Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #32
Ich war nicht ihr Typ. Hat sie leider erst nach dem vierten Date festgestellt.
Sind aber mittlerweile sehr gut befreundet (würde sie aber immer noch aus dem Stand weg heiraten ;-).
Weißt du, manchmal nervst du mich extrem mit deinem ganzen Gelaber über soviel Prozent hier und soviel Prozent da und dann lässt du hin und wieder was raus was ich so romantisch finde, dass ich dich glatt mag. :)

Aber, nur weil ich so neugierig bin, du warst also nach dem 4. Date schon etwas "weiter" als sie? Das tut mir leid für dich. Ich muss sagen, ich komme spätestens nach dem 2. Date drauf ob ich mir was vorstellen kann oder nicht. Ich würde mich nicht 4 mal mit jemand treffen der nicht mein Typ ist. Hm.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pueppchen, Deleted member 21128 and Rise&Shine
Beiträge
28
  • #33
Hallo!

Das Thema ist zwar eigentlich hier wohl schon durch - aber ich hab mich gerade erstmalig im Forum umgeschaut und bin gleichzeitig erleichtert und frustriert dass andere die gleichen Erfahrungen machen :eek::oops:
Letztens war ich solange bezaubernd bis das Gegenüber gesehen hat dass ich Kinder habe. Obwohl dass in meinem Profil eigentlich mehr als deutlich steht.
Ich guck gleich mal ob die Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen ist - nicht für meine Kinder sondern die unnütze und teure Parship Mitgliedschaft.

LG Daniela
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Mentalista
D

Deleted member 20013

Gast
  • #35
reichen aber doch aus, um sich hier einen Eindruck zu verschaffen, ob das mit dem Dating funktioniert oder nicht...
Dem kann ich (bzgl PS) ganz und gar nicht zustimmen.
Im Gegensatz, die eingeschränkte Funktionalität - und die Art der Einschränkung und die Besonderheiten als Neuling - suggerieren, dass es total easy ist und das fluppen würde, wenn man nur die weiteren Antworten lesen, oder eine 2. Nachricht senden könnte, denn es soll ja zum Kauf verleiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh, Herzdrachen, Schokokeks und ein anderer User
Beiträge
7.168
  • #37
Hallo!

Das Thema ist zwar eigentlich hier wohl schon durch - aber ich hab mich gerade erstmalig im Forum umgeschaut und bin gleichzeitig erleichtert und frustriert dass andere die gleichen Erfahrungen machen :eek::oops:
Letztens war ich solange bezaubernd bis das Gegenüber gesehen hat dass ich Kinder habe. Obwohl dass in meinem Profil eigentlich mehr als deutlich steht.
Ich guck gleich mal ob die Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen ist - nicht für meine Kinder sondern die unnütze und teure Parship Mitgliedschaft.

LG Daniela
Das ist natürlich enttäuschend.

Aber was hat das mit der Mitgliedschaft zu tun? Was denkst du, wieviele Online-Frösche (ja - und für die Jungs: auch Online-Fröschinnen) man küssen muss, bis jemand (oder es mit jemandem) passt?
Krönchen zurechtrücken - weitermachen!
 
  • Like
Reactions: Fraunette, Herzdrachen, Schokokeks und ein anderer User

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #38
suggerieren, dass es total easy ist und das fluppen würde, wenn man nur die weiteren Antworten lesen, oder eine 2. Nachricht senden könnte, denn es soll ja zum Kauf verleiten

Naja, das ist nunmal deren Geschäftsmodell.
Das Fitnessstudio "suggeriert" auch, dass man sich nur anmelden muss, und man dadurch automatisch schon mal 10 Kilo abnimmt.

Aber genauso wie beim Sport ist es auch beim Dating: Da stellt der Anbieter nur die Plattform und man muss letztlich auch selber was dafür tun.

Ich hatte jedenfalls nicht das Gefühl, die Katze im Sack zu kaufen.
Habe das ein paar Wochen getestet. Da konnte ich in etwa einschätzen, was an Kontakten in meinem Alter und in meiner Nähe vorhanden ist.
Das was ich nach dem Münzeinwurf vorgefunden habe, hat so ziemlich meinen Erwartungen entsprochen.

Natürlich ist es online nicht einfacher, einen Partner zu finden (nur "anders schwierig"), aber da ist PS jetzt nicht besser oder schlechter als andere Singlebörsen.
 
  • Like
Reactions: JoeKnows
Beiträge
28
  • #39
Bezogen auf meine Äußerung unnütze und teure Mitgliedschaft:

Ja, mir ist schon klar dass im Grunde natürlich nicht das Portal "Parship" etwas dafür kann wenn es als alleinerziehende Frau schwierig ist und ich habe mich nun auch dazu entschlossen etwas mehr Geduld und "ooohm" in das Parship-Partner-Projekt zu stecken :D

Mir war auch klar dass bei einem Widerruf dennoch Kosten anfallen aber eben weniger als die Jahresgebühr. Das muss man abwägen.

Bei meinem Kommentar war ich wohl grundgefrustet weil mir eben genau das gleiche passiert war wie im Hauptthema genannt.

Nun aber noch etwas zum wirklichen Thema Kinder und neuer Partner:

ICH kann es Männern (und auch Frauen) nicht verdenken, dass sie sich das nicht zumuten wollen. Andererseits finde ich es schade, denn auch eine Mutter kann eine tolle Partnerin sein. Und es spielt ja auch immer eine Rolle wie das leibliche Elternteil agiert. Ich hab hier auch in einem anderen Thread gelesen dass jemand da als Mann ganz schlechte Erfahrungen gemacht hat - dass ist schade und halt für alle die sich um´s "patchen" ehrlich bemühen und Kompromisse finden wollen blöd dass vieles verallgemeinert wird. Da schliesse ich mich nicht aus....Aber es gibt halt nicht "die Männer", "die Frauen", "die Alleinerziehenden"...

Man könnte ja auch die These dass der Mann dann mit der Frau auch ohne Kinder vielleicht nicht zurecht gekommen wäre weil sie so ist wie sie ist.


Ich finde meine Kinder auch oft anstrengend. Aber eben auch bereichernd.
Da muss man sich drauf einlassen wollen.

Wenn aber jemand in meiner Altersklasse (für mein Alter 45 hab ich noch recht junge Kinder) sagen wir mal 50 ist und ewig schon allein und jetzt eine Partnerin sucht die mit ihm durch die Weltgeschichte reist weil er dafür Geld & Zeit hat...dann passt es sicher nicht. Das ist mir schon klar. Der müsste ja seinen Lebensstil für mich aufgeben. Solche Männer schreibe ich auch grundsätzlich nicht an.

Ich würde mir einfach wünschen dass mehr Männer (und auch Frauen) sich einfach mal trauen das Abenteuer zu wagen.
Andererseits (quasi mein Schlusswort):
Man kann ja niemanden zwingen. Also bleibt uns Alleinerziehenden nur die Hoffnung (und ein bisschen das Jammern:().
 
  • Like
Reactions: Fraunette, Schokokeks, himbeermond und 2 Andere

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #41
@Herzdrachen:
Kann Dir nur Mut machen: Gibt durchaus Männer für die das kein KO-Kriterium ist.

Es ist eine Sache, welche die Beziehung schwieriger macht. Ich habe das auch niemals daran scheitern lassen.
 
  • Like
Reactions: himbeermond

JoeKnows

User
Beiträge
1.617
  • #45
Wenn aber jemand [...] 50 ist und ewig schon allein und jetzt eine Partnerin sucht die mit ihm durch die Weltgeschichte reist weil er dafür Geld & Zeit hat...dann passt es sicher nicht.
Ich denke ja, dass eher jemand, der 50 ist und sich die letzten 15 Jahre selbst mit kleinen Kindern rumgeschlagen hat, das ganze nicht nochmal machen möchte und jetzt mal durch die Weltgeschichte reisen will.

Also bleibt uns Alleinerziehenden nur die Hoffnung (und ein bisschen das Jammern:().
Es ist für ALLE schwierig, beim Online-Dating einen Partner zu finden. Die mit 'ner krummen Nase glauben, es liegt an der Nase, die über 50 glauben, es liegt am Alter, und die mit Kindern glauben eben, es liegt an den Kindern.
 
  • Like
Reactions: D.VE, Fraunette and Mentalista

JoeKnows

User
Beiträge
1.617
  • #48
du klingst so als sei das bei dir so und ich wolle es dir absprechen...
Nee, erstmal fühle ich mir gar nichts abgesprochen :) sondern wollte anregen, dass Du nochmal Dein Männer-Bild überdenkst :p

Und im Gegenteil: Ich bin Ü50, kinderlos - und hatte die letzten 20 Jahre Zeit und Geld in der Weltgeschichte rumzureisen. Jetzt wäre es mir gar nicht ungelegen, auch mal "anzukommen". Aber ich habe natürlich keine Lust meine viele Zeit damit zu verbringen, ständig darauf zu warten, dass meine Partnerin auch mal Zeit für mich hat. Ein paar Erfahrungen dazu habe ich weiter oben ja schon geschrieben. Hier noch zwei Tipps für's Dating.

Wenn Ihr einen Terminvorschlag ablehnen müsst, gebt als Grund nicht die Kinder an - sonst dürft Ihr Euch auch nicht wundern, wenn Ihr genau wegen der Kinder irgendwann eine endgültige Absage bekommt.

Und generell gilt: Wenn Ihr einen Terminvorschlag ablehnen müsst, macht immer einen Gegenvorschlag. Nur so weiß Euer Kontakt, dass Ihr tatsächlich noch an einem Treffen interessiert seid.
 

fraumoh

User
Beiträge
7.682
  • #49
Und im Gegenteil: Ich bin Ü50, kinderlos - und hatte die letzten 20 Jahre Zeit und Geld in der Weltgeschichte rumzureisen. Jetzt wäre es mir gar nicht ungelegen, auch mal "anzukommen"
...das ist legitim, das im Profil anzugeben... ich hatte letztens jedoch einen (ja, den Brutzler, u a. wegen Dauergrillens mit seinen angeblich überzahlreichen Kumpels an jedem Wochenende, letzten Sonntag in die Prärie verabschiedet..siehe anderer Thread), der wollte, mit verlebten 46 Jahren, plötzlich Partnerin mit (kleinem?) Kind zum Fremdkuscheln. -in wenigen Zeilen musste ich ihn belehren, dass patchworkfamilie zum Kuscheln nicht oft geeignet ist. Meine von ihrem Vater und dessen 'Neu'Tochter immer wieder gepatchworkte Tochter hat da eher üble Erfahrungen gemacht. Wir waren beide entsetzt. Kinder zum Kuscheln ? bitte eigene Familie gründen; dafür hatte der Kandidat über 25 Jahre Zeit...aber keinen Bock- pech dann, und bitte nicht jammern . Kinder gibbet hoffentlich nicht per Mausklick, uns Frauen auch nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #50
Wenn Ihr einen Terminvorschlag ablehnen müsst, gebt als Grund nicht die Kinder an - sonst dürft Ihr Euch auch nicht wundern, wenn Ihr genau wegen der Kinder irgendwann eine endgültige Absage bekommt.
Du meinst also man soll lügen? Ein Kind ist halt kein Sofakissen, welches man nach Lust und Laune im Schrank verstauen kann. Klar bemühe ich mich, Verabredungen einzuhalten und Zeit zu haben, aber ein Mann der eine Alleinerziehende datet muss schon auch Verständnis dafür haben, dass hier eine Verpflichtung besteht. Der Mann den ich seit einigen Wochen treffe, hat damit kein Problem.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #51
Wenn Ihr einen Terminvorschlag ablehnen müsst, gebt als Grund nicht die Kinder an - sonst dürft Ihr Euch auch nicht wundern, wenn Ihr genau wegen der Kinder irgendwann eine endgültige Absage bekommt.
Das ergibt meines Erachtens wirklich keinen Sinn. Umgekehrt müßte es sein. Den "Aufwand" für Kinder möglichst bald auf den Tisch zu legen. Damit es später kein So-hab-ich-mir-das-aber-nicht-vorgestellt-Erwachen gibt...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh, Deleted member 7532, Schokokeks und ein anderer User

Mentalista

User
Beiträge
16.495
  • #52
Du meinst also man soll lügen? Ein Kind ist halt kein Sofakissen, welches man nach Lust und Laune im Schrank verstauen kann. Klar bemühe ich mich, Verabredungen einzuhalten und Zeit zu haben, aber ein Mann der eine Alleinerziehende datet muss schon auch Verständnis dafür haben, dass hier eine Verpflichtung besteht. Der Mann den ich seit einigen Wochen treffe, hat damit kein Problem.

Ich denke, man muss als AE-Mutter gut organisiert sein und ein grosses soziales Netz haben, um das Kind unterzubringen, wenn man ein Date hat. Mein damaliges Netz hat mir gut geholfen bzw. wir haben uns gegenseitig unterstützt.
 

JoeKnows

User
Beiträge
1.617
  • #53
Ich denke, man muss als AE-Mutter gut organisiert sein und ein grosses soziales Netz haben, um das Kind unterzubringen, wenn man ein Date hat.
DANKE! Endlich mal eine Mutter, die es als Aufgabe der Frau sieht, sich darum zu kümmern, Kinder und Partner in Einklang zu bringen - statt immer nur zu fordern, dass sich die Männer gefälligst anzupassen haben.

Ich hatte mir tatsächlich schon überlegt, ob es sich noch lohnt weiterhin Frauen mit Kindern anzuschreiben.
 

JoeKnows

User
Beiträge
1.617
  • #54
Wieso lügen? Man muss doch keinen Grund angeben, wenn man keine Zeit hat. Oder man kann z.B. auf einem "Geburtstag" eingeladen sein, statt auf einem "Kindergeburtstag".

Das ergibt meines Erachtens wirklich keinen Sinn.
Ich hab halt auch schon erlebt, dass die Kinder als Grund vorgeschoben wurden, wenn die Frau einfach selbst keine Lust hatte. Diesen Eindruck sollten Mütter besser vermeiden, dass sie zur Not einfach die Kinder als Totschlag-Argument einsetzen.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #55
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Schokokeks, Mentalista und ein anderer User
Beiträge
1.293
  • #56
DANKE! Endlich mal eine Mutter, die es als Aufgabe der Frau sieht, sich darum zu kümmern, Kinder und Partner in Einklang zu bringen - statt immer nur zu fordern, dass sich die Männer gefälligst anzupassen haben.

ich würde mich sicherlich darum kümmern, dass das unter einen hut passt. aber ich würde auch erwarten, dass mir da ein gewisses grundverständnis für die tatsache entgegengebracht wird, dass es mit kindern nicht immer zu 150 prozent läuft wie geplant. zumal es auch faktoren sein können, die man nicht selbst in der hand hat (krankheiten/wenn der ex nicht mitzieht).
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Schokokeks
D

Deleted member 20013

Gast
  • #57
Durch welch raffinierte Spionage haste denn das rausgefunden...? :eek:

Und wenn es so ist, dann hat sie eben kein Interesse an Dir, da muß sie auch nix verbergen oder vermeiden, dann geht es eh nicht weiter. :rolleyes:
Es geht doch darum, dass er eben genau diese raffinierte Spionagetechnik nicht hat, und den Frauen rät, nicht den EINDRUCK entstehen zu lassen, sie würden die Kinder vorschieben, damit sie nicht fälschlicher Weise - wegen vermutetem Desinteresse - aussortiert werden.
Die Frage, ob Frau einen Mann überhaupt wöllte, der so viel auf seine Vermutungen gibt und keine Klärung herbei führen kann, steht auf einem anderen Blatt Papier.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Schokokeks

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #58
Man muss doch keinen Grund angeben, wenn man keine Zeit hat.
Nein, muss man nicht. Aber über welchen Zeitraum sprechen wir hier? Wenn ich über die ersten 2 - 3 Dates hinaus bin, man anfängt sich näher kennen zu lernen, sich was vorstellen kann...finde ich es nicht zielführend dem anderen etwas vor zu machen. Es liegt in meinem eigenen Interesse mich gut zu organisieren, schließlich will ich ein Privatleben für mich selbst, daten ist ja nichts was ich tue um jemand anderem einen Gefallen zu tun. Aber wenn ich wegen der Kinder nicht kann, dann sag ich das auch so und wem das missfällt, der passt wohl nicht zu mir. Ich möchte hier die Karten auf den Tisch legen, und wie immer bin ich gegen irgendwelche Spielchen und Verschleierungstaktiken.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.495
  • #59
DANKE! Endlich mal eine Mutter, die es als Aufgabe der Frau sieht, sich darum zu kümmern, Kinder und Partner in Einklang zu bringen - statt immer nur zu fordern, dass sich die Männer gefälligst anzupassen haben.

Ich hatte mir tatsächlich schon überlegt, ob es sich noch lohnt weiterhin Frauen mit Kindern anzuschreiben.

Hier ging es doch nur um ein Date und nicht (noch nicht) um eine Partnerschaft.

Ich liebe den Weg der goldenen Mitte:D. Ich habe damals als AE-Mutter meinen "Pflicht-Anteil" für das Gelingen eines Date erbracht. Aber dennoch hatte ich "Forderungen" an die Männer, wie Respekt, Verbindlichkeit, Intigrität usw. Die konnten oft nur mit div. Problemen antworten, die ich nicht mal als AE-Mutter hatte.

Von daher bin ich nicht die Mutter gewesen, die du gerne haben möchtest:p.
 
  • Like
Reactions: Schokokeks

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #60
ich würde mich sicherlich darum kümmern, dass das unter einen hut passt. aber ich würde auch erwarten, dass mir da ein gewisses grundverständnis für die tatsache entgegengebracht wird, dass es mit kindern nicht immer zu 150 prozent läuft wie geplant. zumal es auch faktoren sein können, die man nicht selbst in der hand hat (krankheiten/wenn der ex nicht mitzieht).
Ja, genau davon spreche ich. Ein gewisses Grundverständnis für meine Situation. Wenn das nicht da ist, wie soll da eine Beziehung draus entstehen? Übrigens waren manche der Männer mit Kind die ich gedatet habe, viel schlimmere Helikopter als alle Mütter die ich so im Bekanntenkreis habe... ;)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532