Beiträge
4
Likes
0
  • #1

Eine Bitte an alle PS-ler

Hallo an jeden Interessierten!

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht. Aber so manchem Beitrag hier aus dem Forum zu entnehmen, glaube ich das eigentlich nicht.

Der Verlauf ist ja klar: ein Profil macht neugierig, man schreibt, manchmal bekommt man eine Antwort, manchmal auch nicht. Manchmal kommt es zur Bildfreigabe, manchmal geht es auch noch ein wenig weiter. Und manchmal ist irgendwann Funkstille. Das ist ja per se auch kein Problem - entweder wird oder bleibt es interessant oder eben auch nicht.
Aber ich fände es einfach einen netten Zug, dieses dann auch zu sagen. Es geht ja nicht um ellenlange Erklärungen und Ausführungen. Aber einen Einzeiler dürfte doch wohl jeder eben hin bekommen. Zumindest mache ich das so, weil ich es auch als eine gewisse Fairness demjenigen gegenüber empfinde.

Wie seht ihr das - oder bin ich da zu sehr Sensibelchen?
LG
Fragestellerin
 
Beiträge
64
Likes
0
  • #2
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zu meiner Parship Zeit habe ich mich immer mit einem netten Satz verabschiedet, wenn ich gedacht habe daß es nichts wird. Das kostet nichts und man muß sich nicht groß erklären. So viel Anstand ist angebracht.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #3
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zu meiner PS-Zeit sind gelegentlich Konversationen irgendwie eingeschlafen. Also ohne dass es einen fühlbaren Punkt gab, wo ich dachte, so, das war's jetzt. Gerade, wenn man noch andere Kontakte hat, beantwortet man doch die Mails zuerst, zu denen einem spontan am meisten einfällt oder die einen am meisten zu einer Antwort reizen. Andere Antworten müssen dann warten, und irgendwann, wenn man sich die Mails am Ende der Warteschlange dann dochmal vornehmen will, fällt einem wieder nichts ein und man legt sie wieder in die Warteschlange zurück. Vielleicht fällt einem beim nächsten Versuch ja was ein. Und so liegen sie dann dort.

Nun, wenn dem "Teilnehmer am anderen Ende" das missfällt, kann er doch von sich aus den Abschieds-Button drücken. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum sich viele an solchen Nebenhandlungen hochziehen.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #4
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von Andre:
Zu meiner PS-Zeit sind gelegentlich Konversationen irgendwie eingeschlafen. Also ohne dass es einen fühlbaren Punkt gab, wo ich dachte, so, das war's jetzt. Gerade, wenn man noch andere Kontakte hat, beantwortet man doch die Mails zuerst, zu denen einem spontan am meisten einfällt oder die einen am meisten zu einer Antwort reizen. Andere Antworten müssen dann warten, und irgendwann, wenn man sich die Mails am Ende der Warteschlange dann dochmal vornehmen will, fällt einem wieder nichts ein und man legt sie wieder in die Warteschlange zurück. Vielleicht fällt einem beim nächsten Versuch ja was ein. Und so liegen sie dann dort.
Ich habe das auch so erlebt.
Es gab immer wieder Männer, gegen die nichts sprach - aber mir fiel "im Moment" keine Antwort ein. Und der Moment wiederholte sich häufig.
1 Mal habe ich jemandem auf eine absolut nichtssagende Zuschrift (in etwa "Hallo, ich mag dein Profil, wollen wir uns kennenlernen?") nach Betrachten des Profils geantwortet, dass ich keine Ahnung habe, was ich schreiben sollte, weil ich weder in der Nachricht noch im Profil irgendeinen Anknüpfungspunkt finden kann. Ich weiß nicht, ob er froh war über meine Antwort oder lieber keine bekommen hätte.

Ich habe immer eindeutig abgesagt, wenn es bereits zu einem Treffen oder anderem Kontakt außerhalb der Plattform gekommen war. Oder auch, wenn der schriftliche Kontakt intensiv und/oder persönlich war.
Aber immer wieder sind Verbindungen, die nicht so weit gekommen waren, im Sande verlaufen - von beiden Seiten. Im Offlineleben ist das für mich vergleichbar mit einem mehrtägigen Fest, einer Gruppenreise oder einer anderen Gelegenheit, wo man auf viele Menschen trifft. Anfangs unterhält man sich mit vielen, durchaus angenehm, mit der Zeit stellt sich heraus, wer sich mit wem mehr beschäftigen möchte. Und wenn es keine grobe Auseinandersetzung gegeben hat, geht man auch nicht von einem zum anderen und kündigt an, nicht mehr mit ihm sprechen zu wollen, sondern es ergibt sich, indem keineR den Kontakt aufrecht erhält.
 
Beiträge
27
Likes
0
  • #5
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

das finde ich im Grunde auch dass eine Verabschiedung halt immer nett wäre....erlebt hab ich es anders...in einer andere Partnerbörse mit einem Mann, der leider weiter entfernt wohnte, 3 Monate geschrieben, sehr intensiv und auf einmal kam nichts mehr. Erst nach mehrmaligem Nachfragen kam dann die Antwort, es sei und ist ihm alles zu mühsam und er wusste nicht wie er es mir sagen soll...und das nach 3 Monaten wo wir x-mal auch über Themen wie Ehrlichkeit etc. geschrieben hatten. Im Endeffekt hat er sich aber eh als A....rausgestellt.
Hängt also wohl immer von der jeweiligen Person ab ob dies/r es schafft sich höflich zu vertschüßen...:)
 
Beiträge
64
Likes
0
  • #6
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von LunaLuna:
1 Mal habe ich jemandem auf eine absolut nichtssagende Zuschrift (in etwa "Hallo, ich mag dein Profil, wollen wir uns kennenlernen?") nach Betrachten des Profils geantwortet, dass ich keine Ahnung habe, was ich schreiben sollte, weil ich weder in der Nachricht noch im Profil irgendeinen Anknüpfungspunkt finden kann. Ich weiß nicht, ob er froh war über meine Antwort oder lieber keine bekommen hätte.
Wenn ich solche fantasielose Anschreiben bekommen habe, habe ich immer den Abschieds-Button benutzt. Da habe ich nicht lange gefackelt, aber ich habe nie jemanden im Luftleeren hängen lassen.
 
C

Clementine_geloescht

  • #7
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von LunaLuna:
Im Offlineleben ist das für mich vergleichbar mit einem mehrtägigen Fest, einer Gruppenreise oder einer anderen Gelegenheit, wo man auf viele Menschen trifft. Anfangs unterhält man sich mit vielen, durchaus angenehm, mit der Zeit stellt sich heraus, wer sich mit wem mehr beschäftigen möchte. Und wenn es keine grobe Auseinandersetzung gegeben hat, geht man auch nicht von einem zum anderen und kündigt an, nicht mehr mit ihm sprechen zu wollen, sondern es ergibt sich, indem keineR den Kontakt aufrecht erhält.
Das Verhalten an einem mehrtägigem Fest oder einer Gruppenreise mit demjenigen in einem Portal für Singles zu vergleichen, finde ich unpassend. Bei einer Singlebörse melden sich die Leute mit einem konkreten Bedürfnis an. Ein Mail-Verkehr entsteht daher für viele Leute auch nicht einfach aus einer Prosecco- oder Juhee-Laune heraus wie an einem Fest.

Damals als Neuling habe ich ebenfalls die eine oder andere schriftliche Konversation versanden lassen, bis sich diverse Männer bei mir meldeten und mitteilten, dass die genau dies nicht in Ordnung fänden. Eben weil Frau/Mann nicht weiss, was am anderen Ende der Leitung gedacht und empfunden wird, halte ich den konsequenten Abschiedsbutton bei 'Versanden' (oder nicht-Interesse) für die klarste Botschaft. (Dies wiederum hat mir damals einigen Ärger mit einem Typen beschert, der mein wiederholtes Einloggen für 'Weitersuchen' gehalten hat)
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #8
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Ich weis nicht wie andere PS-ler das machen, aber ich gehe auf das Profil ein und versuche so einen Konversation zu beginnen.
Mich stört es nicht, wenn Kontakte sich verlaufen. Jedoch finde ich es schade, wenn diese nach intensiver hin und her Schreiberei plötzlich aufhören. Da würde ich mir über ein paar kurze Sätze freuen.
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #9
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von catu:
... aber ich gehe auf das Profil ein und versuche so einen Konversation zu beginnen.
... die Frage ist allerdings, ob das, was zurückkommt, dann mit den eigenen Erwartungen (halbwegs) übereinstimmt.

Zitat von Andre:
Zu meiner PS-Zeit sind gelegentlich Konversationen irgendwie eingeschlafen. Also ohne dass es einen fühlbaren Punkt gab, wo ich dachte, so, das war's jetzt....
Genau so etwas passiert. Übrigens auch im RL. Manchmal ist es besser, Kommunikation einschlafen zu lassen, bevor sie ins Peinliche abgleitet.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #10
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von Clementine:
Das Verhalten an einem mehrtägigem Fest oder einer Gruppenreise mit demjenigen in einem Portal für Singles zu vergleichen, finde ich unpassend. Bei einer Singlebörse melden sich die Leute mit einem konkreten Bedürfnis an. Ein Mail-Verkehr entsteht daher für viele Leute auch nicht einfach aus einer Prosecco- oder Juhee-Laune heraus wie an einem Fest.
Dann denke anstatt an normale Gruppenveranstaltungen doch einfach an die von Parship organisierten Anlässe für Singles. Ist es so verständlicher?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #11
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von Clementine:
Bei einer Singlebörse melden sich die Leute mit einem konkreten Bedürfnis an. Ein Mail-Verkehr entsteht daher für viele Leute auch nicht einfach aus einer Prosecco- oder Juhee-Laune heraus wie an einem Fest.
Naja, aber wenn man hier so liest, dass viele "Kommunikationen" mit einem müden "Hallo" beginnen, würde man sich ein bisschen "Prosecco- oder Juhee-Laune" durchaus wünschen ;-) Von einem "konkreten Bedürfnis" ist solchen Mails jedenfalls nichts anzumerken.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #12
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

Zitat von equinox:
Manchmal ist es besser, Kommunikation einschlafen zu lassen, bevor sie ins Peinliche abgleitet.
Ja, wozu irgendwann auch ein explizites Verabschieden gehört. Schließlich kann man dem anderen ja schlecht schreiben, dass man die Kommunikation abbrechen möchte, weil der andere sone Nachtmütze ist, wenn man selber auch nichts zum Wachhalten beigetragen hat.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #13
AW: Eine Bitte an alle PS-ler

weil mir das oft passiert ist, steht in meinem Profil worauf ich allergisch bin u.a.

dass die Herren hier es nicht mal nötig finden auf eine Mail zu antworten.