Beiträge
3
  • #1

Die heimliche Bekannte meines Mannes

Hallo zusammen,

ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem :-(
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.
Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben :)

Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus. :-(

Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.

Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.

Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee ;-))

Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich :))
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …

Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm :-(
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.

Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken :)

1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?

Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.

2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar :-(
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig :-(

Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!

Vielen Dank für euer Feedback!



PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin :-(
 
  • Like
Reactions: fafner

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
510
  • #2
Hallo MartinaSusan,

ob es richtig ist, im Handy des Partners zu lesen, lassen wir mal außen vor. Der Anlass für Sie war Misstrauen gegenüber Ihrem Mann wegen seines veränderten Verhaltens.
Beim Lesen Ihrer hatte ich den Eindruck, dass Sie ziemlich verständnisvoll und nachsichtig sind. Betrachtet man mal die reinen Fakten, trifft sich Ihr Mann heimlich mit einer anderen Frau, sagt Ihnen die Unwahrheit, macht Sie/ihre Ehe schlecht und ist aber nicht gewillt, mit Ihnen darüber zu sprechen. Das ist verletzend und respektlos Ihnen gegenüber.
Natürlich läuft es in einer langjährigen Beziehung nicht immer rund und oft bleiben wichtige Dinge auch auf der Strecke. Das ist aber kein Freibrief dafür, den anderen schlecht und abwertend zu behandeln. Das sollten Sie Ihrem Mann auch deutlich klarmachen.

Eine Situation, wie Sie sie gerade erleben, kann ein Warnschuss sein und eine langjährige Beziehung sogar retten. Letztlich zeigt sich, dass etwas nicht stimmt, dass wahrscheinlich beide Partner bestimmte Dinge in der Ehe vermissen. Es kann eine wirkliche Chance sein, die Beziehung zu hinterfragen und auf ein neues Level zu heben. Aber – und das ist wichtig – Voraussetzung dafür ist, dass beide es wollen und v.a. auch beide bereit sind, offen miteinander zu sprechen.
Aus meiner Sicht sollten Sie dies Ihrem Mann mitteilen. Wenn er nach wie vor nicht dazu bereit ist, mit Ihnen zu sprechen, sollten Sie entsprechende Konsequenzen ziehen.

Herzliche Grüße aus Hamburg,
Markus Ernst
 
  • Like
Reactions: Fraunette, pleasure, Deleted member 26452 und 3 Andere

Syni

User
Beiträge
6.629
  • #3
Weil er bereits das Vertrauen in dich verloren hat und eine negative Meinung von dir hat, wie du es ihm erneut wieder bewiesen hast.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar :-(
Dann erlebt er das (zumindest in Nuancen) auch so.


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin :-(
Dann geh' mal in dich und frage dich, wie er darauf kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Femail-Me

User
Beiträge
1.423
  • #4
Das habe ich auch so ähnlich erlebt.... ganz klare Anzeichen dafür, dass er bereits fremd geht oder auf dem Weg ist. Und gelogen wird in solchen Phasen, dass sich die Balken biegen.

Klassische Midlife Crisis, Hormonwirrwarr .... da setzt so mancher Mann alles auf eine Karte.

Kann zu einem Neubeginn führen, wenn beide es wollen, aber meistens will einer nicht und dann ist es an Dir zu entscheiden, bleibst Du und leidest oder trennt Du Dich, trauert, grenzt Dich ab und baust Dir ein neues Leben auf.

Wünsche Dir viel Stärke für die nächste Zeit.
 
  • Like
Reactions: Gamsy, Megara and (deleted member)

Megara

User
Beiträge
13.011
  • #6
Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
In langjährigen Ehen kann es zu einer/dieser Schieflage kommen.
Für den einen ist es nur eines der "Auf und Abs" der andere sieht unter Umständen bereits das Ende der Fahnenstange gekommen.
Nach deinen Schilderungen würde ich vermuten, dass es bei euch 5 vor 12 ( mal mindestens ) ist.Ob da noch etwas zu retten ist ( dein Mann will ja auch nicht mehr kommunizieren ) würde ich unter fachmännischer Anleitung ( Ehetherapie ) versuchen zu klären.Wenn er das überhaupt noch mit macht.
Auch hier macht es keinen Sinn die Schuldfrage zu stellen, insbesondere nicht von Laien, die noch keine langjährige Eheerfahrung haben.
Lehnt er das ab, sehe ich schwarz für eine gemeinsame Zukunft.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me and fraumoh

Pit Brett

User
Beiträge
3.221
  • #7
Ich sehe auch schwarz. Das liest sich, als sei er Dir schon lange «abhandengekommen» (ein besserer Ausdruck fällt mir nicht ein). Du hast es nicht gemerkt, und er sagt sich womöglich schon lange, dass er alleine auch nicht alleiner wäre. Deshalb ist es ihm momentan ziemlich wurst, wie es mit Euch weitergeht. Er bestreitet trotzdem, weil er für eine Trennung zu bequem ist.

Hole Rat ein, wie Du ihn dazu bringen kannst, darüber zu sprechen, ob sich die Mühe der Reparatur lohnt oder nicht.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Maron, fraumoh und ein anderer User

Apollonia

User
Beiträge
11
  • #9
 

Coulomb30

User
Beiträge
1
  • #10
All diese ausschweifenden Antworten, die Wahrheit kennst du ohnehin schon: er hat sich verliebt. Wenn du schon bei einem Kaffee so eifersüchtig wurdest, (und das ist keine Kritik, das wäre ich auch!) dann ist das schlimm. Ich hatte eine ähnliche Situation, meine (jetzt Frau) Freundin wollte zum Kaffee mit nem Typen, aber ich hab das gespürt und sie bevor sie losging drauf angesprochen. Dann haben wir beschlossen Kinder zu kriegen und sind jetzt glücklich verheiratet mit zwei Kindern.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
3
  • #11
Ich bin nicht eifersüchtig, dass er mit ihr einen Kaffee getrunken hat ...
Wenn ich sie kennen würde, wäre das kein Problem!
Aber diese Heimlichkeiten machen mich wahnsinnig!
 
Beiträge
3
  • #12
Und nun zum aktuellen Stand:
Wir haben letztes WE geredet.
Wir haben beide viel falsch gemacht, vieles schleifen lassen. Er weiß nicht, ob noch Liebe da ist, aber "eine Chance" gibt es immer. Seine Aussage.
Er erzählt mir inzwischen zumindest, wenn er sie getroffen hat (was mindestens einmal die Woche ist). Wenn er WhatsApp aufmacht, ist sie immer ganz oben. Was das bedeutet, weiß jeder ... :-(

Das Gespräch über gemeinsame Ziele, Vorstellungen usw. haben wir verschoben, da er jetzt 2 Wochen auf Dienstreise ist....
Er hat sie, bevor er gefahren ist, nochmal gesehen ... Er hat es mir erzählt, das ist toll. Aber treffe ich die besten Freunde nochmal, bevor ich 14 Tage weg bin?
Nein. Aber bei ihr war es anscheinend wichtig :-(

Ich hänge grad ziemlich in den Seilen ...
Mache mir Gedanken, was in der Zeit ist, ob er mit ihr (mehr) telefoniert, schreibt etc.

Meine Gedanken drehen sich - leider - ständig um ihn. Ich weiß, ich sollte es nicht. Ich sollte mich um mich sorgen, mich mehr um meine Bedürfnisse kümmern ...
Aber ich kann leider dieses Gedankenkarussell nicht ausstellen!
Wir haben gerade 5 Minuten telefoniert. Er hat mit einer komischen Begründung aufgelegt. Die nächsten Gedanken von mir: Telefoniert er jetzt eine Stunde mit ihr?

Wir haben den "Neuanfang" beschlossen. Aber leider verhält er sich nicht so :-(
Gemeinsame Ziele, Vorstellungen wurden "vertagt".
Wiedermal in der Schwebe.

Danke für euer Ohr und eure Ratschläge!
 
  • Like
Reactions: Megara

Wischfee

User
Beiträge
56
  • #13
Als unsere Beziehung nach 10 Jahren an einem Tiefpunkt angelangt war und mich nur noch als eine Art Möbelstück wahrgenommen fühlte, bin ich ausgezogen. Eine räumliche Trennung, bevor alles Porzellan zerschlagen war. Das hat uns beiden gutgetan, ein Jahr später haben wir geheiratet. Bis er im vergangenen Jahr diesen Planeten für immer verlassen hat. Mein Rat; gönnt euch eine Auszeit, bevor es zu spät ist, gebt euch die Chance, jeder für sich mit sich ins Reine zu kommen.
 
  • Like
Reactions: Maron

Megara

User
Beiträge
13.011
  • #14
So kann es keinen Neuanfang geben.
Pass auf dich auf.🌻
 

evelyn_75

User
Beiträge
1.697
  • #15
Wenn ich etwas vorschlagen darf, ich glaube, so wie oben schon erwähnt, ihr braucht professionelle Hilfe bzw. Moderation wenn Du das noch retten willst oder bevor etwas schmerzhaftes passiert.
Es ist aufgrund Deiner Beschreibungen sehr schwer für mich etwas zu raten.
Also wenn meine beste Freundin die Eheprobleme deines Mannes hätte, würde ich sie auch vor der Dienstreise treffen wollen. Vor allem jetzt in dieser Zeit, wo man ja nicht mal abends etwas trinken gehen kann. Es kann harmlos sein. Er sucht einfach nur Nähe.

Frage ihn doch, ob er Interesse an einer Eheberatung hätte. So findest Du unter Umständen, sehr schnell heraus, ob er noch Hoffnung hat und ob sich Dein Einsatz noch lohnt. Und vielleicht auch, ob Du ihn überhaupt noch möchtest.
Vielleicht tut es Dir gut, aus der defensiven Ecke raus zu kommen und mal zu überlegen, ob er überhaupt noch der richtige Mann für Dich ist.

Ich wünsche Dir viel Kraft!
 
  • Like
Reactions: Megara

Megara

User
Beiträge
13.011
  • #16
Ich fürchte bei einer Eheberatung würde der Mann der TE eventuell nicht wahrheitsgemäß agieren.
Aber eine gute Idee es damit zu versuchen.
 

Maron

User
Beiträge
17.228
  • #17
Meine Gedanken drehen sich - leider - ständig um ihn. Ich weiß, ich sollte es nicht. Ich sollte mich um mich sorgen, mich mehr um meine Bedürfnisse kümmern ...
Aber ich kann leider dieses Gedankenkarussell nicht ausstellen!

na klar, es ist eine offene Baustelle, ohne noch einen Überblick über die Misere erhalten zu können
Gute Freunde sind wichtig, mal weg von zu Hause, auswärts schlafen (bei Familienangehörigen oder Freunden), ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Supernova

User
Beiträge
11
  • #18
Der Klassiker. Nö, dein Bauchgefühl hatte Recht und hat gemacht, dass du dein Handy untersuchst. Hätte ich auch getan. Das schlimmste ist, er hat sich schlecht gemacht. Nur...ich hätte die Konsequenzen gezogen, nämlich Trennung.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #19
Du muss Dir klarmachen, was Du möchtest. Im Moment läuft es für ihn doch super. Er hat eine Affäre (ich denke nicht, dass er nur Kaffee mit der anderen Frau trinkt) und weil's so bequem ist, hat er dich und kann sich darauf verlassen, dass du auch weiterhin für ihn da bist.

Er pickt sich die Rosinen raus und dir geht's beschissen.
Was möchtest Du? Wenn er sein Verhalten nicht ändert, was passiert dann mit Dir? Möchtest Du weiter in dieser Situation verweilen, weil er sich ja eventuell doch noch ändert? Nimmst du es ernsthaft hin, dass er so schlecht von Dir redet? Wo bleibst Du in dem ganzen Spiel?

Es ist immer leicht, von außen zu sagen: trenn dich von ihm. Ich weiß, dass das ein riesengroßer Schritt ist, den man nicht leichtfertig geht und ich kann Dir auch nicht sagen, was du machen sollst.
Ich weiß nur aus eigener Erfahrung, dass der Schritt erst einmal sehr schmerzhaft ist. Aber lieber einmal heftig leiden und darüber hinwegkommen, als in diesem schlimmen Zustand verweilen und darauf hoffen, dass es besser wird. Und so, wie sich dein Mann verhält, ist er schon lange raus aus Eurer Beziehung.

Ich wünsche Dir viel Kraft.
 
  • Like
Reactions: Gamsy

lila_lila

User
Beiträge
415
  • #20
Eine Eheberatung bringt nur dann was, wenn beide bereit sind alles zu geben und das unbedingt wollen, wird einer hingeschleift oder geht aus Kopfgründen hin, ist es komplett sinnfrei.

Ratschläge? Was er bei ihr hat und bei dir nicht mehr ist: Leichtigkeit.
Da ist alles positiv, frisch, leicht, neu, interessant und vor allem leicht. Kein Misstrauen, kein Nörgeln, keine bedeutungsvollen Blicke voller unausgeprochender Vorwürfe, kein schweres Gepäck.

Wenn du die Beziehung retten willst muss du genau da wieder hin - eine Art re-attraktivieren für euch beide. Ein Verlieb-dich-neu-in-deine-Frau Szenario. Nur posittives und leichtes, mit einer Prise Sexappeal und auf keinen Fall Jogginghosen - always be f***able. Er muss dich wollen, mit verpflichtet fühlen wird das nix, egal ob ihr schon sieben Kinder und drei Hunde habt.

Ich denke auch nicht, dass es eine gute idee ist, sie kennenlernen zu wollen oder bescheid zu wissen, dass sie sich treffen. Du bist nicht seine "Mutti". Und wenn ich einem Kerl erzähle, dass ich mich mit einem Treffe den ich (ob nun komplett bewusst oder unbewusst) anziehen finde, dann landet der Kerl dem ich das erzähle unweigerlich in der "friend-zone". Da willst du nicht hin. Also lass es.
 
Zuletzt bearbeitet: