Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #6.433
Also Metal find ich nicht schlecht, muss aber immer wieder feststellen, dass es nicht so ganz meine Wellenlänge ist.
Ich mag super gern progressive Rock.
Allerdings finde ich es durchaus faszinierend, dass so viele Menschen auf Metal stehen und da Bock drauf haben.
Ich finde da nicht so recht einen Zugang dazu. Wobei ich Eat the Rich von Motörhead noch ganz fetzig finde. Aber manche Metal-Sounds ..hmmm... ich kann ja noch verstehen, dass der Gitarrist Bock hat, etwas herumzufingern und das möglichst in hoher Geschwindigkeit, dabei zuzuhören find ich allerdings oft (nicht immer) eintönig. Ist schon interessant, wie Menschen mit Musik völlig unterschiedliche Dinge verbinden. Ich bin mehr so das Grunge-Girl. Heavy Metal ficht mich nicht so an - wobei es natürlich Ausnahmen gibt ;)
Dass Metal so viele Anhänger hat, ist mir genau so schleierhaft, wie die Tatsache, dass der Musikantenstadel im ZDF so unfassbar hohe Einschaltquoten hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.273
Likes
1.909
  • #6.435
Also Metal find ich nicht schlecht, muss aber immer wieder feststellen, dass es nicht so ganz meine Wellenlänge ist.
Ich mag super gern progressive Rock.
Allerdings finde ich es durchaus faszinierend, dass so viele Menschen auf Metal stehen und da Bock drauf haben.
Ich finde da nicht so recht einen Zugang dazu. Wobei ich Eat the Rich von Motörhead noch ganz fetzig finde. Aber manche Metal-Sounds ..hmmm... ich kann ja noch verstehen, dass der Gitarrist Bock hat, etwas herumzufingern und das möglichst in hoher Geschwindigkeit, dabei zuzuhören find ich allerdings oft (nicht immer) eintönig. Ist schon interessant, wie Menschen mit Musik völlig unterschiedliche Dinge verbinden. Ich bin mehr so das Grunge-Girl. Heavy Metal ficht mich nicht so an - wobei es natürlich Ausnahmen gibt ;)
Dass Metal so viele Anhänger hat, ist mir genau so schleierhaft, wie die Tatsache, dass der Musikantenstadel im ZDF so unfassbar hohe Einschaltquoten hat.

Das sind dann aber doch gewisse Unterschiede in der Größe der Anhängerschaft.^^ Hier, noch ein wenig Hochgeschwindigkeitsherumgefinger für Dich!:p
https://www.youtube.com/watch?v=-zJvuntfBKA
 
Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #6.436
Das sind dann aber doch gewisse Unterschiede in der Größe der Anhängerschaft.^^ Hier, noch ein wenig Hochgeschwindigkeitsherumgefinger für Dich!:p
https://www.youtube.com/watch?v=-zJvuntfBKA
Auweia, des mag ich net so :)

Slipnot fand ich in den 90ern auch schon immer doof :D

Warum gibt’s eigentlich dieses Gegröle ?
[Fachbegriff grad nicht auf dem Schirm]

Was von diesen genannten Begriffen trifft da zu :
Wikipedia:
Anwendung findet der gutturale Gesang u. a. in Subgenres des Metal (Death- oder Black Metal, sowie häufig auch im Pagan-, Folk- und Viking Metal, sowie teilweise im Symphonic Metal) aber auch im Hardcore Punk (Digital Hardcore, Emo- und Metalcore, im Grindcore-Umfeld) sowie im Industrial-, EBM- und Dark-Electro-Bereich. Er wird durch den Einsatz von (teilweise verzerrtem) Krächzen, Grunzen und Knurren (Grunting und Growling), klarem Rufen (Shouting) oder hohem Schreien bzw. Kreischen (Screaming) erzeugt. Teilweise wird das Screaming als gutturaler Gesang eingeordnet,[3] oft nennt man jedoch lediglich das Grunting beziehungsweise Growlingso[4][5][6][7][8] oder Screaming wird zumindest als weniger guttural angesehen.[9] Im Folk Metal werden zuweilen auch die unter Volksmusik genannten Gesangstechniken verwendet, so z. B. der Joik bei Korpiklaanioder der Khoomei bei Tengger Cavalry.

GrowlingBearbeiten
Das Wort Growling kommt aus dem Englischenund bedeutet ‚knurren‘, da es Ähnlichkeit mit dem tiefen Knurren eines Tieres hat – alternativ dazu wird auch das Wort Grunting (englisch: ‚grunzen‘) benutzt. Ein Vorreiter war hier der tiefe, „bellende“ Gesang von Charles „Evil Chuck“ Schuldiner, dem Sänger und Gitarristen der US-amerikanischen Death-Metal-Band Death,[10] das eigentliche Growlingentstand jedoch später unter anderem durch schwedische[11] und Florida-Death-Metal-Bands.[12] In verschiedenen Musikrichtungen (hauptsächlich Grindcore und Death Metal, seltener auch Black-, Gothic-, Doom Metal, sowie Dark Electro und Teilen der schwedischen Electronic Body Music) wird es als Gesang verwendet.

Das Growling ist von der Tonhöhe meist verhältnismäßig tief.

Das Growling wird oft verwandt, um die vornehmlich brutalen Texte musikalisch passend wiederzugeben. Man kann dies gut bei Chris Barnes (aktueller Sänger von Six Feet Under) oder George „Corpsegrinder“ Fisher(Cannibal Corpse) hören. Insbesondere im Death Doom und im Gothic Metal, aber nicht nur dort, unterstützt es hingegen die vermittelte Melancholie[13]. Im Gothic Metal/Symphonic Metal ist ein weiblicher Gegenpart in Sopran keine Seltenheit (beispielsweise bei Epica, Tristania, After Forever, oder Theatre of Tragedy).
 
Beiträge
9.331
Likes
6.301
  • #6.437
Beiträge
2.273
Likes
1.909
  • #6.438
Und wenn du wüsstest! Wie viele Platten z.B. Andrea Berg in ihrem Leben schon verkauft hat. Oder die Helene Fischer.
Irgendwer kauft des ja scheinbar, und des sind nicht wenige.

Das meine ich ja, im Metal wird eher weniger verkauft. Gibt natürlich auch erfolgreiche Bands, aber Motörhead waren es lange Zeit nicht. In seiner Autobiografie schreibt Lemmy (Sänger und Bassist) davon, wie er in den Anfangstagen seiner Musikkarriere mal im Park sitzt und mit seinem Kamm [sic!] Bohnen aus der Dose ißt. Im Death Metal sind die Absatzzahlen per se gering. Wenn man in dem Bereich von der Musik halbwegs leben kann, ist das schon gut.

Und Slipknot bzw. Nu Metal allgemein mag ich auch nicht.^^
 
  • Like
Reactions: Julianna
Beiträge
2.273
Likes
1.909
  • #6.439
Hat mich jetzt selbst mal interessiert... Cannibal Corpse, eine sehr bekannte Band des Genres (Death Metal), die auch schon lange dabei sind (erstes Album 1990) wurden Anfang 2015 von ihrer Plattenfirma für 2 Mio. verkaufte Alben ausgezeichnet. Klingt erstmal nach viel, aber verteilt sich halt auf 13 Alben. Nur mal so zum Vergleich, Andrea Berg, seit 1992 aktiv (also ähnlich lange) hat laut einer Meldung aus 2017 15 Mio. Tonträger verkauft. Ich gehe aber mal davon aus, daß die weitgehend auf den deutschsprachigen Raum beschränkt ist.^^
 
D

Deleted member 23363

  • #6.447
F. Mendelssohn Bartholdy - Abschiedslied der Zugvögel
https://www.youtube.com/watch?v=fVhuPaoAsCY