G

Gast

Gast
  • #91
Hier ein Bespiel von Texten, die ich bekomme. Ich lerne Mann kennen, er ist interessiert. Wir tauschen Nummern. Am nächsten Tag schreibt er mir. Dann sagt er, er kann jetzt nicht, danach steht er zur Verfügung. Dann meldet er sich. Fragt, was ich wollte. Ich sage ihm, wieso, du hast mich doch angeschrieben. Schweigen.
Ich treffe ihn zufällig irgendwo wieder, er ist freundlich, er gibt mir ein Glas Wein aus, ich bedanke mich, wir stoßen an, dann dreht er sich um und ist woanders. Muß niemand verstehen. :)
 
G

Gast

Gast
  • #92
anderer Mann. Ich lerne ihn kennen, er ist interesiert, will meine Nummer, weil er leider jetzt gehen muß. Er meldet sich auch am nächsten Tag, um mich ziemlich direkt zu fragen, ob ich Sex mit ihm will. Ich sage, sinngemäß, öh, daß mir nichts an ONS liegt. Dann fragt er, ob ich ihm Bilder von mir senden kann :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.390
  • #93
Zitat von Nolita:
Ich kann solche Antworten nicht greifen.
Ich mache alles, ich mache nichts. Ich date mal Männer, mal nicht, Ich bin hier, ich bin dort, mal bin ich nirgendwo. Was ich auch mache, oder nicht mache, ich bin immer noch oder immer wieder partnerlos.
Ich date kleine Männer, dicke Männer, junge, alte, dumme, intelligente, downdating, updating, gleichdating, ich lerne Männer im echten Leben kennen, ich bekomme Texte, wo Nacktbilder angefordert werden, ich treffe meine Exen wieder, ständig neue, oder auch gar keine, ich bin komisch, die sind komisch, der eine will schwarze Locken, der andere grüne Augen, dem einen bin ich zu dünn, dem anderen zu dick, dies das jenes.
Im Tierreich ist es einfacher :)

Grins, im Tierreich....

Muss man denn unbedingt eine Partnerschaft haben? Ich las irgendwo mal, je mehr man was will, desto mehr läuft es vor einem davon. Anscheinend ist es wirklich so.
 
G

Gast

Gast
  • #94
Dritter Mann. Wir tauschen unsere Nummern. Er chattet eine Stunde mit mir und verschwindet wortlos mitten im Satz.
Eine Woche später meldet er sich wieder. Ohne Entschuldigung oder Erklärung. Wir chatten weiter. Er fragt, wo ich nächstes Wochenende bin und deutet ein beabsichtigtes zufälliges Treffen an. Es kommt nicht zustande, weil er kein Taxi bekommen hatte. Morgens um 6 fragt er wo ich bin. Wieder einige Tage später ein Chat, einfach so wieder offline. Was will er? Einfach nur labern und dann wortlos verschwinden?
 

fafner

User
Beiträge
13.033
  • #95
Zitat von Nolita:
Ich kann solche Antworten nicht greifen. ...
Was ich auch mache, oder nicht mache, ich bin immer noch oder immer wieder partnerlos.
Nach allem, was man hier so erfährt, ist das bei Mentalista kein bißchen anders. Deshalb frage ich mich ja auch immer, wofür ihre Ratschläge gut sein sollen.
 
G

Gast

Gast
  • #96
Zitat von Mentalista:
Muss man denn unbedingt eine Partnerschaft haben? Ich las irgendwo mal, je mehr man was will, desto mehr läuft es vor einem davon. Anscheinend ist es wirklich so.
Dann müßtest du ja schon längst einen Partner gefunden haben :)
Anscheinend ist es auch so, daß die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln erntet. Können wir jetzt auch drüber diskutieren :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.390
  • #97
Zitat von Nolita:
Dritter Mann. Wir tauschen unsere Nummern. Er chattet eine Stunde mit mir und verschwindet wortlos mitten im Satz.
Eine Woche später meldet er sich wieder. Ohne Entschuldigung oder Erklärung. Wir chatten weiter. Er fragt, wo ich nächstes Wochenende bin und deutet ein beabsichtigtes zufälliges Treffen an. Es kommt nicht zustande, weil er kein Taxi bekommen hatte. Morgens um 6 fragt er wo ich bin. Wieder einige Tage später ein Chat, einfach so wieder offline. Was will er? Einfach nur labern und dann wortlos verschwinden?

Nicht die Nummern tauschen, nicht chatten...? Du bist anscheinend jünger als ich, das Chatten war für mich immer was unverbindliches. Wer im Satz verschwindet..., aus das "Spiel" und Tschüss.

Warum weiter mit ihm geschattet, nachdem er eine Woche später sich wieder gemeldet hat? Warum wieder reagiert, morgens um 6 Uhr? Liest sich doch gaga, so ein männliches Verhalten.

Nicht fragen, was ER will, sondern frage dich selbst, warum du so was mit machst .-)
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #98
Zitat von Nolita:
Dritter Mann. Wir tauschen unsere Nummern. Er chattet eine Stunde mit mir und verschwindet wortlos mitten im Satz.
Eine Woche später meldet er sich wieder. Ohne Entschuldigung oder Erklärung. Wir chatten weiter. Er fragt, wo ich nächstes Wochenende bin und deutet ein beabsichtigtes zufälliges Treffen an. Es kommt nicht zustande, weil er kein Taxi bekommen hatte. Morgens um 6 fragt er wo ich bin. Wieder einige Tage später ein Chat, einfach so wieder offline. Was will er? Einfach nur labern und dann wortlos verschwinden?

Ja, genau! Zeitvertreib mit dir! Hast du für dich noch keine nogo Kriterien entwickelt? Es hört sich so beliebig an, als gibst du jedem .......träger die Möglichkeit, dich kennenzulernen.
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Yin

Mentalista

User
Beiträge
16.390
  • #99
Zitat von Nolita:
anderer Mann. Ich lerne ihn kennen, er ist interesiert, will meine Nummer, weil er leider jetzt gehen muß. Er meldet sich auch am nächsten Tag, um mich ziemlich direkt zu fragen, ob ich Sex mit ihm will. Ich sage, sinngemäß, öh, daß mir nichts an ONS liegt. Dann fragt er, ob ich ihm Bilder von mir senden kann :)

In welchem Umfeld lernst du diese Männer kennen?
 
G

Gast

Gast
  • #100
Zitat von Mentalista:
Nicht die Nummern tauschen, nicht chatten...? Du bist anscheinend jünger als ich, das Chatten war für mich immer was unverbindliches. Wer im Satz verschwindet..., aus das "Spiel" und Tschüss.

Warum weiter mit ihm geschattet, nachdem er eine Woche später sich wieder gemeldet hat? Warum wieder reagiert, morgens um 6 Uhr? Liest sich doch gaga, so ein männliches Verhalten.

Nicht fragen, was ER will, sondern frage dich selbst, warum du so was mit machst .-)
Ich denke, wir sind in etwa ein Alter. Heutzutage läuft alles über Whats App.
Ich habe nicht um 6 reagiert, sondern nach geraumer Zeit.

Ich mache das mit, weil ich diesen Mann beim Kennenlernen richtig toll fand! Darum!
 
G

Gast

Gast
  • #101
Zitat von Yvette:
Ja, genau! Zeitvertreib mit dir! Hast du für dich noch keine nogo Kriterien entwickelt? Es hört sich so beliebig an, als gibst du jedem .......träger die Möglichkeit, dich kennenzulernen.
Da jeder Mensch und jede Situation unterschiedlich ist und individuelle Betrachtung nie verkehrt ist, führe ich keine Listen.
Ich weiß noch nicht mal, mit wie vielen Männern ich in meinem Leben Sex hatte. Ich habe nie mitgezählt. Schlimm?
 
G

Gast

Gast
  • #105
Zitat von Mentalista:
Trifft auf mich nicht zu. Da ich nicht hinterher renne, nicht will und anscheinend nicht wahllos auf jeden Kontakt reagiere, bin ich ohne Mann an meiner Seite.
Worauf reagierst du denn? Wo lernst du Männer kennen?

P.S::Alle diese Männer hatte ich nicht online kennengelernt. Ich kannte sie teilweise bereits vom Sehen. Das sind alles Männer, die beim Kennenlernen einen guten und sympathischen Eindruck gemacht haben. Daher sind es nicht "Wahllose" Kontakte.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

Gast
  • #106
Zitat von Nolita:
Hier ein Bespiel von Texten, die ich bekomme. Ich lerne Mann kennen, er ist interessiert. Wir tauschen Nummern. Am nächsten Tag schreibt er mir. Dann sagt er, er kann jetzt nicht, danach steht er zur Verfügung. Dann meldet er sich. Fragt, was ich wollte. Ich sage ihm, wieso, du hast mich doch angeschrieben. Schweigen.
Ich treffe ihn zufällig irgendwo wieder, er ist freundlich, er gibt mir ein Glas Wein aus, ich bedanke mich, wir stoßen an, dann dreht er sich um und ist woanders. Muß niemand verstehen. :)

Dann habe ich die Lösung für all deine probleme gefunden: ICH trinke keinen Wein :)
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #107
Zitat von Nolita:
Da jeder Mensch und jede Situation unterschiedlich ist und individuelle Betrachtung nie verkehrt ist, führe ich keine Listen.
Ich weiß noch nicht mal, mit wie vielen Männern ich in meinem Leben Sex hatte. Ich habe nie mitgezählt. Schlimm?

Nöh! Werden wohl nicht nur drei gewesen sein!

Was ist mit dem Beliebigkeitsargument?
 
G

Gast

Gast
  • #108
Zitat von fafner:
Nach allem, was man hier so erfährt, ist das bei Mentalista kein bißchen anders. Deshalb frage ich mich ja auch immer, wofür ihre Ratschläge gut sein sollen.
Es sind nie greifbare Ratschläge. Es sind aber auch nie greifbare Fragestellungen, zu denen konkreter "Rat" möglich wäre.
Ich frage ja nicht, wie ich Basilkum aussähen soll oder wie ich einen Reifen wechseln lerne. Meine, oder unsere, Fragestellungen sind komplexer. Ein Außenstehender in einem Forum wird auch nie den gesamten Zusammenhang solcher komplexer Themen erkennen können, da es fast unmöglich ist, Gesamtsituationen zutreffend zu schildern.
Aber selbst dann, es gibt ganz viele Dinge, da kann man nichts "raten". Oder "Rat" führt nicht zum Ziel. Manchmal gibt es auch einfach nichts, was man aktiv ändern oder tun kann.
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #109
Die Komplexität weiblicher Fragestellungen hat mich im Endeffekt ja auch dem Fussball in die Arme getrieben :)
 
G

Gast

Gast
  • #110

Pat65

User
Beiträge
166
  • #111
Nolita, nach meiner Wahrnehmung ist das ziemlich wahllos. Wer Dich online oder sogar mitten im Gespräch ohne Erklärung stehen lässt, ist respektlos. Auch wer Dich nach Sexbildern fragt, ist respektlos. Ich glaube, die meisten Menschen würden so jemanden nicht als Freund und schon gar nicht als Partner wollen. Du tolerierst das aber alles. Dadurch kommst Du meiner Ansicht nach sehr bedürftig rüber und bist vermutlich als mögliche Partnerin nicht interessant. Bei diesen Vollpfosten ist das auch besser, so, aber die Guten unter Deinen Dates bemerken möglicherweise auch eine gewisse Rastlosigkeit und Beliebigkeit bei Dir und das schreckt ab.
Dein Selbstwertgefühl könnte ein Upgrade gebrauchen, finde ich. Überlege, was DU möchtest, was Dir guttut.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #112
Zitat von Nolita:
Es spielt keine Rolle, ob drei oder wieviele. Inwiefern ist das wichtig für dich, daß du eine Zahl nennst? Mit Ausrufezeichen?

Welches Beliebigkeitsargument?

Dass du zu beliebig datest! Siehe oben - und das der Grund bei dir sein könnte für viele Enttäuschungen - deine Texte sind voll davon!
 
G

Gast

Gast
  • #113
Das ist es ja, was ich meine! Wie man es macht, ist es verkehrt. Früher habe ich gefühlt ewig mit Männern Mails geschrieben, telefoniert, um dann beim Date poufpouf zu erleben. Da habe ich mich dann geärgert, daß ich so viel Zeit vergeudet habe mit ausführlichen Korrespondenzen. Oder Dates kamen erst gar nicht zustande. Weil es "Schisser" waren, wie im anderen Thread zu lesen ist. Oder weil sonst irgendwas gab, was dann "entfremdete".
Das hat auch ganz schön frustriert und nagte mehr an mir, als wenn irgendein Trottel Nacktbilder von mir will. warum? Weil ich da schon irgendwelche "Gefühle" investiert hatte, Vertrautheit oder so.
Jetzt lasse ich das ganze wochenlange Gequatsche lieber weg und treffe mich schneller mit den Männern und mache mir lieber ein persönliches Bild. Was aber auch nicht zutreffen muß, sieht man ja an den Männern, die ich zuerst in echt kennengelernt hatte , die alle einen guten Eindruck machten und wo dann erst die bekloppten Texte kamen :)
 
G

Gast

Gast
  • #114
Zitat von Pat65:
Nolita, nach meiner Wahrnehmung ist das ziemlich wahllos. Wer Dich online oder sogar mitten im Gespräch ohne Erklärung stehen lässt, ist respektlos. Auch wer Dich nach Sexbildern fragt, ist respektlos. Ich glaube, die meisten Menschen würden so jemanden nicht als Freund und schon gar nicht als Partner wollen. Du tolerierst das aber alles. Dadurch kommst Du meiner Ansicht nach sehr bedürftig rüber und bist vermutlich als mögliche Partnerin nicht interessant. Bei diesen Vollpfosten ist das auch besser, so, aber die Guten unter Deinen Dates bemerken möglicherweise auch eine gewisse Rastlosigkeit und Beliebigkeit bei Dir und das schreckt ab.
Dein Selbstwertgefühl könnte ein Upgrade gebrauchen, finde ich. Überlege, was DU möchtest, was Dir guttut.
Ich toleriere solche Anfragen nicht. Ich treffe mich ja nach solchen Anfragen nicht mehr mit diesen Männern. Wenn es so rüberkam, als ob ich dann nett weiterplaudere oder gar eine Partnerschaft in Betracht ziehe, dann ist das ein falscher Eindruck.
Daher wissen die auch gar nicht, ob oder wie bedürftig ich bin.

Woher sollen meine Dates wissen, was ich sonst so erlebe? Oder wie "beliebig" ich bin?
 
G

Gast

Gast
  • #115
Zitat von Yvette:
Dass du zu beliebig datest! Siehe oben - und das der Grund bei dir sein könnte für viele Enttäuschungen - deine Texte sind voll davon!
Was ist denn mit deinen Dates? Du sagst immer, die wollten alle nur angeben mit ihren Autos und Matisses und FKK Strandanlagen. Kriegst du das vorher nicht mit, in euren ausführlichen Mails oder Telefonaten, wie angeberisch sie sind?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #116
Zitat von Nolita:
Was ist denn mit deinen Dates? Du sagst immer, die wollten alle nur angeben mit ihren Autos und Matisses und FKK Strandanlagen. Kriegst du das vorher nicht mit, in euren ausführlichen Mails oder Telefonaten, wie angeberisch sie sind?

Du verwechselst da etwas: Ich treffe mich nicht mit solchen Menschen, weil ich Kriterien und ein gutes Bauchgefühl habe - du kommst richtig aggressiv rüber? Was ist los!?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #118
Zitat von Nolita:
Das ist es ja, was ich meine! Wie man es macht, ist es verkehrt. Früher habe ich gefühlt ewig mit Männern Mails geschrieben, telefoniert, um dann beim Date poufpouf zu erleben....
Jetzt lasse ich das ganze wochenlange Gequatsche lieber weg und treffe mich schneller mit den Männern und mache mir lieber ein persönliches Bild. Was aber auch nicht zutreffen muß...

Wenn es nicht passt, ist es eh wurscht, was man macht...

Die Vorgehensweise des schnellen Treffens habe ich schon immer favorisiert. Damit gar nicht erst ein Kopf-/Gefühlskino in Gange kommt. Gleichwohl würde ich mich nicht mit jedem treffen wollen, der mich kontaktiert. Da sollten schon ein paar Passungen vorhanden sein. Was ja nicht impliziert, dass man sich auch verliebt.

Ob man nun wenig oder viel datet, es bleibt eben Glückssache....
 
G

Gast

Gast
  • #119
Ich treffe mich bestimmt nicht mit jedem, der mich kontaktiert :) also, alles gut! :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #120
Ich versuch mal, die "Diskussion" wieder zum Thema Downdating zurückzubringen.
Es gibt Downdater und Downnichtdater, also Leute, die jemanden deswegen nicht daten, weil sie nicht downdaten wollen.
Diese Formulierungen sind bei vielen nicht so beliebt. Beliebt ist da die Rede von "Passung" oder eben "paßt nicht".
Nun wundert mich aber, daß in Zusammenhang mit dem "paßt nicht zusammen" beinahe immer so Horrorgeschichten erzählt werden, wie der andere sich verhalten hat, gesprochen hat, gekleidet war, unzuverlässig ist usw. Klingt beinahe so wie Downdating und Überheblichkeit, aber soll ja was ganz anderes sein, ist ja nur Nihctpassen.
Zum Nichtpassen gehören aber immer zwei. Weshalb lese ich hier so wenig Geschichten vom "Nichtpassen", wo sich nicht der andere, sondern man selber horrormäßig verhalten hat? Wo jemand sagt, es habe nicht gepaßt, weil er selbst zu ungebildet, schlecht gekleidet, unhöflich, freakig, stinkend, unzuverlässig usw. ist? Oder besser: wo jemand erzählt, es passe deswegen nicht, weil der andere sich zu höflich verhält, einen zu guten Charakter hat, immer das richtige Wort findet, zu aufmerksam ist usw.?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: