molly.moon

User
Beiträge
1
  • #1

Durchhalten? Oder wie komme ich von ihm los?

Hallo,

ich, w22, habe einen Mann (32 J.) kennengelernt, dem ich total verfallen bin. Ich seine Persönlichkeit umwerfend, ebenso körperlich sehr anziehend. Ich begehre ihn. Der Sex, den wir haben ist toll und ich will immer mehr. Leider ist dieses Verlangen von meiner Seite aus um einiges stärker. Wir kennen uns seit ca 8 Wochen, wobei 3 Wochen dazwischen waren, in denen wir uns nicht gesehen haben, da er im Urlaub war.
Ich habe noch nie offen angesprochen, wie toll ich ihn finde und gerne mehr hätte. Ich mache mir keine großen Hoffnungen auf etwas ernstes. Er ist immer mal wieder geschäftlich für ein paar Wochen weg und nimmt sich auch sonst viele Freiheiten. Ich kann mir auch vorstellen, dass er noch andere Frauen trifft. Jedoch hat er offen gesagt, was er will.
Er meldet sich bei mir auch von selbst, schreibt mir nette und ausführliche Nachrichten. Wenn wir uns sehen, ist er immer sehr gut zu mir, wir kuscheln auch viel und gibt mir das Gefühl, er möge mich gern. Dennoch ergreift er selten die Initiative, lässt die ganze Sache sehr langsam angehen.
Mir geht es nicht gut mit der Sache, ich würde mich entweder gerne ganz von ihm trennen oder die Sache auch locker ansehen können und der Sache Zeit geben. Dennoch halte ich an ihm fest und kann die Hoffnung noch nicht so ganz aufgeben. Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir sagen, was ich machen soll?

Danke!
 
P

Philippa

Gast
  • #2
Hallo molly.moon!

Du bist ihm total verfallen und willst von ihm loskommen. Ich verstehe nicht, weshalb.

Findest du das, was Ihr tut, etwas Verwerfliches? Sex? Oder geht es darum, dass du die treibende Kraft bist? (Du schreibst ja zwar, dass er sich auch bei dir melde.) Hast du die Vorstellung, dass es immer klare Rollenverteilungen geben müsste? Wenn ja, warum denn das?

Oder hast du Angst? Wenn ja, wovor? Vor Liebeskummer? Doch dann frage ich mich, ob du diesen denn jetzt nicht hättest, wenn du dich trennen würdest.

Weshalb gibst du der Sache keine Chance? Du musst dich nicht jetzt für die Ewigkeit entscheiden, du kannst auch in jedem späteren Moment eine Entscheidung gegen ihn fällen, wenn du das dann willst. Es ist etwas seltsam, dass du dies jetzt tun willst, wo es doch keinen Grund dafür gibt. (Jedenfalls kann ich in dem, was du geschrieben hast, nicht erkennen, dass er dich irgendwie schlecht behandelt hätte.)

Ich finde, du hast ein ziemliches Wirrwarr von Gedanken und Gefühlen im Kopf. Wenn ich dich wäre, würde ich versuchen, diese zu sortieren.

Und vielleicht, wenn dich etwas an seinem Verhalten stört, könntest du das ja mit ihm thematisieren. Wenn einen etwas verwirrt, hilft es in der Regel, darüber zu sprechen. Vor allem, wenn man dies auf eine fragende, interessierte Weise tut und dem Gegenüber zuhört.

Viel Glück!
 
  • Like
Reactions: lisalustig
M

Marlene

Gast
  • #3
Hallo molly.moon,
die wichtigste Information fehlt leider. Was hat er denn offen gesagt, was er will? Seine Aussage dazu würde ich an Deiner Stelle ernst nehmen.
 
P

Philippa

Gast
  • #4
Zitat von Marlene:
Hallo molly.moon,
die wichtigste Information fehlt leider. Was hat er denn offen gesagt, was er will? Seine Aussage dazu würde ich an Deiner Stelle ernst nehmen.

Weshalb weisst du, dass es die wichtigste Information ist, wenn du sie nicht kennst? :)

Nehmen wir mal an, er hat gesagt, er wolle nur Sex. Der Sex gefällt molly.moon offenbar, und der Mann hat sie unseres Wissens auch nie irgendwie schlecht behandelt. molly.moon schreibt auch nicht, dass sie ihn liebt, sondern dass sie ihm verfallen sei. (Ich würde an deiner Stelle ernst nehmen, was sie sagt.) Entweder kann sie sich nicht so gut ausdrücken, oder sie verurteilt sich eventuell für etwas, was ja gar nicht so schlimm wäre.

Das wäre jedenfalls auch eine mögliche Interpretation.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #5
Ihr fehlt einfach nur Liebe.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #7
Mein Eindruck war zunächst seine. Aber umgekehrt ist es wohl auch so.
 
Beiträge
2.399
  • #8
Er spürt, dass er Macht über dich hat. Zieh dich etwas zurück. Sei nicht immer verfügbar für ihn. Nur so kann es gelingen, dass er sich dir wieder annähert.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #10
Sprich mit ihm! Sag ihm das, was Du hier schreibst. Dass Du zu wenig Input von ihm bekommst und Dir mehr wünschst.
 

C3PO

User
Beiträge
50
  • #11
Zitat von fafner:

Hör auf ihn.

Faustregel: wenn Du die Liebe suchst, dann darfst Du nie mit Sex anfangen. Je später der Sex, desto besser für die Liebe. Und es liegt an Dir, diesen Zeitpunkt zu bestimmen! Wie man sich bettet, so liegt man.

Wenn bei Dir die Eltern ein typischer 68er-Totalausfall sind und Du bezüglich der Liebe nichts mitbekommen hast, dann tu Dir einen Gefallen und besorg Dir von Shmuley Boteach "Kosher Sex"
 
  • Like
Reactions: sugar

silvi69

User
Beiträge
120
  • #12
Hey Molly!

Ich glaube, Du bist bange, Dich richtig zu verlieben. Kann ich gut verstehen!

Du schreibst, dass er sich um den Kontakt kümmert, er Dich so behandelt, dass Du daraus schließt, dass er Dich gern hat und guten Sex habt ihr obendrein. Wenn ich das so lese werde ich ein bisschen neidisch...will sagen, geniesse das Zusammensein und setze Dich selber nicht unter Druck. Nach diesen wenigen Wochen kann sich noch so viel entwickeln, gib Dir und Euch mehr Zeit.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #13
Zitat von C3PO:
Je später der Sex, desto besser für die Liebe.

Das ist kein Mantra, sorry! Dass sich Damen während des Sex gerne in nen Kerl verlieben mag sein; aber intellektuelle Männer verlieben sich nicht beim Sex, sondern auch schon mal davor, durch den intelligenten Austausch ... es gibt sehr viele Facetten. Ok, man sollte als Frau nicht damit rechnen, wenn man erstmal in der Kiste landet, würden sich die Gefühle schon einstellen. Wenn man ein gutes Bauchgefühl hat, kann man das auch gut unterscheiden.
 
Beiträge
2.399
  • #16
Wurde dir das so gesagt?
 
Beiträge
2.399
  • #18
Du glaubst zu wissen, obwohl es dir nicht gesagt wurde, dass sich Männer (Plural) oft in dich aufgrund eures intellektuellen Austausches verliebt hatten?
 
Beiträge
2.399
  • #20
Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich in gewisse Menschen nur intellektuell verlieben kann. So wie man sich auch in Menschen verlieben kann, die den Intellekt einer Erbse haben.
 

tomasio

User
Beiträge
3
  • #21
Um wieder zum OP (Original Post / Urspr. Posting) zu kommen: Mir fällt nichts Negatives an Deinem Profil auf, allerdings sehe ich die Fotos nicht. Wie dem auch sein, gib nicht gleich auf, und zeige die Fotos und Dein Profil auch Dir vertrauten Menschen. Die kennen Dich besser und können Dir eventuell besser helfen als anonyme Forenuser wie ich :)
 

billig

User
Beiträge
1.120
  • #23
Und wenn du einfach akzeptierst, dass dus nicht locker sehen kannst, und, dass du dich auch nicht von ihm trennen kannst? Wenn du emotional grad verwickelt bist, dann lass es doch einfach verwickelt sein. Darf das nicht?
 

Fee1987

User
Beiträge
170
  • #24
Zitat von billig:
Und wenn du einfach akzeptierst, dass dus nicht locker sehen kannst, und, dass du dich auch nicht von ihm trennen kannst? Wenn du emotional grad verwickelt bist, dann lass es doch einfach verwickelt sein. Darf das nicht?



Uh das finde ich interessant. Ein Gedanke den man vielleicht insgesamt zu selten hat. Unsichere und/oder emotionale Phasen auszuhalten und sie als dazugehörig zu nehmen. Lange nicht mehr so darüber nachgedacht...Vielleicht hat das auch was mit geduld haben mit einer situation zu tun,.. Dinge reifen lassen..

Natürlich gilt das nur solange man nicht wirklich sehr stark leidet. Dann hilft nur reden, nicht im Vorwurf, sondern einfach als offenes Wort glaube ich..
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #25
Gibt es irgendjemand, der das kann? Akzeptieren, locker sehen, aushalten, dazugehörig nehmen, reifen lassen?
 

Fee1987

User
Beiträge
170
  • #26
Hm gute Frage, ich dachte nur gerade daran dass ich so als Teenie bis hin zu Anfang 20 irgendwie geduldiger und leidensfähiger war ;)

Ich glaube schon, dass man den Gedanken zumindest nicht ganz außer acht lassen sollte. Ich für meinen Teil bin da glaube ich schon etwas sehr schnell ungeduldig :) Zumindest eine Selbstreflektion wert.
 

Jaan19

User
Beiträge
9
  • #27
Hey,
ich kann dir sagen was hier läuft.
Du musst folgendes wissen: Eine Frau gibt einem Mann Sex für Liebe. Bei einem Mann ist es anders: er gibt Liebe für Sex. Das ist sozusagen der "Tausch". Das ist natürlich nicht alles, aber grundsätzlich stimmt das.
Der entscheidende Satz in deinem Text ist: "du fühlst dich nicht gut."
Vertraue deinem Gefühl. Es sagt dir, dass etwas nicht stimmt. Und was hier nicht stimmt ist, dass du dem Mann Sex gibst und er damit hat was er will. Er gibt dir aber keine Liebe und deswegen fühlst du dich schlecht. Es findet kein fairer Tausch statt. Er nimmt nur und gibt nicht - du fühlst dich nicht geliebt und deswegen schlecht.
Gib ihm keinen Sex mehr und schaue was passiert. Du hast keine andere Wahl. Ich weiß das ist sehr schwierig für dich, weil du abhängig bist. Aber ganz ehrlich: es ist unwahrscheinlich, dass er dir noch das gibt was du willst - nämlich Liebe.
Vertraue deinem Herzen - dem schlechten Gefühl - denn er betrügt dich weil du dich selbst betrügst.
Der Sex ist für dich wie eine Droge, aber du musst aufhören diese Droge zu nehmen, es wird nicht besser mit der Droge.
Alles Gute dir.
Jo
 

sugar

User
Beiträge
745
  • #28
Ab dem Moment, an dem man etwas reifen lässt nimmt das Leiden ab.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #29
Zitat von fafner:
Gibt es irgendjemand, der das kann? Akzeptieren, locker sehen, aushalten, dazugehörig nehmen, reifen lassen?

Ich denke schon. Wenn man nicht dem Ideal der "Großen Liebe" hinterherläuft, bei der von Anfang alles klar und rosig und super ist, sondern wenn man zulässt, dass sich durchaus auch aus körperlicher Anziehung eine Partnerschaft entwickeln kann, dann wird das funktionieren.
Aus dem Ausgangspost wird mir nicht so ganz klar, wie der Status des Mannes ist. Ist die TO für ihn eine Affäre, er eventuell sogar fest gebunden, lebt er sein Singleleben aus, "sucht" er etwas festes (aber nicht mit der TO), ... ?
Aus meiner Erfahrung muss ich sagen, dass fast alle meine weiblichen Freunde mit Anfang zwanzig eine Beziehung zu einem älteren Mann (7 Jahre älter bis teilweise deutlich mehr...) hatten und was soll ich sagen... das ist immer mit großem Herzschmerz auseinander gegangen. Da war dann doch idR ein Machtgefälle in der Beziehung, ER wollte bestimmen und die Puppe an der Seite sollte spuren. Interessanterweise waren es fast immer die Männer, die diese Beziehungen beendeten, wenn die Damen nach 1 oder 2 Jahren selbstbewusster ihre Bedürfnisse einforderten, aber das Geheule war dann groß (auf Damenseite) und oft durfte ich mir dann vergleiche von neuen Freunden mit dem älteren Ex anhören. Die hingen teilweise jahrelang diesem Typen hinterher.
Insofern ist die TO da nicht allein (anscheinend).
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #30
Zitat von C3PO:
Faustregel: wenn Du die Liebe suchst, dann darfst Du nie mit Sex anfangen. Je später der Sex, desto besser für die Liebe. Und es liegt an Dir, diesen Zeitpunkt zu bestimmen! Wie man sich bettet, so liegt man.

Zitat von Jaan19:
Hey,
ich kann dir sagen was hier läuft.
Du musst folgendes wissen: Eine Frau gibt einem Mann Sex für Liebe. Bei einem Mann ist es anders: er gibt Liebe für Sex. Das ist sozusagen der "Tausch". Das ist natürlich nicht alles, aber grundsätzlich stimmt das.
Der entscheidende Satz in deinem Text ist: "du fühlst dich nicht gut."
Vertraue deinem Gefühl. Es sagt dir, dass etwas nicht stimmt. Und was hier nicht stimmt ist, dass du dem Mann Sex gibst und er damit hat was er will. Er gibt dir aber keine Liebe und deswegen fühlst du dich schlecht. Es findet kein fairer Tausch statt. Er nimmt nur und gibt nicht - du fühlst dich nicht geliebt und deswegen schlecht.
Gib ihm keinen Sex mehr und schaue was passiert. Du hast keine andere Wahl. Ich weiß das ist sehr schwierig für dich, weil du abhängig bist. Aber ganz ehrlich: es ist unwahrscheinlich, dass er dir noch das gibt was du willst - nämlich Liebe.
Vertraue deinem Herzen - dem schlechten Gefühl - denn er betrügt dich weil du dich selbst betrügst.
Der Sex ist für dich wie eine Droge, aber du musst aufhören diese Droge zu nehmen, es wird nicht besser mit der Droge.
Alles Gute dir.
Jo

Wow, sehr gute, hilfreiche und ehrliche Antworten! Und das von den Herren. Bin positiv überrascht!
Ich empfehle, das oben Zitierte sehr ernst zu nehmen!