Beiträge
1.001
  • #1

Drei Aufgaben erfüllen, bevor es mit der neuen Partnerschaft klappt:

Es könnte doch sehr gut sein, dass sich erst im Leben einer Person mit Partnerwunsch eine oder sogar mehrere Dinge ändern müssen,
damit es mit der Liebe klappt. So, dass dieser eine Mensch wieder wirklich frei und offen für eine Partnerschaft ist. So wie es in manchem Märchen auch schon beschrieben wurde.
Ich denke, bei mir ist es so. Drei Punkte finde ich bestimmt. Nur werde ich sie für mich privat notieren.
Manch einer wird vielleicht komplett den Kleiderschrank ausmisten oder Platz schaffen für einen Partner in seinem Leben und in seiner Wohnung. Vielleicht muss eine Eigenschaft ausgebaut werden....? Vielleicht gilt es, sich voll und ganz zu entscheiden....für Ihn/Sie?
 
Beiträge
1.001
  • #2
Im Grunde kann sich doch jeder nur selbst die Antwort dafür geben, warum es nicht klappt mit der Liebe.
Natürlich kann es auch sein, dass es einfach nicht der richtige Zeitpunkt ist für eine Partnerschaft.
Nur es hat auch was mit wollen zu tun.
 
Beiträge
1.001
  • #3
Im Sinne von: " Eine Wandlung erfahren."
Zu Beginn des Kennenlernens geschehen diese Wandlungen oft stärker, jedoch auch später sind sie ja im Grunde genauso möglich.
An Veränderungen glauben und dranbleiben ist wichtig. Gelegentliche Rückfälle nicht überbewerten.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #4
Manch einer wird vielleicht komplett den Kleiderschrank ausmisten und Platz schaffen für einen Partner
Du willst im Schrank Platz schaffen für den Partner? :p Sorry das musste jetzt sein, habe da mal ein "und" reingeschmuggelt. ;) Man darf das Onlinedating nicht so ernst nehmen, Kopf hoch! Dein Thread klingt ein wenig nach Frust und danach, dass du die Schuld, dass es nicht klappt bei dir suchst und daher überlegst etwas zu ändern. Onlinedating ist nun mal leider sehr oberflächlich. Wenn er dich nicht nimmt, dann wird halt ein anderer der glücklichste Mann der Welt.

Eine Veränderung ist natürlich grundsätzlich nichts schlechtes, aber man muss es selbst wollen und es primär für sich selbst machen.
Ich z.B. gehe seit einigen Monaten regelmässig schwimmen und habe schon ein paar Kilos verloren. Primär mache ich das aber für mich.

Rausgehen aktiv werden, ein Hobbie suchen was einen Spaß macht und wenn da noch die Kerle rumlaufen umso besser. Wie hatte der eine das geschrieben, seine Bekannte "blond" , "lange Haare", Flugbegleiterin...180 Zuschriften in der ersten Woche und von denen hat sie dann nur mit zweien geschrieben, sprich 178 haben einen Korb bekommen. Sind die Kerle alle schlecht und müssen etwas ändern? Nein natürlich nicht.

Also auch mal die Alternativen zum Onlinedating checken: Kontaktanzeige in der Zeitung, Speeddating, ein Hobbie suchen das einem Spaß macht und wo viele Kerle sind, z.B. im Fitnessstudio? Lässt du dir einfach mal die Geräte von den Kerlen zeigen und fragst nach Hilfestellung. :D Oder gehst in eine Sportsbar, deine Freundin würde sich plötzlich für Fussball interessieren und du hast keine Ahnung, willst aber mitreden können und brauchst da natürlich mal fachmännischen Rat. z.B. wurde letztens diskutiert ob Abseits oder kein Abseits und du hättest da nur Bahnhof verstanden.
 
Beiträge
2.399
  • #5
Die Liebe fällt, wohin sie will. Manche strengen sich ihr Leben lang an und finden sie dennoch nie.
Man sollte sich davon frei machen, dass man sich Liebe verdienen muss.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sicher hat es etwas mit wollen zu tun. Womit denn sonst. Es sei denn, jemand ist unfreiwillig verliebt. Auch das gibt es und zwar öfters als man denkt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ungeachtet dessen, kann der unbedingte Wille zur Partnerschaft kontraproduktiv sein. Die Geheimnisse der Liebe offenbaren sich im Vollzug, nicht in der Theorie. Daher auch die Nähe zur Religion, bei der es sich ähnlich verhält. Und es bringt nichts, etwas, das unendlich ist zu Ende zu denken.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #8
Tja, manchmal werden auch Märchen wahr...
Ich denke, es kommt darauf an, was man mit diesen Aufgaben verbindet. Sollen sie so etwas wie ein magisches Mittel sein, den Prinzen endlich doch an meinem Schloss oder meinem Dreckloch vorbeizuführen, dann haben siese Aufgaben wohl wenig Sinn. Und wenn dabei der Gedanke des sich den Partner verdienen müssens eine Rolle spielen, dann führen die Aufgaben wohl auch eher nicht zum Ziel. Für mich gab es aber bevor ich mich nach einer gescheiterten Beziehung erneut auf die Suche nach einem Partner machte, doch so etwas wie Aufgaben. Allerdings sind das eher Lebensaufgaben. Ich habe sehr genau überlegt, was meine Anteile an der gescheiterten Beziehung waren. Dann habe ich Zugang zu meiner Gefühlswelt gesucht und drittens sehr genau überlegt, was ich bei einem künftigen Partner suche. Das schränkt zwar evtl die Möglichkeiten ein, aber schien mir notwendig zu sein.
 
Beiträge
1.001
  • #9
@Suxxess: So hatte ich das noch gar nicht betrachtet mit dem Kleiderschrank :))))
Deshalb haben manche Frauen so viele und große Kleiderschränke ? :)
 
Beiträge
2.399
  • #10
Zitat von Else:
Für mich gab es aber bevor ich mich nach einer gescheiterten Beziehung erneut auf die Suche nach einem Partner machte, doch so etwas wie Aufgaben. Allerdings sind das eher Lebensaufgaben. Ich habe sehr genau überlegt, was meine Anteile an der gescheiterten Beziehung waren. Dann habe ich Zugang zu meiner Gefühlswelt gesucht und drittens sehr genau überlegt, was ich bei einem künftigen Partner suche. Das schränkt zwar evtl die Möglichkeiten ein, aber schien mir notwendig zu sein.
sehr löblich und sicherlich zielführender, als in eine Sportsbar (welch unsäglicher Begriff) zu rennen und sich da ein versoffenes Mannsbild anzulachen auf Teufel komm raus.
 
Beiträge
1.001
  • #11
Drei Aufgaben für mich: Sehr gut informiert sein über Politik
Sportlich mit Fahrrad
Kreativität umsetzen
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.525
  • #12
wie nett und eigentlich harmlos. Ich denke immer gleich 40-80-40, wenn ich so was lese ...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Meiner Meinung nach muss man nur dann mit sich selbst aufräumen, wenn man durch gescheiterte Beziehungen Ängste aufgebaut hat, die einen hindern für die nächste Beziehung bereit zu sein, so denn man eine möchte. Ansonsten sage ich: Ich bin der Mensch, der ich bin und entweder passe ich dem anderen Menschen oder nicht. Ich kann meinen Charakter nicht verformen, denn so oft man genau das versucht --> man landet immer wieder bei sich selbst.
 
Beiträge
1.001
  • #15
@#12 : wirklich sehr charmant, und diese Logik einfach nur beeindruckend
 
Beiträge
2.399
  • #16
Zitat von Mrs.Right:
Drei Aufgaben für mich: Sehr gut informiert sein über Politik
Sportlich mit Fahrrad
Kreativität umsetzen
Nun bin ich aber wirklich enttäuscht!! Ich dachte, nun kommen wer weiss was für schwere Dinge, wie Tod der Eltern aufarbeiten, die Sandschaufel am Kopf im Kindergarten, die schmerzhafte Entjungferung aufarbeiten oder den Frust bei der letzten Scheidung.
Und was kam?
Stinknormale profane Dinge, die eigentlich selbstverständlich sein sollten und so gar nichts mit einer Partnerschaft zu tun haben.
 
Beiträge
1.001
  • #17
@ Truppenursel: Da Du meinen zukünftigen Partner nicht kennst, bist Du, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, sicher gar nicht in der Lage zu beurteilen, in wie fern diese drei Punkte für MEINE Partnerschaft eine Rolle spielen!!! Ich muss mich ja nicht mit Dir vergleichen, warum sollte ich. Jeder hat ja seine ganz persönlichen Baustellen. Das zu akzeptieren, dürfte ja eigentlich selbstverständlich sein. Vielleicht fehlt da auch einfach ein wenig Feingefühl. Vielleicht macht es Dir ja auch einfach nur Spaß dummes Zeug zu schreiben!
 
Beiträge
1.001
  • #18
profane Dinge? In einem Buch von einem Therapeutenehepaar geschrieben, berichtete sie, dass sie Schwierigkeiten hatte in einer gewissen Phase ihres Lebens ihr kreatives Potential zu leben. Die Beziehung geriet in eine große Krise und drohte daran zu zerbrechen. Die Frau
nahm in dieser Kries sogar mehrere Kilogramm ab, weil es sie so " erschütterte". Sie konnte die Krise bewältigen, in dem sie sozusagen über sich hinauswuchs und ihr kreatives ´Potential für sich nutzen konnte. Als profane Sache hat sie diese Phase ihres Lebens wohl erlebt.
Lieben Gruß
 
Beiträge
1.001
  • #19
Und noch eine Sache: Wollen Frauen nicht immer abnehmen?
 
G

Gast

Gast
  • #20
Punkt 1: nicht mehr in einer Märchenwelt Leben :)
 
G

Gast

Gast
  • #21
Wie jetzt, kein Ritter in glänzender Rüstung auf einem weissen Ross...der Schneewittchen rettet? ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Nee und keine vollbusige nymphomanin, die ständig danach fragt, ob du ihr nochmal die abseizsregel erklären kannst gg
 
G

Gast

Gast
  • #23
Also weder glänzender Ritter noch blonde 100DD Nymphe? In was für einer Zeit leben wir denn :)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ach ich glaub wir zwei können uns aus der Zeit rausnehmen. Ich hab ne Mini Ritterrüstung auf dem Regal stehen :) Naja und du.. ne :D
 
G

Gast

Gast
  • #25
Abseitz ist übrigens, wenn ein Spieler einer Mannschaft in Ballkontakt kommt hinter den Gegnern. Ja muss mal sehen, was bei mir am Regal hängt :)
 
Beiträge
1.001
  • #26
Sind wir hier bei den Peanuts? :) gerade, da geht's jedenfalls mit Humor zu.
 

IMHO

User
Beiträge
14.585
  • #28
Zitat von Mrs.Right:
Im Grunde kann sich doch jeder nur selbst die Antwort dafür geben, warum es nicht klappt mit der Liebe.
Natürlich kann es auch sein, dass es einfach nicht der richtige Zeitpunkt ist für eine Partnerschaft.
Nur es hat auch was mit wollen zu tun.

Aha. Wenn ich nur wirklich will, kann ich auch mit einer mir überhaupt nicht zusagenden Frau eine Partnerschaft eingehen?
Ich gebe zu bedenken, dass ein Übermaß an Kompromissen wohl keinen der beiden Protagonisten zufriedenstellen, geschweige denn glücklich machen würde, oder?

Da bleibe ich lieber

a. bei meinen (vermeintlich) hohen Ansprüchen
b. mir selber treu

Immerhin bringe ich auch einiges an oft geschätzten Attributen in eine Beziehung mit ein und bin es mir selber wert, eine Partnerin zu finden,
die ich wirklich mag und für die ich echte tiefe Gefühle empfinden kann.

Und solange werde ich zu anderen, mir nicht so zusagenden Gelegenheiten eher "Sorry, nein" sagen.....
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
18.666
  • #29
Zitat von Mrs.Right:
@ Truppenursel: Vielleicht fehlt da auch einfach ein wenig Feingefühl. Vielleicht macht es Dir ja auch einfach nur Spaß dummes Zeug zu schreiben!

Bei allem Respekt, die gute Ursel schreibt manchmal wirklich was, was ich nicht nachvollziehen kann. Das geht anderen Foristen hier bei meinem Zeilen auch. Ist normal. Aber dann dem Anderen zu sagen, er schriebe dummes Zeug, das geht mir zu weit. Wir müssen uns nicht gegenseitig abwerten.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.666
  • #30
Zitat von Mrs.Right:

Sorry, für mich sehr einseitig gedacht. Das ganze Thema ist für mich viel zu komplex und von vielen Faktoren beeinflusst, als das man lapidar sagen könnte, du musst nur wollen und schwupp die wupp kommt da der Mann daher, mit dem du eine tolle Partnerschaft führen kannst.