate aus einem interessanten Artikel vor einigen Jahren, zweifellos von einer super“tollen“ Frau mit einem super“interessanten“ Beruf:

„Oder man bekommt Panik. Liegt abends im Bett und denkt, dass einem schon lange keiner mehr über den Weg gelaufen ist, der einem irgendwie gefallen hätte, also wirklich gefallen hätte (…) Denn die Supertypen sind sowieso alle weg. (…) Was das eigentlich über einen selbst aussagt, wenn die Supertypen schon weg sind, ob man vielleicht gar nicht super genug ist, um so einen richtig tollen Typen zu kriegen, und mit toll meint wahrscheinlich jede Frau etwas anderes. (…) der, der in Filmen immer von Kevin Kline gespielt wird, aber niemals von Matthew McConaughey. Klar will man auch selber nett. Aber eben nicht nur, sondern möglichst auch toll. (…) Aber was wäre, denkt man sich dann mit 30, immer noch allein im Bett liegend, es ist bereits November, bald Weihnachten, was wäre, wenn einem ein solcher Typ einfach nicht mehr über den Weg liefe, und wenn er einem über den Weg liefe, einen selbst womöglich nicht toll fände?
Dann träte Plan B in Kraft, und Plan B ist das schäbige, kleine Geheimnis der Frau von 30 Jahren, ein eiskalter Plan, die letzte große Hoffnung in ihrem Leben und vielleicht die erste große Enttäuschung: auf die romantische Liebe zu verzichten und Kinder zu kriegen mit einem, in den man nicht mal besonders verliebt ist, den man gar nicht liebt. Von dem man aber, wenn alles gut geht, in 15 Jahren sagen wird, er sei ein toller Vater, und man respektiere ihn sehr. Dass man also sein Leben und seine Gene mit einem Menschen verbindet, den man vielleicht nicht mal zum guten Freund möchte, oder: Den man zum guten Freund möchte, aber nicht mehr. Er zeichnet sich vor allem durch eine Eigenschaft aus: Er ruft zurück. Mit 20 hätte man ihm nicht mal seine Telefonnummer gegeben. (…) Ich kenne Frauen in den Dreißigern, hübsche, witzige, erfolgreiche und zudem nette Frauen mit interessanten Berufen, die sich mit Import-Export-Kaufleuten, Bahnschaffnern, 47-jährigen Fahrradkurieren und in einem Fall sogar mit einem (offen) homosexuellen Architekten zusammengetan haben. (…) Richtig. Klar. Das sind dann die, die einen auf Partys eine Sekunde zu lang anschauen, und wenn man ihnen später vorgestellt wird, genauso hilflos rumstottern wie man selbst. Import-Export. Bindungswillig, interessiert, höflich. Nätte Männer, keine Frage. Vielleicht sollte man mal mit einem von ihnen weggehen.“

http://www.zeit.de/2003/48/Schwieriges_Alter/komplettansicht

Die Lektüre lohnt sich…hatte ich schon irgendwo erwähnt, dass der Narzissmus die Leitneurose der Gegenwart ist…?
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #89
AW: eine Illusion ärmer,schade

dein artikel bezieht sich auf die Generation unter der der Themenstarterin. es liegt fern, daß die Freundinnen noch auf der Suche nach einem Zeuger sind :)