WildSilk

User
Beiträge
10
  • #1

Ein paar Gedanken

Hallo zusammen!

Ich bin jetzt seit einigen Tagen Mitglied hier und möchte einfach mal meine gesammelten Gedanken zum Theme "Parship" aufschreiben.

Ich frage mich wirklich, ob diese Analyse mich richtig erkennt hat. In Teilen ganz sicher aber komlett? Die Partnervorschläge, die eine hohe Punktzahl haben (die höchste waren 122 Punkte) scheinen mir so unpassend. Und bei fast jedem mit hoher Punktzahl steht in den Matching-Ergebnissen, dass es trotz hoher Punktzahl zu Problemen kommen könne. Als Grund wird dann entweder der Kommunikationsstil, die Lebensführung oder festgefahrene Gewohnheiten genannt.
Passe ich also eigentlich vielleicht doch zu niemandem? Oder niemand zu mir?
Parship meint, ab 100 Matching-Punkten solle man Kontakt aufnehmen.
So viele Punkte erreiche ich aber nur mit sehr wenigen Männern.
Das löst in mir das Gefühl aus, dass ich irgendwie nicht "richtig" bin.
Falls das hier jamend liest und vielleicht darauf antworten möchte: Mit wie vielen Menschen erreicht ihr über 100 Punkte?

In der ersten Woche wurde ich mit Nachrichten bombardiert. Ich habe wirklich JEDE beantwortet. Kurze Nachrichten kurz, ausführliche Nachrichten ausführlich. Aus manchen davon entwickelte sich ein Dialog, manche wurden von meinem Gegenüber ohne Angabe von Gründen plötzlich einfach abgebrochen, andere schickten ein "Kontakt beendet", was ich persönlich völlig okay finde.

Ich hatte ein Date mit einem Mann, mit dem ich ein Matching-Ergebnis von 107 Punkten hatte. Es war ein nettes Treffen, wir haben uns gut unterhalten aber schon bei den ersten Sätzen war mir klar: Das ist nicht "Er". und ihm ging es wohl genau so.
Nun ist es aber doch so, dass man sich "in der freien Wildbahn" auch meist nicht in jemanden verliebt, den man zum ersten Mal sieht. Wäre es da nicht außergewöhnlich, wenn man tatsächlich bei einem ersten Date feststellen würde, es passt oder eben, es passt nicht? Geht das überhaupt?

Ein Mann hat mich angeschrieben, der wohnt über 200 km weg von mir und will sich jetzt mit mir auf halbem Weg treffen. Macht so etwas überhaupt Sinn? Ich bin beruflich an mein Bundesland gebunden und könnte nicht so einfach umziehen. Außerdem habe ich bei diesem Herrn festgestellt, dass er über 600 Freunde bei Facebook hat. Keine 20 davon sind Männer. Sollte mich das misstrauisch machen?

Ich weiß, dass ich keine Garantie bekomme wenn ich mich hier anmelde aber die Werbung, dass sich hier alle 11 Sekunden jemand verliebt, hat mich optimistisch gestimmt. Auch wenn die Werbung nix darüber sagt, ob die Verliebtheit gegenseitig ist, denn es verliebt sich ja nur alle 11 Minuten EIN Single über Parship...
 

DaniKrien

User
Beiträge
101
  • #2
Mir ging es ähnlich.
Das Durchlesen bringt eher was.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #3
Wenn sie dir unpassend erscheinen dann ignoriere die Punkte ganz einfach. Wer sagt denn, dass du mit dem 70 Punkte Mann nicht sogar glücklicher wirst als mit dem 115 Punkte Mann? Das sind mathematische Formeln mehr nicht, über Sympathie sagen die 0. Du bist erst seit ein paar Tagen da und hattest schon ein Date, ist doch toll!

Man kann ja nicht erwarten, man meldet sich an, man schreibt, in der nächsten Woche das Date, dann der Blitz und in 2 Wochen wird geheiratet. So funktioniert das nicht. Die Frage ist ja ob du dir mit diesem Mann etwas langfristiges vorstellen kannst oder nicht. Und diese Frage kannst nur du selbst beantworten. Aber was spricht dagegen auch andere Männer zu daten? Und wenn es nur ein vielleicht ist, was spricht gegen ein zweites, drittes oder x-tes Date?

Oder einfach irgend etwas unternehmen mit weniger Datecharakter?
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #4
Die besten Dialoge und die ersten Dates hatte ich mit Frauen die maximal 95 Matchingpunkte mit mir hatten ^^ Bisher waren die Frauen über 100 eher weniger Kontaktfreudig und haben mich meist sofort verabschiedet oder haben 1-2x aus höflichkeit geantwortet und dann gar nichtmehr.
 

brainy

User
Beiträge
35
  • #5
tröste dich- bei mir hat es noch keiner auf mehr als 107 Punkte gebracht..... und nur eine Handvoll auf eine 3 stellige Zahl... Parship schickt mir sogar Partnervorschläge mit 65 Punkten- lach...
Mich hat das in meiner Meinung bestärkt . Ich bin anders als andere... und ich lasse mir nicht länger einreden, dass das schlechter ist...
Gefunde nhabe ich noch nichts- habe bis jetzt in natura auch nur 3 getroffen..... so what.. Das Leben ist trotzdem schön....
 

Perry

User
Beiträge
1
  • #6
Hallo WildSilk, habe viele Personen mit über 100 Matching-Punkten, so das die Wahl fast schon schwer fällt. Aber es läuft doch alles recht "komisch". Da schickt man mir ein Lächeln, das ich auch freundlich beantworte, dann kommt die Antwort: sorry, unser Profil stimmt nicht überein.
Doch merkwürdig oder? ich dachte, bevor man ein Lächeln verschickt, liest man sich das Profil durch.

Oder sehe ich das einfach zu naiv? Sicherlich kann ich nichts darauf geben, wenn mich " in freier Wildbahn" eine Frau anlächelt, aber hier ist das doch anders oder?

wahhrscheinlich begehe ich den Fehler, in jedes Kompliment, lächeln usw. Gleich zu viel hinein zu interpretieren. Aber irgendwo muss man doch anfangen.
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #7
Zitat von WildSilk:
Mit wie vielen Menschen erreicht ihr über 100 Punkte?

Ganz ehrlich, ich achte null auf die Matching-Punkte. Wenn die Männer, die mich anschreiben, mir von ihren Bildern und Profildaten her zusagen, nette Nachrichten schicken und ein Date vorschlagen, gehe ich einfach darauf ein.

Zitat von WildSilk:
Wäre es da nicht außergewöhnlich, wenn man tatsächlich bei einem ersten Date feststellen würde, es passt oder eben, es passt nicht?

Aus Frauensicht vielleicht schon, aber Männer wissen ziemlich schnell, ob sie sich mit einer Frau etwas vorstellen können oder nicht. Ist Letzteres der Fall, würden weitere Treffen sie nicht umstimmen können.

Zitat von WildSilk:
Ein Mann hat mich angeschrieben, der wohnt über 200 km weg von mir und will sich jetzt mit mir auf halbem Weg treffen.

Das würde ich nicht machen. Wenn er mich trotz dieser Entfernung kennen lernen möchte, dann können wir uns gern in meiner Stadt verabreden. Ich fahre aber nirgendwo hin.
 

Sandy1963

User
Beiträge
493
  • #8
Zitat von WildSilk:
dass er über 600 Freunde bei Facebook hat. Keine 20 davon sind Männer. Sollte mich das misstrauisch machen? [/quote ]

Auch ohne weitere Erkenntnisse würde ich ja sagen.

dass sich hier alle 11 Sekunden jemand verliebt, hat mich optimistisch gestimmt.

Rechnerisch und optimistisch brauchst du nur 186 Jahre alt zu werden, dann bist du garantiert dabei.
 

nutzer2015

User
Beiträge
62
  • #9
Ich gebe ziemlich wenig auf die Punkte, gut ich schreibe eine Frau die 108 Punkte hat eher and als eine mit 82, aber letztenendes hat doch jeder Mensch eine Chance verdient nicht wahr? Zu sagen, "ne sry du, aber mit
 
G

Gast

Gast
  • #10
Zitat von nutzer2015:
Ich weiß, nicht wie es bei Frauen ist, aber der Mann weiß meistens nach 3 Minuten, ob es klappt oder nicht, während eine Frau es erst sicher weiß beim 3. Date, also zumindest statistisch irgendwo mal gelesen.
Wenn "klappt" bedeutet, Mann weiss, dass er mit dieser Frau gerne Sex hätte, dann hast du recht.
Wenn "klappt" heißt, ob mit dieser Frau eine vielschichtige Beziehung möglich ist, in der man Liebe, Sex, Freundschaft, Gespräche, Freizeit, persönliche Weiterentwicklung usw als beglückende Gemeinsamkeit erlebt, dann bist du entweder ein einzigartiges Genie oder ein naiver Träumer.
 

nutzer2015

User
Beiträge
62
  • #11
Touché, so wie Sie es ausdrücken ist es eigentlich eindeutig was ich meine, aber wenn ich die Wahl hätte, wäre ich lieber ein naiver Träumer als der einzige Genie auf Erden. ;)
 
Beiträge
1.861
  • #12
Zitat von Diabolo:
Wenn "klappt" bedeutet, Mann weiss, dass er mit dieser Frau gerne Sex hätte, dann hast du recht.
Wenn "klappt" heißt, ob mit dieser Frau eine vielschichtige Beziehung möglich ist, in der man Liebe, Sex, Freundschaft, Gespräche, Freizeit, persönliche Weiterentwicklung usw als beglückende Gemeinsamkeit erlebt, dann bist du entweder ein einzigartiges Genie oder ein naiver Träumer.
Also es wird jetzt richtig spannend für mich, mal sehen, wie es weitergeht ... genau das finde ich jetzt mal richtig interessant ... :)
 

Cephei

User
Beiträge
33
  • #13
Drei Minuten reichen nicht.....aber ja es gibt das sogenannte Bauchgefühl und das ist es was er wahrscheinlich anspricht. Man sollte das dabei ehr als Wunsch sehen das es klappen könnte, eine Garantie gibt es nie. Richtig sehen wird man es erst nach 1 bis 2 Jahren des Zusammenlebens wenn der graue Alltag zuschlägt und die Phase der Verliebtheit langsam abflacht.
Das Matching sehe ich mehr als Hilfe, als als Dogma. Es sagt vieles aber auch nichts aus, aber die Entscheidung liegt bei jedem selber.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #14
Zum Thema "3-Minuten reichen": Ja, definitiv. Unsere Hormone und unser Gehirn entscheiden da längst, was Sache ist. Auch wenn wir uns selbst vielleicht noch unsicher sind (es klingt ja so viel schöner und fühlt sich besser an, wenn man etwas rational entschieden hat...), die Entscheidung steht erstmal. Dass sich das dann später relativiert, ist klar, aber diese grundsätzliche Entscheidung "Könnte das ein möglicher Partner sein?" wird relativ schnell getroffen.

Matching-Punkte würde ich jetzt auch nicht überbewerten, zumal ich bei meinen eigenen Punkten feststellen muss, dass das teilweise überhaupt nicht hinkommt. Allerdings schaue ich mir bestimmte Kategorien an, auf die ich Wert lege, und dann hilft mir das dabei, ob ein Anschreiben sinnvoll ist. Wobei auch diese Entscheidung wohl schon schneller gefallen ist und ich mir einfach einrede, dass ein hoher Wert bei Kategorie X ein solider Grund für eine Kontaktaufnahme ist ;-)
 

Mahusa

User
Beiträge
22
  • #15
Hi, also ich hab auch Leute bis 114 Matching Points, aber es stimmt: Grad die, mit den hohen Pointswerten sind schreibfaul wie sonst was. Ich hab hier Verwalter, Manager....blabla....Berufe, wo man meinen MÜSSTE, das die Leute schreiben gewohnt sind?!
Unterhalten tu ich mich am besten mit Leuten zwischen 95 und 102 Points. Der mit 114 hat noch nicht mal auf´s Lächeln reagiert.
Ich schau schon, ob der Persönlichkeitsbalken.mit meinem Zusammenhängt und schau mir auch die Zusammenstellungen an.
Bei machner hohen Matchzahl rentiert sich das Schreiben gar nicht.
 

Cephei

User
Beiträge
33
  • #16
@Git80
Zitat von Git80:
Zum Thema "3-Minuten reichen": Ja, definitiv. Unsere Hormone und unser Gehirn entscheiden da längst, was Sache ist. Auch wenn wir uns selbst vielleicht noch unsicher sind (es klingt ja so viel schöner und fühlt sich besser an, wenn man etwas rational entschieden hat...), die Entscheidung steht erstmal. Dass sich das dann später relativiert, ist klar, aber diese grundsätzliche Entscheidung "Könnte das ein möglicher Partner sein?" wird relativ schnell getroffen.

Es ist das Bauchgefühl was du beschreibst bzw. was auch ich meine. Dazu braucht es keine 3 Minuten, sondern wenige Sekunden.....
 

sams

User
Beiträge
23
  • #17
Zitat von Cephei:
@Git80Es ist das Bauchgefühl was du beschreibst bzw. was auch ich meine. Dazu braucht es keine 3 Minuten, sondern wenige Sekunden.....
Ausnahmerekord war die Beziehung mit meinem Ex, nach ca. 10 Sekunden haben wir geknutscht, von dieser Sekunde an fast 5 Jahre zusammen.
 

ChrisÖsi

User
Beiträge
46
  • #18
Meiner Meinung nach sind die Anzahl der Matching-Punkte, wie auch der automatisierte Begleittext in Form "Trotz der hohen Punktzahl kann es zu Problemen kommen ...", kein Indiz für eine mehr oder minder erreichbare Harmonie bzw. passende Partnerschaft.
Dennoch gibt es meiner Ansicht nach unabhängig dieser Matching-Punkte gute Hinweise ob man zusammen passen könnte, nur muss man sich dabei die Mühe machen und sich das Matching-Testergebnis und die unterschiedlichen Balkengrafiken hierzu ansehen.

Im Laufe von Beziehungserfahrungen haben wohl die meisten mitbekommen was mehr oder weniger ihre Bedürfnisse sind, also wo man ein Auge zudrücken kann und mit welchen Ecken und Kanten man so gar nicht zurechtkommt. So lässt sich aufgrund der Balkendarstellung relativ einfach zeigen, ob man beispielsweise ein ähnliches Gefühlsniveau, einen ähnlichen Wunsch nach Partnernähe, eine ähnliche un-/konventionelle Art, ähnliches Aktivitätsniveau, etc. hat, bzw. schaut man nach jenen Balken, die einem eher wichtig sind.
So kann es, wie zuvor praktisch bestätigt, passieren, dass man sich bei 95 Punkten miteinander wohler fühlt, als mit 120.
 

Cephei

User
Beiträge
33
  • #19
Klar ist wer sein Profil, bzw. die Fragen nicht richtig ausfüllt und beantwortet, braucht sich nicht wundern. Es kann ja nur eine korrekte Analyse erfolgen, wenn korrekt geantwortet wurde und korrekt ausgefüllt wurde. Wer das nicht macht, macht sich selber einen vor. Man sollte schon authentisch sein und bleiben. Von daher ist das Matching in der Tat relativ. Bei der Eigenschaft "zuverlässig" gibt es zum Beispiel unterschiedliche Auffassungen. Es wird keine Garantie geben, ob jemand mit 120 Punkten besser zu einen passt als einer/eine mit 90 Punkten, interessant ist die Schnittmenge in wichtigen Punkten des Matching, wenn sie denn ehrlich beantwortet wurden. Ich folge der Meinung von ChrisÖsi zu 100%.