Ufin

User
Beiträge
51
  • #1

Die Sache mit dem "nein" sagen

Huhuchen allerseits!
Mir fällt es derzeit vermehrt auf, dass meine Gesprächspartner offenbar ungern nein sagen. Es würde mich mal interessieren, ob solche Situationen bei euch auch vermehrt vorkommen und wie ihr damit umgeht. Oder ob ihr selbst zur Fraktion dieser nicht-nein-Sager gehört ;)

Ich erörtere das Ganze mal etwas näher. Es ergeben sich bei mir in letzter Zeit öfter mal ganz nette Gespräche, wahlweise über den PS Chat, oder auch direkt extern ausgelagert auf whapp oder sonstwohin. Dabei schreibt man dann 3,4,5 oder mehr Tage ganz nett miteinander und dann wird es ruhig. Manchmal frage ich an dieser Stelle nach einem Date, manchmal auch nicht. Vielleicht wird dann auch ausgewichen und die Sache nach hinten geschoben von meiner Gesprächspartnerin.
Ich frage dann zum Abschluss meist, was sich mein Gegenüber denn vorstellt, wie es nun weitergehen soll, aber hier kommt selten etwas zurück.

Ich meine, wenn doch offensichtlich - aus welchen Gründen sei mal hinten angestellt - kein Interesse besteht, warum wird der Kontakt dann nicht beendet? Habe ich hier falsche Vorstellungen von Ehrlichkeit, oder ist das eher Pech? Wenn ich nicht gut ankomme, ist das ja eine Sache, aber meiner Meinung nach sollte man dann auch so höflich sein und darauf hinweisen. Die Dinge einfach im Sande verlaufen zu lassen, oder immer nur auszuweichen und Terminanfragen nach hinten zu schieben, finde ich nicht die feine Art. Wie geht ihr mit soetwas um? Ich will nicht direkt am Anfang schon sagen "Hey wenn das nix wird, sag's mir bitte direkt", das besetzt die ganze Sache doch direkt etwas zu negativ. Seid ihr vielleicht selbst so drauf und drückt nicht auf "Kontakt beenden"?

Vielleicht sollte ich auch anfangen, bei den ersten Anzeichen von mir aus den Kontakt zu beenden, allerdings möchte ich den Dingen eigentlich immer eine Chance geben.
Was mir auch verhäuft auffällt, sind Kontakte, die - zumindest nach eigener Aussage - gerade zu viel um die Ohren haben, um Zeit für Dating zu haben. Da frage ich mich dann aber, warum diese Leute überhaupt wen annehmen. Ich finde, diese Plattform hat einen relativ eindeutigen use case. Es ist halt eine Partnervermittlung und kein Online Chat für mal zwischendurch. Da finde ich es etwas unfair, wenn man hier die Leute "anlacht", obwohl man von vornherein keine ernsten Absichten hat. Da fühle ich mich immer ein bisschen unnötig meiner Bemühungen beraubt.

Denke ich falsch und bin zu sehr auf den Dating Part fixiert und müsste das entspannter sehen? Ich bin auf eure Berichte und Meinungen gespannt.
 
  • Like
Reactions: Bibska

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #2
Hallo @Ufin,
ich würde sagen "Willkommen in der Welt des Online-Dating".

Du bist hier doch schon seit Mai unterwegs - da hast du das, was du geschildert hast, doch schon mehrfach hier im Forum gelesen.

Die Menschen bei PS oder anderen OD-Seiten verstecken sich gerne hinter ihrer Anonymität. Ein falsch gesetztes Komma, die falsche Brille, nicht sofortiges Antworten und schwupps bist du raus.
Wenn du noch eine Verabschiedungsnachricht bekommst, kannst du dich freuen. Ansonsten wird lieber geschwiegen, sich wortlos verdrückt.
Hat m.E. was mit Charakter und Umgangsformen zu tun.
Entweder du findest dich damit ab - oder du ärgerst dich über die gesamte Länge deiner PS-Mitgliedschaft.
 
  • Like
Reactions: Antilover, Ungezähmt, lisalustig und 2 Andere

Ufin

User
Beiträge
51
  • #3
Danke für den Ratschlag! Ja ich bin in der Tat schon etwas länger dabei, aber das kommt mit aktuell so vor, als würde das mehr werden, von daher dachte ich mir, das Thema darf ruhig mal (wieder) angesprochen werden.
Und ich ärgere mich ja nicht großartig darüber, dass es nichts geworden ist. Dass hier aus tausenden Matches wenn überhaupt mal eines passt, ist mir klar. Ich ärgere mich eher darüber, dass es (zumindest aus meiner Sicht) immer weniger Leute mit Anstand gibt.

Ich gebe ja meinem Gegenüber immer ein paar Punkte mit, warum es aus meiner Sicht nicht passt, aber das erwarte ich von keinem.
Dennoch möchte ich an dieser Stelle dazu aufrufen, von dem großen roten Knopf, den PS uns bereitstellt, regen Gebrauch zu machen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #4
Dieses Verschwinden scheint im normalen Verhaltensrepertoire manchen Menschen zu liegen. Nur läuft man sich im realen Leben immer mal wieder über den Weg. Im "modernen" Leben ist es viel einfacher. Man geht einfach nicht mehr ans Telefon oder beantwortet keine Whatsapp. Erstaunlich wieviele Menschen so beziehungsunfähig sind. Ich kannte sogar mal eine Familientherapeutin, die private Freundschaften so beendete. Hat nicht Boris Becker mal eine Liebespartnerschaft per sms beendet? Immerhin war es ihm noch eine Nachricht wert.
Der andere Mensch wird zunehmend behandelt wie ein Objekt. Eine Sache, die man benutzt und danach einfach wegwirft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: vankampen789
D

Deleted member 21128

Gast
  • #5
Habe ich hier falsche Vorstellungen von Ehrlichkeit
Zumindest falsche Erwartungen, da du von dir ausgehst. Für viele ist der Verabschiedungsknopf ganz ganz schlimm, sie würden den nie benutzen. Die meisten ziehen es nur vor, unehrlich zu sein, um andere (vermeintlich) zu schonen. Und natürlich auch sich selbst. Man will sich lieber nicht auseinandersetzen.
Ich ärgere mich eher darüber, dass es (zumindest aus meiner Sicht) immer weniger Leute mit Anstand gibt.
Genau, aus deiner Sicht. Aus der Sicht vieler anderer hat derjenige keinen Anstand, der verabschiedet.
Wenn ich nicht gut ankomme, ist das ja eine Sache, aber meiner Meinung nach sollte man dann auch so höflich sein und darauf hinweisen.
Die meisten gehen davon aus, dass das keiner hören will.
Was mir auch verhäuft auffällt, sind Kontakte, die - zumindest nach eigener Aussage - gerade zu viel um die Ohren haben, um Zeit für Dating zu haben.
Das gehört in die gleiche Rubrik. Es wird etwas vorgeschoben, weil man den anderen nicht vor den Kopf stoßen will.
Denke ich falsch und bin zu sehr auf den Dating Part fixiert und müsste das entspannter sehen?
Nun, zumindest kannst du es nicht ändern und wirst wahrscheinlich entspannter sein, wenn du deine Erwartungen veränderst.
 
  • Like
Reactions: Antilover, IMHO, Ufin und 2 Andere

LC85

User
Beiträge
1.017
  • #6
@Ufin, bei mir ist es so, dass es für mich schwierig ist Interesse für jemanden zu entwickeln, den ich nur von ein (oft nicht besonders gut gelungenen) Fotos und wenigen Nachrichten kenne, die meistens auch noch so langweilig sind oder zu Romanen ausarten, dass ich da einfach keine Lust habe zu antworten. Ich vergesse es oft sogar, da ich im rL (keine Ausrede!) tatsächlich auch viel um die Ohren habe und die Partnersuche momentan nicht auf der ersten Stelle steht. Gerade erst habe ich ein Date verschoben, weil der Mann mir alles überlässt (die Wahl des Lokals (kann er nicht selbst was vorschlagen? :rolleyes:), Tag, Uhrzeit) - ganz ehrlich - ich habe einfach keine Lust mehr auf solche Männer. Deswegen schlafen die Kontakte bei mir oft einfach ein. Ich denke, dass es vielen so geht, die schon etwas länger dabei sind
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 22408

Gast
  • #7
@Ufin
Das einzig Verbindliche beim Online-Dating ist die Unverbindlichkeit, geehrter @Ufin !o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Look and HrMahlzahn
D

Deleted member 24797

Gast
  • #8
Ich finde es nicht hilfreich, den Grund dafür in mangelndem Anstand zu suchen.

Eine mögliche Erklärung dafür wäre vielleicht, dass jemand nicht grundsätzlich ein deutliches Nein beim Gedanken an ein Kennenlernen von dir empfindet, sondern dass für ein eigenes Engagement zu weiteren Schritten, jedenfalls im Moment, zu wenig Interesse da ist. Vielleicht läuft parellel gerade noch ein weiterer Kontakt, der sich spannender anfühlt als derjenige mit dir, vielleicht auch nicht.

Vielleicht entspricht also das Verhalten (kein Engagement, aber auch kein Nein) genau dem Empfinden der jeweiligen Frau. Du könntest es ja auch einfach so verstehen und akzeptieren, statt ihr mangelnden Anstand vorzuwerfen und dich zu enervieren.

Entspricht denn dein Ärger deinem wirklichen Gefühl dazu? Oder wäre es nicht eher Enttäuschung und Traurigkeit?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23428 and Sevilla21

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #9
Danke für den Ratschlag! Ja ich bin in der Tat schon etwas länger dabei, aber das kommt mit aktuell so vor, als würde das mehr werden, von daher dachte ich mir, das Thema darf ruhig mal (wieder) angesprochen werden.
Und ich ärgere mich ja nicht großartig darüber, dass es nichts geworden ist. Dass hier aus tausenden Matches wenn überhaupt mal eines passt, ist mir klar. Ich ärgere mich eher darüber, dass es (zumindest aus meiner Sicht) immer weniger Leute mit Anstand gibt.

Ich gebe ja meinem Gegenüber immer ein paar Punkte mit, warum es aus meiner Sicht nicht passt, aber das erwarte ich von keinem.
Dennoch möchte ich an dieser Stelle dazu aufrufen, von dem großen roten Knopf, den PS uns bereitstellt, regen Gebrauch zu machen :)
Ist mir auch passiert sowas, ich habe auch immer abgesagt. Geärgert hat es mich nicht, ich kannte da ja keinen.

Punkte mitgegeben habe ich nie, ausser, dass es in meinen Augen nicht passt, muss reichen. Was bringt es jemandem, wenn ich ihm dann noch das Gefühl gebe, nicht gut genug zu sein, was sagst du denn da in so einem Fall?
 
  • Like
Reactions: lisalustig
D

Deleted member 24797

Gast
  • #10
Die Fragen für einen selbst, wenn man mit einem solchen Verhalten eines Kontaktes konfrontiert ist, wären wohl: Ist mein Interesse grösser als meine Enttäuschung? Traue ich mir zu, doch noch mehr Interesse wecken zu können, oder will ich lieber jetzt aufgeben, da es wohl Energieverschwendung wäre und mich noch enttäuschter hinterlassen würde? Brauche ich das Gefühl, dass es von Anfang an für beide sehr anziehend war, oder könnte ich damit umgehen, wenn sich das Interesse beim Partner viel langsamer entwickelt hat als bei mir?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

Gast
  • #11
Die Fragen für einen selbst, wenn man mit einem solchen Verhalten eines Kontaktes konfrontiert ist, wären wohl: Ist mein Interesse grösser als meine Enttäuschung? Traue ich mir zu, doch noch mehr Interesse wecken zu können, oder will ich lieber jetzt aufgeben, da es wohl Energieverschwendung wäre und mich noch enttäuschter hinterlassen würde? Brauche ich das Gefühl, dass es von Anfang an für beide sehr anziehend war, oder könnte ich damit umgehen, wenn sich das Interesse beim Partner viel langsamer entwickelt hat als bei mir?

Vielleicht auch: Bin ich wirklich interessiert?
Ich finde dieses ganze Herumsinnieren viel zu müßig und Zeitverschwendung, geehrte @Maryam! Führt nur zur Herumeierei. Beim Kontakt muss es sofort flutschen oder gleich präzise Verabschiedung!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ufin and lisalustig
D

Deleted member 24797

Gast
  • #12
Ich finde dieses ganze Herumsinnieren viel zu müßig und Zeitverschwendung, geehrte @Maryam! Führt nur zur Herumeierei. Beim Kontakt muss es sofort flutschen oder gleich präzise Verabschiedung!
Und vielleicht ist genau das der Punkt: Warum über mangelnden Anstand lamentieren, wenn es eigentlich darum ginge, selbst zu einem deutlichen Nein zu kommen und dieses zu kommunizieren?
 

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #13
Und vielleicht ist genau das der Punkt: Warum über mangelnden Anstand lamentieren, wenn es eigentlich darum ginge, selbst zu einem deutlichen Nein zu kommen und dieses zu kommunizieren?
Verstehe ich nicht.
Beispiel 1: Ich schreibe eine Nachricht und erhalten keinerlei Reaktion. Warte einige Tage ab, nachdem ich gesehen habe, dass er meine Nachricht gelesen hat und täglich online ist. Klar sage ich mir "OK, da ist kein Interesse, den kannst du abhaken." Was oder warum sollte ich da noch etwas kommunizieren?

Beispiel 2: Reger Austausch von Nachrichten, plötzlich kommt von ihm nichts mehr. Keine Reaktion. Kann Alles und Nichts bedeuten. Also frage ich nach einigen Tagen noch einmal nach. Wieder kommt keine Antwort. Auch hier: Was oder warum sollte ich da noch kommunzieren?

Keine Antwort ist auch eine Aussage und ich kann gut damit leben. Aber warum fällt es so vielen hier schwer, kurz zu schreiben z.B. "für mich passt es nicht" oder "sorry, konzentriere mich auf einen anderen Kontakt"? Ich habe mich damit abgefunden, dass es so in der Online-Welt läuft. Gut finden muss ich es trotzdem nicht. Das hat auch nichts mit Enttäuschung zu tun (wie soll ich von jemandem enttäuscht werden können, den ich überhaupt nicht kenne?).
Wie findest du es @Maryam, wenn sich jemand mitten in der Unterhaltung wortlos umdreht und geht? Warum wird zwischen RL und OD so ein Unterschied gemacht? Oder verhalten sich diese "stummen" Menschen im RL auch so? Glaube ich nicht.
 
  • Like
Reactions: Ufin, Ungezähmt, AnnaConda und 2 Andere
D

Deleted member 24797

Gast
  • #14
@Fraunette
Danke für deine Ausführungen. Ich möchte im Moment nicht darauf eingehen. Dir einen schönen Tag!
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #15
Gerade erst habe ich ein Date verschoben, weil der Mann mir alles überlässt (die Wahl des Lokals (kann er nicht selbst was vorschlagen? :rolleyes:), Tag, Uhrzeit) - ganz ehrlich - ich habe einfach keine Lust mehr auf solche Männer.
Jo. Laaaangweilig. Ich denke, dass da oft Unsichertheit eine große Rolle spielt. Er will nix vorschlagen, was verschrecken könnte. Kann aber auch sein, dass er schlichtweg einfallslos ist. Man weiß es nicht... Und irgendwann hat man keine Lust mehr, es herauszufinden....
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and LC85

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #16
Dabei schreibt man dann 3,4,5 oder mehr Tage ganz nett miteinander und dann wird es ruhig.
Na, das reicht doch wohl auch.... Endlose Schreiberei bringt doch nix.

An stummes Verschwinden muss man sich in der Online-Welt gewöhnen. Es nicht persönlich nehmen. Manche sind einfach feige. Gleichwohl will ich auch keine Erklärungen geben oder lesen. Die Aussage "es passt nicht", reicht mir völlig.

Ich telefoniere meist nach einigen ausgetauschten Nachrichten. Da krieg ich ganz schnell raus, ob eine Vertiefung des Kontaktes Sinn macht. Wer keine Zeit dafür hat, hat auch keine für eine Partnerschaft. Und wenn einer einfach nicht will, dann ist er halt raus und ich verabschiede mich.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408 and Fraunette

AnnaConda

User
Beiträge
2.207
  • #18
Na, das reicht doch wohl auch.... Endlose Schreiberei bringt doch nix.

An stummes Verschwinden muss man sich in der Online-Welt gewöhnen. Es nicht persönlich nehmen. Manche sind einfach feige. Gleichwohl will ich auch keine Erklärungen geben oder lesen. Die Aussage "es passt nicht", reicht mir völlig.

Ich telefoniere meist nach einigen ausgetauschten Nachrichten. Da krieg ich ganz schnell raus, ob eine Vertiefung des Kontaktes Sinn macht. Wer keine Zeit dafür hat, hat auch keine für eine Partnerschaft. Und wenn einer einfach nicht will, dann ist er halt raus und ich verabschiede mich.
Das gibt es ja auch im rl, man lernt sich kennen, quatscht ganz nett miteinander, tauscht ev sogar Nummern aus und dann passiert beiderseits nix mehr. Finde ich nicht schlimm.

Ich kann mir aber vorstellen, dass sich da Ärger aufbaut, wenn das häufiger passiert und man bei der Partner suche auf der Stelle tritt.

Ich hab es so gemacht wie du und das war absolut ok so denke ich.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #19
Schlimm wirds dann, wenn man schon eine emotionale Bindung aufgebaut hat. Wenn dann der andere Mensch plötzlich verschwindet, tuts richtig weh. Ich nehm mir immer wieder vor, mich nicht mehr auf andere Menschen einzulassen. Hat schon mal 10 Jahre geklappt, aber dann gings wieder schief.
@Maryam Eigentlich möchte ich schon auf deine Ausführungen eingehen,aber ich lass es besser.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Look

User
Beiträge
2.205
  • #20
Lieber @HrMahlzahn,
Ja, mir scheint es auch so, dieser werten Dame, irgendwo schon begegnet zu sein. Sofern wir die selbe meinen, wovon ich überzeugt bin.
Kann auch eine Halluzination sein.
Aber gerade im Wahn ist der Mensch felsenfest überzeugt von dem was ihm erscheint.
 
D

Deleted member 23363

Gast
  • #23
Ich meine, wenn doch offensichtlich - aus welchen Gründen sei mal hinten angestellt - kein Interesse besteht, warum wird der Kontakt dann nicht beendet? Habe ich hier falsche Vorstellungen von Ehrlichkeit, oder ist das eher Pech?
Meiner Erfahrung nach wird dies sehr unterschieldich gehandhabt.
Ich gehe so damit um, dass ich jedem neuen Kontakt erstmal eine Vertrauensvorschuss zukommen lasse und von Ehrlichkeit ausgehe.
Vielleicht sollte ich auch anfangen, bei den ersten Anzeichen von mir aus den Kontakt zu beenden, allerdings möchte ich den Dingen eigentlich immer eine Chance geben.
Solltest du nicht! Gib ihnen eine Chance!
Ich halte es für einen Fehler, einer Person die schlechten Erfahrungen umzuhängen, die man mit einer anderen Person gemacht hat.
Da finde ich es etwas unfair, wenn man hier die Leute "anlacht", obwohl man von vornherein keine ernsten Absichten hat.
Das kommt schon vor. - leider
Denke ich falsch und bin zu sehr auf den Dating Part fixiert und müsste das entspannter sehen?
Wenn du dir einen Gefallen tun willst, solltest du es entspannter sehen. Was nicht heißt, dass du falsch denkst!
 
  • Like
Reactions: Ulla2
Beiträge
4
  • #24
Für mich ist Klar wenn ich was nicht will sag ich NEIN also das es für mich nicht passt und auch warum und erwarte auch das vom gegenüber
 
  • Like
Reactions: Ufin

Ufin

User
Beiträge
51
  • #25
Na, das reicht doch wohl auch.... Endlose Schreiberei bringt doch nix.

An stummes Verschwinden muss man sich in der Online-Welt gewöhnen. Es nicht persönlich nehmen. Manche sind einfach feige. Gleichwohl will ich auch keine Erklärungen geben oder lesen. Die Aussage "es passt nicht", reicht mir völlig.

Ich telefoniere meist nach einigen ausgetauschten Nachrichten. Da krieg ich ganz schnell raus, ob eine Vertiefung des Kontaktes Sinn macht. Wer keine Zeit dafür hat, hat auch keine für eine Partnerschaft. Und wenn einer einfach nicht will, dann ist er halt raus und ich verabschiede mich.
Das sehe ich genau so! Schade finde ich es dann nur, wenn in Aussicht gestellte Telefonate oder Treffen immer wieder nach hinten geschoben werden. Aber genug der Weinerei, auch das passiert halt immer wieder und ich kann damit auch gut leben.

Mir ging es in diesem Thread nicht darum, meine Traurigkeit, meinen Zorn, oder meinen Unmut zum Besten zu geben. Ich wollte einfach mal Eindrücke sammeln, wie ihr das handhabt und was ihr so für Erfahrungen in dem Bereich gesammelt habt. Die unterschiedlichen Ansichten hier finde ich sehr interessant und ich bin tatsächlich überrascht, dass es doch einige Leute gibt, die genau so vorgehen und das auch als ein normales Verhalten ansehen. Diese Ansicht war bei mir bisher gar nicht präsent und ich muss das offenbar aus einem anderen Blickwinkel sehen.
Das heißt jetzt nicht, dass ich selbst anders vorgehen werde in Zukunft, aber vielleicht gehe ich anders damit um, wenn mir noch einmal solch ein Kontakt begegnet.
 

Bee246

User
Beiträge
646
  • #26
@Ufin
Bei meinen Kontakten hält es sich in etwa die Waage.
Die eine Hälfte antwortet nicht mehr auf Nachrichten, die andere Hälfte verabschiedet sich.
Mittlerweile weiß ich auch aus dem Forum, dass es sich dabei um ein ganz normales OD-Verhalten handelt und man das nicht persönlich nehmen sollte.

Der häufigste Grund mit dem ich verabschiedet werde ist "Ich bin frisch verliebt und wünsche allen anderen das gleiche Glück!" ... das hatte ich mittlerweile fünf Mal o_O.
Meiner Ansicht nach ist das nicht der wahre Grund (Einzelfälle vermutlich schon. Aber meine Vermutung ist, dass dieser Grund so häufig verwendet wird, weil er die erste Auswahlmöglichkeit (und noch dazu automatisch vorbelegt) ist).
Mir persönlich wäre es lieber ohne Grund, oder mit einer persönlichen Nachricht verabschiedet zu werden.
Kommt dieser Grund bei euch auch am öftesten vor? Oder was sind hier eure Erfahrungen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ufin

Ufin

User
Beiträge
51
  • #27
@Ufin
Der häufigste Grund mit dem ich verabschiedet werde ist "Ich bin frisch verliebt und wünsche allen anderen das gleiche Glück!" ... das hatte ich mittlerweile fünf Mal o_O.
Meiner Ansicht ist das nicht der wahre Grund (Einzelfälle vermutlich schon aber meine Vermutung ist, dass dieser Grund so häufig verwendet wird, weil er die erste Auswahlmöglichkeit (und noch dazu automatisch vorbelegt) ist.
Mir persönlich wäre es lieber ohne Grund, oder mit einer persönlichen Nachricht verabschiedet zu werden.
Kommt dieser Grund bei euch auch am öftesten vor? Oder was sind hier eure Erfahrungen?

Das mit dem "höhere Matchingpunkte" hatte ich allerdings erst einmal und die "Entfernung" kommt auch eher selten. Ansonsten halten sich tatsächlich alle anderen Optionen die Waage.
 
  • Like
Reactions: Bee246

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #28
Aber meine Vermutung ist, dass dieser Grund so häufig verwendet wird, weil er die erste Auswahlmöglichkeit (und noch dazu automatisch vorbelegt) ist).
Das ist so!

Basismitglieder z. B. können keinen Text bei der Verabschiedung direkt schreiben. Die können nur anklicken. Es ist es ihnen allerdings möglich eine "normale" Nachricht zu senden, wenn vorher noch keine Aktivität stattfand.
 
  • Like
Reactions: Bee246

Schokokeks

User
Beiträge
1.080
  • #29
Meiner Erfahrung nach wird dies sehr unterschieldich gehandhabt.
Ich gehe so damit um, dass ich jedem neuen Kontakt erstmal eine Vertrauensvorschuss zukommen lasse und von Ehrlichkeit ausgehe.
So mach ich es auch, auch wenn ich nicht von Ehrlichkeit ausgehe. Aber im Zweifel immer für den Angeklagten! :)
Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass einen oft was stört, wo man jetzt nicht so genau den Finger drauf legen kann, aber es ist da...so wie ein Stein im Schuh. Und dann dauert es manchmal länger bis man das konkret benennen kann, kann auch sein, dass man erst nach 3 - 4 Dates weiß was es ist. Oder auch gar nicht, aber da ist immer noch der Stein im Schuh.
 
  • Like
Reactions: Seelchen

IMHO

User
Beiträge
14.368
  • #30
Ich meine, wenn doch offensichtlich - aus welchen Gründen sei mal hinten angestellt - kein Interesse besteht, warum wird der Kontakt dann nicht beendet?

https://www.youtube.com/watch?v=6b5Eo3vLdQ8
Text:
Ich sag es wie es ist
Unverzerrt aus meiner Sicht
Ohne Dinge schön zu malen
Nenn ich das Kind bei seinem Namen
Bin hart aber gerecht
Servier niemals mundgerecht
Fahr damit meistens schlecht
Doch dafür bin ich echt
Jaja,
es tut mir leid, ich kanns nicht ändern
es ist bestimmt auch nicht die feine Art
Ja klar,
ich könnte lügen wie die Blender
die du aus Egogründen um dich scharrst
Willst du die Wahrheit hör'n? Frag mich
Ob es schön ist oder nicht
Ich sag's dir ins Gesicht
Man sagt wer lügt,
dem glaubt man nicht
doch wehe dem der Wahres spricht
Auch wenn die Pille bitter ist,
wird es Zeit dass du sie frisst
unquote

Einige Menschen glauben, dass ein konkretes "Nein" andere "verprellen" und sie selbst in einem "schlechten Licht" stehen lassen würde. Manche Menschen wollen von möglichst vielen anderen "gemocht werden" und befürchten, durch negative Äußerungen das vermeintlich "positive Bild" von sich zu zerstören.