D

Deleted member 24797

  • #63
Zu Fuss ums Mittelmeer. Dafür braucht es Frieden und genügend Sicherheit in all diesen Ländern. Und einen Partner, der mitkommt. Ob ich dann, wenn das da wäre, noch gehen kann?

Vielleicht ein Buch schreiben, oder mehr als eins? Oder einen Blog? Oder eine Kolumne? Oder eine eigene Radiosendung? Oder einen Film drehen?

Wenn ich genügend Energie hätte, um dies neben meiner Arbeit zu tun, würde ich auch gerne einen Sterbebegleitungskurs machen und todkranke oder alte Menschen, die niemanden haben, begleiten.

Oder ein ganz bestimmtes Projekt, das mit meiner beruflichen Tätigkeit zu tun hat, verwirklichen, von dem ich aber hier nichts erzählen will.

Mich mal ganz klar auf eine dieser Ideen festlegen.
 
Beiträge
6.658
Likes
11.044
  • #64
Mich mal ganz klar auf eine dieser Ideen festlegen.
Der vielleicht wichtigste Punkt.
Ich habe mal im Gespräch mit einer Freundin, die damals schon recht krank war (und mittlerweile verstorben ist) gesagt, dass ich eine bestimmte Sache irgendwann mal machen möchte. Da ist sie mir sehr emotional ins Wort gefallen und hat gemeint "ich bitte dich, sag nicht irgendwann, sonder tu es wenn es dir ein Anliegen ist."
Seither überprüfe ich meine Wünsche sehr genau, ob es halt nur so dahin gesagt ist, weil von der Idee her ganz nett, aber eigentlich doch nicht so, dass ich da Energie und Zeit reinstecken möchte, um sie zu verwirklichen oder ob es mir echte Herzensanliegen sind. Wenn ja, dann verfolge ich das auch sehr konsequent.
Eine Frage, die mir dabei hilft ist, ob ich es bereuen/betrauern würde, es nicht getan zu haben, wenn mein Leben zu Ende wäre und ich keine Chance hätte, es noch nachzuhole
 
Beiträge
7.135
Likes
11.133
  • #66
Zu Fuss ums Mittelmeer. Dafür braucht es Frieden und genügend Sicherheit in all diesen Ländern. Und einen Partner, der mitkommt. Ob ich dann, wenn das da wäre, noch gehen kann?

Vielleicht ein Buch schreiben, oder mehr als eins? Oder einen Blog? Oder eine Kolumne? Oder eine eigene Radiosendung? Oder einen Film drehen?

Wenn ich genügend Energie hätte, um dies neben meiner Arbeit zu tun, würde ich auch gerne einen Sterbebegleitungskurs machen und todkranke oder alte Menschen, die niemanden haben, begleiten.

Oder ein ganz bestimmtes Projekt, das mit meiner beruflichen Tätigkeit zu tun hat, verwirklichen, von dem ich aber hier nichts erzählen will.

Mich mal ganz klar auf eine dieser Ideen festlegen.
Den ersten Wunsch finde ich wunderbar.
Aber insgesamt ist so viel "hätte", "vielleicht", "wenn dann", so viel Unverbindlichkeit. Das klingt nicht, als würdest Du für ein Thema wirklich brennen. Für mich ist das so eine "ich-könnte"-Liste. Die ist bei mir sehr lang und trudelt so nebenher. Anders als ein (sich selbst forderndes) "ich will" zu einem konkreten Wunsch (mir wird tatsächlich gerade erst bewusst, dass ich dieses Jahr so ein "ich will" hatte und umgesetzt habe).
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24797

  • #67
Den ersten Wunsch finde ich wunderbar.
Aber insgesamt ist so viel "hätte", "vielleicht", "wenn dann", so viel Unverbindlichkeit. Das klingt nicht, als würdest Du für ein Thema wirklich brennen. Für mich ist das so eine "ich-könnte"-Liste. Die ist bei mir sehr lang und trudelt so nebenher. Anders als ein (sich selbst forderndes) "ich will" zu einem konkreten Wunsch (mir wird tatsächlich gerade erst bewusst, dass ich dieses Jahr so ein "ich will" hatte und umgesetzt habe).
Doch, doch, es gibt ein Thema, für das ich sehr brenne. Das mache ich auch beruflich, und wenn ich die Kraft habe, noch etwas darüber hinaus. Aber das erwähne ich hier nicht. Ausserdem ist es ja nicht etwas, das ich tun möchte, sondern etwas, das ich tue. Dass ich das tue und auch weiter tun will, macht mein Leben schon zu einem gelungenen, auch wenn ich die anderen Dinge vielleicht nie tun werde.
Meine Liste hier ist wohl ganz ähnlich wie deine sehr lange "ich-könnte"-Liste.
 
D

Deleted member 24797

  • #68
Es war ein bisschen ein Witz.
Im Moment kann ich vermutlich keine dieser Ideen verwirklichen, oder höchstens die allerkleinste. Aber vielleicht habe ich ja mal mehr Kraft?
Es heisst aber nicht, dass ich nichts tun würde, was mir wichtig wäre, im Gegenteil. Das mir Allerwichtigste von dem, was in meiner Macht steht, tue ich natürlich schon!
 
Beiträge
848
Likes
2.179
  • #69
Ach ja, meinen Post 29 mache ich hiermit rückgängig.
Von meinen Lieben will keiner mit, falsche Jahreszeit, kein Innenpool auf dem Schiff.
Dann hatte ich erst gedacht, ich mache es alleine. Aber leider habe ich zu viel gegoogelt: viermal Norovirus allein in diesem Jahr in der Presse ... :eek: und Betroffene haben arg geschimpft, schlechte Organisation während der Epidemie. Letztes Jahr auch schon. Da habe ich keine Lust drauf, das zu riskieren. Dann gab es auch diverse andere negative Meldungen zu dieser Schiffsserie. Eine Kreuzfahrt mit besserem Schiff ist doppelt bis dreimal so teuer, Qualität hat halt ihren Preis. Und die Abfahrthäfen haben eine zu lange Anfahrt für mich.
Den Traum habe ich also gestrichen ...:(:(:(
 
D

Deleted member 21128

  • #70
Das geht aber schnell. :oops:
Jetzt suchst dir ein Schiff aus, das deinen Anforderungen entspricht und das du dir leisten kannst. Dann googelst du auf gar keinen Fall irgendwelche Bewertungen darüber, weißt doch, wie in Foren Sachen schlecht geredet werden. Und dann suchst du dir eine Reisebegleitung, zB bei urlaubspartner oder so.
Hopp hopp. YOLO! :)
 
Beiträge
6.039
Likes
6.572
  • #71
Ach ja, meinen Post 29 mache ich hiermit rückgängig.
Von meinen Lieben will keiner mit, falsche Jahreszeit, kein Innenpool auf dem Schiff.
Dann hatte ich erst gedacht, ich mache es alleine. Aber leider habe ich zu viel gegoogelt: viermal Norovirus allein in diesem Jahr in der Presse ... :eek: und Betroffene haben arg geschimpft, schlechte Organisation während der Epidemie. Letztes Jahr auch schon. Da habe ich keine Lust drauf, das zu riskieren. Dann gab es auch diverse andere negative Meldungen zu dieser Schiffsserie. Eine Kreuzfahrt mit besserem Schiff ist doppelt bis dreimal so teuer, Qualität hat halt ihren Preis. Und die Abfahrthäfen haben eine zu lange Anfahrt für mich.
Den Traum habe ich also gestrichen ...:(:(:(
Nicht streichen - ändern ! Downsizing ist absolut en vogue ! :)

Such Dir einen netten Skipper, der Dich mal auf seiner Yacht mitnimmt in die „Dänische Südsee“ - die liegt ja quasi vor der Türe !
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1
Likes
0
  • #73
den Motorradführerschein machen - auf Wunsch der Ex-Frau nicht gemacht, weil sich in ihrer Familie bereits ein schwerer Motorradunfall ereignete und sie mich aus Angst bat, darauf zu verzichten. Nun wird der "Lappen" im Frühjahr, Voraussetzung die Gesundheit macht mit, gemacht und dann will ich in 2-3 Jahren mit einer Harley Fat Boy die Tour fahren, die ich letztes Jahr bereits mit dem Auto gefahren bin: Grand Canyon, Monument Valley, Antilope Canyon, Vegas, LA. Der Trip war mit dem Auto schon gigantisch aber mit so einem Motorrad...
 
Beiträge
3.123
Likes
4.300
  • #74
Wenn ich genügend Energie hätte, um dies neben meiner Arbeit zu tun, würde ich auch gerne einen Sterbebegleitungskurs machen und todkranke oder alte Menschen, die niemanden haben, begleiten.
Das solltest dir sehr gut überlegen. Im Endeffekt muss man da emotionale Distanz wahren und darf das Schicksal dieses Menschen nicht an sich heran lassen, sonst geht man daran kaputt. Frag mal Feuerwehrleute, Notärzte, Seelsorger, wie die mit dem Sterben eines Menschen umgehen. Das ist nichts für schwache Nerven.
 
Beiträge
6.658
Likes
11.044
  • #75
Das solltest dir sehr gut überlegen. Im Endeffekt muss man da emotionale Distanz wahren und darf das Schicksal dieses Menschen nicht an sich heran lassen, sonst geht man daran kaputt. Frag mal Feuerwehrleute, Notärzte, Seelsorger, wie die mit dem Sterben eines Menschen umgehen. Das ist nichts für schwache Nerven.
Ich kenne einige Menschen, die in der Hospizarbeit tätig sind. Starke Nerven (wie du es ausdrückst) braucht es dafür nicht. Durchaus empathische Menschen, die in der Ausbildung aber eine gute Psychohygiene lernen.
Belastende Faktoren haben viele Berufe.