Yin

User
Beiträge
531
  • #62
Hauptsache, man hat ein Warnsystem ;-)
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #63
Zitat von Yin:
Merkt man eigentlich immer, ob man schon wirklich alles verarbeitet hat?
Gute Frage. Nach meiner Erfahrung tun Frauen das nicht unbedingt.

Wenn sie zum Beispiel sehr viel über einen Ex redet (nicht den letzten, aber eine recht lange Beziehung) und sich wundert, wieso ich viel weniger von meiner vergangenen Ehe erzähle, wie sollte ich das anders deuten als daß sie da noch irgendwas im argen hat?
 
M

Marlene

Gast
  • #64
Zitat von fafner:
Wenn sie zum Beispiel sehr viel über einen Ex redet (nicht den letzten, aber eine recht lange Beziehung) und sich wundert, wieso ich viel weniger von meiner vergangenen Ehe erzähle, wie sollte ich das anders deuten als daß sie da noch irgendwas im argen hat?

Ja, man bekommt das schon mit. Wenn dieses Bedürfnis vorhanden ist, immer wieder die vergangene Beziehung zu reflektieren und selber gar nicht gemerkt wird, dass das irgendwann zu viel für den Anderen ist. Das ist dann wie ein Drang, den man nicht stoppen kann und den der Andere ganz schön nerven kann, weil er den nicht mehr hat.
Diese Frage fehlt eigentlich bei PS: Haben Sie Ihre letzte Beziehung wirklich verarbeitet oder hängen Sie gefühlsmäßig noch voll mit drin? Dann könnten sich frisch oder halb Getrennte treffen und sich gegenseitig abarbeiten usw.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #65
  • Like
Reactions: lisalustig

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #66
Zitat von Yvette:
Ich würde es gut finden, wenn du dich zurückhalten würdest. Wen meinst du denn eigentlich mit "Wir"?! Im übrigen ... wie redest du denn?! Aggressiv, respektlos, unwissend ... nunja, es hat sich nicht viel getan in den letzten zwei Wochen bei dir!

Bitte nicht provozieren lassen .-).
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #67
Zitat von Dr. Bean:
Ich hab ihn auch gelesen aber ich habs vergessen. Ich weiss aber noch, dass er eine interessante neue Komponente in die Gesamtbetrachtung des Themas gebracht hat. Das Selbstmitleid. Singles bemitleiden sich Selbst und gehen deswegen dann auch keine Risiken mehr ein oder suchen den Komplettrückzug.

In dem Zusammenhang ist Selbstmitleid auch nur ein anderes Wort für ein bereits bekannstes Phänomen:
Wenn jemand nicht gern allein ist bleibt er oder sie allein. Das weiß man ja schon. Dass man in dem Zustand zu Selbstmitleid neigt ist nur ein weiteres Symthom.

Dass sich das in Zeiten von Tinder & co verschlimmert kann ich mir gut vorstellen. Fast schon jeden Tag hört man von irgendwo "ach ich hab schon wieder jemand neuen, ist das Leben nicht schön" und das verstäkt solche negativen Gefüle eben.
 
G

Gast

Gast
  • #68
Zitat von Marlene:
Ja, man bekommt das schon mit. Wenn dieses Bedürfnis vorhanden ist, immer wieder die vergangene Beziehung zu reflektieren und selber gar nicht gemerkt wird, dass das irgendwann zu viel für den Anderen ist. Das ist dann wie ein Drang, den man nicht stoppen kann und den der Andere ganz schön nerven kann, weil er den nicht mehr hat.
Diese Frage fehlt eigentlich bei PS: Haben Sie Ihre letzte Beziehung wirklich verarbeitet oder hängen Sie gefühlsmäßig noch voll mit drin? Dann könnten sich frisch oder halb Getrennte treffen und sich gegenseitig abarbeiten usw.

Ich glaube fafner hat etwas anderes gemeint. Wenn ein Partner IN einer Beziehung immer von vergangener Beziehung redet und zwar unkritisch. Wenn du stãndig verglichen wirst mit einem glorifizieren Bild aus einer Vergangenheit...sowas hab ich ja auch erlebt...
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #69
Zitat von stern9:
Ich glaube fafner hat etwas anderes gemeint. Wenn ein Partner IN einer Beziehung immer von vergangener Beziehung redet und zwar unkritisch. Wenn du stãndig verglichen wirst mit einem glorifizieren Bild aus einer Vergangenheit...sowas hab ich ja auch erlebt...
Ja, genau. Oder fast.

Es ist ja so, daß ich selbst noch dabei bin, meinen letzten Beziehungscrash aufzuarbeiten und mich unter anderem deswegen noch nicht wieder auf den "Markt" begebe. Da stach mir halt der Satz von Yin ins Auge, weil ich mich genau das frage: wann weiß ich es von mir? Die einzige Vergleichsmöglichkeit, die ich habe, ist die mit meiner Ex-Partnerin. Und da ist mir das halt aufgefallen, daß sie wesentlich mehr mit einer früheren Beziehung beschäftigt war als ich mit einer.

Aber nicht unbedingt unkritisch oder gar glorifizierend. Deshalb das "oder fast" weiter oben. Unkritisch und glorifizierend, das hält glaub ich kein neuer Partner lange aus. Ich hatte es ja ausgehalten, so schlimm war es nicht und daran ging es sicher nicht zu Bruch. Es war allenfalls ein kleines Bausteinchen. Mir ist einfach nur das ungleiche Verhältnis in der Menge und Häufigkeit aufgefallen und daraus schließe ich, daß es für sie wesentlich schwieriger war, darüber hinwegzukommen.

Zitat von Marlene:
Diese Frage fehlt eigentlich bei PS: Haben Sie Ihre letzte Beziehung wirklich verarbeitet oder hängen Sie gefühlsmäßig noch voll mit drin? Dann könnten sich frisch oder halb Getrennte treffen und sich gegenseitig abarbeiten usw.
Ich bin mir jetzt nicht so ganz sicher, ob Du das ernst meinst. Da Mentalista es für eine "gute Idee" hält, tendiere ich eher dazu, es etwas ironisch anzusehen... :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Lineal

User
Beiträge
35
  • #70
Zitat von stern9:
Du machst dir viel zu viele Gedanken. Ich weiß ja nicht, wie alt du bist und wen du mit "Generation deiner Eltern" meinst, aber die Menschen waren schon immer ähnlich. Wenn du etwas haben möchtest, dann solltest du es dir holen. Es gibt in jeder Generation Männer, die sehr geschickt darin sind, Frauen zu umwerben und andere, die das nicht so gut können. Tatsache ist, dass Frauen sich überzeugen lassen..das war schon immer so und das wird immer so sein. Normalerweise sucht ein Mann auch Kontakt, wenn er Interesse hat..das ist ganz natürlich. Wenn ein Mann sowas nicht macht, heißt das im Umkehrschluss für die Frau, "ich bin ihm egal". So einfach ist das. Auch Frauen können Kontakt zu Männern suchen und auch hier sind manche geschickter und andere weniger. Wenn du aber etwas bestimmtes willst, dann solltest du es dir klar machen und dich aufmachen und aktiv werden.
Du brauchst da nicht mit Vergleichen aus der Steinzeit zu kommen...erstens ist der Unterschied im Grunde genommen kaum vorhanden und zweitens kannst du froh sein, dass du heute in einer kultivierten Zeit lebst, wo dein Nachbar dir nicht eins mit der Keule überzieht, weil er deine Frau klauen will. Das läuft alles kultivierter ab und so muss nicht immer nur der Stärkste siegen, sondern es kann eben auch mal der Charmanteste, der Mutigste oder der Intelligenteste sein ;)


Ich bin 35. Und ja ich mache mir leider immer zu viele Gedanken! Mir ist schon klar, dass eine Frau umworben werden möchte. Ich bin auch nicht mal ein Jahr wieder Single. Dennoch bin ich ein echter Flirtnerd! Aber ich hatte schon sehr viele Dates dieses Jahr und leider war noch keine dabei, bei der ich meine Flirtskills ausbauen wollte! ;-)
Laut Parship dauert es ja im Schnitt 15 Dates bis man einen passenden Menschen trifft. Bin zwar leicht über diesem Schnitt. Dafür war ich vor meiner letzten Beziehung knapp drunter. Ausgleichende Gerechtigkeit scheinbar! Oder ich bin einfach noch sensibler bei der Partnerwahl geworden.
Auch Männer haben scheinbar zu hohe Ansprüche! Aber warum sich auf jemanden einlassen, den man nicht anziehend findet!
 
G

Gast

Gast
  • #71
Zitat von Lineal:
Ich bin 35. Und ja ich mache mir leider immer zu viele Gedanken! Mir ist schon klar, dass eine Frau umworben werden möchte. Ich bin auch nicht mal ein Jahr wieder Single. Dennoch bin ich ein echter Flirtnerd! Aber ich hatte schon sehr viele Dates dieses Jahr und leider war noch keine dabei, bei der ich meine Flirtskills ausbauen wollte! ;-)
Laut Parship dauert es ja im Schnitt 15 Dates bis man einen passenden Menschen trifft. Bin zwar leicht über diesem Schnitt. Dafür war ich vor meiner letzten Beziehung knapp drunter. Ausgleichende Gerechtigkeit scheinbar! Oder ich bin einfach noch sensibler bei der Partnerwahl geworden.
Auch Männer haben scheinbar zu hohe Ansprüche! Aber warum sich auf jemanden einlassen, den man nicht anziehend findet!

Auf keinen Fall solltest du dich mit jemandem einlassen. den du nicht anziehend findest..das ist Grundvoraussetzung! Alles andere wäre Selbstbetrug und täte weder dir noch deinem Gegenüber gut..
 

Phip

User
Beiträge
125
  • #72
Zitat von Lineal:
[...] Laut Parship dauert es ja im Schnitt 15 Dates bis man einen passenden Menschen trifft. [...]
Uff, wenn ich weiterhin 10 bis 15 Frauen anschreiben muss, damit es überhaupt zu einem Date kommt, dann habe ich ja noch was vor mir... Zum Glück habe ich ca. 1'500 Partnervorschläge...
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #73
Zitat von Phip:
Uff, wenn ich weiterhin 10 bis 15 Frauen anschreiben muss, damit es überhaupt zu einem Date kommt, dann habe ich ja noch was vor mir...
Du kannst Dich auch selber anschreiben lassen. Da hatte ich bisher immer ein Treffen. Ob man es als Date ansieht, ist dann von der persönlichen Stimmung abhängig.
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #75
Zitat von Phip:
Uff, wenn ich weiterhin 10 bis 15 Frauen anschreiben muss, damit es überhaupt zu einem Date kommt, dann habe ich ja noch was vor mir... Zum Glück habe ich ca. 1'500 Partnervorschläge...

Das wär ja ein Traumquote!! Mein Schnitt ist grad bei 200 angeschriebenen und ein Treffen.
 
G

Gast

Gast
  • #77
Zitat von Marlene:
Diese Frage fehlt eigentlich bei PS: Haben Sie Ihre letzte Beziehung wirklich verarbeitet oder hängen Sie gefühlsmäßig noch voll mit drin? Dann könnten sich frisch oder halb Getrennte treffen und sich gegenseitig abarbeiten usw.

Ja. Positiver Nebeneffekt: Das Forum wäre davon entlastet.
 
G

Gast

Gast
  • #79
Dann machst Du irgendwas falsch. Schreibst die falschen Frauen an oder die richtigen falsch.
 
G

Gast

Gast
  • #80
Mal grundsätzlich: Es ist doch viel einfacher, zu sagen, oh, diese heutigen Frauen, die sind alle so emanzipiert. Aber sie haben sich noch nicht gefunden, wissen nicht, wer sie sind, wissen nicht, was sie wollen.
Aber wir echten Kerle, wir wissen, wer wir sind, immer schon, immer schon auf Mann geeicht. Mimimimimi.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #82
Zitat von chiller7:
Mal grundsätzlich: Es ist doch viel einfacher, zu sagen, oh, diese heutigen Frauen, die sind alle so emanzipiert. Aber sie haben sich noch nicht gefunden, wissen nicht, wer sie sind, wissen nicht, was sie wollen.
Aber wir echten Kerle, wir wissen, wer wir sind, immer schon, immer schon auf Mann geeicht. Mimimimimi.

Lach, herrlich.
 
M

Marlene

Gast
  • #84
Mir sagen die X Kontakte, dass jetzt langsam mal ein Treffer stattfinden wird. :)
 
  • Like
Reactions: fafner

troubadix

User
Beiträge
377
  • #85
Zitat von Marlene:
Mir sagen die X Kontakte, dass jetzt langsam mal ein Treffer stattfinden wird. :)

​Ein schöne Einstellung, Marlene.... :)

​Meine Parshipzeit hat mich in den letzten 20 Monaten ungefähr 5.000 km kreuz und quer durch Deutschland geführt. Dabei erlebte ich schöne Treffen und skurrile, berührende und verletzende. Anfragen, die nicht beantwortet wurden genauso wie Gespräche, die unvermittelt nach einem intensiven Kontakt abbrachen. Es sind Kontakte entstanden, die mir etwas gegeben haben. Und nach den ein oder anderen Reaktionen habe ich wohl auch einigen meiner Kontakte viel gegeben.

​Eine aufwühlende Zeit, die ich lieber mit "dem einen" Treffer zu Ende gebracht hätte, den ich hier aber nicht gefunden habe.

​Macht nix? Das wäre dann doch gelogen, weil eine gewisse Melancholie bleibt, eine Grundunsicherheit, nicht "liebenswert" zu sein. Ich glaube, dass es jetzt darauf ankommt, diese Lücke anzuerkennen und behutsam damit umzugehen - und sie nicht zu überspielen. Wie ich das machen werde, weiß ich noch nicht, aber auch dazu wird mir noch eine Lösung einfallen.... :)
 
M

Marlene

Gast
  • #86
Du bist ganz sicher "liebenswert", troubadix. Manchmal denke ich, vielleicht liegt das Glück um die Ecke und wenn es hier nichts wird, dann ergibt sich etwas vielleicht im alltäglichen Leben. Bei denen Sachen, mit denen man unterwegs ist ohne dabei bewußt auf Partnersuche zu sein.
Du wirst jemanden finden, troubadix, bei Dir bin ich mir ziemlich sicher.
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #87
Zitat von summerheat:

Und meine Antwort war, dass ich das nicht extra gezählt habe, weil es ja schon da steht.

Zitat von troubadix:
​Für mich sind x Kontakte eine eindrucksvolle Zahl, die langsam in mich einsickert und mir sagt, dass es jetzt einfach nicht die Zeit ist für eine Partnerschaft.

Das hör ich oft: "Wenn dich keine Frau mag, bist du vielleicht nicht bereit für eine Parnerschaft"
... joa, kann man so sagen. Dann hab ich aufgehört bereit zu sein, als meine letzte Freundin aufgehört hat mich zu mögen und wenn keine Frau die ich nun kennen lerne mich mag, dann bin ich einfach jetzt nicht bereit... wenn ich nie eine Frau finde werd ich nie wieder bereit gewesen sein... ändert halt nichts am Problem, wenn man es so formuliert.
 

summerheat

User
Beiträge
66
  • #88
@troubadix:

Schön, dass das, was du jetzt als Lücke empfindest, neu gefüllt werden kann. Das ist auch eine Chance.

Ich bin mir sicher, dass auch in vielen Beziehungen nicht das Gefühl von Liebenswert entsteht. Und auch dir romantische Vorstellung, dass mit einem Partner alles schöner wird, ist ja so nicht richtig.

Single zu sein gilt leider in einer monogampartnerschaftlich verklärten Gesellschaft als Makel, welchen man sich schön gestalten kann bis der oder die Richtige schon noch kommt.

Es gibt da so ein schönes Buch. Vielleicht kennst du es. "Es liegt nicht an dir" heißt es.

In den vier Jahren als Single habe ich genau so viele Höhen und Tiefen erlebt wie in der Beziehung davor.

Viel Freude dir mit deinem Leben!
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #89
Zitat von troubadix:
​Macht nix? Das wäre dann doch gelogen, weil eine gewisse Melancholie bleibt, eine Grundunsicherheit, nicht "liebenswert" zu sein. Ich glaube, dass es jetzt darauf ankommt, diese Lücke anzuerkennen und behutsam damit umzugehen - und sie nicht zu überspielen. Wie ich das machen werde, weiß ich noch nicht, aber auch dazu wird mir noch eine Lösung einfallen.... :)

Bewegende Zeilen!
Ich wünsche dir von Herzen, dass es dir gelingen wird, diese Lücke, die du fühlst, zu ergründen und dann mit Leben zu erfüllen.
Ich lese deine Beiträge größtenteils sehr gern.
 
  • Like
Reactions: Yin

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #90
Zitat von troubadix:
Macht nix? Das wäre dann doch gelogen, weil eine gewisse Melancholie bleibt, eine Grundunsicherheit, nicht "liebenswert" zu sein. Ich glaube, dass es jetzt darauf ankommt, diese Lücke anzuerkennen und behutsam damit umzugehen - und sie nicht zu überspielen. Wie ich das machen werde, weiß ich noch nicht, aber auch dazu wird mir noch eine Lösung einfallen.... :)

Und weiter bei PS suchen, wäre keine Lösung? Eine Anzeige in einer Tageszeitung könnte auch einen Versuch wert sein. Es gehört zur Partnerfindung eben auch eine große Portion Glück dazu.... Ich drück Dir die Daumen!