vialavita

User
Beiträge
202
  • #1

distanz und nähe

hallo,
ich muss gestehen, dass ich es gar nicht anziehend empfinde, wenn ich in einem profil solche einträge wie "ich wünsche mir, in deinen armen einzuschlafen" dich umarmen" o.ä.
es bewirkt, dass ich mich distanciere, es erzeugt in mir eher angst als nähe.
wie geht es euch mit solchen aussagen? spricht es euch an?
w/45
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.271
  • #2
steht leider

in jedem dritten Frauenprofl. Sehr abtörnend.
 
Beiträge
69
  • #3
AW: distanz und nähe

Es spricht mich nicht an. Die Damen kennen mich noch gar nicht. Also können sie auch nicht davon träumen, in meinen Armen einzuschlafen.
 

vialavita

User
Beiträge
202
  • #4
AW: distanz und nähe

findest du auch?
es ist so wie-man gibt sich schon von vorn herein, oder?
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #5
AW: distanz und nähe

...ganz davon abgesehen, dass es auf mich einen sehr wahllosen Eindruck macht (schließlich lesen das im besten Fall viele andere Frauen auch, sollen die sich alle angesprochen fühlen?), hat es etwas Verpflichtendes und unangemessen Einnehmendes. Für mich schwingt da der Verdacht von "Notdurft" mit, finde ich persönlich ziemlich unsexy. Ich würde das in oben genannter Form nicht mal gern von meinem Partner hören wollen.
 

Scrat

User
Beiträge
125
  • #6
AW: distanz und nähe

Ich finde es gut. Allerdings sobald man einen Satz auf mehreren Profilen wieder findet verliert es halt an Bedeutung. Trotzdem - OK
Gruß,
Scrat
 

Sarah

User
Beiträge
324
  • #7
AW: distanz und nähe

Für mich kann in solchen Formulierungen eben der Wunsch nach Nähe oder Vertrautheit zum Ausdruck kommen oder auch schöne Erinnerungen. Wenn jemand durch sein Profil diesen Teil seiner Persönlichkeit zeigt, weil es ihm wichtig ist, spricht es mich an. Wenn es nur so ein hingeworfener Satz ist, dann nicht.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #8
...dann habe ich Dich wohl schon gelesen, Frank :)

Ich fand das um Klassen weniger grenzwertig als bei vielen anderen.
Aber: Du sprichst damit JEDE Besucherin Deines Profils an.
Das ist das, was mich daran am meisten abschreckt.

Meinen Kopf auf den Bauch meines Partners legen zu können, dürfen und sollen
ist für mich mehr als ein "nace-to-have", aber das erfahre ich auch gern erst in privaterem Rahmen. Ich mag nicht schon im Vorfeld als "die Richtige" abgesprochen werden - wie alle anderen auch.
 

Catherine

User
Beiträge
115
  • #9
AW: distanz und nähe

Also ehrlich gesagt klingt das für mich nach diesem aufgesetzten und auswändig gelernten Rosamunde-Pilcher-Klischee. Ich finde es ganz schrecklich !!

Mit vermittelt es den Eindruck, dass Mann glaubt zu wissen, was Frau hören oder lesen möchte und dann genau die Phrasen abdrischt, die er aus Büchern oder Filmen kennt. Dieses Gesäusel hat so überhaupt nichts mit Romantik und Tiefe zu tun, es wirkt einfach nur dümmlich auf mich.
 
M

Mary

Gast
  • #10
AW: distanz und nähe

Ich finde diese "DU"-Ansprachen im Profil auch - abschreckend.

Schöner Tag: wenn ich ihn mit DIR verbringen kann.
Schönster Urlaub: der nächste mit DIR
Und der Knaller: wovon kann ich mich nicht trennen: von DIR!!!

Ich finde das peinlich, oberflächlich, dumm, einfallslos, wahllos, nichtssagend - bäääääääh!
Die Anschreiben von solchen "Profilen" passen da meist auch sehr gut dazu.

Da klick ich sofort aufs rote X.

Lg
Mary
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #11
Mal ein umgekehrtes Beispiel...

...mich hat ein Mann in der ersten Nachricht gesiezt. Diese Nachricht war ellenlang, sehr auf meine Profildaten bezogen und (bis auf die merkwürdige Tatsache des "Sie") sehr persönlich. Vor dieser Nachricht hätte ich gesagt: "Finde ich überzogen, ein Mann der mich hier siezt, ist eher abtörnend als spannend. Genau dieser Mann ist aber derjenige, der gerade mein reales Leben "rockt", im wahrsten Sinne des Wortes. Will sagen: sag niemals nie. Der erste Kontat ist unter Umständen nur ein grauer Pinselstrich in einem knallbunten Gemälde.
 
M

Mary

Gast
  • #12
AW: distanz und nähe

Hm, Goldmarie, na ich weiß nicht ... ;-) Aber wenn Sie es sagen ... ;-))
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #13
AW: distanz und nähe

...manchmal ist der erste Kontat unter Umständen aber auch nur
ein grauer Pinselstrich in einem gleichbleibend grauen Gemälde...

ausreichend relativiert? ;D
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #14
AW: distanz und nähe

Ach, wir wissen doch alle nicht, was unsere Mitstreiter für Vorerfahrungen gemacht haben
Ja ,wir neigen zu den schnellen Urteilen, die sich an den Vorerfahrungen ausrichten.
Es ist eben manchmal schwer sich selbst zu stoppen, wenn die Reaktionskette angesprungen ist.
Also ich oute mich mal, dass ich die Du Ansprache im Profil nicht schlimm finde, weil sie eine tiefe Sehnsucht ausdrückt. Ich hätte gern nur nicht die Stereotypien oder gleich die Nennung von S** als Grundvoraussetzung.
Da möchte ich lieber einen einzelnen Menschen erkennen können und nicht Max Mustermann (oder für die ander Hälfte Doris Durchschnittsfrau).
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #15
AW: distanz und nähe

Na ja....
ich denke, dass meine Mitstreiterinnen auch ihre Gründe haben, warum sie das so empfinden. Das ist genauso ok, wie Sehnsucht zu empfinden und die auszudrücken.
Romantik wir auch als 'Waffe' eingesetzt um zu überrollen, das ist auch nicht ... schön.
Ich denke die Kritik geht an die Beliebigkeit, die kann ich gut verstehen und die trage ich auch mit.
In meinem Leben lasse ich mir Platz für den Versuch, wenn ich es nicht mehr versuche, habe ich gleich verloren.
Distanz/Nähe ist eben relativ (sagt schon EInstein)
 
M

Mary

Gast
  • #16
AW: distanz und nähe

@ Frank

Es geht gar nicht darum, dass solche wie ich den Ausdruck von Sehnsucht nicht gut finden oder Romantik für überholt halten.

Nur was man eben z.b. für romantisch hält, oder WIE und WANN und WO sich diese Sehnsucht ausdrückt, da gibts eben unterschiedliche Geschmäcker. Zum Glück! ;-)) Für mich ist das Profil dafür der falsche Ort und der falsche Zeitpunkt und geht an zu viele Empfänger. Das meinte ich auch mit Wahllosigkeit. Ich stell mal meine Sehnsucht zur Schau, irgendeine wird schon drauf anspringen. Ich bin sicher dass du das nicht so siehst, aber auf mich machen solche Profile dennoch diesen Eindruck. Ich möchte gemeint sein und das ist frühestens dann der Fall wenn man sich kennengelernt hat. Live und in Farbe. Womit wir beim richtigen Zeitpunkt wären. Und wie sich das dann ausdrückt, darf gerne individuell sein. ;-)

Aber ist ja gut, dass wir da alle nicht gleich ticken. So bleibts hier spannend und der/die eine mit dem/der es dann passt ist dann eben jemand ganz besonderer. :)

Lg
Mary
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #17
@Frank

...die Frage war ja, ob uns persönlich das anspricht
und diese Frage habe für mich persönlich beantwortet.
Es ist doch wunderbar, dass das, was mir missfällt,
bei (vielen) anderen auf Gegenliebe stößt.
Alles andere wäre ja auch fatal und mich deucht,
Du bist einer von den wirklich Guten. :eek:)
 

Catherine

User
Beiträge
115
  • #18
AW: distanz und nähe

@Frank,

warum fühlst du dich denn so angegriffen? Jeder kann und soll doch das tun, was er für richtig hält. Natürlich würde ich das wegklicken, weil es mir eben nicht zusagt. Aber ich spreche ja nicht für alle Frauen hier. Sicher gibt es auch genug, die darauf ansprechen.

Dennoch darf ich ja meine ureigene Meinung zum Thema haben. Ich stehe halt eben nicht so auf dieses "Gesülze" von angeblicher Romantik. Sicherlich spielt hier mit hinein, dass ich genug Männer kenne, die von sich behaupten: "Kennst du den Knopf bei einer Frau, hast du schon gewonnen". Sie setzen eben gerade zielgerichtet diese verbalen Pilcher-Momente ein, weil sie erkennen, dass Frau das gerne hört und wohl auf sich bezieht.

Ich habe erlebt, dass da Gedichte aus dem Internet mit copy and paste als ach so romantisches Werk benutzt werden, dass die Holde mit Süßholzraspel vom Feinsten umgarnt wird, bis man am Ziel seiner Wünsche ist. Ich hatte Gelegenheit mitzuerleben, mit welcher unglaublichen Taktik Mann solche Dinge benutzt. Zum Glück ging es nicht um meine Person, so dass ich das mit genug Abstand betrachten konnte. Ich fand es entsetzlich und daher sind für mich Worte in erster Linie Schall und Rauch. Nichts ist einfacher als Worte zu finden, die manipulieren - in jede Richtung -. Nichts ist einfacher, als irgendwelche Phrasen zu dreschen, die der Gegenüber hören will. Und ganz schlimm ist es, wenn es sich um Frauen handelt, die lange alleine sind, also potentiell einsame Frauen, die so empfänglich sind für ein bisschen Liebe und Romantik.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, worauf er anspringt und was hinter den Worten steht. Und daher ist das, was ich sage, zu deinem Glück lieber Frank, nicht allgemeingültig.
 

vialavita

User
Beiträge
202
  • #19
AW: distanz und nähe

hallo,
was mich bei dieser formulierung stört ist, dass ich mich direkt angesprochen fühle, ohne es zu sein. zu einem kann dieser mann nicht wissen, ob ich es überhaupt will, mit ihm aufzuwachen zb, zum anderen, weiß ich es auch nicht, denn ich ihn nicht kenne, deshalb kommt es mir vor als eine sinnlose einbildung, und weil ich eher ein distancierter mensch bin, den man langsam und geduldig, kennenlernen muss, als eine grenzenüberschreitung
 
J

Jenny Treibel

Gast
  • #20
AW: distanz und nähe

ich schlafe gerne zu zweit ein aber wache am liebsten alleine auf.
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #21
AW: distanz und nähe

... und ich schlafe gern zu zweit ein und wache von allein wieder auf...
.... und er ist immer noch da und kein Traumgebilde *seufz
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Soulmate2020 Expertenrat 0
N Dating-Tipps 47
R Beziehung 75
Ariadne_CH Beziehung 267
V Beziehung 29