Beiträge
3
Likes
1
  • #1

Ein Date mit negativem Beigeschmack

Ich hatte gestern ein Date, das ich nach 20 Minuten abgebrochen habe und bei dem mich eine Aussage meines Gesprächspartners noch heute beschäftigt.

Der Herr hat es geschafft, hier als nichtzahlendes Mitglied seine Telefonnummer verdeckt in seiner einzigen Nachricht an mich zu schreiben.

Telefonate und whatsup - Nachrichten haben sich sehr positiv angefühlt.

Beim gestrigen Date hat man auch über Kinder geredet und dann ist von ihm ein Satz gefallen, der mich sprachlos gemacht hat und mich zum Abbruch des Dates bewogen hat.
Er meinte, er habe es sehr genossen, wenn seine Tochter (mittlerweile erwachsen) alle 14 Tage das Papawochenende bei ihm verbracht habe und er sie in den Schlaf streicheln durfte!

Diese Aussage war für mich too much.
Bin heim, hab sofort den Kontakt abgebrochen und ihn blockiert.
Leider habe ich in meinem ersten Schock total vergessen, dass ich das Profil vor dem Löschen auch melden hätte müssen.

Denkt ihr habt ich bei dieser Aussage überreagiert?
Ich war richtig baff und mich hat diese Aussage schockiert.
 
Beiträge
846
Likes
2.179
  • #2
Die Aussage selber würde bei mir keinerlei Alarmglocken schrillen lassen.
Es ist doch schon lange üblich, dass Männer ihre Kinder wickeln, baden, streicheln und küssen. Väter haben die gleichen Empfindungen wie Mütter zu ihren Kindern und viele schmusen gerne und sind zärtlich. Deshalb wäre nur dieser eine Satz für mich nicht ausschlaggebend für ev. negative Handlungen in der Vergangenheit.

Wenn du darüber so entsetzt warst, wird es irgendwo seinen Ursprung haben.
Das könnten zum einen Erfahrungen aus deinem Umfeld oder gelesene Berichte sein.
Es könnte aber auch sehr gut sein, dass du so schockiert warst, weil seine Blicke, sein Gesichtsausdruck oder seine Wortwahl dein Befinden beeinflusst haben.
Ich finde deshalb nicht, dass du überreagiert hast.
Jeder Mensch hat feine Antennen für Misszustände, und man sollte sich dann auch wirklich auf sein Gefühl und innere Warnungen verlassen.

Profil melden, da wäre wohl nichts weiter passiert. In seinem Profil hat er ja nichts negatives oder anzügliches geschrieben, deshalb hätte PS auf deinen Eindruck während des Dates vermutlich gar nicht reagiert, auch seine Telefonnummer war ja nicht im Profil, sondern in seiner Nachricht.
Da seine Tochter inzwischen erwachsen ist, kann man nur hoffen, das da nix war oder sie sich Hilfe geholt hat.
Eigentlich kann - oder will? - ich mir aber gar nicht vorstellen, dass ein Mann beim ersten Date eine direkte Andeutung zum Kindesmissbrauch macht.

Der Abbruch war aber in meinen Augen für dich die richtige Entscheidung, weil du ihn in Zukunft vielleicht immer beobachtet hättest, und vielleicht nie Vertrauen zu ihm bekommen hättest.
 
Beiträge
6.071
Likes
6.580
  • #3
(...) Denkt ihr habt ich bei dieser Aussage überreagiert?
Ich war richtig baff und mich hat diese Aussage schockiert.
Wenn es nur dieser eine Satz war : Ja, dann hast Du IMVHO überreagiert.

Wie @elve schon schrieb : Auch Väter haben Gefühle, auch Väter können emotional berührt sein, wenn sie ihr - auch schon größeres - Kind schlafen sehen.

A priori halte ich diese Äußerung per se für harmlos und womöglich nur dem "Überschwang der Gefühle" geschuldet. Anhaltspunkte für den von Dir unterstellten Mißbrauch sehe ich nicht auch nur im Ansatz.

Abgesehen davon wäre ein Mann schon ziemlich dämlich sein, wenn es anders wäre. Gut, soll es geben, dürfte aber doch eher unwahrscheinlich sein, daß ein potentieller Kinderschänder beim 1. date damit hausieren geht, oder ?

Insofern ist es IMVHO sicherlich gut, daß Du "vergessen" hast, Dein Date zu "melden" ... !
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #4
Das kann alles oder nichts bedeuten. Ich habe mein Kind, solange sie das mochte, auch oft in den Schlaf gekuschelt, gestreichelt, wie auch immer. Gerade wenn es ihr nicht gut ging hat ihr das geholfen. Und ich hätte genau nichts dabei gefunden, wenn es der Papa genauso gehalten hätte.

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass jemand, der da irgendwie Dreck am Stecken hat, das beim ersten Date ins Gespräch bringt. Allerdings hatte ich das auch einmal, dass mir ein Vater sowas erzählt hat, irgendwas war da, da hat es mich geschaudert, obwohl da nichts Greifbares war. Wenn dein Gefühl also komisch war, wer weiß. Manches spürt man ja intuitiv. Allerdings würde ich mich nicht so sehr darauf verlassen, dass ich da richtig liege, dass ich das aufgrund eines Satzes melden oder anzeigen würde, wäre mir zu wenig. Gerade wenn man sich überhaupt nicht kennt.

Wenn dein Gefühl seltsam war kann das also viele Ursachen haben, das nicht weiter zu vertiefen ist doch ok. Ob das überreagiert war kann aber keiner beurteilen.
 
Beiträge
747
Likes
652
  • #5
Wenn der Kandidat auf Parship anständig war, wird Parship gar nichts machen. Ich hatte mal einen PS-Mann, der mir per Email schmuddlige Sex-Kommentare geschickt hat. Ich meldete das Profil an Parship aber sie sagten, dass sie nur etwas machen könnten, wenn der Austausch über den Parship-Posteingang gelaufen wäre. Das wird darum auch bei Deinem PS-Mann der Fall sein.
 
Beiträge
104
Likes
266
  • #6
Liebe Dirndlfee,
ich kann deine Irritation nachvollziehen. Du sitzt als Frau einem Mann gegenüber und bist gedanklich auf das grosse Thema Partnerschaft (was auch Sexualität einschliesst) eingestellt. Da fällt es im ersten Moment vielleicht schwer, den Begriff 'streicheln' als gänzlich unerotische Zärtlichkeit zu betrachten. Erst recht wird man hellhörig, wenn ein Mann dieses Wort in Bezug auf ein Mädchen verwendet.

Andererseits ist es ein Vater, der über seine Tochter spricht.
Ich bin selber Mutter und habe den Vater meiner kleinen Kinder oft genug gesehen, wie er ihnen übers Haar strich beim Einschlafen oder ihnen den Rücken streichelte oder auch den Bauch.
Das sind liebevolle Gesten eines Vaters an sein Kind.

Ich will weder für noch gegen deinen tatsächlichen Eindruck sprechen.
Vielleicht könntest du dir die Frage beantworten, ob du diesen Eindruck und diese Reaktion auch gehabt hättest, wenn er von einem Sohn gesprochen hätte?
 
Beiträge
3
Likes
1
  • #7
Danke für eure Kommentare, die ich mir sehr genau durchgelesen hab und zur Kenntnis genommen hab.

Es ist so wie es ist. Es war mein Gefühl und vielleicht war es nicht mein Tag und nicht der Partner für ein Date.
 
Beiträge
1.313
Likes
1.984
  • #8
Wenn es nur dieser eine Satz war : Ja, dann hast Du IMVHO überreagiert.

Wie @elve schon schrieb : Auch Väter haben Gefühle, auch Väter können emotional berührt sein, wenn sie ihr - auch schon größeres - Kind schlafen sehen.

A priori halte ich diese Äußerung per se für harmlos und womöglich nur dem "Überschwang der Gefühle" geschuldet. Anhaltspunkte für den von Dir unterstellten Mißbrauch sehe ich nicht auch nur im Ansatz.

Abgesehen davon wäre ein Mann schon ziemlich dämlich sein, wenn es anders wäre. Gut, soll es geben, dürfte aber doch eher unwahrscheinlich sein, daß ein potentieller Kinderschänder beim 1. date damit hausieren geht, oder ?

Insofern ist es IMVHO sicherlich gut, daß Du "vergessen" hast, Dein Date zu "melden" ... !
Dem ist wenig hinzuzufügen außer vielleicht noch einmal hervorzuheben, dass dieser Vater seine Tochter nur alle 14 Tage sehen durfte und es nichts Ungewöhnliches ist wenn geschiedene Eltern um die Gunst der Kinder buhlen, sei es materiell oder emotional.

Ich sehe in meinem familiären Umfeld, dass Väter heute - anders als in früheren Generationen - heutzutage sehr zärtlich und liebevoll mit ihren Kindern umgehen können. Das ist eigentlich etwas Schönes, aber kann offensichtlich zu Problemen führen, wenn die Männer mit veralteten Rollenklischees konfrontiert werden.

Ausschließen kann man nie etwas, aber in diesem Fall könnte die Reaktion ein unüberlegter Schnellschuß gewesen sein.
 
D

Deleted member 24688

  • #9
Liebe Dirndlfee,
ich kann deine Irritation nachvollziehen. Du sitzt als Frau einem Mann gegenüber und bist gedanklich auf das grosse Thema Partnerschaft (was auch Sexualität einschliesst) eingestellt. Da fällt es im ersten Moment vielleicht schwer, den Begriff 'streicheln' als gänzlich unerotische Zärtlichkeit zu betrachten.
Holla die Waldfee ... diese Behauptung finde ich nicht minder schwierig, als die Ausgangsfrage zu beantworten. Eher das Gegenteil. :eek: ... Da sträuben sich mir die Nackenhaare ... und ich kanns nicht erklären, vielleicht mit dem Wort: Übergriffig. Deinen Versuch hier Verständnis zu erklären, finde ich dem Thema entsprechend, heikel …
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #10
Liebe Dirndlfee,
ich kann deine Irritation nachvollziehen. Du sitzt als Frau einem Mann gegenüber und bist gedanklich auf das grosse Thema Partnerschaft (was auch Sexualität einschliesst) eingestellt. Da fällt es im ersten Moment vielleicht schwer, den Begriff 'streicheln' als gänzlich unerotische Zärtlichkeit zu betrachten. Erst recht wird man hellhörig, wenn ein Mann dieses Wort in Bezug auf ein Mädchen verwendet.

Andererseits ist es ein Vater, der über seine Tochter spricht.
Ich bin selber Mutter und habe den Vater meiner kleinen Kinder oft genug gesehen, wie er ihnen übers Haar strich beim Einschlafen oder ihnen den Rücken streichelte oder auch den Bauch.
Das sind liebevolle Gesten eines Vaters an sein Kind.

Ich will weder für noch gegen deinen tatsächlichen Eindruck sprechen.
Vielleicht könntest du dir die Frage beantworten, ob du diesen Eindruck und diese Reaktion auch gehabt hättest, wenn er von einem Sohn gesprochen hätte?
Und es ist auch eine Frage, ob die TE eigene Kinder hat. Da kennt man das ja, das Väter genau so mit den Kindern rumkuscheln wie Mütter. Und dass da idR nichts bei ist, im Gegenteil, es tut den Kindern gut und gibt Geborgenheit. Die brauchen das.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #11
Er meinte, er habe es sehr genossen, wenn seine Tochter (mittlerweile erwachsen) alle 14 Tage das Papawochenende bei ihm verbracht habe und er sie in den Schlaf streicheln durfte! Diese Aussage war für mich too much.
Kann ich nicht nachvollziehen..... Ein liebevoller Vater ist doch toll. Man muss ja nicht immer und überall den Wüstling vermuten....
Bin heim, hab sofort den Kontakt abgebrochen und ihn blockiert. Leider habe ich in meinem ersten Schock total vergessen, dass ich das Profil vor dem Löschen auch melden hätte müssen.
Verstehe ich nicht. Alles aus Deiner Interpretation seines einen Satzes? Oder gab es weitere Anzeichen? Was an seinem Profil war den meldenswert?

Ich bin ja durchaus ein Fan von genauerem Hinhören. Aber man kanns auch übertreiben. Für mich ein Fall von Vorverurteilung - so wie Du es geschildert hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.227
Likes
6.203
  • #12