Beiträge
1.415
Likes
845
  • #63
@t.b.d, kennst du nicht diese Filme, in denen sie immer so einen bestimmten Serial Killer Van haben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #64
Na wie Menschen den Witz eben unterschiedlich verstehen können, so unterschiedlich sie sind, die Menschen. :)
Der Witz an dem Witz ist, das die Situation trivial, aber die Pointe absurd ist. Absurd ist sie gerade deshalb, weil es Usus ist, dass Frauen keine Möglichkeit zur Vergewaltigung anbieten. Das muss man natürlich verinnerlicht haben, sonst funktioniert der Witz nicht.
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #65
Der Witz an dem Witz ist, das die Situation trivial, aber die Pointe absurd ist. Absurd ist sie gerade deshalb, weil es Usus ist, dass Frauen keine Möglichkeit zur Vergewaltigung anbieten. Das muss man natürlich verinnerlicht haben, sonst funktioniert der Witz nicht.
Das ist schon klar, finde es aber nicht witzig den Umstand ins Lächerliche zu ziehen Frauen würden aus einer denkbaren Möglichkeit gleich eine Verbindung zu einer Straftat herstellen. Das hast du nicht gesagt und mit dem Witz auch nicht andeuten wollen, öffnet für mich diesen Raum. Schliessen wir die Türe rasch wieder.
 
F

fleurdelis*

  • #67
Das ist schon klar, finde es aber nicht witzig den Umstand ins Lächerliche zu ziehen Frauen würden aus einer denkbaren Möglichkeit gleich eine Verbindung zu einer Straftat herstellen. Das hast du nicht gesagt und mit dem Witz auch nicht andeuten wollen, öffnet für mich diesen Raum. Schliessen wir die Türe rasch wieder.
... du sprichst da auch nur für dich ... vielleicht solltest du die Türe alleine schließen ... ein "wir" hier hinzusetzen .. ist .... unaufrichtig.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #68
Nein, sie sehen schäbig aus. Meistens so Rostlauben aus den 80ern in weiß.
 
Beiträge
10.961
Likes
9.290
  • #69
Beiträge
10.961
Likes
9.290
  • #70
Doch auch der Mann geht ein "Risiko" ein, wenn er die Frau gleich zu sich nach Hause einlädt.
Manche entpuppt sich vielleicht als kranke Stalkerin.
Und nicht nur das. Seit der #metoo-Debatte könnte Mann auch befürchten, dass die Dame, wenn sie denn wirklich "böse" ist, sich die Klamotten zerfetzt, um Hilfe schreit und behauptet, vergewaltigt worden zu sein.
Selbst wenn sich etwas später dann herausstellen sollte, dass es eine üble Masche war - der Ruf des "armen Tropfes" ist womöglich gänzlich ruiniert.:eek:
Risiken, wohin man schaut................
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #72
... du sprichst da auch nur für dich ... vielleicht solltest du die Türe alleine schließen ... ein "wir" hier hinzusetzen .. ist .... unaufrichtig.
Danke für den Hinweis, fast hätte man den Eindruck gewinnen können. Ich möchte den Witz von @t.b.d. in keine unaufrichtige Richtung lesen, nur weil ich den Witz schlecht finde.
Ich glaube sogar, dass innerhalb von Beziehungen/Ehen Vergewaltigungen oder andere sexuelle Gewalt gar nicht so selten sind.
Richtig, häusliche Gewalt wird in der Statistik leider unterbewertet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.961
Likes
9.290
  • #73
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2
Likes
4
  • #74
Liebe Alle

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich komme zurück zum ursprünglichen Thema. Ich hab nicht gewusst, dass die Diskussionen hier am Ende eine ganz andere Richtung nehmen:)

Liebe Threaderstellerin, mir stellt sich die Frage, warum du uns das hier fragst und nicht ihn.
Ich kann ihn nicht mehr fragen, denn wir haben keinen Kontakt mehr. Wollte halt nur wissen, ob nur ich die Formulierung nicht so einladend / ein wenig abstossend empfunden hatte und wenn ja, zu überlegen, warum (um mich selbst besser kennenzulernen und mich in der Zukunft anders zu verhalten). Jedenfalls hab gelernt, dass ich nächstes Mal am besten direkt frage, wenn mir etwas unklar ist und nicht einfach etwas selbst interpretiere oder versuche Gedanken zu lesen;-)

Ich sehe die Diskussion dreht mehr um „..zu mir kommen“. War ziemlich sicher, dass er mit „zu mir“ „zu seiner Stadt“ gemeint hatte. Ich hätte von ihm anders nicht erwartet. Beim ersten Date würde ich keineswegs bei jemandem Zuhause treffen (mein Vorgeschmack).

Für einigen, die hier vermuten, ich hätte ihm nach zwei Monaten geschrieben aus „schlechtem Gewissen“ oder nachdem es mit der ersten Option nicht funktionierte, stimmt es leider nicht. Ich schrieb ihm sobald ich mein Projekt einreichte nicht wegen „schlechtem Gewissen“, sondern weil ich grosses Interesse an ihm hatte. Und ich hätte es bereut ihn einfach so aufzugeben, ohne einmal versucht zu haben, ihm zu erklären warum ich mich so verhielt.

Vielleicht wollt Ihr wissen wie es endete (ein bisschen Drama:)). Es kam zu vielen Missverständnissen und paar "Streitereien" (es zog sich über 3 Wochen). Wir gerieten in einem Teufelskreis und kamen nicht mehr raus. Er dachte ich würde spielen und am Ende began ich das von ihm zu denken. Dabei wollte ich ihn nur sehen und ihn besser kennenlernen. Das Vertrauen war halt weg. Wir schafften jedoch ein Date zu vereinbaren, aber deep down wusste ich, dass er das absagen wird. Und so passierte es. Zwei Tage vor dem Date, sagte er es ab mit „....möchte fair ggü. dir sein. In der Zwischenzeit (in den letzten Tagen) hab ich jemand kennengelernt und werde mich darauf fokussieren. Daher macht ein Treffen nun weniger Sinn. Alles Gute.“ Ich wünschte ihm auch alles Gute und das war es. Es tat ziemlich weh. Denn ich hätte ihn so gerne nur einmal live gesehen auch nur ganz flüchtig....Ich muss es aber loslassen, Verantwortung für mein Verhalten übernehmen und aus dem Ganzen lernen:)

Vielen Dank Eurerseits. Ihr habt mich auch zum Nachdenken und zum Lachen gebracht:)
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #75
Warum nicht. Erzähl doch mal von deinen Erfahrungen. :D

Ich verbinde durchaus angenehme Kindheitserinnerungen mit Hinterhöfen.
Ist heute aber längst alles mit Eigenheimen vollgebaut.
Wir spielten gern nach Einbruch der Dunkelheit in einem riesigen Areal von Garagen- und Schuppendächern "Polizei und Gangster". Hahaa... Wir haben uns die Dächer rauf und runter gejagt, über Mauerkronen und Teppichstangen... dabei haben wir Übungen vollführt gegen die Geräteturnen in der Schule wie Kinderfasching war. Aufschwung hängend rückwärts an der Dachkante zum Beispiel.
Und wir wurden alle Nase lang von Anwohner angepfiffen denen wir dabei zu laut waren. ;)