Beiträge
3
Likes
0
  • #1

Dilemma - soll ich Sie nach Treffen fragen?

Vor knapp 3 Wochen schrieb ich eine Frau auf Parship an, deren Profil mir sehr gefällt. Wie meistens bekam ich jedoch keine Antwort, doch ich liess nicht locker und hakte nochmal nach und tatsächlich: ich bekam eine Antwort! Sie erklärte mir dann, dass sie mir nicht zurückschreiben konnte, weil sie keinen Premium Account hätte. Sie könne mir aber nun für kurze Zeit Antworten, da Parship ihr Premium-Funktionen zum ausprobieren offeriert hat. Nach ein paar schönen Mails hin und her hinterliess sie mir daher rasch ihre Telefon Nummer und wir stehen seither in regem SMS Kontakt.

Jeden Tag schreiben wir uns lange SMSen über alltägliches, unsere Hobbys, Lebensansichten usw. und ich finde die Frau unglaublich intressant und möchte sie gern nach einem Treffen fragen! Jedoch habe ich bis jetzt gezögert aus mehreren Gründen:

- 1. Hat sie mir anfangs erklärt, sie habe sich auf Parship nur zum "Spass" registriert. Das verzweifelte suchen und die Oberflächlickeit der Typen auf dieser Plattform (die sich immer gleich treffen wollen) sind ihr ein Dorn im Auge. Ich wollte also nicht oberflächlich erscheinen und sie nicht direkt zu einem Treffen drängen..

- 2. Sie fragte mich dann danach, ob ich mit Ihr Briefe schreiben wolle und erklärte mir, dass sie gerne lange SMSen mit mir schreibe, weil sie schon immer einen Brieffreund wollte. Das finde ich ja auch irgendwie süss, jedoch frage ich mich hald, ob da ein romantischer Gedanke dahintersteckt oder ob sie wirklich nur rein platonisch an mir intressiert ist??

Mein Dilemma ist nun, dass sie ich sie gerne zu einem Treffen fragen würde, aber ich es auch nicht kapput machen will, indem ich zu ungeduldig auftrete. Ich schreibe ja wirklich gerne mit ihr, jedoch suche i schon etwas "richtiges". Wie sage ich ihr das nur am Besten?

Soll ich noch etwas abwarten? Ich wollte sie eigentlich in meinem ersten Brief danach fragen. Das wäre irgendwie romantischer.. (Das Problem ist aber, dass sie denn ersten Brief schreiben will und ich auf diesen warten müsste, weil ich erst dann ihre Anschrift kennen würde..)
Zu lange warten will ich eben auch nicht. Es soll ja nicht der Eindruck entstehen ich sei nicht interessiert! Und vielleicht wartet sie ja darauf, dass ich den ersten Schritt mache?
Ich bin ein wenig durch den Wind und weiss nicht mehr recht was ich tun soll, weil ich Angst habe, es wie immer zu vermasseln... Soll ich sie ganz normal zu einem Treffen fragen? Oder auch erklären, warum ich gezögert habe?
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #2
Wie lange geht das schon so mit dem sich schreiben? Was sie da geschrieben hat könnte auch nur ihre Strategie sein, sich allzu stürmische Kontakte vom Hals zu halten ... dann ist es sicher nicht falsch, mit dem Vorschlag eines Treffens ein wenig zu warten (sollte der SMS-Kontakt erst einige Tage bestehen ...). Ich weiß nicht, ob so ein Vorschlag "romantisch" sein muss, für mich muss er das überhaupt nicht sein, weil ich denke, so ein Treffen gehört auch noch mit zum "ausprobieren", ob man denn zusammenpasst ... aber das kommt natürlich auf ihren Charakter an.

Mit Sicherheit kann ich dazu nur eines sagen: Wenn sie wirklich NUR auf der Suche nach einem Brieffreund ist wird sich das auch nicht ändern, egal wie du vorgehst. Deshalb finde ich: Sage ihr erstmal gar nicht, dass du ja "eigentlich was richtiges" suchst. Bitte sie einfach um ein Treffen, das ist als Signal sicher deutlich genug. Wenn sie das dann nicht will ist die Sache geklärt und es gibt nichts, was du hättest "besser" machen können, um das zu ändern.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #3
...und was machst du, wenn sie den Brief ohne Absender schickt?

Sie sagt, sie hat sich nur zum Spaß bei Parship angemeldet weil sie einen Brieffreund sucht und findet die ernsthaft suchenden, die sich sinnvollerweise mit ihren Kandidaten persönlich treffen wollen verzweifelt und oberflächlich? Wie kommt sie zu dieser Einschätzung, wenn sie bisher nicht hat antworten können?
Und nur weil sie das sagt, findest du dich jetzt auch verzweifelt und oberflächlich?

Steh doch wenigstens zu deinem Tun. Wenn du dich bei Parship angemeldet hast, um zu schauen, ob du da eine Frau zum Aufbau einer gemeinsamen Zukunft triffst, dann ist es so. Ist doch egal, was so Sich-nur-so- zum-Spaß-Anmelder davon halten.

Mal angenommen sie ist doch Bezahlmitglied, hat aber gecheckt, dass zufällige Begegnungen ohne Erfolgsdruck besser funktionieren könnten als gegenseitiges Schnellabchecken mit anschließender Entscheidung, dann könnte sie den richtigen Dreh gefunden haben. Das würde natürlich nur funktionieren, solange niemand sie durchschaut. Lass dich also auf ihr Spiel ein und tue so, als hättest du keine Ahnung. ;-)
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #4
Hallo Debater,
dir zu raten ist sehr schwer, da man euch beide nicht kennt. Du müsstest dir darüber klar werden, was du willst.
Der letzte Absatz von t.b.d. regt zum Nachdenken an aber ich weiß nicht ... Dieses viele Geschreibe, und der Wunsch nach einem Brieffreund stört mich so ein wenig dabei, wenn das zutreffen würde. Vielleicht schaut sie sich auch nur um. Also, es ist wirklich schwierig.

Würdest du mit ihr auch eine Brieffreundschaft pflegen wollen, oder suchst du eine richtige Partnerin für´s Leben?

Sei offen und ehrlich zu ihr. Schreibe ihr einfach, dass du sie anhand des Geschriebenen sehr interessant findest, sie sehr magst, und dich deswegen gerne mit ihr treffen würdest, um noch mehr von ihr zu erfahren.

Solltest du eine Partnerin für´s Leben suchen, dann sage ihr das offen und ehrlich beim Treffen, denn dieses entscheidet ja dann letztendlich, ob Sympathie vorhanden ist.

Lehnt sie ein Treffen ab, schreibe ihr, was du von einer Brieffreundschaft hälst.

Egal, was du tust, es kann so oder so enden. Das weiß man vorher nie. Setz dich nicht unter Druck, und handle nach Herz und Verstand.

Gehst du eine Brieffreundschaft ein, sei dir dessen bewusst, dass es vielleicht nur einfach dabei bleiben wird. Du alleine musst dich so gut kennen, ob du dir beim Schreiben Hoffnungen machen würdest. Wenn dem so ist, lass es sein. Es tut am Ende nur fürchterlich weh, und du hast andere Damen, die ernsthaft auf Partnersuche sind, dadurch ignoriert.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #5
Hi. Erstmal Danke euch für die raschen und netten Antworten!
Ich habe mich heute entschieden und wie ENIT so schön sagte, nach Herz und Verstand gehandelt. :)
Mein Herz sagte mir, dass ich sie unbedingt treffen möchte und mein Verstand verlangte endlich Gewissheit nach drei Wochen SMS-Verkehr.
Jetzt mal schauen, wie ihre Antwort ausfallen wird, bis jetzt bin ich noch am warten..

Das sind ein paar interessante Punkte die du ansprichst t.b.d und ich habe mir auch schon ähnliche Gedanken gemacht. Auch dass die besagte Dame alle paar Tage wieder auf PS online ist (obwohl sie ja nicht schreiben könne), macht mich schon ein wenig stutzig. Letztendlich spielt es jedoch keine Rolle, ob sie in der Beziehung ein wenig geflunkert hat, denke ich?

Fühle mich gerade sehr erleichtert diesen Schritt gemacht zu haben und zugleich angespannt, weil ich nun auf positive Antwort hoffe. Diese ewige Ungewissheit, war irgendwie belastend für mich und nach einer so langen Zeit begann ich hald schon mir irgendwelche Hoffnungen zu machen.

Wenn Sie wirklich nur eine Brieffreundschaft möchte, weiss ich ehrlich gesagt noch nicht, was ich davon halte. Einerseits fände ich es natürlich Schade, weil ich schon mehr suche. Jedoch den Kontakt ganz abzubrechen, würde mich auch reuen, auch wenn es mir dann vielleicht weh tut :S
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #6
Hallo Debater, 3 Wochen also? Dann hast du meiner Meinung nach genau das richtige getan, denn das ist mehr als genug Zeit. Du musst jetzt wissen, woran du bist.

Ich will kurz auf deine Gedanken für den Fall, dass sie tatsächlich nicht interessiert ist, eingehen. Du willst eine feste Partnerin. Du solltest dir klar machen, dass eine Brieffreundschaft, bei der du gerne mehr hättest, das Zeug dazu hat, dich zu blockieren. Ich würde eher sagen, zumindest vorerst den Kontakt abbrechen, falls es dazu kommt. Aber jetzt natürlich erst mal schauen :)
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #7
Hallo Debater,
schön, dass du so schnell einen Entschluss gefasst hast. Das die Dame online ist. besagt nicht, dass sie schreiben an. Vielleicht schaut sie sich die PV´s an. Sie kann ja "Lächeln" verschicken. Ordne du dich erst einmal, und dann wird es schon vorwärts gehen. Mit dem Flunkern wäre ich vorsichtig. Na ja, du wirst es schon machen. Wäre schön, wenn du ein Feedback geben würdest, wie sie reagiert hat.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #8
Hallo.
Ich würde euch gerne berichten, wie sie reagiert hat. Die Wahrheit ist leider, dass ich seither nichts mehr von ihr gehört habe.. oO
Habe jetzt drei Tage gewartet und nochmal nachgefragt, ob ich was falsches gesagt hätte - aber es kam wieder keine Antwort.

Ich verstehe es ehrlich gesagt einfach nicht, warum man einen Kontakt wegen so einer harmlosen Frage gleich völlig abbricht.
Mit einer klaren Abfuhr könnte ich viel besser leben als mit dieser Ungewissheit. Frage mich unaufhörlich, ob ich etwas falsch gemacht habe oder ob ihr etwas passiert ist, auch wenn das unwahrscheinlich ist..

Aber ich schätze mehr kann ich nicht machen? Mehr als einmal nachfragen wäre, denke ich, auch aufdringlich?
 
Beiträge
173
Likes
14
  • #9
Wundere dich nicht, wenn du nur als Orbiter endest - Brieffreund klingt nicht nach jemandem mit dem man eine Beziehung eingehen will... Aber vielleicht wird es ja doch etwas.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #10
Vergiss es...vergeude deine zeit nicht mit smsn...wer sich auf einer partnerbörse anmeldet, sollte auch den schritt des persönlichen treffens nicht scheuen. Und nur um spass da...dafür gibts kostenlose foren oder chats...
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #11
Hmm, ich finde, die Geschichte hört sich vom Anfang bis zum Ende eher seltsam an.

So würde sich jemand, der Interesse an einem anderen Menschen hat, nicht verhalten. Und ich denke, dass Du Dir damit keinen Gefallen tust, denn die Frustration, Verwirrung und das Grübeln hemmen Dich wohl sehr.

Grundsätzlich ist es wichtig nicht zu vergessen, dass es bei der Partnersuche vorrangig darum geht, einen geeigneten Partner für sich zu finden. Das bedeutet in erster Linie sich Fragen zu stellen, was man denn eigentlich von seiner Partnerin erwartet. Was für ein Mensch soll es sein? Welche unbefriedigten Bedürfnisse sollte mein Partner erfüllen können bzw. was sind meine Schwachpunkte, die ausgeglichen werden wollen. Mit welcher Art Mensch ergänze ich mich?

Es ist schwer, vor allem mit wenig Erfahrung, auf sein Herz zu hören und nich auf den Knilch im Kopf, der einem sagt, man müsse alles tun um vom gegenüber gemocht zu werden. Daraus resultiert dann das Entfernen von den eigenen Wünschen und Aufopferung zugunsten des vermeintlichen Partners. Das kann mal gutgehen, aber i.d.R. resultiert daraus früher oder später das aus, weil kaum jemand mit einer ja-sagenden menschlichen Hülle zusammen sein möchte, sondern mit einem eigenständigen Individuum (Ausnahmen bestätigen die Regel). Zu viel in Kleinigkeiten interpretieren, is auch blöd, wird aber durch die eigenen Unsicherheit unheimlich vorangetrieben. Das anschließende eigene Verhalten ist dann einfach nur noch eine unattraktive Suppe aus Unsicherheit.

Ich kenne diese Unsicherheit gut, kann Dir dennoch kein Patentrezept geben, aber ich kann behaupten, den unsicheren Menschen, der das einleitende Post verfasste, auch in mir früher erkannt zu haben.

Der Weg zur Selbstsicherheit führt nicht dazu andere vom gegenteil durch Täuschung zu überzeugen, sondern durch Authentizität. D.h. entwickel Dich weiter. Kauf Dir Bücher über persönliche Entwicklung, vielleicht ein bissle NLP, Träume, Buddhismus, Psychologie usw... Geh raus, sprich mit Menschen, probier Dich aus - finde Deinen Weg.

Das ist hart, aber dann lässt man sich irgendwann auf so ein Spiel, wie oben beschrieben, gar nicht erst ein, denn man weiss sehr schnell, wann der potentielle Mensch in Frage kommt und wann nicht. Dann ist ein Korb einfach nur noch eine die Erkenntnis "okay, der Mensch ists nich".