Beiträge
10.566
Likes
11.120
  • #61
Liest du doch hier ständig. Auch oben.
Männer sehen das doch viel entspannter, wollen dann eventuell ne Frau, die schon mal ein Buch oder Zeitung gelesen hat und nicht nur die Brigitte. Keine nur Mutti, keine nur Hausfrau, keine unselbstständiges hilflose Frau usw.
Du liest das ständig ,ich lese hier ständig ermüdendes Kräftemessen in Endlos Schleife, wenn Frau hier mal so richtig aufdreht.:rolleyes:
 
Beiträge
1.523
Likes
2.579
  • #63
Herzlich Willkommen im Forum! :)

Hallo an die Damenwelt,

ich lese hier oft in den Profilen:

Ich wünsche mir ein respektvoller Umgang miteinander, auf Augenhöhe.

Für mich ist ein respektvoller Umgang mit Menschen selbstverständlich.
Ich habe auch kein Thema damit, wenn Mitmenschen vielleicht einen nicht so hohen Bildungsabschluss, ein hohes Einkommen haben, oder sonst eine Einschränkung etc.

Ich bemühe mich dies zu respektieren und zu akzeptieren, da alle Menschen etwas zum Gelingen unser Gesellschaft, oder der Partner in einer Beziehung beiträgt.

Jeder Mensch kann etwas besser als ein anderer, und die Mischung macht es das Leben funktioniert.

Mir ist also nicht klar, was dann mit auf Augenhöhe gemeint ist, wenn es unterschiedliche Wissens- oder Fähigkeitsebenen gibt.

Ich würde mich daher über eine Erklärung freuen.

Und Humor haben hier dann auch nicht viele, wenn ich schreibe:

"Auf Augenhöhe funktioniert doch nicht bei 20 cm Größenunterschied oder :)"
Ich weiß nicht, was damit gemeint ist, wenn es so explizit erwähnt wird. Hatte das selbst nie im Profil drin.
 
Beiträge
2.163
Likes
1.242
  • #66
Mich würd interessieren, wer in der Mehrzahl der Fälle, wo er den Eindruck hat, daß keine Augenhöhe herrscht, den Eindruck hat, daß sein Niveau unter dem des anderen liegt.
 
Beiträge
1.523
Likes
2.579
  • #68
Mich würd interessieren, wer in der Mehrzahl der Fälle, wo er den Eindruck hat, daß keine Augenhöhe herrscht, den Eindruck hat, daß sein Niveau unter dem des anderen liegt.
Ist Augenhöhe nicht ein bisschen langweilig? Ich fühle mich gerne mal unterlegen. Es ist doch nur dann unangenehm, wenn es mit Ausnutzen oder sowas in der Art verknüpft ist. Ansonsten ist es doch schön, jemanden zu haben, der klüger, selbstbewusster oder charmanter ist als man selbst. Diese Menschen sind doch nahezu wie Magneten, finde ich.

Und ich finde es auch schön, einem anderen mal überlegen zu sein. Ich finde es schön, wenn ich das Gefühl habe, ich kann für jemand anderes was Gutes tun. In dem Moment stehe ich ja in gewisser Weise über dem anderen. Das ist doch in Ordnung.

Augenhöhe ist auch in Ordnung. Aber immer nur Augenhöhe fände ich langweilig.

Ungleichheit ist ja Voraussetzung, dass überhaupt ein Austausch stattfinden kann.
 
D

Deleted member 25487

  • #69
Von Augenhöhe zu sprechen heißt ja, Maß anzulegen, zu vergleichen.
Mit viel Sinn für die Andersheit des Anderen würde man das vermutlich nicht tun.
Ich finde den Ansatz mit dem Maß sehr gut, würde ihn nur anders interpretieren.

Wenn ich jemanden in die Augen schauen kann, sind wir auf gleicher Höhe. Keiner kann den anderen von oben herab anschauen. Deshalb verstehe ich darunter eher den Wunsch nach Gleichberechtigung als den nach Gleichmacherei.

Spannend ist auch, dass es so unterschiedliche Vorstellungen darüber gibt, was eigentlich gemeint ist. Sender und Empfänger finden ggf. nicht den gleichen Kanal ;)

*geht gleich noch das Profil überarbeiten*
Danke @bega
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
13.221
Likes
6.593
  • #72
ahja...die Gleichstellung von Mensch und Tier (das Tier ist eine Sache)
:D
 
Zuletzt bearbeitet: