Beiträge
493
Likes
30
  • #77
Kompromissbereitschaft empfinde ich auch anders...aber ich hab auch grottige Werte in "Empathie", vielleicht täuscht das...
 
G

Gast

  • #78
Na, man weiß es nicht. Hilfreich für die Einschätzung der Einschätzungen könnte jedoch ein Vergleich mit ähnlichen Threads sein, in denen die Problematik bis in die Formulierung ganz ähnlich ist, aber von einer Frau verfaßt ist und derjenige, der nicht so richtig zieht, ein Mann.
Ein Großteil der Einschätzungen ist dann:
Vergiß ihn, der hat nicht wirklich Interesse. Denn ein Mann, der wirklich Interesse hat, der setzt alles in Bewegung, um einen zu treffen. Und daß er sich als launisch beschreibt, ist ja wohl das letzte. Da holt er sich einfach nur einen Freibrief dafür ab, um nach Lust und Laune auf deinen Gefühlen herumzutreten. Bist du dir denn nichts wert, daß du ihm weiter hinterherläufst?

Hier hingegen, bei der umgekehrten Geschlechterverteilung und noch dazu mit dem magischen Merkmal des Alleinerziehendseins, ist das anders. Das dürfte nicht nur damit zu tun haben, daß sich so mancher nur in Geschlechtsgenossen hineinversetzen kann, sondern vor allem auch an bestimmten Geschlechterstereotypien, denen viele aufsitzen und einige auch ganz bewußt in Geltung setzen möchten, zur Not auch restaurativ.
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #79
Zitat von Nuri Usta:
Hatte jetzt fünf Jahre keine Beziehung mehr und war total happy dass sich der Kontakt so unverhofft ergeben hatte.
Ein Grund mehr, um nicht vorschnell alles hinzuschmeißen. Du hast nächste Woche ein Gespräch mit ihr. Darauf würde ich mich konzentrieren. Da könnt ihr eure Bedürfnisse, Gefühle und Gedanken thematisieren und beidseitig Kompromisse treffen. Danach weißt du besser wie (oder ob) es mit euch weitergehen kann.
 
G

Gast

  • #80
Zitat von Butte:
Na, man weiß es nicht. Hilfreich für die Einschätzung der Einschätzungen könnte jedoch ein Vergleich mit ähnlichen Threads sein, in denen die Problematik bis in die Formulierung ganz ähnlich ist, aber von einer Frau verfaßt ist und derjenige, der nicht so richtig zieht, ein Mann.
Ein Großteil der Einschätzungen ist dann:
Vergiß ihn, der hat nicht wirklich Interesse. Denn ein Mann, der wirklich Interesse hat, der setzt alles in Bewegung, um einen zu treffen. Und daß er sich als launisch beschreibt, ist ja wohl das letzte. Da holt er sich einfach nur einen Freibrief dafür ab, um nach Lust und Laune auf deinen Gefühlen herumzutreten. Bist du dir denn nichts wert, daß du ihm weiter hinterherläufst?

Hier hingegen, bei der umgekehrten Geschlechterverteilung und noch dazu mit dem magischen Merkmal des Alleinerziehendseins, ist das anders. Das dürfte nicht nur damit zu tun haben, daß sich so mancher nur in Geschlechtsgenossen hineinversetzen kann, sondern vor allem auch an bestimmten Geschlechterstereotypien, denen viele aufsitzen und einige auch ganz bewußt in Geltung setzen möchten, zur Not auch restaurativ.
Na ja, und wenn es zieht werden Türen und Fenster geschlossen. Und dann zieht es nicht mehr und mollige Wärme zieht ein.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #83
Zitat von Butte:
Na, man weiß es nicht. Hilfreich für die Einschätzung der Einschätzungen könnte jedoch ein Vergleich mit ähnlichen Threads sein, in denen die Problematik bis in die Formulierung ganz ähnlich ist, aber von einer Frau verfaßt ist und derjenige, der nicht so richtig zieht, ein Mann.
Ein Großteil der Einschätzungen ist dann:
Vergiß ihn, der hat nicht wirklich Interesse. Denn ein Mann, der wirklich Interesse hat, der setzt alles in Bewegung, um einen zu treffen. Und daß er sich als launisch beschreibt, ist ja wohl das letzte. Da holt er sich einfach nur einen Freibrief dafür ab, um nach Lust und Laune auf deinen Gefühlen herumzutreten. Bist du dir denn nichts wert, daß du ihm weiter hinterherläufst?

Hier hingegen, bei der umgekehrten Geschlechterverteilung und noch dazu mit dem magischen Merkmal des Alleinerziehendseins, ist das anders. Das dürfte nicht nur damit zu tun haben, daß sich so mancher nur in Geschlechtsgenossen hineinversetzen kann, sondern vor allem auch an bestimmten Geschlechterstereotypien, denen viele aufsitzen und einige auch ganz bewußt in Geltung setzen möchten, zur Not auch restaurativ.
Vorsicht. Sonst heißt es gleich, du wärst frauenfeindlich und deine Einstellung falsch. :O
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #84
der typ denkt doch, die Frau muß unendlich dankbar dafür sein, daß er sie haben will. nun spielt sie nicht so mit wie er sich das gedacht hat. weil sie ihm eben nicht dankbar zu füßen liegt.
 
Beiträge
21
Likes
1
  • #86
Aktueller Stand: Wir hatten ein Gespräch miteinander und haben über unseere Gefühle ausgetauscht. Dabei kam heraus, dass sie keine Gefühle mehr für mich hat, Einen genauen Grund konnte sie mir nicht nennen. Mein Bauchgefühl, dass irgndwas nicht stimmt war also richtig. Sie meinte dass es ihr leid tue dass sie so früh dass Wort Beziehung in den Mund genommen hätte. Das Gespräch (ungefähr zwei Stunden) bei ihr zuhause war wirklich sachlich. Irgndwie war das total strange, denn trotz der vollzogenen "Trennung" war ich ziemlich gefasst. Ich war traurig und enttäuscht aber irgendwie auch erleichtert, da das Grübeln für mich ein Ende hatte. Und irgendwie hat die Situation was vertrautes, verbindendes und es füjlte sich irgendwie gut an. Sie sagte ebenfalls dass sie verwundert sei, dass sich das gerade komischerweise gut anfühlen würde in meiner Nähe zu sein. Vermutlich weil wir beide unter Druck standen und froh waren dass die Situation geklärt wurde. Wir haben uns blöderweise auch kurz geküsst, was sich allerdings anders anfühle wie zuvor und sicherlich auch ein Fehler war. Ich mache mir deswegen keine Hoffnung, denn ich bin mir sicher dass es keine Zweisamkeit mehr geben wird. Sie sprach davon ob ich mir vorstellen könnte auf einer anderen Ebene den Kontakt weiter fortzuführen. Ich sagte ihr dass ich das momentan nicht könne, da ich auf der Gefühlsebene unterwegs , also verliebt in sie war. Ich habe ihr gesagt, dass ich jetzt ersteinmal Abstand brauche. Ich kümmer mich gerade um mich selber, und versuche die Trauer zu bekämpfen in dem ich etwas für mich tue und Freunde treffe etc. Ich weiß auch nicht wie erst ich das mit der Freundschaft nehmen kann und ob ich mit einer freundschaftlichen Ebene in Zukunft klar kommen würde. Das wird sich zeigen. Ich denke da viel drüber nach. Unabhängig davon dass ich in sie verliebt war hab ich sie ja menschlich geschätzt. Hab aber gleichzeitig auch noch Zweifel daran ob sie nur mit mir gespielt hat. Ich halte jetzt ersteinmal Abstand (wir sehen uns zwar jeden Tag kurz, wenn sie ihre Tochter abholt) und überlege wie erst sie es meint bzw. ob ich mir den Kontakt auf freundschaftlicher Ebene weiter vorstellen kann. Was denkt ihr?
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #87
Zitat von Nuri Usta:
Ich kümmer mich gerade um mich selber, und versuche die Trauer zu bekämpfen
Erst einmal möchte ich dir sagen, dass ich diesen Fortgang deiner Geschichte bedauern muss. Schade, es wäre schöner gewesen, wenn was anderes dabei rumgekommen wäre. Was das Trauern anbelangt so finde ich es toll, dass du die Kraft hast, dich mit Freunden zu treffen und andere Dinge zu tun, um dich ein wenig abzulenken, allerdings finde ich auch, dass du die Trauer zulassen solltest. Verarbeite alles gut, damit du später frei bist für was Neues. Bezüglich deiner Frage ist für mich eigentlich klar, dass du sie jetzt nicht treffen kannst, das würde dich ja dauernd triggern, das kann eigentlich nicht funktionieren.... später vielleicht, wenn du es dann noch haben magst.
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #88
Zitat von Nuri Usta:
Sie meinte dass es ihr leid tue dass sie so früh dass Wort Beziehung in den Mund genommen hätte.
Warum hat sie das denn dann gemacht? Das finde ich nicht sehr nett von ihr.

aber irgendwie auch erleichtert, da das Grübeln für mich ein Ende hatte.
Hat ja auch sein Gutes.

Ich habe ihr gesagt, dass ich jetzt ersteinmal Abstand brauche. Ich kümmer mich gerade um mich selber, und versuche die Trauer zu bekämpfen in dem ich etwas für mich tue und Freunde treffe etc. Ich weiß auch nicht wie erst ich das mit der Freundschaft nehmen kann und ob ich mit einer freundschaftlichen Ebene in Zukunft klar kommen würde.
Ich würde mir jetzt noch keine Gedanken darüber machen. Wenn du Abstand zu ihr brauchst, versuche das am besten auch einzuhalten. Immerzu über sie nachzudenken schafft emotional keinen Abstand.

Mach das, was du zu ihr gesagt hast und kümmer dich um dich selber. Das wäre zumindest konsequent.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #89
Einfach furchtbar, das zu lesen......
Und... es gibt dann kaum schlimmeres, als keine Möglichkeit zu haben, sich ihr zu entziehen. Sie muss ja schließlich jeden Tag die Tochter holen.