Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #271
Transsilvanien heim ins Reich? Na, du kommst auf Ideen!
Auf der Flucht vor den Osmanen könnte doch der eine oder andere Sarg ins Österreich transferiert worden sein.
Jänner 1664: Die letzten beiden verbliebenen Pferde werden angeschirrt für den 800km langen Weg. Es geht nur mühsam voran. Der Schnee ist tief. Die letzten Futtervorräte schwinden zusehends. Vor Budapest noch verendet das erste Ross. Auch Lisa schmachtet. Bei Bratislava bricht auch das letzte Pferd zusammen. Ein wenig seines Blutes soll ihr helfen ihren Sarg zu tragen. So schleppt sie ihn durch die Nacht um tagsüber Schutz zu finden.
Doch spurlos geht diese Reise auch an ihr nicht vorbei...