Beiträge
15.212
Likes
7.644
  • #31
Ich esse schon seit zig Jahren nur zweimal am Tag. 12+ Stunden zwischen der Mahlzeit. Zwischendurch viel Flüssigkeit ... den Magen klein halten, dann ist das Sättigungsgefühl minimal. Kohlenhydrate sind nicht der Killer. Der Killer ist mehr aufzunehmen, als zu verbrauchen ... ;)
Wow.:)

Nicht vergessen, jeder Stoffwechsel ist anders. Es gibt Menschen, die brauchen Kohlenhydrate um ihr Gewicht zu halten, oder ggf. abzunehmen. Dann gibt es wieder Menschen, die brauchen nur an einem Brötchen vorbei zu gehen und nehmen schon zu.
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #32
Wow.:)

Nicht vergessen, jeder Stoffwechsel ist anders. Es gibt Menschen, die brauchen Kohlenhydrate um ihr Gewicht zu halten, oder ggf. abzunehmen. Dann gibt es wieder Menschen, die brauchen nur an einem Brötchen vorbei zu gehen und nehmen schon zu.
Kohlenhydrate sind immens wichtig! Leider werden alle von der LowCarb-Fraktion auf eine Stufe gestellt. Die Kohlenhydrate, die abrupt den Blutzuckerspiegel hochtreiben sind gefährlich. Kohlenhydrate stimmulieren Dein Gehirn ... Wenn Dein Blutzuckerspiegel Achterbahn fährt, passiert genau Dein beschriebener Fall ... :)
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #33
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #35
Bei mir steuern andere Dinge diesen Wert. Zum Beispiel gutes Eis
Eiswürfel? Ohne Kohlenhydrate, vegan, fett-, gluten- und laktosefrei... ;)

@Menno Ich hab auch seit Jahren eine 2-Mahlzeiten-pro-Tag-Strategie und nahm damit ab und halte mein Gewicht. Ich esse aber immer noch recht ordentliche Portionen. Eine Kollegin zB isst ständig über den ganzen Tag und hält damit ihr Gewicht.
Ohne Kohlenhydrate hab ich auch mal versucht, aber da ist mein Gehirn gar nicht in Schwung gekommen. Seither esse ich jeden Morgen frischen Obstsalat.
 
Beiträge
2.291
Likes
766
  • #36
Seither esse ich jeden Morgen frischen Obstsalat.
@WolkeVier: Und das ist dann eine der beiden Malzeiten, die Du zu Dir nimmst?

Angeblich nimmt man 200Kcal weniger zu sich pro Mahlzeit, wenn man täglich einen Apfel isst. " Der Apfelsättigt" Das wären 6000Kcal pro Monat.
Um 1 Kg abzunehmen, muss man 7000 Kilokalorien einsparen.
Das liest sich übersichtlich. Bei zwei Äpfeln pro Tag könnte man dann schon 12000
Kilokalorien einsparen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #37
Beiträge
1.473
Likes
981
  • #39
Ich gehe praktisch ständig an Brötchen vorbei, und hab noch nix zugenommen. o_O
 
Beiträge
1.060
Likes
1.196
  • #41
Großes Glück und großes Unglück haben bei mir immer den selben Effekt, ich kann nichts essen. Die Pfunde purzeln bei mir immer automatisch wenn ich verliebt bin oder bei Trennung.
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #43
Ohne Kohlenhydrate hab ich auch mal versucht, aber da ist mein Gehirn gar nicht in Schwung gekommen. Seither esse ich jeden Morgen frischen Obstsalat.
Wie meine Oma schon sagte: "Jedes Pfündchen geht durchs Mündchen" Kohlenhydrate sind wichtig. Wie immer gibt es gute und böse. Diejenigen, die schnell ins Blut gehen sind die schlimmen. Die soll man vermeiden ...:)
 
D

Dr. Bean

  • #44
Wie meine Oma schon sagte: "Jedes Pfündchen geht durchs Mündchen" Kohlenhydrate sind wichtig. Wie immer gibt es gute und böse. Diejenigen, die schnell ins Blut gehen sind die schlimmen. Die soll man vermeiden ...:)
Du nimmst ne schöne Rinderbrust. Dann machst du dir nen Rub. Paprika, Salz, Kümmel, Basilikum, Liebstöckel, Habanero und getrocknete Zitrone. Reibst die Brust ein und lässt sie im Smoker für 24 h. Die ersten 10 h mit nem Stück feuchten Kirschholz auf der Kohle.

Dann kaufst du die Beignets, franz. Baguette und bestreichst die Oberseite mit nem Pfeffer-Senf-Mango Dip. Ein herzhafter Strich alles voll. Dann schneidest ne dünne Scheibe von deinem Brisket ab, legst ne Scheibe Cheddar drauf, ne schöne gelängte eingelegte Gurkenscheibe und eine 4 geschnitte Chillis. Dann bestreichst du den Croque Monsieur oben und unten mit Butter und lässt das Beignet schön braun werden.

https://www.youtube.com/watch?v=fpkGQUqnotg
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #45
Unter Kohlenhydraten verstehe ich Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Mais-Waffeln.
Kohlenhydrate sind schlichtweg Zuckermoleküle in verschiedener Strukturform. ;)

Vorsicht, Heißhungerattacke!
Kohlenhydrate sind nämlich aus Zuckerketten aufgebaut. Je länger die sind, desto mehr Zeit braucht der Körper, um sie aufzuspalten. Einfache Kohlenhydrate aus kurzen Molekülketten, wie sie in allem stecken, was Trauben- oder Haushaltszucker enthält, "überfrachten unseren Körper regelrecht mit Zucker", erklärt Stefan Kabisch, der am Deutschen Institut für Ernährungsforschung und der Charité forscht. "Der Zuckerspiegel schießt in die Höhe, sinkt aber ebenso schnell wieder – und wir werden wieder hungrig."

Quelle: https://www.zeit.de/wissen/gesundhe...iaet-low-carb-mythen#info-kohlenhydrate-2-tab

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/energiedichte/