Beiträge
1.666
Likes
4
  • #151
AW: Ein Gedicht

Zitat von Tim1987:
Ganz sicher NEIN :-D

Dieses Gedicht ist fürs Forum gedacht, nicht zum kontaktieren^^
Ich bin sehr froh. ;-)

Ich fände ein kleines Gedicht evt. gut im Anschreiben. Hab nie eines bekommen.

Aber selbst ein hinkendes Gedicht, das auf mein Profil eingeht, würde mich mehr ansprechen als "Hallo, Dein Profil gefällt mir. Wollen wir uns schreiben?"
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #152
Gedichte im Anschreiben

Am Morgen las ich dein Profil
Da wusst' ich, die Frau, die hat Stil !
Dein unscharfes Bild
Das macht mich ganz wild
Ich wünscht', dass auch ich dir gefiel !

Ich kam heut mal auf deine Seite
Und suchte auch nicht gleich das Weite
Sitzt auf dem Sofa mit Wein
Darf dein Alki ich sein ?
Im Rausch ich dich gerne begleite...

Hallo - ich wollte mal wagen
Dich nach nem Kontakt zu fragen
Eins versprech ich dir klar
Noch niemand mich sah
Weiße Socken mit Sandalen tragen !!


Guten Morgen, ich sag mal Hallo !
Was treibt du bei Parship denn so ?
Machst du mit mir ein Date ?
Oder komme ich zu spät ?
Falls nicht bin ich fürchterlich froh !


Und zum Nachtisch :

Da war mal ein Profil aus Eisleben
Das brachte mich erst zum abheben
Doch sie wollte nur fliegen
Wie sollt' ich sie da kriegen ??
Das fand ich dann doch sehr daneben...

:))))
 
Beiträge
457
Likes
0
  • #153
AW: Gedichte im Anschreiben

LOL.
@schreiberin, wieder einmal mehr machst du in meinen augen deinem nick alle ehre... danke für's trotzdemlachenkönnen! :))))
 
Beiträge
565
Likes
0
  • #154
AW: Ein Gedicht

@Schreiberin

Verrätst Du uns auch die Verse, mit denen Du jenen betört hast, mit dem Du demnächst verreist?
 
Beiträge
3.949
Likes
2.847
  • #156
AW: Ein Gedicht

@Schreiberin

Köstlich!! Wenn mich jemand mit Teilen DAVON Anschreiben würde, wäre das für mich ein super Einstieg. Dankeschön!
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #157
AW: Ein Gedicht

... sollten Gedichte nicht vorgetragen werden? Deshalb besser kein Gedicht, sondern:

»Natürlich kommst du erst einmal ein Viertelstündchen zu spät - und dann mußt du lachen, wie du mich so an der Uhr stehen siehst, und dann sagst du: "Die Uhr geht überhaupt falsch!" Uhren, an denen sich Liebespaare verabreden, gehen immer falsch. Und dann gondeln wir los.«

(Peter Panther, 1923)
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #158
AW: Ein Gedicht

Zitat von equinox:
... sollten Gedichte nicht vorgetragen werden? Deshalb besser kein Gedicht, sondern:

»Natürlich kommst du erst einmal ein Viertelstündchen zu spät - und dann mußt du lachen, wie du mich so an der Uhr stehen siehst, und dann sagst du: "Die Uhr geht überhaupt falsch!" Uhren, an denen sich Liebespaare verabreden, gehen immer falsch. Und dann gondeln wir los.«

(Peter Panther, 1923)
...sehr süß, entzückend!
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #159
AW: Ein Gedicht

Vielleicht geht ein Aufschrei durch die Reihen meiner "Schwestern" - ich find´s köstlich:

Liebe

Ein Mensch, zur Zeit ganz unbeweibt,
bemüht sich, daß er es nicht bleibt.
Das bessere Ich hebt an zu warnen:
"Laß nicht schon wieder dich umgarnen!
O armer Narr, erinnre dich,
die Weiberzeit ist fürchterlich!
Dies Girren, Betteln, Warten, Schmachten,
Verachtet-Sein, Sich-selbst-Verachten,
dies ewige Blumensträuße-Kaufen,
dies zwecklos Durch-die-Straßen-Laufen,
dies Neppen und dies Zeitverschleppen,
kurz, dies Gefühl von einem Deppen,
bis eine dir gewogen scheint,
die du im Grunde nicht gemeint
und die, kaum hast du sie berührt,
schon auftrumpft, daß du sie verführt.
Dann zapple wieder in den Netzen
von Ängsten und Moralgesetzen,
wenn du nicht, was noch zehnmal schlimmer,
kommst an ein freches Frauenzimmer,
das dich verrät an einen Laffen
der mehr für solches Glück geschaffen,
und das für Bitten, Schwüre, Tränen
nichts hat als ein gemeines Gähnen -"
Der Mensch spricht barsch zum bessren Ich:
"Behalte deinen Schmarrn für dich!
Denn was verstehst du schon von Liebe?!"
und folgt dem unglückseligen Triebe.

Eugen Roth
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #160
AW: Ein Gedicht

Gerechtigkeitshalber.:)

Eugenie Roth


Liebe (female version)

Die Frau, zur Zeit ganz ohne Mann
glaubt nun, dass sie das nicht mehr kann.
Das bessere Ich hebt an zu warnen:
"Laß nicht schon wieder dich umgarnen!
O arme Frau, erinnre dich,
die Männerzeit ist fürchterlich!
Dies Girren, Betteln, Warten, Schmachten,
Verachtet-Sein, Sich-selbst-Verachten,
dies ewige Stöckelschuhe-Kaufen,
dies zwecklos Durch-die-Straßen-Laufen,
dies Sitzen vor dem Telefon,
aber wann läutet dieses schon?
bis einer dir gewogen scheint,
den du im Grunde nicht gemeint
und der, kaum hat er dich berührt,
schon meint , er hätt' dich toll verführt.
Dann zapple wieder in den Netzen
von Ängsten und Moralgesetzen,
wenn du nicht, was noch zehnmal schwerer,
kommst an den frechesten Verehrer,
der dich verrät an eine Kuh,
blutjung und hübscher noch als du,
und der für Bitten, Schwüre, Tränen
nichts hat als ein gemeines Gähnen -"
Die Frau spricht barsch zum bessren Ich:
"Behalte deinen Schmarrn für dich!
Denn was verstehst du schon von Liebe?!"
und folgt dem unglückseligen Triebe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
457
Likes
0
  • #161
AW: Ein Gedicht

Zitat von faraway:
Gerechtigkeitshalber.:)

Eugenie Roth: Liebe (female version)
wer hätte je geahnt, wieviel spass gleichberechtigung
gleich nach dem aufwachen macht? :)))))))
aber faraway, sag, hast du gefeilt daran die ganze nacht?
und dich für uns um deinen schönheitsschlaf gebracht?


dafür jetzt *zum ausgleich* ein bisschen von "erlkönigs tochter";-)

Flüchtig

Ich ging vor mir
Auf und davon sprach
Auf mich ein: ver-
Giß! Und mache dich
Hart. So kannst du

Von Erde berichten. Den
Schwerbeschreiblichen
Bäumen Anfang des
Sommers.


Ich Freiwild

Der Fluß hielt gestern an
Um meine Hand sein Spiegel
Zeigt mir die
Weisse Schwester im
Seerosenkranz.

(sarah kirsch aus: erlkönigs tochter)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
457
Likes
0
  • #162
AW: Ein Gedicht

warnung: diese gedichte sind auch nicht kontaktanfragentauglich!!! :)
und die verfasserin übernimmt keine haftung... ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
480
Likes
1
  • #163
AW: Ein Gedicht

@ faraway
..welch illustre Runde von Dichter(innen) und Denker(innen) und....juchhu!
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #164
AW: Ein Gedicht

Verwandelt

Seit ich
mich selbst halte,
trägt mich
das Leben.

Seit ich
bei mir bin,
bin ich
nicht mehr allein.

Seit ich
zu mir stehe,
kann ich
mich zeigen.

Seit ich
nehme,
kann ich
geben.


Tania Konnerth
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #165
AW: Ein Gedicht

Zum Leben gehört das Gefühl der Endlichkeit.
Erst die Begrenztheit gibt einem den Impuls, den Tag zu nutzen.

Walter Jens